Schlafsack für Schweden (Sommer, Trekking)

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wandereule
    Anfänger im Forum
    • 18.03.2010
    • 44

    • Meine Reisen

    Schlafsack für Schweden (Sommer, Trekking)

    Hallo zusammen,

    ich bin auf diesem Gebiet ein absoluter Neuling, allerdings wollte ich schon immer eine richtige Mehrtageswandertour machen und so geht es in diesem Sommer an den Ostkustleden nach Schweden. Rucksack hab ich nur leider keinen guten Schlafsack (ich hab so einen blauen vom Aldi, naja Kunstfaser und für Turnfeste und kleinere Zeltaktionen hat er bis jetzt auch gereicht)

    Leider bin ich mit meiner Google- und Einlesphase nicht wirklich weit gekommen, es gibt unglaublich viele Meinungen. Zuerst war ich überzeugt von MERU Kolibri Down, mittlerweile glaub ich aber, dass ich zusehr friere.

    Am Wochenende machen wir einen Ausflug zu Globetrotter nach Köln, wäre also schön, wenn ich vorher noch ein paar Vorschläge und Tipps bekäme. Danke auf jeden Fall schonmal jedem der sich die Mühe macht.

    Hier hab ich mal die Liste ausgefüllt:


    1. Wie groß bist Du?
    - 1,70 m

    2. Was wiegst Du? Anders gefragt: Körperstatur a) dürr, b) schlank, c) "normal", d) kräftig oder e) vollschlank?
    - c/d (etwa 70 kg), kräftig um die Hüfte

    3. Persönliches Kälteempfinden im Vergleich zu anderen: a) Ich friere relativ schnell, b) "normal", c) Mir ist meist eher zu warm als zu kalt.
    - a

    4. a) Bauch-, b) Rücken- oder c) Seitenschläfer
    - b und c

    5. Hast Du aus eigener Erfahrung einen a) eher ruhigen oder b) eher unruhigen Schlaf?
    - b ich strample viel

    6. Bevorzugst Du einen a) eng oder b) geräumig geschnittenen Schlafsack?
    - ich will nicht frieren, der Rest ist mir egal

    7. Reißverschluss lieber a) links oder b) rechts?
    - ich bin Rechtshänder und ich glaube mein RV ist im Moment links, aber letztendlich ist es doch nur Gewöhnungssache

    8. Welche Schlafunterlage benutzt Du i.d.R.?
    - Isomatte, Feldbett, Luftmatraze kommt drauf an, wo ich gerade was mache...

    9. Wo/Wobei (in welcher Region, Höhe, Aktivität... bitte möglichst präzise) soll der Schlafsack zum Einsatz kommen?
    - Trekking, mittlere Höhe, jetzt erstmal in Schweden

    10. Wann (Jahreszeit, besser: genaue Monatsangaben "von... bis...") soll der Schlafsack überwiegend zum Einsatz kommen?
    - Frühjahr bis Herbst

    11. Mit welchen Temperaturen rechnest Du?
    - Keine Ahnung so ab Null grad aufwärts?

    12. Soll der Schlafsack a) generell nur im Zelt, b) auch mal unterm Tarp oder c) auch mal beim Biwak eingesetzt werden?
    - Jetzt erstmal in diesen Wetterschutzhütten und Zelt , dann mal sehen

    14. Mit wie vielen Personen wirst Du voraussichtlich in der Regel im Zelt übernachten? Andres gefragt: Überwiegend Solotouren oder Mehrpersonen-Touren?
    - Touren immer zu zweit

    15. Wie lange werden Deine Touren durchschnittlich/maximal voraussichtlich sein?
    - durchschnittlich 7-10 Tage

    16. Hast Du einen (wasserdichten und ev. "atmungsaktiven") Biwaksack?
    - Nein

    17. Wenn der Schlafsack im Rucksack transportiert werden soll: Welchen Rucksack hast Du? Volumen?
    - Deuter ACT Pro 55+15 SL

    18. Gibt es ein Gewichtslimit? Wenn ja: Was sollte der Schlafsack wiegen?
    - Nicht allzuschwer

    19. Packvolumen?
    - so zwischen 5 und 10 l (ich weiß nicht, er sollte ins Schlafsackfach passen)

    20. Wie viel Geld bist Du bereit auszugeben?
    - Ich bin Student und kann mir nicht mehr wie 200 € leisten

    21. Käme für Dich ein osteuropäisches Modell (aus Polen oder Tschechien) in Frage?
    - Klar, wenn die Qualität in Ordnung ist.

    22. Hast Du Dich bereits näher mit dem Ausrüstungsgegenstand "Schlafsack" auseinandergesetzt oder Dich beraten lassen? Wenn ja: Wie/Wo?
    - Forum hier, Google und nächstes WE dann Globi

    23. Soll der Schlafsack eine Anschaffung für eine einmalige große Tour sein, oder beabsichtigst Du ihn über die nächsten Jahre regelmäßig zu verwenden?
    - Der Schlafsack sollte die nächsten fünf Jahr mit kleineren Touren und vllt noch 3-4 größere Touren durchhalten. Hoffentlich hab ich bis dahin einen Job, damit ich mir was teureres leisten kann

    Ich hoffe, es kann mir jemand helfen

  • Chiloe
    Fuchs
    • 19.07.2009
    • 1411

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Schlafsack für Schweden (Sommer, Trekking)

    Mit 200€ solltest Du schon was Anständiges bekommen. Ich rate zu:
    -Daune, rentiert sich bei häufiger Benutzung sehr schnell, hat das bessere Schlafklima und ist leichter und platzsparender im Vgl. zur Kunstfaser.
    -Komfortwert sollte schon bei mind. -5°C liegen. Wenn Du sehr leicht frierst und auch mal im Frühling/Herbst nach Schweden willst, solltest Du lieber etwas Reserve haben. Wenn's zu warm wird, kannst Du immer noch den RV aufmachen aber wenn Du erstmal frierst, hast Du meistens verloren. Der "Kolibri Down" reicht jedenfalls nicht!
    -Bei der Passform stellt sich die Frage, ob Du eher eng geschnittene Säcke unangenehm findest, grad weil Du Dich nachts gerne bewegst und um die Hüfte eher "kräftiger" gebaut bist. Wenn nicht, dann ruhig zu einem engen Schnitt greifen, der hält besser/schneller warm und die Auswahl ist auch größer.
    -Bei Globetrotter gibt es im Daunen-Bereich leider nur eine begrenzte Markenauswahl. Gerade Marken, die sich durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen (Cumulus, WU u.a.) wirst Du da eher nicht finden. Dafür ist bei Globetrotter das Service-rundum-sorglos-Paket im Kaufpreis inbegriffen, einen Cumulus müsstest Du Dir selbst aus Polen organisieren, wobei man auch da überwiegend positive Erfahrungsberichte liest.

    Hoffe, ich konnte Dir schonmal ein wenig weiterhelfen. Probier einfach verschiedene Säcke aus (auch mal nen WM Apache) und achte auf die Unterschiede (Reißverschluss, Wärmekragen, Loft, Klima, Packmaß usw.).
    Eine Bestellung in Osteuropa solltest Du aber auf jeden Fall in Erwägung ziehen...
    ausrüstungsverliebter Schönwetter- & Gelegenheitstrekker

    Kommentar


    • Aelfstan
      Fuchs
      • 05.06.2006
      • 1287

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Schlafsack für Schweden (Sommer, Trekking)

      Irgendjemand hat hier im Forum mal sehr passend festgestellt, daß man bei Schlafsäcken von den drei Dingen günstiger Preis, geringes Gewicht und hoher Wärmeleistung in jedem Fall nur zwei bekommen kann.
      Wenn du mit 500g Mehrgewicht leben kannst, bekommst du Schlafsäcke mit der gleichen Wärmeleistung für einen Bruchteil des Preises (so 30 € vs. 150 €). Die superteuren Schlafsäcke können eigentlich kaum irgendwas besser im Vergleich zu den billigen, als eben ein paar Gramm leichter zu sein, das solltest du beim Kauf im Hinterkopf behalten
      Grundsätzlich ist Daune die bessere Wahl, da langlebiger, leichter und mit besserem Schlafklima, aber auch teurer. Selbst an einem billigen Daunensack um die 100 € hast du wahrscheinlich jahrelange Freude.
      Ein Komfortwert von 0 Grad sollte für deine Zwecke ausreichen, solange du nicht im Frühjahr oder Herbst nach Nordskandinavien oder in sehr große Höhen möchtest.
      Jedermannsrecht in ganz Europa!

      Kommentar


      • Wandereule
        Anfänger im Forum
        • 18.03.2010
        • 44

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Schlafsack für Schweden (Sommer, Trekking)

        Hallo erstmal euch beiden,

        ja, dass mit den nur 3 aus 2 Dingen hab ich gemerkt :-(...

        Ich werde mir jetzt mal Samstag abwarten und hab mir schonmal die CumulusHP angeschaut.

        Vielen Dank euch beiden für die schnelle Antworten...

        Alles Liebe

        Kommentar


        • Wandereule
          Anfänger im Forum
          • 18.03.2010
          • 44

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Schlafsack für Schweden (Sommer, Trekking)

          Huhu,

          ich hab mich heute kurzfristig im Outlett in Bonn für den Mountain Equipment Dreamcatcher 750 women entschieden. Ich lag bequem und ja, mir war warm. Bin gespannt, wie es in Schweden und im Spätjahr in Süddeutschland wird

          Der Preis hat für sich gesprochen: 189,99 €

          Danke nochmals auch für die PNs...

          Alles Liebe

          Kommentar

          Lädt...
          X