Isomatte oder aufblasbare Isomatte?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • carsten140771
    Anfänger im Forum
    • 18.07.2020
    • 45

    • Meine Reisen

    #41
    AW: Isomatte oder aufblasbare Isomatte?

    Hallo!

    Ich schlafe bisher mit meiner TaR XTherm in einem Zelt. Somit sollte sie vor Beschädigung schon weitgehend geschützt sein.
    Selbstaufblasende Matten halte ich für Käse. Schwer und nicht wirklich bequem.

    Eine Idee von mir wäre die dünne EVA-Matte von Exped (4 mm). Sie verhindert schon mal, dass die eigentliche Isomatte im Zelt herumrutscht. Doppelt genommen (dann 50 x 200 cm groß) würde sie vermutlich noch als Notbehelf reichen. Aufgeklappt kann sie als Zeltboden oder auch als Zeltunterlage dienen. So weit ich mich erinnere, gibt es die Matte auch mit Nylon kaschiert.
    Also: Dünne EVA-Matte, bei Ausfall der aufblasbaren "Komfort-Matte" doppelt nehmen und die Nacht halt durchstehen. Die würde ich dann erst mal mit einer günstigeren, aufblasbaren Matte kombinieren. Aus dem Bauch heraus so mit 3 - 4 cm Dicke.

    http://www.exped.com/switzerland/de/...blemat-evazote

    http://www.exped.com/germany/de/node/13725

    Kommentar

    Lädt...
    X