Nachfolger für Lamina 20?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • steliflo
    Erfahren
    • 28.10.2013
    • 386

    • Meine Reisen

    Nachfolger für Lamina 20?

    Hallo liebes Forum,

    vor 7 Jahren haben wir uns auf Empfehlung von euch zwei Lamina 20 Schlafsäcke zugelegt und waren damit rundum zufrieden. Leider hat sich aber im Laufe des letzten Jahres gezeigt, dass sie inzwischen deutlich an Wärmekapazität und Bauschigkeit eingebüßt haben. Gelagert waren sie eigentlich immer in den großen Bauschsäcken, also nicht komprimiert.

    Nun meine Frage: kann man hier mit Waschen noch etwas retten oder muss ich mich wohl oder übel nach neuen Schlafsäcken umschauen?

    Falls es zu einer Neuanschaffung kommt: Wir waren mit den Schlafsäcken wirklich sehr zufrieden. Der Temperaturbereich war optimal, der Schnitt hat gut gepasst, der Wärmekragen auch, das kleine Fach auf Höhe der Brust war sehr praktisch, der Stoff angenehm usw.. Einzig bei Gewicht und Packmaß gäbe es noch Verbesserungspotential. Wir hatten damals ein eher straffes Studentenbudget, das ist inzwischen deutlich besser geworden. Was wäre eure Empfehlung für einen Nachfolger? Es gibt aktuell so viele Angebote, da würde ich gerne schauen, ob man da nicht eines nutzen kann.

    1. Bei welchen Temperaturen soll der Sack eingesetzt werden?

    so wie den alten. Der hat laut Datenblatt: Komfortbereich -2°C, Limit -7°C, Extrem - 26°C

    2. Wie groß bist du? Gewicht ? Geschlecht ? Statur?
    (eher schmal, normal, kräftig, ...)


    zweimal weiblich, beide mittelgroß und mittelschwer

    3. Wie ist dein persönliches Kälteempfinden?


    die Gattin ist eher verfroren. Also lieber zu warm als zu kalt, ich mach den Schlafsack einfach auf

    4. Hättest du gern einen breiteren Schlafsack? (Körperbau / unruhiger Schläfer / Seitenschläfer)

    Schnitt wie Lamina 20

    5. Wieviel Geld willst du ausgeben?


    Puh schwere Frage. Kommt drauf an. Ich strebe ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis an. Der Lamina 20 hat da die Latte natürlich hochgelegt. Damals im Angebot für ca 100€ bekommen. Ich würde sagen um die 200€ maximal

    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Schlafsacks (wichtig: Jahreszeit, Witterung, Land, Einsatzdauer)

    3 Jahreszeiten, Nordschweden, wandern

    7. Wo liegen Deine Prioritäten? (Gewicht/ Preis/ Komfort/ ...)


    Einen guten, vernünftigen Nachfolger für den Lamina finden mit dem ich ähnlich zufrieden bin


    Ich bin sehr gespannt auf euren Input!

    Liebe Grüße,

    steliflo

  • 0lsenbande
    Erfahren
    • 17.02.2012
    • 403

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Nachfolger für Lamina 20?

    generell, MH schlafsäcke mit thermal Q gibts ja immer noch, mehr oder weniger genauso wie den lamina20.
    der equivalente nachfolger wäre wohl der Lamina 15F/-9C denk ich und mit 135euro auch nicht grade teuer.
    -4/-9/-27C, thermalQ, 1400g regular. ob und wer in dem ding freiwillig bei -10 grenztemp schläft, sei mal dahin gestellt, ich selbst hatte mal einen der ersten ultralaminas, den 15, und naja ich hab mir regelmässig unter 0 den arsch abgefroren. ich halte die angaben von MH für deren laminas für bogus.
    es macht auch einfach keinen sinn, der ultralamina der nur nen shortzipper hatte, und 1000g fillweight bei 1300g gesamtgewicht hatte, hatte nen rating vom +1/-5... wie bitte GENAU kann der lamina 15F mit 80g mehr gesamtgewicht (das schon quasi der longzipper vs shortzipper auffrisst) 5°C tiefer gehen... obwohl noch die vergrösserte kältebrücke am zipper dazu kommt. macht absolut keinen sinn.



    das der schlafsack nach 7 jahren seine isolation verliert halte ich für absolut normal, da hilft mmn. auch waschen nicht mehr wirklich.

    Einzig bei Gewicht und Packmaß gäbe es noch Verbesserungspotential.
    bei 200euro budget würde ich aber eher zu einem daunenschlafsack greifen, wenn es keinen wirklich echten grund gibt dafür das es kufa sein muss.

    in dem bereich liegt z.b. der marmot sawtooth (200euro).

    die angabe von -2 komfort halte ich für absolut realistisch mit knapp 600g std entendaune in regular bei 1150g gesamtgewicht. die nautilus kapuze von marmot halte ich zudem persönlich für die bequemste kapuze am gesamten schlafsack-markt.

    das ganze gibts auch noch mal als palisade mit 100g weniger daune drin.

    ich würde vermutlich trotzdem eher zu einem etwas teureren TNF blue kazoo greifen, den gibts inzwischen reduziert für 225, weil ich der meinung bin das er die bessere daune hat, schlafsäche mit mehr als 550g GÄNSEdaune gibts sonst eigentlich gar nicht mehr neu am markt in dem preisbereich (selbst der sehr einfache cumulus MT500 kostet mehr und hat weniger daune drin), zumindest nicht das ich wüsste. hatte ja auch 320 NP.
    komforttemp -4 halte ich für realistisch.

    alternativen wäre der rab ascent 500 (sub 200), den ich wärmetechnisch eher gleich mit dem palisade sehe.
    hier mit dem vorteil das du eine pertex hülle bekommst (was ich persönlich für das beste schlafsackmaterial halte, wenn es kein biwakschlafsack sein soll). bei rab bin ich der meinung nachdem ich über viele jahre rab produkte gesehen habe, das man mit der daune glück haben kann oder auch nicht. ich hab schon günstige rab daunenjacken mit monsterloft gesehen und teure rab daunenprodukte wo ich mich gefragt habe warum die so viel kosten... aber das kann man ja sehr leicht bestellen, auschecken, und bei nicht zusagen zurück senden.
    Zuletzt geändert von 0lsenbande; 10.06.2020, 14:13.

    Kommentar


    • Katsche
      Dauerbesucher
      • 06.10.2016
      • 953

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Nachfolger für Lamina 20?

      Bei KuFa Schlafsäcken (auch Mountain Hardware Equipment) ist das Waschen ausdrücklich empfohlen! Bevor ich was Neues kaufe, würde ich das Experiment einfach mal machen.

      Kommentar

      Lädt...
      X