Wasserfilter: Katadyn Vario vs. MSR Miniworks

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Serienchiller
    Fuchs
    • 03.10.2010
    • 1299

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Wasserfilter: Katadyn Vario vs. MSR Miniworks

    Zitat von trekalex Beitrag anzeigen
    hat man z.B. ein Ersatzventil dabei
    War bei dir ein Ersatzventil im Lieferumfang? Wenn nicht, wo hast du es bekommen?

    Die verbaute Keramikkartusche ist leicht auszubauen und zu reinigen (und auch nicht frostanfällig, im Gegensatz zum Katadyn mit seiner Glasfasermatrix).
    Ich glaube wenn die Keramikkartusche nass ist und dann einfriert, kann sie auch springen. Bin aber bei solchen Temperaturen nicht unterwegs, deswegen kann ich da keine Erfahrungen beisteuern.

    Mein Eindruck sagt jedoch, dass man ihn leider relativ oft abschleifen muss, er setzt also relativ schnell zu. Habe aber keinen Vergleich zur Hand, da es mein erster Filter ist.
    Glaube mir, es ist eine Wohltat im Vergleich zum Katadyn!

    Hängt natürlich auch immer von der Wasserqualität ab, bei einer richtig trüben Brühe muss man öfter schrubben als bei einem klaren Gebirgsbach. Wenn man eine Schüssel o.ä. dabei hat, kann man auch etwas Wasser abschöpfen und dann warten, bis sich die Schwebeteilchen absetzen.

    Kommentar


    • thefly
      Lebt im Forum
      • 20.07.2005
      • 5382

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Wasserfilter: Katadyn Vario vs. MSR Miniworks

      Zitat von Serienchiller Beitrag anzeigen
      Ich glaube wenn die Keramikkartusche nass ist und dann einfriert, kann sie auch springen. Bin aber bei solchen Temperaturen nicht unterwegs, deswegen kann ich da keine Erfahrungen beisteuern.
      Ja, im Handbuch vom Kombi steht "Das Filterelement ... bei Frost auf Risse untersuchen, da sonst unfiltriertes, verkeimtes Wasser den Filter passieren kann"


      Grüße

      Fred

      Kommentar


      • lemon
        Fuchs
        • 28.01.2012
        • 1937

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Wasserfilter: Katadyn Vario vs. MSR Miniworks

        Ich weiss nicht, ob ein Metallschwamm so ne gute Idee ist, denn ich würde mal annehmen, dass man bei jedem "Wischvorgang" gleich mehr von der Kerze abträgt und so den Verschleiss der Filterkerze drastisch erhöht.

        Zitat von Serienchiller Beitrag anzeigen
        War bei dir ein Ersatzventil im Lieferumfang? Wenn nicht, wo hast du es bekommen?
        Ich war nicht angesprochen, will aber doch mal nen Hinweis geben:

        (1) Fast alle Ersatzteile für Kocher und Wasserfilter, bekommst du vom Globetrotter Sonderbestellservice, zum UVP des Herstellers (Dauer = 2-3 Wochen). Ein Laden, der mir positiv aufgefallen ist, ist www.amp-versand.de, wo viele Ersatzteile (für z.B. meinen Omnifuel-Kocher) im regulären Onlineshop-Sortiment verfügbar sind (müssen nicht erst bestellt werden!) und im Punkt Service sind die auch deutlich schneller als Globetrotter.

        (2) Brauchst du nur ein einzelnes Ersatzteil, dann schau mal bei Globetrotter im Ladengeschäft vorbei, denn dir haben (wie sicher alle Outdoorgeschäfte) sich größere Sortimentskästen mit Ersatzteilen angelegt. Das ist insofern interessant, da die Servicekits oftmals recht teuer sind und man mitunter nicht mal im Ansatz diese vielen Ersatzteile gebrauchen kann.

        Zitat von Serienchiller Beitrag anzeigen
        Ich glaube wenn die Keramikkartusche nass ist und dann einfriert, kann sie auch springen. Bin aber bei solchen Temperaturen nicht unterwegs, deswegen kann ich da keine Erfahrungen beisteuern.
        Ein wichtiger Punkt ist auch das Gehäusematerial : Im Winter und bei "relativ" niedrigen Temperaturen würde ich Plastik vorziehen, sowie eine Mechanik, die sich auch mit Handschuhen gut bedienen lässt! Wobei ich vermute, dass bei niedrigen Temperaturen im Frostbereich, ein Wasserfilter eigendlich überflüssig wird, da man dann das Wasser schmelzen muss und beim Aufkochen gleich mit entkeimt. Aber warte mal was die Wintererfahrenen User hierzu beizusteuern haben. Ich weiss nur, dass mein Katadyn Pocket (wegen dem Metallgehäuse) bereits bei niedrigen Temperaturen im 1-stelligen Bereich, nicht mehr sehr angenehm zu handeln ist.

        Kommentar


        • Alex79
          Dauerbesucher
          • 05.06.2007
          • 740

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Wasserfilter: Katadyn Vario vs. MSR Miniworks

          Zitat von lemon Beitrag anzeigen
          Ich weiss nicht, ob ein Metallschwamm so ne gute Idee ist, denn ich würde mal annehmen, dass man bei jedem "Wischvorgang" gleich mehr von der Kerze abträgt und so den Verschleiss der Filterkerze drastisch erhöht.
          Du sollst den Keramikaufsatz damit ja nicht abfeilen. Nur ein paar Mal drüberschrubben. Ich mache das jetzt seit mindestens 5 Touren und der Keramikaufsatz ist immer noch so "dick" wie vorher. Funktioniert echt hervorragend.

          Kommentar


          • Polte
            Fuchs
            • 23.04.2012
            • 1522

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Wasserfilter: Katadyn Vario vs. MSR Miniworks

            Hallo,

            ich hole den Thread mal wieder hoch da mir doch eine Frage auf den Fingern brennt. Und nach mehreren Threadlesungen zum Miniworks, habe ich die Antwort noch nicht finden können.
            Der WasserAUSlass ist ja so konzipiert, dass man den Filter auf einen MSR Wassersack oder eine Nagele schrauben kann. Nun würde ich gerne wissen ob an diesem Auslass auch die Möglichkeit gegeben ist, einen einfach Schlauch anzuschliessen um eine PET Flasche auffüllen zu können? Und wenn ja, ob der Schlauch auch fest an dem Auslass sitzt?

            Danke

            Kommentar


            • cliffhanger
              Gesperrt
              Gerne im Forum
              • 01.04.2014
              • 75

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Wasserfilter: Katadyn Vario vs. MSR Miniworks

              Der graue Schlauch vom Sawyer Mini passt und hält auch fest auf dem unteren Nippel des Miniworks.

              hang on

              cliffhanger

              Kommentar


              • Serienchiller
                Fuchs
                • 03.10.2010
                • 1299

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Wasserfilter: Katadyn Vario vs. MSR Miniworks

                Es gibt am Auslass einen kleinen Nippel, an dem man einen Schlauch befestigen kann. Ich habe im Baumarkt einen passenden Schlauch gefunden und der hält auch gut. Ist bei mir noch nie unbeabsichtigt abgefallen.

                Kommentar


                • Polte
                  Fuchs
                  • 23.04.2012
                  • 1522

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Wasserfilter: Katadyn Vario vs. MSR Miniworks

                  Mercí

                  Kommentar


                  • Reiselust
                    Anfänger im Forum
                    • 29.10.2013
                    • 11

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Wasserfilter: Katadyn Vario vs. MSR Miniworks

                    So, endlich war es soweit und ich habe mir den MSR Miniworks zugelegt und auch gleich eine Woche in Schweden getestet. Eins vorweg: Ich bin begeistert!

                    Grundsätzlich war ich unschlüssig, welcher Filter nun der Zweckmäßigere von beiden wäre und hatte daher ja auch diese Forumsdiskussion gestartet, um auch weitere Meinungen und Erfahrungen in die Kaufentscheidung einfließen lassen zu können. Letztendlich hatte ich den Eindruck, dass es eher eine Philosophiefrage war, ob Katadyn oder MSR. Was hat mich also zu dem Kauf des MSR Miniworks bewogen... Hatte hier ja schon meine Vor- und Nachteile einmal gepostet, aber hier nochmal zur Erinnerung:
                    Katadyn:
                    Pro
                    + höhere Leistung,
                    + einzelnd wechselbare Filterelemente.
                    Contra
                    - bei Überdruck spritzt das Wasser aus dem Gehäuse und kann Gefiltertes Wasser wieder kontaminieren.

                    MSR:
                    Pro
                    + Ein Filterelement und somit einfache Handhabung und Reinigung,
                    + Überdruckventil verhindert das Austreten von Wasser aus dem Gehäuse.
                    Contra
                    - geringere Leistung.

                    Am Ende entschied ich mich für den MSR Miniworks, da mir der kompaktere und einfachere Aufbau eher zusagte. Den Nachteil, dass ich das gesamte Filterelement austauschen muss, wenn die Lebensdauer der Aktivkohle "abgelaufen" ist war für mich nicht entscheidend.

                    Jetzt konnte ich ihn auch testen. In Schweden habe ich eine Woche pro Tag ca. 6 Liter Wasser aus einem vergleichsweise algenreichem Gewässer gefiltert und hatte keine Probleme mit verringertem Durchfluss o.ä..

                    Bin somit voll zufrieden und bereue die Kaufentscheidung nicht.
                    Zuletzt geändert von Reiselust; 26.07.2015, 16:07.

                    Kommentar


                    • ntondi
                      Neu im Forum
                      • 12.12.2018
                      • 1

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Wasserfilter: Katadyn Vario vs. MSR Miniworks

                      Hallo,
                      ich bin neu hier, hab mich etwas eingelesen, aber noch keine befriedigende Antwort gefunden.
                      Ich habe in meinen Jahren in Guinea zwei MSR benutzt und verbraucht, da ich jahrelang alles Trinkwasser für zwei bis drei Personen gefiltert habe. Bei meinem ersten ist irgendwann der Hebel abgebrochen, bei dem zweiten nach längerer Nichtbenutzung der Keramikfilter gekracht. Das Gerät selbst ist irgendwie abhanden gekommen. Vor einiger Jahren begann man in Guinea Grundwasserbrunnen zu bohren, die ein SEgen sind, solange das Wasser nur zum Trinken und Kochen verwendet wird, ein Fluch aber, wenn damit Häuser gebaut und Autos gewaschen werden. (Auch DE unterstützt finanziell und logistisch den Bau industrieller Grundwasserbrunnen, die soundsoviele Kubikmeter Wasser pro Minute hochpumpen).
                      Jedenfalls habe ich deshalb jahrlang kein Wasser gepumpt, lebe jetzt aber auf dem Land, weit weg vom nächsten Grundwasserbrunnen, aber in nächster Nähe zu einem Fluß, der allerdings unter einer großen STraße durchfließt und den erste Nachbarn schon zuzumüllen beginnen. Was ist jetzt der beste Filter zur langfristigen Nutzung des Flußwassers?
                      Sehr wichtig ist mir die KohleFunktion, weil in Guinea alle Batterien, alle Chemikalien, Altöl usw. in die Natur entsorgt werden. Kann ich aus normaler Holzkohle selbst einen Kohlefilter bauen? Mich ärgert beim MSR, dass Kohle und Keramik nicht separat ausgewechselt werden können, da die Keramikkerze jahrelang hält, während die Kohle nach spätestens neun Monaten gewechselt werden sollte. Gibt es vielleicht noch einen separaten Kohlefilter, so dass man das Wasser erst durch die Kohle und dann durch die Keramik fließen läßt, so dass der MSR hauptsächlich für die Keramik genutzt wird? Nützen diese konventionellen Tischgeräte mit Kohlefilter wirklich gegen Metall-Nitrat-Medikamenten-Pestizidbelastung oder ist das nur Augenwischerei?
                      BEsten Dank für eure Antworten
                      Ntondi

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X