Der richtige Kocher für Einsteiger

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • lemon
    Fuchs
    • 28.01.2012
    • 1937

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Der richtige Kocher für Einsteiger

    (1) Edelrid-Stechkartuschenadapter (20 €)
    Die 190g Stechkartuschen aus dem Baumarkt haben meist nur Butan oder (selten) einen Propan/Butan-Mix, also nur für Temperaturen über 7 Grad geeignet - unter besagter Temperatur sinkt die Effizienz des auf dem Edelrid-Stechkartuschenadapters aufgeschraubten Kochers um geschätzte -95 %

    (2) Besser sind da die in DE erhältlichen Schraubkartuschen. Die Schraubkartuschen von Primus, wie auch Edelrid (Preistipp - 6,49€ für 450g) haben einen Propan-Butan-Isobutan-Mix und sind (in DE) voll Wintertauglich und in gemäßigten "Höhen" noch nutzbar!

    (3) Da aber bei Aufschraubkocher auch der Schwerpunkt eine Rolle spielt, würde ich hierbei eher die 225g-Kartuschen kaufen, denn die sind nicht wie die 100g-Kartuschen hoffnungslos überteuert!

    (4) Ich habe gelesen, dass Sportsdirect.com gerade wieder die 1€ Portoaktion gestartet hat - d.h. hier sollte man sich mal den Karrimor Alpine Stove anschauen, ein Gaskocher der auch für den Flüssiggasbetrieb geeignet ist!

    (5) G-Works (eBay-user chovin aus Südkorea) vertreibt einen Umfülladapter für Schraubkartuschen für ca. 24 Euro, inkl. Versand. Man kauft sich einfach eine "überteuerte" 100g Stechkartusche und füllt diese dann nach Belieben mit dem "billigeren" Gas aus den 450g-Schraubkartuschen um. Das funktioniert auch mit anderen Gas-Arten, wie z.B. die 227g Kochergaskartuschen (ca. 1 Euro/Stück bei eBay).

    (6) Der südkoreanische eBay-Händler vertreibt auch die Kochergaskartuschen-zu-Schraubkartuschen-Adapter für ca. 5 Euro, macht allerdings nur Sinn, wenn man einen Standkocher benutzt (z.B. Primus Omnifuel, oder Karrimor Alpine Stove).

    (7) Wenn man nicht weiss, wie viel man verbraucht, dann heisst es "TESTEN"! Einfach mal einen Kocher ausleihen und dann eine Woche lang damit kochen und jedesmal die Kartusche "neu" wiegen. Dann auch rumexperimentieren - mit/ohne Windschutz, sowie die "unterschiedlichen" Gerichte und Verbrauchseinstellungen (Volle Power, Sparflamme, etc. durchtesten!).

    (8) Ich verkaufe gerade Trangia-Sets - falls Interesse besteht! Ich schreib das nur, weil ich meine Kocher auf das System umgestellt habe, d.h. im Trangia kann man mit der vom Globetrotter Sonderbestellservice erhältlichen Adapterschale, sowohl den Primus Omnifuel, wie auch den Optimus Nova einbauen, den Karrimor Alpine Stove mit einer Platte als Schalenersatz "fest" verbauen, mit Spirituseinsatz kochen und das Teil als Schutzhelm vor der "besseren" Hälfte benutzen, wenn die mal herausfinden sollte, dass man deren "Schuhgeld" für nen Kocher ausgegeben hat!

    (9) Mein Tipp für einen Newbie wäre der Karrimor Alpine Stove - mit 25 Euro (k.a. ob er jetzt mehr kostet), ist dies ein super Kocher! Und lass die Hände vom "Brennstoff" Esbit - das Zeug ist für die Tonne. Schon mal an einen Hobo-Kocher mit Spiritus-Einsatz gedacht?

    Kommentar


    • lutz-berlin
      Freak

      Liebt das Forum
      • 08.06.2006
      • 11889

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Der richtige Kocher für Einsteiger

      der Karrimor Alpine Stove passt mit einer 230er Kartusche in den 925er Esbit. (790gr)


      Gas gibt es bei Pinguin oder Mc Trek und die kleinen 110er z zt bei Campz.de

      in den 1l Fire Maple Wärmetauscher Topf passt der Kocher nur mit einer 110er Kartusche (578gr)



      p.s. Wer unbedingt mit Stechkartuschen kochen will, sollte sich einen gebrauchten Bleuet 206 besorgen(unkaputtbar)
      der passt dann mit abgeschraubten Brennerkopf uch wieder in den 925er Esbit
      Zuletzt geändert von lutz-berlin; 26.06.2013, 07:38.

      Kommentar


      • Pylyr

        Fuchs
        • 12.08.2007
        • 1575

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Der richtige Kocher für Einsteiger

        Pinguin Gaskartuschen hier.
        Wenn dir etwas gefällt, analysiere es nicht, sondern tanze dazu.
        Tex Rubinowitz

        Kommentar


        • lutz-berlin
          Freak

          Liebt das Forum
          • 08.06.2006
          • 11889

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Der richtige Kocher für Einsteiger

          ne einfache 2p combi
          1.5l fire maple + karrimor alpin + 230er kartusche ( 880gr),
          den kocher muss man zerlegen damit er mit kartusche in den topf passt.
          kostet ca 50 euronen.

          Kommentar


          • dominiksavj
            Fuchs
            • 10.04.2011
            • 2301

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Der richtige Kocher für Einsteiger

            Meines Wissens gibt es momentan, wenn man Versand mit einrechnet keine Schraubkartusche mit 230g unter 4,48€ das Stück.
            230g Kartusche
            Outdoors.de 4,48€ 6Stück/Set inklusive Versand
            Campz.de 4,49€/Stück inklusive Versand
            Mctrek.de 5,08/Stück, bei Abnahme von 5 inklusive Versand
            Denk.com 5€ Stück, bei Abnahme von 5 inklusive Versand

            Edit:
            Outdoorshop.de 4,3€ bei Abnahme von 6Stück inklusive Versand (Ab 12Stück 3,55€)
            Mctrek 4,98€ bei Abnahme von 6Stück
            Zuletzt geändert von dominiksavj; 26.06.2013, 09:00.
            freedom's just another word for nothing left to lose

            Kommentar


            • lutz-berlin
              Freak

              Liebt das Forum
              • 08.06.2006
              • 11889

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Der richtige Kocher für Einsteiger

              Zitat von dominiksavj Beitrag anzeigen
              Meines Wissens gibt es momentan, wenn man Versand mit einrechnet keine Schraubkartusche mit 230g unter 4,48€ das Stück.
              230g Kartusche

              Campz.de 4,49€/Stück inklusive Versand
              optimus 230. : : 4.45 € bei campz.de

              Kommentar


              • dominiksavj
                Fuchs
                • 10.04.2011
                • 2301

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Der richtige Kocher für Einsteiger



                Interessant wäre eher wieviel die Post transportieren darf. Ich hatte mal 2kg Gas im Kopf?
                freedom's just another word for nothing left to lose

                Kommentar


                • lemon
                  Fuchs
                  • 28.01.2012
                  • 1937

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Der richtige Kocher für Einsteiger

                  [QUOTE=dominiksavj
                  Edit:
                  Outdoorshop.de 4,3€ bei Abnahme von 6Stück inklusive Versand (Ab 12Stück 3,55€)k[/QUOTE]

                  12 Stück? Fangen wir jetzt an wie in der ehemaligen DDR einen 5-Jahres-Bedarfsplan zu entwickeln und dann auf Halde einzudecken? Bitte nicht vergessen, dass die Dinger offiziell ein Gefahrstoff sind und nach einer gewissen Zeit anfangen, Rost anzusetzen. Ich bin mir gerade auch unsicher, ob DHL so viel Gas (=Gefahrstoff) offiziell erlaubt!?

                  Wer "günstig" kochen will, sollte sich lieber ein Spiritus-Kochset kaufen, denn den dafür notwendigen Spiritus bekommt man im örtlichen 4-Rote-Buchstaben-Supermarkt, allen Drogerien und teils auch im Discounter um die Ecke. Ok, die Energiebilanz ist schlechter als bei GAS, aber bedarfsgerechter Einkauf ist viel "sinnvoller", als auf Halde zu kaufen und dann das Zeug später ggf. nicht mehr zu gebrauchen und dann gezwungenermaßen der Entsorgung zu zuführen.

                  McTrek (=Sine.de), Globetrotter, JackWolfskin-Store, etc. gibt es mittlerweile in jeder größeren Stadt und wer hin und wieder im Internet etwas bestellt, der kann ggf. mal bei Versandhäuser umschauen, die auch das Gas im Sortiment haben und mitbestellen, sofern deren Belegschaft nicht gerade für bessere Arbeitsbedingungen streikt!

                  Bei dem vergleichsweise geringen Jahresverbrauch vieler "User" hier, sollte man sich mal ernsthaft fragen, ob es nicht sinnvoller wäre, mit dem Kauf im Laden der ortsansässigen Wirtschaft zu dienen und so den Fortbestand dieser Läden zu sichern?

                  Kommentar


                  • lutz-berlin
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 08.06.2006
                    • 11889

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Der richtige Kocher für Einsteiger

                    3Jahreszeitenbetrieb:
                    mit einer 230er Kartusche bekommt man auch mit einfachen Gaskochern ca 18l Wasser zum kochen

                    Kommentar


                    • india
                      Dauerbesucher
                      • 10.04.2010
                      • 806

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Der richtige Kocher für Einsteiger

                      Zitat von lemon Beitrag anzeigen
                      (

                      (5) G-Works (eBay-user chovin aus Südkorea) vertreibt einen Umfülladapter für Schraubkartuschen für ca. 24 Euro, inkl. Versand. Man kauft sich einfach eine "überteuerte" 100g Stechkartusche und füllt diese dann nach Belieben mit dem "billigeren" Gas aus den 450g-Schraubkartuschen um. Das funktioniert auch mit anderen Gas-Arten, wie z.B. die 227g Kochergaskartuschen (ca. 1 Euro/Stück bei eBay).
                      Sag mal, hast du diesen Umfülladapter schon einmal ausprobiert?
                      Das klingt ja sehr interessant!

                      Kommentar


                      • lemon
                        Fuchs
                        • 28.01.2012
                        • 1937

                        • Meine Reisen

                        #31
                        AW: Der richtige Kocher für Einsteiger

                        Zitat von india Beitrag anzeigen
                        Sag mal, hast du diesen Umfülladapter schon einmal ausprobiert?
                        Das klingt ja sehr interessant!
                        Jap - das funktioniert so:

                        Man schraubt einfach 2 Kartuschen an den Adapter, dreht die zu befüllende Kartusche nach unten und öffnet das Regelventil und die Schwerkraft erledigt den Rest. Problematisch ist nur, dass man die Kartusche aber nicht komplett voll bekommt, sondern nur um die 90% (Druckausgleich!). Ok, nicht besonders tragisch, aber das muss man berücksichtigen!

                        Ist halt recht praktisch, wenn man die "kleinen" Kartuschen auffüllen kann - allerdings ist der Adapter mit ca. 24-26 Euro (Je nach Wechselkurs) recht teuer!

                        Hat man aber vor, Propan (Coleman M1110-Adapter nicht vergessen (26€)) umzufüllen (z.B. in kleine Schraubkartuschen oder Markierer-Gastanks), dann braucht man noch nen Zusatzadapter (20€), der über ein Nadelröhrchen verfügt, wo man dann etwas Silikon (Spray) in eine Art Schrauben-Ventil rein füllt und vor dem Umfüllen verschließt. Der Hintergrund ist Folgender: Propangas ist "furztrocken" und das Silikonspray soll wohl das Gewinde "innen" schmieren oder so - erforderlich bei jeder 10. Auffüllaktion.

                        Kommentar


                        • india
                          Dauerbesucher
                          • 10.04.2010
                          • 806

                          • Meine Reisen

                          #32
                          AW: Der richtige Kocher für Einsteiger

                          Vielen Dank für die Info!

                          Kommentar


                          • Schmusebaerchen
                            Alter Hase
                            • 05.07.2011
                            • 3386

                            • Meine Reisen

                            #33
                            AW: Der richtige Kocher für Einsteiger

                            Zitat von lemon Beitrag anzeigen
                            (1) Edelrid-Stechkartuschenadapter (20 €)
                            Die 190g Stechkartuschen aus dem Baumarkt haben meist nur Butan oder (selten) einen Propan/Butan-Mix, also nur für Temperaturen über 7 Grad geeignet - unter besagter Temperatur sinkt die Effizienz des auf dem Edelrid-Stechkartuschenadapters aufgeschraubten Kochers um geschätzte -95 %
                            Ist mir viel zu sehr verallgemeinert und vermischt.
                            Fakten: Siedetemperatur: Butan -1°C, Propan -42°C, Isobutan -12°C
                            Butan/Propan gibt es auch als Schraubkartusche
                            Die Effizienz ist unabhängig davon ob Stech oder Schraubkartusche. Der Inhalt machts. Für alle beide Systeme gibts verschiedene Mischungen.

                            Praxis:
                            Für den Sommer reicht das Butan allemal. Da ist es ganz nett, notfalls im Baumarkt Nachschub zu bekommen, wenn man sich verkalkuliert hat.
                            Für den normalen deutschen Winter ist Propan/Butan auch noch tauglich. Die Isobutan Mischung soll bis -15°C noch gut funktionieren.
                            Wer extremeres vor hat, der kauft sich einen Benziner.

                            Eigene Erfahrungen:
                            Konnte keine merklichen Leistungseinbußen bei -5°C mit Stechkartusche und Butan/Propan feststellen. Mit Schlauchkocher(Kartusche wird vom Kocher nicht erwärmt) und nicht im Flüssiggasbetrieb. Sehe daher keinen Grund bei über 0°C unbedingt eine Wintermischung nehmen zu müssen.
                            Für über -5°C ist im Stechadapter eine Butan/Propan Kartusche.
                            Für unter 0°C habe ich gesondert eine 450g Primus Schraubkartusche mit Isobutan.
                            Mit Adapter ist beides etwa gleich schwer, also kein Gewichtsvorteil.

                            Und da es hier im Thread um Sommertouren ging, kann man sagen: JA die Butan Kartuschen im Baumarkt sind ausreichend.
                            Zuletzt geändert von Schmusebaerchen; 29.06.2013, 21:34.
                            Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
                            UGP-Mitglied Index 860

                            Kommentar


                            • rotfuxx
                              Erfahren
                              • 28.06.2009
                              • 197

                              • Meine Reisen

                              #34
                              Der richtige Kocher für Einsteiger

                              Obwohl sich mittlerweile alles um Gas dreht, will ich doch noch einmal Jehova rufen und eine Lanze für Spiritus brechen.

                              Die Sturmkochersets sind zwar deutlich schwerer und behäbiger, aber wenn man richtig Kochen will, schon eine feine Sache (ok, da gibt es mittlerwile auch gute Systeme bei den Gaskochern). Außerdem finde ich leisen Spirituskocher viel entspannter als Kocher, die triebwerkähnliche Geräusche von sich geben. Spiritus ist billig, mit der angebrachten Vorsicht unkompliziert zu handhaben und relativ gut zu bekommen. Die Sturmkochersets sind zumeist unverwüstlich und wenn es doch mal leichter sein soll, kann man z. B. das kleine Esbit-Set kaufen oder sich mit Dosenkocher und Faltwindschutz was leichtes bauen.

                              Kommentar


                              • lutz-berlin
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 08.06.2006
                                • 11889

                                • Meine Reisen

                                #35
                                AW: Der richtige Kocher für Einsteiger

                                fuer mich ist der einsteiger kocher immer noch der bleuet 206 ,
                                stechkartuschen habe ich. bis jetzt immer bekommen.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X