Spiritusbrenner für Hobo?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Leute lasst mir doch meinen Spaß.

    Es muss nicht immer alles sinnig sein was man macht.
    Wenns euch damit besser geht, dann nennt es nicht Hobo, sondern Grill.
    Den Grilliput besitze ich im übrigen schön.
    Tolles Gerät, nur nervig aufzubauen und zu säubern.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lemon
    antwortet
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Zitat von Sheen Beitrag anzeigen
    Das wird ja ein Monstrum.

    Warum nicht:

    http://www.amazon.de/Bull-Bear-07056...ords=faltgrill

    Perfekter Reisegrill, den ich selbst sehr häufig benutze. Und dazu, weil man Geld gespart hat, nen ordentlichen Standgaskocher und ne Aluschale als Windschutz.
    Günstiger von Pearl ... hält aber keine Ewigkeit ....
    http://www.pearl.de/a-NC3215-5414.sh...uery=faltgrill

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sheen
    antwortet
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Das wird ja ein Monstrum.

    Warum nicht:

    http://www.amazon.de/Bull-Bear-07056...ords=faltgrill

    Perfekter Reisegrill, den ich selbst sehr häufig benutze. Und dazu, weil man Geld gespart hat, nen ordentlichen Standgaskocher und ne Aluschale als Windschutz.

    Oder:

    http://www.amazon.de/Le-Creuset-Gril...ords=grilliput
    +
    http://www.amazon.de/Fackelmann-4249...n+dampfeinsatz
    +
    eventuell http://de.sportsdirect.com/karrimor-alpine-stove-787018
    und Aluschale als Windschutz.

    Mit dem Faltgrill verköstige ich zu Himmelfahrt immer ne ganze Mannschaft (ca. 20 Leute) auf der dabei stattfindenden Kajaktour. Der Grilliput reicht gut bis zu 4 Personen (mehr, wenn Zeit keine größere Rolle spielt). Mit Feuerschale lässt sich auch ein Topf mit Wasser überm Feuer erhitzen. Aber bastel mal dein Monstrum. Hat auch was für sich, obwohl er als "Hobo" schlicht maßlos übertrieben ist. Mit der halbsogroßen Firebox befeuere ich problemlos über Stunden nen Dutchofen. Mehr wird man wohl kaum jemals in "kleineren Gruppen" brauchen. Und fürs Grillen gibs halt einfach besseres und preiswerteres.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Ich soll wegen ein wenig schlechter Zerspanbarkeit alles hinwerfen? Kommt schon...
    Immerhin wusste ich vorher, was auf mich zukommt...
    Mein Arbeitsmaterial ist nicht schlecht, im Gegensatz zu meinem Werkstatt-Ersatz. Ich wurschtel mich da schon durch.

    Ein neuer Thread scheint angebracht, also breche ich hier mal ab...

    edit: Hier gehts dann wohl weiter:
    http://www.outdoorseiten.net/forum/s...C3%9Fen-Hunger
    Zuletzt geändert von slooowrider; 13.06.2013, 08:47.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lodjur
    antwortet
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Hi, Lemon hat da so was von Recht. Du wirst dich noch wundern was du mit deiner Werkstatt Ausrüstung noch Spass bekommen wirst. 1.5 mm sind eine echte Herausforderung für normales Werkzeug. 65 Tacken sind ne Menge Kohle für ein Teil was dir noch heftig Kopfschmerzen machen wird bis es fertig wird. Dann hast du noch die Chance das sich die Bleche heftig verziehen, das macht nicht Hochtemperatur Edelstahl schlimmer als normaler ST37. Für das Geld wäre die Fire Box eine Top Wahl gewesen. Oder für etwas mehr der Alles Brenner von Nakatanenga. In beiden lässt sich übrigens sehr wohl ein Spiritusbrenner sehr gut einsetzen. Der dafür beste ist der Simon der eine absolut Top Leistung hat. Leider ist der nicht mehr erhältlich ausser mit viel Glück ab und an in der Bucht. Aber als Selbstbau noch machbar. Habe aber trotzdem Respekt vor jedem Selbstbauer, viel Glück.
    CU Bernd

    Einen Kommentar schreiben:


  • wilbert
    antwortet
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    gelöscht, weil zu spät.

    schnarch,
    -wilbert-
    Zuletzt geändert von wilbert; 13.06.2013, 06:59.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lemon
    antwortet
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Servus,

    sieht ja furchterretgend aus ...

    Ich habe in einigen (anderen) Threads explizit darauf hingewiesen, dass Edelstahl ungemein schwieriger zu verarbeiten ist, weil das Material einfach härter ist, als stinknormaler Baustahl und die Bohrköpfe verschleissen nicht nur ungemein schneller, sondern man braucht auch eine permanentkühlung/Ölung.

    Ich habe mal einige Gastronormbehälter mit einem Stufenbohrer durchbohrt - nach dem 1. Durchbohren, war dieser (für Alu) bereits stumpf auf dem Durchmesser, auf dem ich das Teil haben wollte). Ich muss dazu sagen, dass ich zuvor wie bei Alu nur einen Tropfen Öl an den Bohrer gegeben und nicht permanent gekühlt habe. Meine Standbohrmaschine versagte übrigends bei der Arbeit, weil der Stufenbohrer sich ständig am Material "fest" gefressen hat. Ich brauchte hierfür einen Hand-Bohrer mit Schlag (Stufe II).

    Wenn du viele Löcher bohren willst, dann haste dir da echt was vorgenommen und ich frage mich, warum du dir die Arbeit machst? Sofern du noch nichts großes verunstaltet hast, würde ich den Hobo eher zum Stecken "umrüsten", d.h. die Seitenteile erhalten die halben Ritze unten, die seitenteile die halben Ritzen oben - wird zwar etwas kleiner - aber du sparst dir den Kauf von Spezialwerkzeug, was für Edelsthal-Bearbeitung erforderlich ist!

    PS: Wie wäre es, wenn du einen neuen Thread im Sub-Forum MYOG eröffnest? Da kann dir eher geholfen werden, wenn du Fragen hast!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Falls es jemanden interessiert. Hier gehts mit dem Bau voran:
    http://www.slooowriders.de/forum/tou...o-im-selbstbau

    Tipps sind natürlich gern gesehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Wieso möchtest du dich freiwillig melden?
    Musst dich nur meiner Fahrtgeschwindigkeit anpassen.

    Er wird 23cm Kantenlänge haben und 34cm hoch werden. Also ein Monster, wie ihr das wahrscheinlich sehen werdet.
    Aber der passt dann perfekt an die Rückwand meiner Satteltaschen und braucht "kaum" Platz.

    Da kommt mir eine blöde Idee. Es gibt doch diese Brathändel-Grill-Stäbe mit dem passenden Akku-Motor...
    Zuletzt geändert von slooowrider; 11.06.2013, 21:04.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lemon
    antwortet
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Und wie groß wird das Teil denn werden? Haste an die Förderschnecke für den Brennstoff und den Mitarbeiterparkplatz gedacht?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Die Entscheidung ist durch. Ein Hobo wird selbst gefertigt. Der Auftrag an den Metallbauer, der mir die Bleche grob zuschneidet ist schon raus...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Der Karrimor Alpine Stove ist wirklich ein guter Tipp. Ich denke diesen werde ich mir dann holen mit dem Adapter für Stechkartuschen. Da komme ich mit 50€ hin, zuzüglich zu dem Hobo.

    Markus hat aber recht, ein 10x10cm Holzfällersteak ist nicht standesgerecht .
    Ich habe bisher leider keine Alternative für den Outreq gefunden. Leider kann der ja im Moment nicht gefertigt werden, wegen Überschwemmung.
    Ansonsten bleibt der Picogrill mit 16x16, der Honey Stove mit 15x15 oder der Selbstbau. (Welchen ich inzwischen ernsthaft in Betracht ziehe)...
    Ich muss nur jemanden finden, wer Edelstahl hier schweißen kann.
    Zuletzt geändert von slooowrider; 11.06.2013, 14:41.

    Einen Kommentar schreiben:


  • markrü
    antwortet
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Zum Grillen finde ich persönlich die meisten Hobos eigentlich zu klein. Der Honeystove mag gehen, auf den Künzi passt ein Holzfällersteak mit 10x10cm...

    MArkus

    Einen Kommentar schreiben:


  • les
    antwortet
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Hallo!

    Wie wäre es damit http://www.kuenzi.com/trangiabrenner_d ??
    Zwar nicht so groß wie der outreq und nicht ganz billig, aber sicher eine gute Lösung.

    P.S. einen Grillrost für den Kuenzi gibt es inzwischen auch als Zubehör.

    Markus

    Einen Kommentar schreiben:


  • lutz-berlin
    antwortet
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Schlauchkocher ( Karrimor Alpin ) mit 3l Topf + Windschutz
    Hoehe ca 17 cm

    dazu dann einen beliebigen Hobo


    Lidl Kartuschen gibt es im Ausverkauf für 2euronen,

    niemals einen Aufschraubkocher in einen Hobo stellen,die Kartusche kann dir um die Ohren Fliegen!
    mit etwas bastelei bekommt man fast jeden Schlauchkocher in einen Sturmkocher oder Hobo eingebaut.

    Für Aufschraubkocher gibt es noch dise Lösung aus China

    oder einen Kocherstand
    Zuletzt geändert von lutz-berlin; 11.06.2013, 09:18.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lemon
    antwortet
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Bei Sportsdirect.com war der Karrimor Alpine Stove ne Zeitlang für 24 Euro im Angebot, nebst Porto-Angebot von 1 Euro (DHL-Express) und das Ganze dauerte nur 3 Werktage.

    Ich habe den Karrimor auseinandergenommen und so umgebaut, dass er auf einer alten Trangia-Schale Platz findet und ein weiterer Vorteil ist, dass das Ganze Set jetzt auch im Flüssiggasbetrieb (=Heizschlaufe) einsetzbar ist.

    Ich brauchte hierfür nur 3 Unterlegscheiben, sowie etwas Metallwerkzeug, Habe gleich die Unterlegscheiben aus Messing genommen (12er pack = 3 Euro). Lustig ist, dass man das Teil auch mit Propan im Flüssiggasbetrieb betreiben kann - irgendwie "kurios", was man für das "wenige" Geld bekommt.


    Hier einige Bilder:
    http://www.outdoorseiten.net/forum/s...=1#post1165684

    PS: Das mit dem Edelrid-Adapter solltest du schnell vergessen - das Teil ist ne einzige Katastrophe (schwer, unhandlich, undicht)! Besser sind da die 4€-Adapter für die 227g Kocherkartuschen (Chinaladen / eBay).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Zitat von markrü Beitrag anzeigen
    Ja, reicht, könnte ruhig größer sein. Der ist aber wiederum nicht für Stechkartuschen...

    Markus
    Schade, aber es ist wenigstens schon mal eine Möglichkeit. Gibt es solche Einsätze noch von anderen Herstellern?

    edit:
    Der Trangia-Einsatz kostet leider ganze 60€.
    Mit dem hier gibts auch die Möglichkeit den mit Stechkartuschen zu benutzen: http://www.outdoorseiten.net/forum/s...uschen-Adapter
    Insgesamt lande ich da bei 80€ plus Versand. Fällt jemand eine günstigere Variante ein?
    Zuletzt geändert von slooowrider; 10.06.2013, 16:47.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Also gut dann lasse ich mich mal darauf ein.

    Zitat von markrü Beitrag anzeigen
    Du wolltest keinen Ruß. Damit ist der Hobo noch viiiel weiter draußen als der Spiritusbrenner.
    Ja keinen Ruß im Kochbetrieb! Also macht das ein weiteres System NEBEN dem schon beschlossenen Hobo nötig.
    Den Hobo kaufe ich so oder so, da mir die Vorteile von dem Ding so gefallen. Mit grillen meine ich natürlich nicht in der Pfanne sondern über Feuer wie es sich gehört, falls das das Missverständis ausgelöst hat.

    Zitat von markrü Beitrag anzeigen
    Hast Du schon mal gekuckt, wie hoch ein Hobo ist und wie hoch ein Stechkartuschenbrenner ist? Bei den meisten dieser Kombinationen dürfte der Kocher weit über den Hobo hinausragen (was den Hobo dann etwas überflüssig macht...)
    Wie den Trangia-Einsatz gibt es durchaus Brenner welche nicht aufschraubbar sind. Außerdem ist der Hobo 30cm hoch. Das sollte selbst bei Aufsteckbrennern reichen. Ich glaube du hast den ausgewählten Hobo gar nicht erst angesehen...

    Zitat von markrü Beitrag anzeigen
    Kleiner Tipp am Rande: Du bist ja - wie es scheint - mit einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor unterwegs.
    Ja wie Eingangs geschrieben bin ich mit dem Roller unterwegs.

    Zitat von markrü Beitrag anzeigen
    Da wäre Benzin als Brennstoff auch für den Kocher (bei allen Nachteilen) in diesem Falle vielleicht das Mittel der Wahl?!?
    Das stimmt. Aus dem Grund war ein Benziner auch meine erste Idee. Ich bin wegen verschiedenen Sachen davon abgekommen. Ich kann das gerne aufzählen, aber das macht das hier noch unübersichtlicher und ich möchte keinen Glaubenskrieg Benzin/Spiritus/Gas lostreten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • markrü
    antwortet
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Zitat von slooowrider Beitrag anzeigen
    Da durch eure Erfahrungen Spiritus leider von der Heizleistung nicht ausreicht möchte ich gerne einen Gas-Einsatz für den Hobo. Sowas gibts es doch z.B. von Trangia. Reicht dieser aus um die 3l zu erhitzen?
    Ja, reicht, könnte ruhig größer sein. Der ist aber wiederum nicht für Stechkartuschen...

    Markus

    Einen Kommentar schreiben:


  • markrü
    antwortet
    AW: Spiritusbrenner für Hobo?

    Zitat von slooowrider Beitrag anzeigen
    Der Hobo steht doch schon wie beschrieben fest. Mit diesem möchte ich grillen und notfalls auch kochen.
    Du wolltest keinen Ruß. Damit ist der Hobo noch viiiel weiter draußen als der Spiritusbrenner.

    Zitat von slooowrider Beitrag anzeigen
    Benzin und Multifuelkocher sind nun mal teuer, warum sollte ich dann nicht auf Gas setzen? Da sollte es doch einfache und günstige Brenner geben, mit der entsprechenden Leistung, welche man in einen Hobo stellen kann.
    Hast Du schon mal gekuckt, wie hoch ein Hobo ist und wie hoch ein Stechkartuschenbrenner ist? Bei den meisten dieser Kombinationen dürfte der Kocher weit über den Hobo hinausragen (was den Hobo dann etwas überflüssig macht...)

    Zitat von slooowrider Beitrag anzeigen
    Die Hälfte davon ist nicht nachvollziehbar. Was ist denn kompliziert an dem Wunsch 2 Brenner mitzunehmen.
    Nüscht. Die raffinierte Kombination der Vor- oder Nachteile ist aber das wesentliche dabei.

    Kleiner Tipp am Rande: Du bist ja - wie es scheint - mit einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor unterwegs. Da wäre Benzin als Brennstoff auch für den Kocher (bei allen Nachteilen) in diesem Falle vielleicht das Mittel der Wahl?!? Nur mal so als Überlegung...

    Gruß,
    Markus

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X