leichter Hobostove gesucht!

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wilbert
    Fuchs
    • 23.06.2011
    • 2432

    • Meine Reisen

    AW: leichter Hobostove gesucht!

    statt 75 $, (+ einfuhr- & zollschnickschnack) für einen bastelhobo hinzulegen, würde ich mir lieber einen picogrill-85 für 51,-€ holen.
    http://www.odoo.tv/Picogrill-85.878.0.html

    -wilbert-
    www.wilbert-weigend.de

    Kommentar


    • AlfBerlin
      Gesperrt
      Alter Hase
      • 16.09.2013
      • 3921

      • Meine Reisen

      AW: leichter Hobostove gesucht!

      Zitat von oesi Beitrag anzeigen
      Für mich wäre der Brennraum zu klein.
      Nach meinen Schätzungen ist das Volumen des umschlossenen Brennraums etwa 500ml, ähnlich wie bei der Mini-Bushbox. Klar ist das klein, aber Firebox Nano oder die kleinen Doppelwand-Hobos (Bushbuddy, Solo) haben noch deutlich weniger Brennraum-Volumen.

      Zitat von oesi Beitrag anzeigen
      Stecksysteme finde nachteilig, weil man immer schwarze Finger bekommt.
      Man kann das minimieren: Teile unten oder an den Kanten anfassen und den Boden mit einem Stöckchen in den Hobo drücken.

      Zitat von oesi Beitrag anzeigen
      Bei Spiritusbetrieb dient der Kocher kaum als Windschutz.
      Man kann den Firefly aufklappen und alleine oder zusammen mit der optionalen Titan-Klapp-Unterlage ("Hinged WindShield for FireFly", 15g) als Windschutz verwenden, in Kombination mit einem Mini-Spiritus-Brenner und Drahtgitter-Topfhalter. Das ist leichter, besser wind-geschützt, und effizienter als der von den meisten Hobo-Produzenten angepriesene Trangia im Hobo und ohne Windschutz.

      Kommentar


      • AlfBerlin
        Gesperrt
        Alter Hase
        • 16.09.2013
        • 3921

        • Meine Reisen

        AW: leichter Hobostove gesucht!

        Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
        statt 75 $, (+ einfuhr- & zollschnickschnack) für einen bastelhobo hinzulegen, würde ich mir lieber einen picogrill-85 für 51,-€ holen. http://www.odoo.tv/Picogrill-85.878.0.html
        Ok, der Picogrill 85 (mit Topfhalter-Stab 97g) ist der beste Konkurrent des Firefly UL und hat sogar etwa 750ml Brennraum-Volumen. Der Picogrill 85 ist vernünftig konstruiert und könnte etwas mehr Leistung bringen als der Firefly UL.

        Beim Picogrill fehlt mir aber ein unten liegendes Tor, damit ich lange Stöcke flach hineinlegen oder in der Glut stochern kann. Und er lässt sich weniger gut als der aufgeklappte Firefly als Windschutz für einen Spiritus-Brenner + Topf verwenden. Außerdem hat der Picogrill eine größere Bodenfläche und erfordert einen größeren Bodenschutz und er hat ein größeres Packmaß und braucht eine größere Pack-Tasche.
        Zuletzt geändert von AlfBerlin; 09.04.2014, 22:58. Grund: Picogrill-Volumen geändert

        Kommentar


        • wilbert
          Fuchs
          • 23.06.2011
          • 2432

          • Meine Reisen

          AW: leichter Hobostove gesucht!

          ich fand beim honey stove das "rauskokeln" der nachgelegten hölzchen nicht optimal.

          so stelle ich mir das beim firefly auch vor.

          ot.
          wann kommt franz endlich mit seinem Pico-85 test??


          lg. -wilbert
          www.wilbert-weigend.de

          Kommentar


          • AlfBerlin
            Gesperrt
            Alter Hase
            • 16.09.2013
            • 3921

            • Meine Reisen

            AW: leichter Hobostove gesucht!

            Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
            ich fand beim honey stove das "rauskokeln" der nachgelegten hölzchen nicht optimal. so stelle ich mir das beim firefly auch vor.
            Bei meinem Ikea fand ich es an langen Winterabenden und für lange Kochaktionen echt toll, dass ich ihn stundenlang mit etwas dickeren Stöcken füttern konnte, die zu dick waren, um sie in kurze Stücke zu brechen. Außerdem konnte ich im Ofen stochern, wenn er auszugehen drohte.

            Herausfallende Glut fand ich wenig problematisch.

            Der Firefly hat zudem den Vorteil, dass man das Tor auch schließen kann.

            Kommentar


            • AlfBerlin
              Gesperrt
              Alter Hase
              • 16.09.2013
              • 3921

              • Meine Reisen

              AW: leichter Hobostove gesucht!

              Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
              ... 75 $, (+ einfuhr- & zollschnickschnack) ...
              Gerade bestellt (mit etwas Zubehör für ca 100$ = 75€). Ich will mein Hobo-Problem endlich lösen.

              Kommentar


              • oesi

                Fuchs
                • 22.06.2005
                • 1506

                • Meine Reisen

                AW: leichter Hobostove gesucht!

                Hier mal ein Bild vom Picogrill mit Evernew Titantopf.



                Dieser Windschutz ist imo sehr effektiv. Außerdem kann er auch bei starkem Wind nicht wegfliegen. Alles steht fest ineinander, so dass man auch gefahrlos im Zelt kochen kann. Das sehe ich von dem Spiritusaufbau des Firefly noch nicht. Zumal du dort auch zusätzliche Teile brauchst.

                Das zulegen durch eine untere Öffnung mag ich persönlich auch nicht. Aber man ist ja auch beim Firefly nicht dazu gezwungen. Im Picogrill kann man einfach lange Stöcke von oben nachlegen.

                Das Packmaß der beiden Kocher zu vergleichen ist wohl etwas merkwürdig. Beide Kocher nehmen im Rucksack keinen Platz weg. Der kleine Unterschied ist daher irrelevant.


                Ich finde den Firefly wirklich gut durchdacht, mag aber wie ich oben schon erwähnte nicht, wenn man ein Ausrüstungsteil gleich als das Nonplusultra darstellt, selbst wenn man es noch nicht einmal benutzt hat.
                Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
                (Johann Wolfgang von Goethe)

                Kommentar


                • Polte
                  Fuchs
                  • 23.04.2012
                  • 1528

                  • Meine Reisen

                  AW: leichter Hobostove gesucht!

                  Zitat von oesi Beitrag anzeigen
                  Alles steht fest ineinander, so dass man auch gefahrlos im Zelt kochen kann.
                  Bekommst du den Topf auch problemlos vom Pico Runter/raus? oder musst du diesen festhalten bzw. irgendwie fixieren?

                  Kommentar


                  • oesi

                    Fuchs
                    • 22.06.2005
                    • 1506

                    • Meine Reisen

                    AW: leichter Hobostove gesucht!

                    Der Topf kann einfach an den Henkeln rausgehoben werden. Das war für mich ein Muss bei der Auswahl des Topfes.
                    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
                    (Johann Wolfgang von Goethe)

                    Kommentar


                    • AlfBerlin
                      Gesperrt
                      Alter Hase
                      • 16.09.2013
                      • 3921

                      • Meine Reisen

                      AW: leichter Hobostove gesucht!

                      Zitat von oesi Beitrag anzeigen
                      Ich finde den Firefly wirklich gut durchdacht, mag aber wie ich oben schon erwähnte nicht, wenn man ein Ausrüstungsteil gleich als das Nonplusultra darstellt, selbst wenn man es noch nicht einmal benutzt hat.
                      Ich hätte deutlicher machen sollen, dass der Firefly UL Stove NUR FÜR MICH UND NUR THEORETISCH das Nonplusultra der UL-Hobos ist, also nur das Ergebnis meiner 6-monatigen Überlegungen. Aber immerhin habe ich nun 75 Euro darauf gesetzt.

                      Übrigens: Anhand Deines Fotos mit dem 900ml Topf im Picogrill 85 muss ich meine Volumenschätzung korrigieren: Zwischen Bodenrost und 3cm Platz oben für Rauchabzug passen wohl nur etwa 750ml Brennraum-Volumen.

                      Für den Picogrill 85 spricht, dass er aus nur zwei Teilen besteht. Und Deine Hobo-Topf-Windschutz-Spiritusbrenner-Kombination sieht aus UL-Sicht ganz gut aus verglichen mit dem was man so bei anderen Hobos gezeigt bekommt.

                      Bei meinem Firefly brauche ich zu meinem Evernew Mugpot 900 mit Spiritus-Brenner noch einen Drahtgitter-Topfständer (ca 15g) und, falls ich mit dem Firefly als Windschutz nicht zufrieden bin, noch einen Rundum-Alu-Windschutz (ca 20g), für zusammen ca 5 Euro Materialkosten.
                      Zuletzt geändert von AlfBerlin; 09.04.2014, 22:56.

                      Kommentar


                      • wilbert
                        Fuchs
                        • 23.06.2011
                        • 2432

                        • Meine Reisen

                        AW: leichter Hobostove gesucht!

                        @oesi
                        Hier mal ein Bild vom Picogrill mit Evernew Titantopf.
                        das setup macht einen guten eindruck.
                        welchen durchmesser hat denn der evernew pot, ca. 12 cm?

                        -wilbert-
                        www.wilbert-weigend.de

                        Kommentar


                        • lutz-berlin
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 08.06.2006
                          • 11844

                          • Meine Reisen

                          AW: leichter Hobostove gesucht!

                          d 110mm. h 99 mm

                          Kommentar


                          • AlfBerlin
                            Gesperrt
                            Alter Hase
                            • 16.09.2013
                            • 3921

                            • Meine Reisen

                            AW: leichter Hobostove gesucht!

                            Mein Evernew Mugpot 900 Titan, schwarz-beschriftete Version 2013, hat in der Mitte 113mm Außen-Durchmesser, am oberen Rand 120mm, mit Ausguss und angelegtem Griff ca 125mm Durchmesser, Höhe mit Deckelrand 101mm plus Deckelgriff 7mm. Siehe auch im Evernew-Mugpot-900-Thread.

                            Kommentar


                            • oesi

                              Fuchs
                              • 22.06.2005
                              • 1506

                              • Meine Reisen

                              AW: leichter Hobostove gesucht!

                              Mein Topf hat unten, wo es ja drauf ankommt, 11,3 cm. Größer darf er auch nicht sein, da man ansonsten beim rausheben den Hobo mithebt. Ich habe noch einen 1l FireMaple Topf mit Wärmetauscher, der 11,5 cm ist und da kommt der Hobo dann mit. Hier muss man dann schon mit einem kleinen Stöckchen den Hobo minimal nach unten drücken. Natürlich machbar, aber auf Dauer nervig.
                              Im Sommer auf Island soll sich das System bewähren. Dort natürlich fast ausschließlich im Spiritusbetrieb.
                              Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
                              (Johann Wolfgang von Goethe)

                              Kommentar


                              • wilbert
                                Fuchs
                                • 23.06.2011
                                • 2432

                                • Meine Reisen

                                AW: leichter Hobostove gesucht!

                                @
                                lutz & alf & oesi

                                vielen dank für die infos!
                                lg. -wilbert-
                                www.wilbert-weigend.de

                                Kommentar


                                • lutz-berlin
                                  Freak

                                  Liebt das Forum
                                  • 08.06.2006
                                  • 11844

                                  • Meine Reisen

                                  AW: leichter Hobostove gesucht!

                                  da könnte auch Platz für den 1,1l MySolo Pot sein

                                  Kommentar


                                  • AlfBerlin
                                    Gesperrt
                                    Alter Hase
                                    • 16.09.2013
                                    • 3921

                                    • Meine Reisen

                                    AW: leichter Hobostove gesucht!

                                    Zitat von oesi Beitrag anzeigen
                                    Im Sommer auf Island soll sich das System bewähren. Dort natürlich fast ausschließlich im Spiritusbetrieb.
                                    Für einen Windschutz hat der Picogrill schon ganz schön große und ungünstig liegende Löcher. Probier es vorher mal aus oder nehm genug Alufolie zum Zubasteln mit.
                                    Nicht dass Du dann die isländischen Wälder abholzen musst.

                                    Kommentar


                                    • oesi

                                      Fuchs
                                      • 22.06.2005
                                      • 1506

                                      • Meine Reisen

                                      AW: leichter Hobostove gesucht!

                                      Die Löscher im unteren Bereich sind auf der anderen Seite nicht zu finden. Der auf dem Foto zu sehende Cabonfilz-Kocher geht normalerweise durch leichtes pusten schon aus. Wenn er aber in dem Hobo steht, kann ich mit voller Kraft pusten und der Brenner geht nicht aus. Daher sollte der Wind kein Problem sein. Wie sich das dann auf den Verbrauch auswirkt bleibt abzuwarten.
                                      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
                                      (Johann Wolfgang von Goethe)

                                      Kommentar


                                      • Feurio
                                        Dauerbesucher
                                        • 16.06.2009
                                        • 665

                                        • Meine Reisen

                                        AW: leichter Hobostove gesucht!

                                        ... also, ich habe jetzt mal ein paar Zeilen zum Picogrill 85 geschrieben . Wenn ich mir das Bild bei Dir anschaue, Oesi, dann denke ich über einen Topfwechsel nach. Naja, vielleicht wenn ich mich mal ganz aus brennbarer Umgebung entferne
                                        Für mehr Natur vor der Haustür!

                                        Kommentar


                                        • wanderODIN
                                          Erfahren
                                          • 24.01.2011
                                          • 300

                                          • Meine Reisen

                                          AW: leichter Hobostove gesucht!

                                          Ich hab noch ne wichtige Frage..ich hab mir son Bierdosen Kocher gekauft und wollte jetzt wissen ob ich die Bierdose auch für den hobo nutzen kann oder ist das Feuer zu heiß für die Dose???

                                          Bitte um schnelle Antwort wir machen uns morgen los
                                          .....Wer Rechtschreibfehler findet darf sie natürlich behalten....

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X