Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • cityzen
    Anfänger im Forum
    • 03.07.2010
    • 16

    • Meine Reisen

    Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

    Hallo Forum,

    eine mehrwöchige Osteuropa-Radreise steht unmittelbar bevor.

    Ich erwäge es, einen Trangia-Set zuzulegen, der noch für den Einsatz mit dem bereits vorhandenen MSR Whisperlite International vorzubereiten wäre.

    Leider habe ich so gut wie gar keine Erfahrung mit Kochen im Freien. Meine Menü-Vorüberlegung für warme Mahlzeiten ist: Reis, Nudeln, Buchweizen, gedünstete Zwiebelen und ggf. anderes Gemüse, Tütensuppen...

    Welchen Trangia - 27 od. 25 - würdet Ihr empfehlen? Bezüglich Gewicht und Abmessungen passen mir beide Trangia 27 und 25.

    Oder anders formuliert: ist 25 zu groß, um für eine Person vernünftig zu kochen?

    Danke und viele Grüsse

  • Sapbattu
    Fuchs
    • 27.05.2009
    • 1716

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

    moin moin,

    erstmal herzlich willkommen im forum und viel spass bei deiner bevorstehenden tour.

    ich selbst habe den großen trangia und kann damit super kochen, aber wenn ich ehrlich bin, für einen rucksack (oder fahrradpacktaschen) wäre der mir für eine solotour schon wirklich n wenig groß. ausser du sagst natürlich du hast immer einen bärenhunger und machst dir unmengen an futter unterwegs
    Dass es nichts zu erreichen gibt,
    sind keine leeren Worte,
    sondern die allerhöchste Wahrheit
    >> Huang Po <<

    Kommentar


    • Sternenreisender
      Dauerbesucher
      • 11.08.2008
      • 971

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

      Zitat von cityzen Beitrag anzeigen
      Oder anders formuliert: ist 25 zu groß, um für eine Person vernünftig zu kochen?
      Hi,
      ich würde eher sagen umgekehrt: 27'er Serie ist eigentlich zu klein um für eine Person zu kochen. Es sei denn, Du willst immer mit zwei Töpfen rumhantieren oder setzt Dich während einer kräftezehrenden Tour auf strenge Diät mit Miniportionenen.

      Wenn Du zuhause auch selber kochst, kannst Du Dir die Frage im Prinzip selbst beantworten. Pastagerichte, etc... koche ich auch zuhause immer in einem Topf. Nudeln/Gnocchi werden zwischendurch in eine Schüssel ausgelagert wenn Soße/Fleisch zubereitet wird und am Ende kommt nochmal alles zusammen in den Topf. Mit einem 1L-Topf (nutzbares Volumen nur ~800ml) würde ich da niemals hinkommen. Das Volumen eines fertigen Pastagerichts mit Paprika/Zucchini oder Tomaten beträgt bei mir immer >1L. In den kleinen Trangiatöpfen kann man ja kaum eine große Dose Ravioli zubereiten, ohne sich den Windschutz zuzukleckern. Die "großen" Trangia-Töpfe haben ein Volumen von 1,75 und 1,5L - nutzbares Volumen ist logischerweise etwas kleiner. In der Küche zuhause würde man auch die nur als kleine Soßen- oder Milchtöpfe betrachten. Also kleiner sollte es IMHO nicht sein.

      Kommentar


      • Sapbattu
        Fuchs
        • 27.05.2009
        • 1716

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

        Zitat von Sternenreisender Beitrag anzeigen
        In der Küche zuhause würde man auch die nur als kleine Soßen- oder Milchtöpfe betrachten. Also kleiner sollte es IMHO nicht sein.
        ich sehs schon wieder kommen 3 antworten - 4 meinungen

        wenn du die chance hast dir die töpfe anzusehen, geh einfach mal in den laden und lass sie dir zeigen

        aber vll war ich auch nur vom packmaß des kleinen sets letztes mal begeistert.
        Dass es nichts zu erreichen gibt,
        sind keine leeren Worte,
        sondern die allerhöchste Wahrheit
        >> Huang Po <<

        Kommentar


        • cityzen
          Anfänger im Forum
          • 03.07.2010
          • 16

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

          @Sapbattu

          Danke für die Begrüssung. Mit Hilfe des Forums kann sich die Tour-Vorbereitung nun effizienter gestalten.

          Ich werde mit vier - zwei vorne und zwei hinten - Packtaschen plus eine Quertasche für Zelt usw losziehen.

          Trangia 25 hat einen Durchmesser von 22 cm und eine Höhe von 11 cm und sollte problemlos in einen sog. lowrider passen (ich hasse dieses Wort; ist Genglisch und bedeutet so viel wie eine Packtasche, die am Gabel-Gepäckträger befestigt wird; gibt's ein deutsches Wort dafür?).

          Kommentar


          • cityzen
            Anfänger im Forum
            • 03.07.2010
            • 16

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

            @Sternenreisender

            Zuhause mache ich Souce in einer Pfanne. Allerdings für 2 Personen und wenn's doch etwas zu viel geworden ist, kann man die Reste im Kühlschrank aufbewahren.

            Wie ich es aus Deinem Beitrag verstanden habe, würde es reichen, ein Topf mitzunehmen.

            Sorry, dass ich hinterfrage... nimmst Du die Trangia-Pfanne überhaupt mit?

            Kommentar


            • luckyloser
              Erfahren
              • 01.07.2009
              • 186

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

              allein unterwegs - ganz klar das kleine set!
              selbst zu zweit ist das kleine set mit 2 töpfen völlig auseichend.

              nachteil beim kleinen set ist leider die bedingt kleine pfanne, da muss der fisch immer in mehrern portionen drauf - aber was solls, wird eben in 2 gängen gebraten, wir haben ja zeit und sind nie in eile!

              grüße
              Viel zu spät begreifen viele, die versäumten Lebensziele:
              Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur,
              Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!

              (Wilhelm Busch, 1832-1908)

              Kommentar


              • Sapbattu
                Fuchs
                • 27.05.2009
                • 1716

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

                Zitat von luckyloser Beitrag anzeigen
                allein unterwegs - ganz klar das kleine set!
                selbst zu zweit ist das kleine set mit 2 töpfen völlig auseichend.

                nachteil beim kleinen set ist leider die bedingt kleine pfanne, da muss der fisch immer in mehrern portionen drauf - aber was solls, wird eben in 2 gängen gebraten, wir haben ja zeit und sind nie in eile!

                grüße
                OT: aber da kann man doch mir schnellem rühren garnicht so herrliche tornados im topf erzeugen wenn man schnell rührt oder etwa doch ?
                Dass es nichts zu erreichen gibt,
                sind keine leeren Worte,
                sondern die allerhöchste Wahrheit
                >> Huang Po <<

                Kommentar


                • kajakster
                  Erfahren
                  • 20.08.2008
                  • 181

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

                  Willkommen im Forum!

                  Ich möchte dein Eingangsposting mal kritisch hinterfragen:

                  Warum möchtest Du Dir einen Trangia kaufen und dann einen Whisperlight darein einbauen? Da nimmst Du doch unnötig viel mit. Der Whisperlight, ein Topfset und ein wenig Alufolie als Windschutz (war da nicht was beim Whisperlight dabei?) sollten reichen, das Packmaß ist dann auch kleiner.

                  Oder du nimmst nur den Trangia mit und kochst mit Spiritus. Ist auch ne alternative.

                  Ich hab mir auch zuerst einen Trangia - Nachbau von Tatonka zusammen mit dem Mulitfuel einsatz von Trangia gekauft, dann festgestellt dass man durch den Trangia bei größeren Gruppen in der Topfgröße stark eingeschränkt ist und habe mir dann die "Beine" für den Multifuel einsatz nachgekauft. Dann hab ich lange nur den Kocher, Töpfe und Alufolienwindschutz mitgenommen.

                  Vor kurzem habe ich mal den Trangia mit Spiritus ausprobiert und fand das Kochen damit ganz sympatisch.

                  Von der Topfgröße würde ich zum großen Trangia raten. Oder zu dem entsprechenden Tundra Topset wenn du den Trangia nicht mit Spiritus betreiben möchtest.

                  Kommentar


                  • Sternenreisender
                    Dauerbesucher
                    • 11.08.2008
                    • 971

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

                    Zitat von cityzen Beitrag anzeigen
                    @Sternenreisender

                    Zuhause mache ich Souce in einer Pfanne. Allerdings für 2 Personen und wenn's doch etwas zu viel geworden ist, kann man die Reste im Kühlschrank aufbewahren.

                    Wie ich es aus Deinem Beitrag verstanden habe, würde es reichen, ein Topf mitzunehmen.

                    Sorry, dass ich hinterfrage... nimmst Du die Trangia-Pfanne überhaupt mit?
                    Ich habe keinen Trangia. Nehme zum Kochen aber nur einen einzigen beschichteten Topf mit, der minimal größer wirkt als der 1,75L Trangia Topf (glaube ~2L). Brauche mittlerweile Ersatz und würde gern einen Duossal-Topf kaufen, aber die gibt es praktisch nicht mehr .
                    Beim Standardreisegericht Pasta koche ich zuerst die Nudeln, pack sie dann in eine Schüssel mit Deckel und koche/brate dann im Topf div. Gemüse (Zucchini, Paprika und/oder Tomaten), seltener auch Fleisch. Anschließend Tomatenmark oder besser Tomatenpesto rein, Nudeln drauf, Umrühren - fertig. Der Topf ist dann randvoll.

                    Schau auch mal hier: Welchen Trangia?

                    Kommentar


                    • cityzen
                      Anfänger im Forum
                      • 03.07.2010
                      • 16

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

                      An alle: Danke, danke für Eure Beiträge und Anregungen.

                      Als ein Zwischenfazit habe ich für mich Folgendes festgehalten (hoffentlich lege ich damit niemanden ungesagte Worte in den Mund)

                      27 - 1 klares Dafür; Grund: reicht für 1 Person meistens aus

                      25 - 3 Dafür; Grund: Zubereitung von Speisen ist komfortabler

                      ... und freue mich auf die weiteren Beiträge!

                      Aber nicht wegen der Statistik (ist ja auch keine Umfrage), sondern wegen der Begründung.

                      Denn bei der Frage 27 vs 25 es geht mir vielmehr darum, über Eure Praxiserfahrungen mit den jeweiligen Topf- und Pfannengrößen für 1 Person zu lesen - das kann kein Ladengang (ist übrigens Anfang kommender Woche geplant) ersetzen.

                      Kommentar


                      • J0hnny
                        Erfahren
                        • 16.05.2010
                        • 118

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

                        Es kommt ja auch immer ein wenig darauf an was du kochen möchtest. Ich z.B bin überhaupt kein Fan von dieser ganzen Trekking Nahrung und mag es unterwegs auch mal gern abwechslungsreicher (Rührei mit Bratkartoffeln etc.). Wenn du dich nur von Tütenzeugs ernähren willst, wird der kleine reichen.
                        Ich schlepp immer den 25-1 UL mit mir rum ob allein oder zu zweit.

                        Edit meint noch das in dem Kleinen eine Dose Ravioli zu kochen mehr Frust als Lust ist mMn.

                        Kommentar


                        • windu
                          Erfahren
                          • 04.04.2007
                          • 183

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

                          Mir wäre der kleine Trangia selbst für eine Person zu klein. Da du wohl deinen MSR Whisperlite einbauen willst, willst du den Trangia wohl nicht als Spiritus-Kocher verwenden. Ansonsten käme noch das Esbit 985 ml Kochset in Fragen, das deutlich leicher und günstiger als der Trangia ist.

                          Ich selbst verwende mittlerweile auf Solotouren den Primus Eta Pack Lite. Gewichtsmäßig ist er in etwa mit dem kleinen Trangia inkl. Gaseinsatz zu vergleichen. Der Topf ist allerdings deutlich größer und ich kann locker 200 gr. Pasta darin kochen. Das klappt im kleinen Trangia leider nicht. Eine Pfanne ist leider nicht dabei. Allerdings vermisse ich die nicht wirklich.

                          PS: Falls ich mir nochmals einen Trangia zulegen würde, wäre es wieder der 25er. Er war mir nur irgendwann für Solotouren im Rucksack zu schwer.

                          Kommentar


                          • blitz-schlag-mann
                            Alter Hase
                            • 14.07.2008
                            • 4852

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

                            Ich hab mit dem kleinen Trangia auch ganz gut 2 Erwachsene und 2 Kinder mit vorwiegend Tütenfutter satt bekommen. Bratwürstchen passen gut in die Pfanne. Für umfangreiche Kochorgien mit Frischware ist der aber zu klein für ne Familie, für mich alleine groß genug.
                            Viele Grüße
                            Ingmar

                            Kommentar


                            • cityzen
                              Anfänger im Forum
                              • 03.07.2010
                              • 16

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Trangia für Solo-Radreisenden: 27 oder 25?

                              @ Alle: Danke nochmals für Eure aufschlussreichen Berichte und Praxiserfahrungen.

                              Inzwischen habe ich auch meine Hausaufgaben gemacht: mir im Laden die beiden Grössen angeschaut und weiter im Forum gestöbert (dieses Thema http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php?t=43401 hätte ich aber vorher gesehen haben müssen )

                              Also, ich entscheide mich für den Koch-Komfort des 25er und nehme dessen Mehr an Gewicht und Abmessungen in Kauf.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X