Falttopf für Gaskocher?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frepa
    Erfahren
    • 04.02.2018
    • 136

    • Meine Reisen

    AW: Falttopf für Gaskocher?

    Danke für deine Bilder! Das ist ja schlau mit gedacht, dass die Riemen da durch passen. Dann kann ja gar nichts verrutschen.

    Ja, ich bin ja schon froh, dass ich es jetzt auf drei runter reduzieren konnte. Muss die drei jetzt nur noch live sehen und dann wird die finale Entscheidung fallen.

    Lustig dieser Gummigrip. Kann mir das im Handling zwar noch nicht so ganz vorstellen, aber gut zu wissen, dass es da noch ne Alternative gibt.

    Kommentar


    • lina
      Freak

      Vorstand
      Liebt das Forum
      • 12.07.2008
      • 37509

      • Meine Reisen

      AW: Falttopf für Gaskocher?

      Zum Nudeln abgießen ist schon die Zange besser, aber der Familienbenutzer ist besser als eine Socke

      Kommentar


      • Katun
        Fuchs
        • 16.07.2013
        • 1546

        • Meine Reisen

        AW: Falttopf für Gaskocher?

        Ich gratuliere schon mal zum neuen Trangia-Set.

        Wenn mich etwas am Alpine Topfset stören würde, dann diese hervorstehende Öse. Wieder was, das rumhakelt und gar Löcher in Packsäcke macht.

        Kommentar


        • Gast20200802
          GELÖSCHT
          Dauerbesucher
          • 25.04.2014
          • 632

          • Meine Reisen

          AW: Falttopf für Gaskocher?

          Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
          Was ist denn fuer ein topf??

          Imho: ha kann nicht abplatzen weil es keine beschichtung ist
          Dacht ich ja auch. Ist ein 27er Trangia HA Topf.

          Viele Grüsse
          Steve

          Kommentar


          • Gast20200802
            GELÖSCHT
            Dauerbesucher
            • 25.04.2014
            • 632

            • Meine Reisen

            AW: Falttopf für Gaskocher?

            Zitat von lina Beitrag anzeigen
            Das sieht nach kalkhaltigem Kochwasser aus.
            Nee, das täuscht. Da guckt schon das blanke Aluminium raus.

            Viele Grüsse
            Steve

            Kommentar


            • Torres
              Freak

              Liebt das Forum
              • 16.08.2008
              • 26779

              • Meine Reisen

              AW: Falttopf für Gaskocher?

              Der Spiritus beim Trangia ist immer dann alle, wenn es beim Kochen wichtig wird. Und an dem Gaseinsatz klemmt man sich die Finger. Und die Pfanne wird nicht heiß genug oder wenn, nur punktuell.

              Ich muss das Ding echt mal verkaufen, steht nur noch bei mir rum, weil es mein erster Kocher war. Mein White box stove täte es auch.
              "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

              Kommentar


              • lina
                Freak

                Vorstand
                Liebt das Forum
                • 12.07.2008
                • 37509

                • Meine Reisen

                AW: Falttopf für Gaskocher?

                Zitat von danobaja Beitrag anzeigen
                jeder hat was anderes das er nicht mag.... herrlich!

                Kommentar


                • Canyoncrawler
                  Dauerbesucher
                  • 25.08.2002
                  • 658

                  • Meine Reisen

                  AW: Falttopf für Gaskocher?

                  Das Trangia bietet ja auch Gasbrenner statt Spiritus als Kombi an. Spricht da was dagegen? Da lässt sich ja das Gas dann auch regulieren.
                  Aus meiner Sicht ist Gas komfortabler als Spiritus. Brenner an und aus, kleine Flamme, grosse Flamme, schnell regulierbar wie man es braucht.
                  Wenn man mit grösseren Töpfen auf den hochgeklappten Bügeln im Windschutz kocht, hat man mit Gas immer genug Hitze unter dem Topf um ausgehungerte Wanderer oder Radler in angemessener Zeit mit einer warmen Mahlzeit zu versorgen. Mit Spiritus auf hochgeklappten Bügeln zu kochen dauert mir zu lange und wir sind komplett weg davon und haben seitdem auch keine schwarzen Finger mehr von verrusten Topfböden.

                  Wir haben seit über 3 Jahren einen China-Gasbrenner von Bulin für den Trangia. Der funzt bisher völlig problemlos, wird im Jahr mind. 4-5 Wochen auf diversen Zeltplätzen genutzt und auch sporadisch an den Wochenenden.
                  Gekauft haben wir den über ebay. Wenn man dort nach "Edelstahl Split Gasherd Brenner" sucht, findet man den zu Preisen zwischen 14,00 und 16,50 Euro. Dauert ein paar Wochen bis der Brenner geliefert wird.

                  Vor kurzem habe ich günstig einen Original-Brenner von Primus für den Trangia erstehen können.
                  Im Vergleich der beiden ist mir aufgefallen, dass sich das Ventil am Bulin besser dosieren lässt und der Bulin-Brenner einfacher in den Winschutz gedrückt werden kann und die Kartuschenaufnahme besser durch die Aussparung im Windschutz gefädelt werden kann. Aus meiner Sicht spricht nicht nur der günstigere Preis für den Bulin, sondern auch das bessere Handling.
                  Trotzdem mag ich den neuen Primus-Brenner für den Trangia nicht hergeben. Wir können jetzt gleichzeitig im grossen und kleinen Trangia kochen und müssen keinen Aufschraubkocher als 2. Flamme aufbauen wie bisher.
                  Zuletzt geändert von Canyoncrawler; 04.03.2018, 21:18.
                  Gruss Kate

                  "May your trails be crooked, winding, lonesome, dangerous, leading to the most amazing view. May your mountains rise into and above the clouds." (Edward Abbey)

                  Kommentar


                  • Frepa
                    Erfahren
                    • 04.02.2018
                    • 136

                    • Meine Reisen

                    AW: Falttopf für Gaskocher?

                    So, nachdem ich im Globi war und kurz den Trangia und den Primus gesehen habe, habe ich den Trangia jetzt online bestellt. Dazu den Gasbrenner von canyoncrawler. Bin gespannt!

                    Kommentar


                    • lina
                      Freak

                      Vorstand
                      Liebt das Forum
                      • 12.07.2008
                      • 37509

                      • Meine Reisen

                      AW: Falttopf für Gaskocher?

                      Zitat von Frepa Beitrag anzeigen
                      den Trangia
                      Welche Variante?

                      Kommentar


                      • Frepa
                        Erfahren
                        • 04.02.2018
                        • 136

                        • Meine Reisen

                        AW: Falttopf für Gaskocher?

                        25er duolsan mit zwei Töpfen und einer non-Stick-Pfanne.

                        Kommentar


                        • Elchdoktor
                          Erfahren
                          • 14.01.2013
                          • 189

                          • Meine Reisen

                          AW: Falttopf für Gaskocher?

                          Zitat von Frepa Beitrag anzeigen
                          25er duolsan mit zwei Töpfen und einer non-Stick-Pfanne.
                          Das "zungenbrecherische" Material von Trangia (eine Kombination aus Aluminium auf der Außenseite und Edelstahl auf der Innenseite), nennt sich Duossal. (Siehe hier oder hier)

                          Aber das 25er Kochset von Trangia ist auf jeden Fall eine gute Wahl! Bei der non-stick Bratpfanne aber bitte nur Besteck aus Holz oder Kunststoff verwenden beim Umrühren/Wenden. Denn wie auch bei Kochutensilien mit non-stick Beschichtung in der Küche zuhause, ist die non-stick Beschichtung empfindlich gegen Kratzer.

                          Kommentar


                          • Frepa
                            Erfahren
                            • 04.02.2018
                            • 136

                            • Meine Reisen

                            AW: Falttopf für Gaskocher?

                            Ach Mensch, ich hab das in den letzten Tagen immer und immer wieder überprüft und trotzdem schreibe ich es noch falsch. Danke für den Hinweis!

                            Klar, in der Pfanne hier nehmen wir auch nur einen Kunststoffbräter. Dachte mir, bei der Pfanne tut etwas beschichtetes gut, wenn man brät. Ich find das zuhause jedenfalls immer sehr angenehm und diesen Komfort wollte ich mit übertragen in den Urlaub.

                            Bin mal gespannt, wann das Set hier ankommt. Scheinbar warten viele Läden (u.a. auch meiner) gerade auf Nachlieferung.

                            Kommentar


                            • Elchdoktor
                              Erfahren
                              • 14.01.2013
                              • 189

                              • Meine Reisen

                              AW: Falttopf für Gaskocher?

                              Ich besitze sowohl ein 27er als auch ein 25er Kochset von Trangia. Allerdings aus hartanodisiertem, also HA-Aluminium. Als Bratpfanne habe ich für beide Kochsets jeweils sowohl eine HA-Pfanne als auch eine non-stick Pfanne. Ich verwende bei beiden Kochsets allerdings den Spirutusbrenner von Trangia.

                              Duossal wurde "damals" leider nicht produziert, als ich mir die Kochsets kaufte. Duossal von Trangia gab es zwar schon früher mal, wurde dann aber einige Jahre lang nicht mehr produziert. Erst seit 2018 hat Trangia wieder mit der Produktion von Duossal begonnen, daher die Bezeichnung "Duossal 2.0".

                              Dass Trangia-Kochsets aus Duossal bei vielen Läden aktuell ausverkauft sind ist nicht verwunderlich, weil Trangia aufgrund der großen Nachfrage mit der Produktion von Duossal derzeit offenbar kaum schritthalten kann.

                              Kommentar


                              • Becks
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 11.10.2001
                                • 18811

                                • Meine Reisen

                                AW: Falttopf für Gaskocher?

                                Zitat von Frepa Beitrag anzeigen
                                Jetzt bräuchte ich noch passende Töpfe. Wir sind zu zweit, haben noch nicht viel Trekkingerfahrung, achten aber auf Gewicht und Packvolumen, um möglichst nicht zweimal kaufen zu müssen.




                                Topf: Evernew 1.3 L Titan
                                Tasse und Teller: pro Person eine dieser blauen Fishbone Faltteile, alternativ irgend ein leichter 0.2L Becher und so ein schwarzer Teller (stammt von einem Mikrowellenfertiggericht aus dem Supermarkt)
                                Löffel: pro Person einen Esbit Titan lang
                                Windschutz: Titanfolie, Aliexpress
                                Essen: Trekkinglunch o.ä., welches in der Tüte selbst gekocht wird (also Wasser erhitzen, in die Tüte gießen, umrühren, warten, fertig) bzw. Freezerbag Cooking


                                Warum das?

                                Trekkinglunch kostet bei Verwendung von Doppelpacks nicht wirklich relevant mehr als das, was man so kochen kann und fällt beim Kostenanteil im Vergleich zu An- und Abreise sowie sonstigen Kram einfach ins Grundrauschen.

                                Nutzt man so etwas, benötigt man einen viel kleineren Topf als für reguläres Kochen und kommt im Sommer zu zweit problemlos mit 1.3L aus. Der 2.8er STS Falttopf ist zu groß, so etwas braucht man für 3-4 Leute, und dann ist der Kocher irgendwann zu schwach. Außerdem braucht man weniger Gas, da man nur Wasser einmal erhitzt, aber nichts am Köcheln halten muß. Last but not least bleibt der Topf sauber und kann beim Essen gleich zum Tee kochen herangezogen werden.

                                Titantopf weil es Gewicht im Vergleich zu Alu spart und auch nix drin anbrennt (man kocht ja Wasser).

                                Titanwindschutzfolie weil leicht

                                Titan Esbitlöffel weil es der beste am Markt ist. Der STS Löffel hat eine raue Oberfläche am Mundstück, was mich Gourmet nervt , außerdem ist er ein paar entscheidende Zentimeter kürzer, was beim Ausschaben der Tüten und beim Umrühren nervt, weil man sich die Finger versaut. Zu guter letzt ist die Form am Mundstück suboptimal zum Ausschaben von Reste (rund anstelle abgeflachte Kante)

                                Kocher: Soto Windmaster, weil von der Topfauflage her anpassbar (Drei- und Vierbein), gutes Brennerbild, sauber einstellbar und windunanfällig.

                                Teller/Tasse: Fishbone, weil faltbare Teller kaum Platz wegnehmen, einfach reinigbar sind (auffalten, über eine Wiese reiben) und leicht sind. Die Mikrowellenteiule sind stabil, leicht und kosten quasi nix, brauchen aber minimal mehr Platz.

                                Gewichte:
                                Evernew mit Deckel 140g
                                Faltteller Fishbone 39g
                                Falttasse Fishbone 35g
                                Soto Windmaster mit Vierbein und Hülle 94g
                                Titanfolie mit Hülle 25g
                                Esbit Löffel 19g

                                Macht für zwei Personen zusammen 445g. Ist man ganz zutraulich, kann man auf die Teller und Tassen auch verzichten und aus der Tüte essen und Topf trinken. Ich finde das etwas unhandlich und riskiere daher die 148g Extra, die das dann wiegt.

                                Noch so ein paar Anmerkungen ansonsten
                                Das Set wiegt eben mal schlappe 700g weniger als das hier empfohlene Trangia 25er Set, welches ich nicht einmal in meinen wildesten Alpträumen mit in die Alpen schleppen würde und noch nicht einmal Tassen, Teller und Löffel bei dem Gewicht beinhaltet. Auf das Packmaß will ich gar nicht erst eingehen. Im Ernst, wer empfiehlt denn sowas als ideal hinsichtlich Packmaß und Gewicht?

                                Der Dragonfly mit Stahltopf ist für die Alpen auch Overkill, außer man geht im Winter oder man möchte später als Ötzi II ausgegraben werden und den Forscheren einen unverdorbenen/unverrosteten Einblick in die Kochmöglichkeiten der damailgen Zeit bieten.

                                Wer in den Alpen auf Tour morgens mit der Kaffeepresse hantiert, über die Vor- und Nachteile von Pfannen redet oder sich über den Geschmack von Titan im Kaffee aufregt, geht nicht in den Alpen wandern. Da hat man anderes im Kopf und für sowas keine Zeit.
                                Zuletzt geändert von Becks; 06.03.2018, 14:23.
                                After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                                Kommentar


                                • lina
                                  Freak

                                  Vorstand
                                  Liebt das Forum
                                  • 12.07.2008
                                  • 37509

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Falttopf für Gaskocher?

                                  Zitat von Becks
                                  Hilft nicht, hab ich schon probiert zu empfehlen (wenn auch einen größeren Pott)
                                  Aber die Löffel noch nicht

                                  Kommentar


                                  • Becks
                                    Freak

                                    Liebt das Forum
                                    • 11.10.2001
                                    • 18811

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Falttopf für Gaskocher?

                                    Mit dem eins weiter oben abgebildeten Set gehen wir regelmäßig zu zweit in die Berge und exakt das Setup war jetzt auch im Fan-Gebirge im Westpamir mit am Start:





                                    Wenn ich solo gehe, wird der 1.3er gegen einen 0.9er Topf ersetzt und das Vierbein gegen ein Dreibein ersetzt:

                                    Zuletzt geändert von Becks; 06.03.2018, 14:05.
                                    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                                    Kommentar


                                    • Becks
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 11.10.2001
                                      • 18811

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Falttopf für Gaskocher?

                                      Weitere Einsparmaßnahmen: 480er Gaskartuschen kaufen und damit leere/halbvolle 100g und 220g Gaskartuschen befüllen, und zwar mit dem Gassaver von G-Works. Spart Geld weil die dicken Kartuschen billiger sind und man kann passend zur Tourlänge kleinere Kartuschen mitnehmen.





                                      Bei mir sieht das Gepäck für drei Tage autark mit Vollverpflegung, Schlafsack und Zelt quer durch die Alpen so aus:


                                      So sah meine Packliste aus: https://www.geargrams.com/list?id=47421

                                      Die obige Ausrüstung läßt sich noch erleichtern. Es braucht nicht jeder eine so schwere und stabile Softshell, nicht jeder will 800g für ne Kamera schleppen und in Lappland/Schottland reichen wohl auch leichtere Schuhe, aber da geht schon was.

                                      Bei mir wiegt die gesamte Campingabteilung (gesamter Kochkram, Schlafsack, Isomatten, Zelt) gerade 2.5 mal soviel wie ein Trangia 25 in der Duossal-Ausführung....

                                      Also entweder man schaut wirklich auf Gewicht und Packmaß oder muß eben nen 60 Liter Schlepperrucksack aufwarten und trägt dann sein schweres Häuschen quer durch die Gegend. aber beides gleichzeitig - mit Pfannen herumwedeln und Kaffee aus der Outdoorkaffeekochmaschine kochen - ist nicht vereinbar.
                                      Zuletzt geändert von Becks; 06.03.2018, 17:11.
                                      After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                                      Kommentar


                                      • Mus
                                        Freak

                                        Vorstand
                                        Liebt das Forum
                                        • 13.08.2011
                                        • 12696

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Falttopf für Gaskocher?

                                        Zitat von Frepa Beitrag anzeigen
                                        Dachte mir, bei der Pfanne tut etwas beschichtetes gut, wenn man brät.
                                        Besorg dir ein Mikrofaserfrotteelappen der so groß ist wie Pfannendurchmesser und 2xPfannenhöhe und packe ihn immer sehr akkurat zwischen die Pfanneninnenseite und den Rest, sonst ist die Beschichtung ganz schnell kaputt - abgescheuert an einzelnen Stellen, der Rest folgt dann.

                                        Kommentar


                                        • Canyoncrawler
                                          Dauerbesucher
                                          • 25.08.2002
                                          • 658

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Falttopf für Gaskocher?

                                          Wenn ich den Thread richtig in Erinnerung habe, schied Titan aus, weil richtiges Kochen ansteht und nicht nur Wasser heiss machen (kein Tütenessen).
                                          Ausserdem wurde ein 2. Topf/Wasserkocher gewünscht.
                                          Es ergab sich daraus die Notwendigkeit für grössere Töpfe (1,3 L für "richtiges" Kochen für 2 schlichtweg zu klein).
                                          Alu wurde nicht so gerne gesehen und Wunsch ging in Richtung Edelstahl.

                                          Was liegt da näher als Trangia Duossal ?
                                          Gruss Kate

                                          "May your trails be crooked, winding, lonesome, dangerous, leading to the most amazing view. May your mountains rise into and above the clouds." (Edward Abbey)

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X