[GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch Wachs

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Becks
    Freak

    Liebt das Forum
    • 11.10.2001
    • 18811

    • Meine Reisen

    #41
    AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

    Ich habe jetzt auf Nubbukleder Granger Wachs, Sno Seal und noch ein paar Sprays verpulvert, und bislang mit Sno Seal (also Bienenwachs) die besten Ergebnisse gehabt. Alles andere war entweder nutzlos oder schneller wieder undicht.

    Ich arbeite da nach dem "Viel hilft viel" Prinzip. Schuhe und Wachs auf den Balkon in die Sonne und gut aufheizen lassen, Schnürsenkel raus, Schuhe sauber gebürstet und trocken, und dann das Wachs als dicke Paste auf das warme Leder aufbringen und mit den Fingern einmassieren (Einweghandschuhe). Dann die Schuhe abkühlen lassen und das überschüssige Wachs nach 2-3 Tagen grob abschaben bzw. mit einem alten Lumpen abwischen.

    Da sehen die Stiefel dann zwar nicht mehr nach Wildleder aus, aber sie sind wenigstens dicht.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

    Kommentar


    • markrü
      Alter Hase
      • 22.10.2007
      • 2867

      • Meine Reisen

      #42
      AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

      Zitat von Bobsch87 Beitrag anzeigen
      ...Die Frage ist und bleibt ob man den Alaska (mit irgendwann defekter Membran) ähnlich dicht bekommt wie den Yukon?
      Das klingt wie die geschickte Kombination verschiedener Nachteile!

      Mir persönlich kommt kein Goretex mehr an den Fuß! Wenn ich von innen nasse Schuhe haben will, nehme ich Gummistiefel oder Plastiktüten. Den Glauben, eine wenige µm dicke Membran würde ausgerechnet in dem am meisten belasteten Kleidungsstück, dem Schuh, über mehrere Jahre eine einwandfreie Funktion erfüllen, halte ich persönlich für sehr optimistisch.
      Wie konnte der Mensch eigentlich Jahrzehntausende OHNE Goretex überleben? Vielleicht sollte man sich einfach manchmal bewußt machen, dass es draußen manchmal NASS ist...

      Gruß,
      Markus
      Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
      Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

      Kommentar


      • Bobsch87
        Erfahren
        • 12.07.2015
        • 235

        • Meine Reisen

        #43
        AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

        Ich habe jetzt auf Nubbukleder Granger Wachs, Sno Seal und noch ein paar Sprays verpulvert, und bislang mit Sno Seal (also Bienenwachs) die besten Ergebnisse gehabt. Alles andere war entweder nutzlos oder schneller wieder undicht.

        Das von mir verlinkte scheint auch Bienenwachs und Lanolin als Inhaltsstoffe zu haben. Die Beschreibung im Netz klingt so:

        "Hey Imprägnierwachs mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Bienenwachs und Lanolin - sorgen für eine wasserabweisende Imprägnierung und halten das Leder glatt und geschmeidig; das Wax dringt tief ins Leder ein"


        Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen damit oder kann sogar einen Vergleich zu Sno Seal ziehen?

        Kommentar


        • cast
          Freak
          Liebt das Forum
          • 02.09.2008
          • 17849

          • Meine Reisen

          #44
          AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

          Nö-

          Sno-seal lässt sich mit Abstand am besten verarbeiten und funktioniert.
          Auf Schuhe mit Gummirand bzw. Geröllschutzrand schmier ich nix anderes, nach diversen Versuchen mit Grangers und Nikwax, Collonil Sportwax und noch einigen anderen.
          "adventure is a sign of incompetence"

          Vilhjalmur Stefansson

          Kommentar


          • HaegarHH

            Alter Hase
            • 19.10.2009
            • 2925

            • Meine Reisen

            #45
            AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

            Zitat von Bobsch87 Beitrag anzeigen
            Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen damit oder kann sogar einen Vergleich zu Sno Seal ziehen?
            Das verlinkte von Dir kenne ich nicht, SnoSeal sehr wohl …daneben auch div. andere "Wachse" oder so genannte Wachse, z. B. auch von Meindl SportWax oder auch das Tapir Lederfett (DAS wurde mir aber zu meiner Ledertasche vom Hersteller dazu gelegt).

            Das Tapir Lederfett enthält: Lanolin, Rizinusöl, Rapsöl, Bienenwachs, Carnaubawachs, Kokosfett.
 also z. B. auch Bienenwachs, aber die Wirkung, alleine schon das Gefühl beim Einreiben, Haltbarkeit, … ist deutlich anders zwischen SnoSeal und den anderen Wachsen / Fetten hier im Haus.

            Nachdem Du so offensichtlich um die Haltbarkeit Deiner Schuhe etc. besorgt bist und die Meinung hier im Forum (ggf. einfach nochmal hier suchen) doch recht eindeutig Richtung SnoSeal geht, warum willst Du wegen ein paar Euro jetzt Experimente machen?
            Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

            Kommentar


            • Bobsch87
              Erfahren
              • 12.07.2015
              • 235

              • Meine Reisen

              #46
              AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

              warum willst Du wegen ein paar Euro jetzt Experimente machen?
              Will ich ja eben nicht hätte ja zufällig identisch sein können im Sinne von Inhaltsstoffen und co. scheint es ja aber nicht zu sein...
              Wieviel Wachs nehmt ihr denn für Schuhe mit auf eine 8/9 tägige Tour? So ne Tube halt?

              Kommentar


              • cast
                Freak
                Liebt das Forum
                • 02.09.2008
                • 17849

                • Meine Reisen

                #47
                AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

                Ich habs noch nicht gewogen.

                Das Tapir Lederfett enthält: Lanolin, Rizinusöl, Rapsöl, Bienenwachs, Carnaubawachs, Kokosfett.
 also z. B. auch Bienenwachs, aber die Wirkung, alleine schon das Gefühl beim Einreiben, Haltbarkeit, … ist deutlich anders zwischen SnoSeal und den anderen Wachsen / Fetten hier im Haus.
                Schuhwachs ist Wachs mit wenig Fett, Schuhfett ist Wachs mit viel Fett.
                "adventure is a sign of incompetence"

                Vilhjalmur Stefansson

                Kommentar


                • cast
                  Freak
                  Liebt das Forum
                  • 02.09.2008
                  • 17849

                  • Meine Reisen

                  #48
                  AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

                  Das Tapir Lederfett enthält: Lanolin, Rizinusöl, Rapsöl, Bienenwachs, Carnaubawachs, Kokosfett.
 also z. B. auch Bienenwachs, aber die Wirkung, alleine schon das Gefühl beim Einreiben, Haltbarkeit, … ist deutlich anders zwischen SnoSeal und den anderen Wachsen / Fetten hier im Haus.
                  Schuhwachs ist Wachs mit wenig Fett, Schuhfett ist Wachs mit viel Fett.
                  "adventure is a sign of incompetence"

                  Vilhjalmur Stefansson

                  Kommentar


                  • Bobsch87
                    Erfahren
                    • 12.07.2015
                    • 235

                    • Meine Reisen

                    #49
                    AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

                    Naja... Wachst du deinen Schuh denn täglich auf Tour oder nur ganz sporadisch?

                    Kommentar


                    • markrü
                      Alter Hase
                      • 22.10.2007
                      • 2867

                      • Meine Reisen

                      #50
                      AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

                      Lass mich raten! Die Antwort ist: Vor/nach jeder Tour und/oder bei Bedarf...
                      Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
                      Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

                      Kommentar


                      • Bobsch87
                        Erfahren
                        • 12.07.2015
                        • 235

                        • Meine Reisen

                        #51
                        AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

                        Zitat von markrü Beitrag anzeigen
                        Lass mich raten! Die Antwort ist: Vor/nach jeder Tour und/oder bei Bedarf...
                        ...und der Bedarf fängt dann an wenn man das erste Mal wieder nasse Füße gekriegt hat? Dann doch lieber davor, oder?

                        Kommentar


                        • cast
                          Freak
                          Liebt das Forum
                          • 02.09.2008
                          • 17849

                          • Meine Reisen

                          #52
                          AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

                          Vor/nach jeder Tour und/oder bei Bedarf..
                          Noch weniger, nur wenn es nötig ist. Zuviel ist auch nix.
                          "adventure is a sign of incompetence"

                          Vilhjalmur Stefansson

                          Kommentar


                          • markrü
                            Alter Hase
                            • 22.10.2007
                            • 2867

                            • Meine Reisen

                            #53
                            AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

                            Zitat von Bobsch87 Beitrag anzeigen
                            ...und der Bedarf fängt dann an wenn man das erste Mal wieder nasse Füße gekriegt hat? Dann doch lieber davor, oder?
                            Wie konnte ich bisher durchs Leben gehen und Schuhe einfach nur gedankenlos vor mich hin tragen und benutzen. Pflegen, wenn es dran zu sein schien. Pflegen, mit dem, was grad da war. Und immer die Frage: War der Zeitpunkt gut, das Mittel richtig? Wäre ein anderes Wachs-/Fett-Verhälnis der Haltbarkeit zuträglicher gewesen? Wenn ich die Membran von innen fettete: "Hätte, hätte, Fahrradkettete"? Könnt ich doch nur des Schuhs Bedarf ergründen - Und irgendwann die Antwort finden.

                            Für den Schuh-Anfänger bieten sich einfache Crocs an. Da kann man erst mal wenig falsch machen...

                            Gruß,
                            Markus
                            Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
                            Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

                            Kommentar


                            • HaegarHH

                              Alter Hase
                              • 19.10.2009
                              • 2925

                              • Meine Reisen

                              #54
                              AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

                              Zitat von Bobsch87 Beitrag anzeigen
                              ...und der Bedarf fängt dann an wenn man das erste Mal wieder nasse Füße gekriegt hat? Dann doch lieber davor, oder?
                              Aber Du bist sicher, dass Du immer noch den Alaska hast bzw. dann auch haben wirst? Die Tour wird keine epische Länge haben, in dem Futtern-nicht-bei-Muttern-Thread schreibst Du jedenfalls nix von Jahren auf Wanderschaft …auch wenn ich es kenne und durchaus merkwürdige Rituale mit neuen Sachen, vor allem Ausrüstung habe , es sind immer noch SCHUHE

                              Verpass denen so bald wie möglich nach dem Kauf eine gute Packung Wachs, ähm SnoSeal, danach mit dem Fön warm machen und einziehen lassen. Dann siehst Du u. U. deutliche Unterschiede, dort wo es fast komplett aufgesaugt wurde, bis dahin, wo noch jede Menge auf dem Leder ist. Bei den ersteren Stellen packst Du ggf. noch etwas mehr drauf und machst noch mal warm. Stehen lassen, wenn das Wetter passt auch ruhig einen Tag in der Sonne stehen lassen, alternativ bei meinen NICHT-Gore-Stiefel auf niedrigster(!!!) Stufe einige Zeit im Ofen. Dann der Rest abwischen / bürsten. Achtung, die Bürsten mögen das nicht so, sprich die kleben schnell zu und werden je nach Borsten weich, also keine super teure neue nehmen!


                              Dann laufen, wandern, durch Schlamm sumpfen, …BENUTZEN! Wenn Du siehst, dass das Leder nicht mehr so schön speckig ist, im Anfang ggf. eher rauer aussieht, bzw. VOR einer großen Tour oder wenn Einsatz bei Mistwetter erwartet wird, nachwachsen, da bekommst Du schon ein Gefühl, wie viel Du drauf schmieren musst. Zuviel macht auch keinen Sinn, nur irgendjemanden reich.

                              Das mag anders aussehen, wenn irgendwann mal die Membran kaputt ist oder Du 3 Monate am Stück planst, ansonsten würde ich nicht anfangen Schuhputzzeug mitzunehmen bei relativ neuen Gore-Stiefeln
                              Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

                              Kommentar


                              • HaegarHH

                                Alter Hase
                                • 19.10.2009
                                • 2925

                                • Meine Reisen

                                #55
                                AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

                                Zitat von markrü Beitrag anzeigen
                                Für den Schuh-Anfänger bieten sich einfache Crocs an. Da kann man erst mal wenig falsch machen...
                                Dir ist aber schon die Crocs Butter geläufig
                                Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

                                Kommentar


                                • markrü
                                  Alter Hase
                                  • 22.10.2007
                                  • 2867

                                  • Meine Reisen

                                  #56
                                  AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

                                  Zitat von HaegarHH Beitrag anzeigen
                                  Dir ist aber schon die Crocs Butter geläufig
                                  Aaaaarrgghhhh.....
                                  Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
                                  Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

                                  Kommentar


                                  • Bobsch87
                                    Erfahren
                                    • 12.07.2015
                                    • 235

                                    • Meine Reisen

                                    #57
                                    AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

                                    Zitat von markrü Beitrag anzeigen
                                    Wie konnte ich bisher durchs Leben gehen und Schuhe einfach nur gedankenlos vor mich hin tragen und benutzen. Pflegen, wenn es dran zu sein schien. Pflegen, mit dem, was grad da war. Und immer die Frage: War der Zeitpunkt gut, das Mittel richtig? Wäre ein anderes Wachs-/Fett-Verhälnis der Haltbarkeit zuträglicher gewesen? Wenn ich die Membran von innen fettete: "Hätte, hätte, Fahrradkettete"? Könnt ich doch nur des Schuhs Bedarf ergründen - Und irgendwann die Antwort finden.

                                    Für den Schuh-Anfänger bieten sich einfache Crocs an. Da kann man erst mal wenig falsch machen...

                                    Gruß,
                                    Markus

                                    Meine Güte! Tut mir ja sehr leid dich mit solch lapidaren Fragen zu belästigen. Mich hat es einfach interessiert ob ihr euren Schuh auf Tour pflegt oder das nicht für nötig haltet. Und auch ob ihr euren Volllederschuh oder Goreschuh unterwegs auf Tour nachwachst, z.B. am Ende eines Tages wo es durch Sumpf oder hohes Gras gegangen ist. Dass der Schuh auch ohne diese Behandlung überlebt, habe ich mir gerade so noch zusammenreimen können...

                                    Kommentar


                                    • Bobsch87
                                      Erfahren
                                      • 12.07.2015
                                      • 235

                                      • Meine Reisen

                                      #58
                                      AW: [GoreTex] Haltbarkeit, Trocknungszeit und Dichtigkeit des Oberleders durch W

                                      Zitat von HaegarHH Beitrag anzeigen
                                      Aber Du bist sicher, dass Du immer noch den Alaska hast bzw. dann auch haben wirst? Die Tour wird keine epische Länge haben, in dem Futtern-nicht-bei-Muttern-Thread schreibst Du jedenfalls nix von Jahren auf Wanderschaft …auch wenn ich es kenne und durchaus merkwürdige Rituale mit neuen Sachen, vor allem Ausrüstung habe , es sind immer noch SCHUHE

                                      Verpass denen so bald wie möglich nach dem Kauf eine gute Packung Wachs, ähm SnoSeal, danach mit dem Fön warm machen und einziehen lassen. Dann siehst Du u. U. deutliche Unterschiede, dort wo es fast komplett aufgesaugt wurde, bis dahin, wo noch jede Menge auf dem Leder ist. Bei den ersteren Stellen packst Du ggf. noch etwas mehr drauf und machst noch mal warm. Stehen lassen, wenn das Wetter passt auch ruhig einen Tag in der Sonne stehen lassen, alternativ bei meinen NICHT-Gore-Stiefel auf niedrigster(!!!) Stufe einige Zeit im Ofen. Dann der Rest abwischen / bürsten. Achtung, die Bürsten mögen das nicht so, sprich die kleben schnell zu und werden je nach Borsten weich, also keine super teure neue nehmen!


                                      Dann laufen, wandern, durch Schlamm sumpfen, …BENUTZEN! Wenn Du siehst, dass das Leder nicht mehr so schön speckig ist, im Anfang ggf. eher rauer aussieht, bzw. VOR einer großen Tour oder wenn Einsatz bei Mistwetter erwartet wird, nachwachsen, da bekommst Du schon ein Gefühl, wie viel Du drauf schmieren musst. Zuviel macht auch keinen Sinn, nur irgendjemanden reich.

                                      Das mag anders aussehen, wenn irgendwann mal die Membran kaputt ist oder Du 3 Monate am Stück planst, ansonsten würde ich nicht anfangen Schuhputzzeug mitzunehmen bei relativ neuen Gore-Stiefeln

                                      Besten Dank :-)

                                      Kommentar

                                      Lädt...
                                      X