Fleecepulli/-Jacke was denn bloß?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • change
    Neu im Forum
    • 21.02.2016
    • 3

    • Meine Reisen

    Fleecepulli/-Jacke was denn bloß?

    Juten Morgen,
    schon seit einer Weil besuche ich immer wieder Outdoorseiten.net
    jetzt ist es mal Zeit für einen eigenen Beitrag.

    Und zwar möchte ich eine/n neue/n Fleecepulli / -Jacke
    Eigentlich dachte ich es sei gar nicht so schwierig etw. zu finden, aber DAS teil habe ich bisher noch nicht gefunden.

    Meine Wünsche wären:

    - leicht (da oft alleine Fernwanderwege) [300-400g ist das realistisch?]
    - Kapuze (muss nicht unbedingt)
    - Taschen
    - Daumenschlaufen
    - gerne etwas ausgefalleneres Design

    Abends wird meistens dann ein Kopfkissen draus.

    Vielleicht hat die eine oder andere ja ein paar Tipps für mich.

    Grüße!

  • Freierfall
    Fuchs
    • 29.06.2014
    • 1003

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Fleecepulli/-Jacke was denn bloß?

    Das gibts alles was du schreibst, auch mit dem Gewicht kein Problem, ist eher noch zu unspezifisch die Wunschliste, da passt alles drunter von diesem http://www.decathlon.de/fleecejacke-...d_8317452.html Decathlon (wiegt 311g in M) bis zum Patagonia R1 http://www.bergfreunde.de/patagonia-...leecepullover/ ...

    Kommentar


    • change
      Neu im Forum
      • 21.02.2016
      • 3

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Fleecepulli/-Jacke was denn bloß?

      Hmm, das Stimmt natürlich.
      Ich versuche das mal ein wenig zu spezifizieren...
      - absolute schmerzgrenze 150-200€
      - für z.T. mehrwöchige wandertouren im Mittel- und Hochgebirge, nur mit dem Zelt
      - am liebsten bluedesign oder "hochwertigeres" zertifikat
      - schnell trocknend (sind ja eigentlich alle?)
      - als 2. Schicht, drüber v.A. ne Softshell
      - Wintertouren stehen erstmal nicht auf dem Programm

      grenzt das das schon etwas ein?
      mehr fällt mir momentan nicht ein.

      Habe leider keine Wirkliche Ahnung von den verschiedenen Fleece-Arten, bisher immer ein Uralt-Teil mitgehabt.

      Kommentar


      • Freierfall
        Fuchs
        • 29.06.2014
        • 1003

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Fleecepulli/-Jacke was denn bloß?

        Bis auf das ich die Softshell für quatsch halte (kann nix richtig, dafür alles ein bisschen), schau dir mal den o.g. Patagonia R1 an. Hat auch eine gute Kapuze. Mir persönlich wäre er aber zu teuer. (ca. 120€)

        Kommentar


        • Kuma
          Erfahren
          • 08.05.2009
          • 388

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Fleecepulli/-Jacke was denn bloß?

          Mein persönlicher Favorit ist die MH Desna. Passt mir sehr gut, aber nicht jeder mag den Schnitt, darauf musst du achten. Willst du sie unter der Hard- oder Softshell tragen muss sie einfach dir passen!

          Die Desna findet man hin und wieder recht günstig.

          Lg

          Kuma
          Vos, qui domini orbis terrarum vocamini, domos non habetis.

          Si naturam sequeris, numquam errabis.

          Kommentar


          • Freierfall
            Fuchs
            • 29.06.2014
            • 1003

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Fleecepulli/-Jacke was denn bloß?

            Wiegt laut Hersteller aber fast 500g

            Kommentar


            • change
              Neu im Forum
              • 21.02.2016
              • 3

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Fleecepulli/-Jacke was denn bloß?

              Habe heute diese hier für ca. 70€ entdeckt:
              https://www.globetrotter.de/shop/kaikkialla-matti-hooded-jacket-214501-ketchup/?sku=214501025

              ist zwar etwas schwerer, aber der Preis ja ganz gut.

              was sagt ihr dazu?


              Und gibt es Erfahrung zu dieser?
              http://www.bergfreunde.de/arcteryx-k...ip-fleecejacke

              Und nachdem ich mich die letzten Tage etwas intensiver mit den verschiedenen Möglichkeiten auseinandergesetzt hab,
              sind ein paar Fragen offen geblieben, wo bestimmt eine Person weiterhelfen kann.

              Welche Dicke ist denn ganz gut als 2. Schicht geeignet? Die 100er oder besser 200er?
              Kann mir das bei aktivität nicht so gut vorstellen.

              Lohnt es sich auf Polartec (powerdry) zu achten oder ist das nur eine markenbezeichnung und ohne diese genauso gut?

              Grüße

              Kommentar


              • lorenz7433
                Fuchs
                • 08.11.2012
                • 2269

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Fleecepulli/-Jacke was denn bloß?

                Zitat von change Beitrag anzeigen

                Welche Dicke ist denn ganz gut als 2. Schicht geeignet? Die 100er oder besser 200er?
                Kann mir das bei aktivität nicht so gut vorstellen.
                100er ist so wie ein dünner pulli.

                200er ist so wie ein dicker pulli.


                100er verwende ich am meisten" und das von herbst-winter.
                200er nur im winter und nur wenn es richtig kalt ist.

                bei Aktivität ist 100er für mich als mittelschicht etwa bis -5°C noch ok.
                wenns kälter ist kommt 200er.

                da jeder ein anderes temp empfinden hat ist es bei jedem anders.

                Kommentar


                • cast
                  Freak
                  Liebt das Forum
                  • 02.09.2008
                  • 17869

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Fleecepulli/-Jacke was denn bloß?

                  Lohnt es sich auf Polartec (powerdry) zu achten
                  Polartec ist der Markenname von Malden Mills dem Erfinder von Fleece und IMHO lohnt es sich drauf zu achten.

                  und als Ergänzung zu dem Flächengewichten. 300er Fleece wenn es sehr kalt ist. man sich nicht viel bewegt und Gewicht keine Rolle spielt, der Kuschelfaktor ist wesentlich besser als bei Daune oder Plastik.
                  "adventure is a sign of incompetence"

                  Vilhjalmur Stefansson

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X