(Frauen-) Stiefel für Schottland gesucht

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • casper

    Alter Hase
    • 17.09.2006
    • 4940

    • Meine Reisen

    (Frauen-) Stiefel für Schottland gesucht

    Hallo Schottland-Freunde,

    ich wende mich mal gezielt an euch.
    Für unsere Schottlandtour Ende September sollen für meine Liebste neue Wanderstiefel angeschafft werden.
    Es werden Tagestouren bis zu 5 Stunden mit wenig Rucksackgewicht in den Highlands unternommen.
    Nix mit Querfeldein, sondern auf vorhandenen Wanderwegen.
    Nun bin ich mir unsicher, ob Stiefel der Kategorie "A", "A/B" oder "B" für unser Unterfangen angeschafft werden sollten.
    Ich persönlich würde Richtung "AB" oder "B" tendieren, mit einer GTX-Membran.

    Für spätere Touren wären Island / Schweden / Norwegen mit sehr ähnlichem "Wegeprofilen" folgen. Keine Mehrtageswanderungen, kein "großes Gepäck!
    Soviel vorab als grober Anhalt für Tips / Hinweise / Vorschläge.
    Zu was würdet ihr meiner Frau raten?

    Probe getragen wurden bereits einige Modelle.

    Bislang wären im Rennen:
    -Meindl Vakuum Lady Ultra (aktuell ihr Favorit)
    -Hanwag Tatra Lady GTX (da bekommt sie allerdings ein leichtes "Kribbeln" in der Fußsohle, was eher gegen dieses Modell spricht

    Lowa Renegade GTX und Hanwag Banks GTX fallen bei ihr bereits raus!

  • anja13

    Alter Hase
    • 28.07.2010
    • 4270

    • Meine Reisen

    #2
    AW: (Frauen-) Stiefel für Schottland gesucht

    Kommt darauf an, in welche Gegend Ihr wollt - dh. welches Gelände erwartet Euch. Für WHW und ähnliche gut ausgebaute Wege reichen theoretisch auch Turnschuhe (oder eben Kategorie A), das, was Ihr im Harz auch anziehen würdet in wasserdicht.

    Wenn Ihr zwischendurch auch mal einen Munro mitnehmen wollt, würde ich zu einem festeren Schuh tendieren.

    Edit: Eigentlich wie immer - passen soll er und dem Trainingszustand der Füße sowie dem Reiseziel entsprechen

    Kommentar


    • Haggis
      Gerne im Forum
      • 31.03.2011
      • 80

      • Meine Reisen

      #3
      AW: (Frauen-) Stiefel für Schottland gesucht

      Wenn man in Großbritannien unterwegs ist hat man manchmal den Eindruck, dass die "Einheimischen" fast alles in Turnschuhen unternehmen.
      Für Touren durch Edinburgh und Besichtigungen von Burgen und Schlössern reichen die definitiv auch.
      Für mehrtägige Touren mit Trekkingrucksack und evtl. in grobem Gelände machen Stiefel der Kategorie A/B oder gar B durchaus Sinn.
      Auf dem Ben Nevis lag zum Beispiel Ende Mai 2010 noch Schnee... Da bevorzuge ich doch eher Stiefel.

      Kommentar


      • peter97
        Erfahren
        • 30.01.2013
        • 326

        • Meine Reisen

        #4
        AW: (Frauen-) Stiefel für Schottland gesucht

        Mit Stiefeln der Kategorie A/B habe ich persöhnlich auch schon Munros gemacht.
        Allerdings muss eine GTX-Membran nicht unbedingt sein, aber dazu gibt es schon genügend andere Beiträge.

        Peter
        The solution to pollution is dilution. = Alles eine Frage der Konzentration.

        Kommentar


        • casper

          Alter Hase
          • 17.09.2006
          • 4940

          • Meine Reisen

          #5
          AW: (Frauen-) Stiefel für Schottland gesucht

          Zitat von anja13 Beitrag anzeigen
          Kommt darauf an, in welche Gegend Ihr wollt - dh. welches Gelände erwartet Euch.
          Es wird die Gegend um den Cairngorms NP sein.
          Mit Inverness und Gairloch.
          Welches Gelände uns dort erwartet, weiß ich nicht genau, da ich bislang noch nicht dort war (aber das wird sich ja ändern ). Nur von einigen Berichten und Videos habe ich bislang eine grobe Vorstellung davon.

          Zitat von anja13 Beitrag anzeigen
          Für WHW und ähnliche gut ausgebaute Wege reichen theoretisch auch Turnschuhe (oder eben Kategorie A), das, was Ihr im Harz auch anziehen würdet in wasserdicht.
          Turnschuhe werden es definitiv NICHT werden!
          Sie benötigt schon etwas "festes" um den Knöchel, da sie mal eine Sprunggelenksverletzung hatte, Knie war ebenfalls kräftigst lädiert und eine leichte Neigung zum Umknicken (grad erst gestern wieder ) ist ebenfalls vorhanden.

          Zitat von peter97 Beitrag anzeigen
          Mit Stiefeln der Kategorie A/B habe ich persöhnlich auch schon Munros gemacht.
          Sollte offenbar die Kat. "A/B" zunächst mal für unser erstes gemeinsames Vorhaben ausreichend sein.

          Zitat von peter97 Beitrag anzeigen
          Allerdings muss eine GTX-Membran nicht unbedingt sein, aber dazu gibt es schon genügend andere Beiträge.
          Es wird nix ohne GTX geben.
          Das steht schonmal fest und eine Diskussion darüber erübrigt sich hier ausdrücklist!
          Da gebe ich dir absolut Recht: Hier gabs genügend Diskussionen und wir benötigen sicherlich nicht noch eine.

          Kommentar


          • Waldhexe
            Fuchs
            • 16.11.2009
            • 2439

            • Meine Reisen

            #6
            AW: (Frauen-) Stiefel für Schottland gesucht

            Turnschuhe ist nur was für trainierte, wenn sie keine durchtrainierten Füße und Beine hat und zum Umknicken neigt, sollte es ihr egal sein womit andere rumlaufen. In Schottland kann es auch mal steinig und felsig sein, da sind feste Sohlen und guter Knöchelhalt wichtig. Ich würde zu B raten, B/C ist auch nicht verkehrt, zu harte bzw. feste Schuhe sind nur auf weichem (Wald-)Boden nichts, ansonsten haben sie (außer ihrem Gewicht und Preis) keinen Nachteil.
            Jedem der mit Füßen, Knieen, Hüften oder Umknicken Probleme hat, würde ich auch Einlagen von einem guten Orthopädietechniker empfehlen, die können wirklich Wunder wirken!

            Gruß,
            Claudia

            Kommentar


            • Pfad-Finder
              Freak

              Liebt das Forum
              • 18.04.2008
              • 11361

              • Meine Reisen

              #7
              AW: (Frauen-) Stiefel für Schottland gesucht

              "Vorhandene Wanderwege" kann nach deutschen Mittelgebirgsmaßstäben "querfeldein" gleichkommen, auch und besonders in den Cairngorms. Hanwag Alaska/Tatra, Lowa Tibet o.ä. ist die Liga, die ich empfehlen würde. Gamaschen trotzdem nicht vergessen.
              Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

              Kommentar


              • Kris
                Alter Hase
                • 07.02.2007
                • 2685

                • Meine Reisen

                #8
                AW: (Frauen-) Stiefel für Schottland gesucht

                OT:
                Zitat von casper Beitrag anzeigen
                -Hanwag Tatra Lady GTX (da bekommt sie allerdings ein leichtes "Kribbeln" in der Fußsohle, was eher gegen dieses Modell spricht
                Die selbe Problematik hat meine Frau auch mit dem Modell - ihr ist das allerdings erst mitten auf Tour aufgefallen.


                Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
                "Vorhandene Wanderwege" kann nach deutschen Mittelgebirgsmaßstäben "querfeldein" gleichkommen, auch und besonders in den Cairngorms. Hanwag Alaska/Tatra, Lowa Tibet o.ä. ist die Liga, die ich empfehlen würde. Gamaschen trotzdem nicht vergessen.
                Würde auch sagen, dass es mindestens einer der festeren (mittlerweile hab ich das Gefühl, die Kategorien verwässern immer mehr) B-Schuhe à la Tatra/Vakuum sein sollte. Wenn sie den Meindl favorisiert: why not? Gamaschen dazu und Schottland kann kommen...

                Unternimmt deine Liebste denn was gegen Umknicktendenz etc. (gezielte Physio, Übungen)?
                „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

                Kommentar

                Lädt...
                X