Kungsleden: Leichte Softshell, Schuhe

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kaib
    Anfänger im Forum
    • 20.07.2007
    • 46

    • Meine Reisen

    Kungsleden: Leichte Softshell, Schuhe

    Hallo da draußen,

    in genau vier Wochen geht es für uns 10 Tage auf den nördlichen Kungsleden, mit Zelt und hoffentlich nicht mehr als 15 kg Gepäck. Obwohl ich eigentlich fast komplett ausgestattet bin, bin ich wie immer am Grübeln.

    Konkret geht es mir um leichten Wetterschutz - Wind (Fjäll eben) und leichten Regen (Fjäll eben). Gegen Kälte habe ich einen guten Fleece, gegen starken Regen eine 3-Lagen Hardshell.
    Die Hardshell hilft zwar theoretisch auch gegen Wind und leichten Regen, ist mir aber zu dick und sperrig dafür. Ich schwitze schnell, deshalb hätte ich den Wetterschutz gern mit möglichst wenig zusätzlicher Isolation. Wenn's doch kalt wird, ziehe ich eben alles über einander

    Gestern bei Woick hatte ich das Millet Wind Free Jacket an. Sehr leicht, dünn, kaum wärmend, dehnbar, bauchgurttaugliche Taschen, gute Belüftung.

    Hat jemand Erfahrungen mit der Jacke? Macht die den Rucksack mit?
    Falls das keiner weiß: Wie sind die Millet-Softshells allgemein?


    Zweites, einfacheres Thema: Hanwag Alaska oder Hanwag Banks?


    Danke!
    - Kai

  • Maedhros
    Erfahren
    • 15.05.2009
    • 311

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Kungsleden: Leichte Softshell, Schuhe

    hm, zu deinem leichten wetterschutz: keine ahnung. aber ich weiß net, ob sich die 400g lohnen. wenn du erst in 4 wochen auf den n. kungsleden willst, reicht deine 3l-jacke eigentlich aus. die temp sind dann schon entsprechend skandinavisch und der august hat n niederschlag von 90-100 mm...also sollte deine jacke eigentlich ausreichen, und wenn du die achselschlitze öffnest und dein fleece weglässt, sollte das schweißproblem doch auch recht gering sein (na gut, weiß jetz leider net, was du für ne jacke hast. manche 3l gtx jacken haben ihr gtx auch nur im namen und man schwitzt trotzdem drunter, als wenn man sich mit frischhaltefolie einwickelt und einen poncho drüber trägt). aber im allgemeinen, sind die millet softshells doch schon ganz gut

    zu den stiefeln: Alaska GTX . wie in der artikelbeschreibung schon steht, sind die einfach ein referenzmodell (wenn eingelaufen) für die meisten stiefel. persönlich habe ich den banks zwar noch nicht gesehen, aber vom alaska bis jetzt nur positive erfahrungen erlebt. aber egal welche du dir besorgst, tu es schnell! die 2 freunde an deinen füßen sollten schon einige dutzend km gesehen haben, bevor du dich damit auf den königsweg begibst. übrigens noch ne kleine anmerkung dazu: je nachdem, auf welchem abschnitt des kungsleden du dich bewegst, solltest du evtl. über gummistiefel im gepäck nachdenken. einige abschnitte sind schon recht feucht und besonders, wenn die ausgetrocknete erde im august wieder einiges an wasser abbekommt, können die dinger gold wert sein

    grüße

    Kommentar


    • kaib
      Anfänger im Forum
      • 20.07.2007
      • 46

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Kungsleden: Leichte Softshell, Schuhe

      Du machst mir Angst! Gummistiefel, ständig den Hardshell-Panzer, schwere Trekking-Stiefel Meinst Du denselben Kungsleden wie ich, der oft Wanderautobahn genannt wird?

      Ich habe die berühmt-berüchtigte Aldi-3-Lagen-Jacke, mit der ich bisher auch ganz zufrieden bin. Nur ist sie leider recht steif, deshalb möchte ich sie nicht schon bei jedem Wind anziehen. Wäre da ein Schmock besser?

      Die Stiefel habe ich beide schon, die Banks gut und die Alaska halbwegs eingelaufen. Werde die Alaska heute Abend gleich nochmal ausführen :-)

      Kommentar


      • Fjaellraev
        Freak

        Liebt das Forum
        • 21.12.2003
        • 13809

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Kungsleden: Leichte Softshell, Schuhe

        Gummistiefel für den Kungsleden extra mitnehmen?
        Nein, nein ein gut erhaltener Alaska macht das alle Mal mit, um die schlimmsten Matschlöcher kann man ja meist drumrumlaufen
        Klar ich bin immer mit einem Paar Lundhags unterwegs, aber für den Kungsleden (Wenn ich sonst nichts vorhätte) würde sogar ich einen meiner Alaskas mitnehmen.

        Gruss
        Henning
        Es gibt kein schlechtes Wetter,
        nur unpassende Kleidung.

        Kommentar

        Lädt...
        X