RIP men`s Montane Super Terra Pants - was nun?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Becks
    antwortet
    Zitat von transient73 Beitrag anzeigen
    Und nur aus Neugier: Seid ihr mit euren Softshellhosen, speziell für Hochtouren alle zufrieden?
    Hardshell ist außen vor - untragbar (außer Spezialanwendung).
    Klar, ich trage auch italienische Haute Coutur - da ist innen nix mit Softshell auf der Haut, sondern eine Schicht Isoliermaterial, und der Rest ist eh Keprotec

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    Zitat von Linnaeus Beitrag anzeigen
    Noch eine Frage zur Super Terra: Wie war das Material denn genau (das es nicht stretchig ist, finde ich auch gut). Ich finde die Hose für meine Bedürfnisse etwas zu schwer.
    Hätte sie mir trotzdem beinahe gekauft. Ich habe die neulich noch gesehen in zwei Größen wenn ich mich recht erinnere. Welche Größe trägst du denn?
    Das Material der Super Terra Pants ist Polyamid (97% + 3% Elastan) im Gegensatz zu den Polyestermaterialien, wie sie in fast allen Hosen verwendet werden. Das ist teurer, daher wohl so selten verwendet. Der Elastananteil ist bei den gängigen Hosen 10-18%.
    Hose zu schwer: Ich hatte extra nach einer schweren = robusten Hose gesucht. So unterschiedlich sind die Ansprüche. Sie hatte dafür einige Steigeisenkontakte, auch neben den Verstärkungen, problemlos weggesteckt.

    Ich hatte die Hose in "L" und lang, war mir aber etwas zu weit, M - lang wiederum zu kurz.
    Jetzt ist es bei der Gradient Pants wieder eine "L" geworden, allerdings ist diese am Bund weitenregulierbar.
    Bei Jeans trage ich sonst 32/36.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Linnaeus
    antwortet
    Schön überarbeitet! Das ist es wert!
    OT: Selber habe ich mir von der Schneiderei hier in der Nähe meinen Montane Extreme Smock noch etwas überarbeiten lassen. Kostet, aber wenn man das Teil richtig nutzt, ist es das allemal wert!
    Noch eine Frage zur Super Terra: Wie war das Material denn genau (das es nicht stretchig ist, finde ich auch gut). Ich finde die Hose für meine Bedürfnisse etwas zu schwer.
    Hätte sie mir trotzdem beinahe gekauft. Ich habe die neulich noch gesehen in zwei Größen wenn ich mich recht erinnere. Welche Größe trägst du denn?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bambus
    antwortet
    Zitat von transient73 Beitrag anzeigen
    Ja, rund 100,- Euronen.
    Merci! Ist natürlich ne Hausnummer, aber für DIE IDEALE Hose ok.

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    Ich lasse mir demnächst die Tür von meinem Akto vollständig mit Mesh verkleiden.
    ...und ich hatte gelesen: "Ich lasse mir demnächst die Tür von meinem Auto vollständig mit Mesh verkleiden".
    Zuletzt geändert von transient73; 20.03.2021, 19:55.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ApoC
    antwortet
    Danke für den Bericht. Die sind schon echt ganz gut. Ich lasse mir demnächst die Tür von meinem Akto vollständig mit Mesh verkleiden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    Ja, rund 100,- Euronen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bambus
    antwortet
    Hast du ne Hausnummer, was dich das zusätzlich gekostet hat (also zur "Rohhose" dazu)?

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    Endlich ist meine neue und gleich überarbeitete Montane Gradient Pants vom OST (Outdoor-Service Team) zurück.
    Hauptgrund für die Überarbeitung war die notwendige Verlängerung der Beine, da es die Hose nur in Normallänge gibt.
    Ich hatte der Hose noch ein Schreiben mit meinen Änderungswünschen und ein paar Fotos als Vorlage für deren Umsetzung beigefügt.
    Daraufhin hatten sie mir einen Kostenvoranschlag zukommen lassen, den ich so akzeptierte.
    Vor der Rücksendung hatte ich noch um Fotos der Arbeiten gebeten, um eventuelle Unstimmigkeiten zu klären.
    Leider wurde ein Punkt meiner Wunschliste vergessen.
    Nach einem Telefonat, in dem sie mir ihren Standpunkt erläutert hatten, wonach diese Arbeit beim Kostenvorschlag zwar vergessen, aber eben nicht aufgeführt war, und ich entsprechend dafür nochmals zu zahlen hätte, einigten wir uns darauf, dass ich die Materialkosten und sie die Arbeitszeitkosten übernehmen.

    Nachdem ich nun das Paket mit der Hose wieder in Empfang nehmen durfte, muss ich sagen, dass die Arbeiten alle sehr sauber und gut ausgeführt worden sind.

    Ich hatte insgesamt 3 Punkte, die ich geändert haben wollte:
    1. Und das ist auch der größte und wichtigste Punkt: Beinverlängerung im Kniebereich incl. Verstärkung
    2. Verstärkung des Gesäßes
    3. Weitenregulierung durch Klettband am Beinabschluss

    Die original Gradient Pants besitzt gerade Beine.
    Ich wollte, dass die Hose im Kniebereich verlängert und dabei gleichzeitig etwas angewinkelt angesetzt wird.
    Dafür hatte ich ein Beispielfoto mitgesand, wie ich mir das vorstelle.
    Zudem wünschte ich mir auf der Innenseite einen weichen Stoff, der auf der Außenseite verstärkt sein sollte.
    Dies wurde in 2 Schritten umgesetzt: erst verlängert, und das bereits mit vorgeformten Knien, dann die Verstärkung darüber, ebenfalls vorgeformt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC06373.JPG
Ansichten: 180
Größe: 1,31 MB
ID: 3030635

    Die dunklen Stoffe in der Mitte wurden eingesetzt

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC06383.JPG
Ansichten: 174
Größe: 1,30 MB
ID: 3030638

    Der Gesäßbereich wurde mit dem gleichen Material verstärkt
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC06374.JPG
Ansichten: 174
Größe: 1,01 MB
ID: 3030637

    Zuletzt wünschte ich eine Beinweitenregulierung mit Klettband.
    Es war ursprünglich nur ein Druckknopf für insgesamt 2 Positionen vorhanden.
    Die Lasche incl. Druckknopf wurde komplett herausgetrennt und in verlängerter Form mit Klettband, sowie neu eingesetztem Druckknopf ersetzt.
    Am Hosenbeinende wurde das Klett-Gegenstück angenäht.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC06375.JPG
Ansichten: 173
Größe: 1,16 MB
ID: 3030639 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC06376.JPG
Ansichten: 173
Größe: 917,5 KB
ID: 3030636

    Jetzt ist die Hose so, wie sie der Hersteller direkt im Angebot haben sollte.
    Aber man kann nicht alles haben.....

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    Gürtel gehen garnicht. Klettergurt+Rucksack mit Hüftgurt+Gürtel ist zu viel übereinander.
    Bei der Gradient Pants sind elastische Hosenträger dabei. Auch hier verstehe ich den Sinn eines elastischen Trägers nicht.
    Wenn etwas halten soll, nehme ich doch nichts, das nachgibt.....
    Zuletzt geändert von transient73; 07.02.2021, 15:18.

    Einen Kommentar schreiben:


  • oasis
    antwortet
    Zitat von transient73 Beitrag anzeigen
    Am meisten nervt mich an Softshell die elastischen Eigenschaften, genau so nervig wie an Jeans.
    Die halten im Vergleich maximal 20% der Tragezeit, bevor der Stoff verschlissen ist und reißt.
    Zudem verlieren diese elastischen Hosen unter Belastung (Rucksack) ihre Form, speziell der Bund weitet sich und dann rutschen sie.
    Dazu kommt bei Softshell das Pilling, zumindest bei meiner.
    Ja, des einen Freud´ ist des anderen Leid. Tatsächlich gibt es bei viel Licht auch Schatten. Für mich überwiegen dennoch die Vorteile der bielastischen Stoffe.

    Probleme mit dem sich weitenden Bund hatte ich bisher nicht. Allerdings trage ich auch stets einen (meist ebenfalls elastischen) Gürtel. Für die Stihl-Hose erwarb ich elastische Hosenträger; da rutscht dann auch nichts. Ist allerdings Geschmacks- und Gewohnheitssache.

    Pilling ist zumindest bei den teureren Modellen meiner Sammlung bisher kein Thema. Insbesondere der von Stihl verarbeitete Stoff (von Schöller) scheint für die Ewigkeit gemacht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    Zitat von crunchly Beitrag anzeigen
    ..... und wenn es sie nicht mehr gibt wird es wohl eine Klättermusen Gere
    Habe mir die Hose gerade mal angesehen.
    Das Material scheint in der Tat, ähnlich dem der Supper Terra Pants zu sein, aber sie hat auch einige Punkte, die mich stören:
    -keine Reißverschlusstaschen oben. Brauche ich, habe so schon einen Foto den Berg runtergeworfen.
    -kein Schnittschutz am Beinabschluss. Brauche ich, meine Gangtechnik mit Steigeisen macht das notwendig...
    -keine Verstärkung am Gesäß. Hatte ich an meiner Super Terra Pants bereits reparieren müssen, trotz original vorhandener Verstärkung.
    -keine Verstärkung am Knie. Kein muss, aber wünschenswert. Speziell beim hinknien im Schnee am besten dort sogar wasserhemmend/wasserdicht.
    -Beinabschluss nicht öffenbar. Brauche ich ständig, um z.B. eine lange Unterhose und/oder lange Socken darunter zu richten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • crunchly
    antwortet
    Montane hat keinen Nachfolger im Programm? Ich nutze die Hose auch und wenn es sie nicht mehr gibt wird es wohl eine Klättermusen Gere

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    Am meisten nervt mich an Softshell die elastischen Eigenschaften, genau so nervig wie an Jeans.
    Die halten im Vergleich maximal 20% der Tragezeit, bevor der Stoff verschlissen ist und reißt.
    Zudem verlieren diese elastischen Hosen unter Belastung (Rucksack) ihre Form, speziell der Bund weitet sich und dann rutschen sie.
    Dazu kommt bei Softshell das Pilling, zumindest bei meiner.

    Einen Kommentar schreiben:


  • oasis
    antwortet
    Ich trage meine Softshellhosen gern. Alle sind aus leichten, bielastischen Stoffen und gut geschnitten. Schwitzen ist kein Problem und dank der Belüftungsmöglichkeiten bei den dickeren, schwereren Modellen auch bei schweißtreibenden Aktivitäten im Winter nicht unangenehm.

    Richtig gut finde ich die Hosen von Montura und Crazy Idea; die Italiener haben es wirklich drauf. Die dort gefertigten Hosen sind mega angenehm zu tragen. Allerdings dicht gefolgt von den bei Directalpine und Mammut gefertigten Modellen. Günstig zu haben sind sie zwar alle nicht, aber m. E. dennoch eine Empfehlung wert.

    Richtig gut finde ich auch die von Stihl angebotenen Hi-Flex-Modelle. Die von mir schon vor vielen Jahren erworbene Hose gehört zu den bequemsten in meinem Sortiment.

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    hat ein Thema erstellt RIP men`s Montane Super Terra Pants - was nun?.

    RIP men`s Montane Super Terra Pants - was nun?

    Meine über alles geliebte Montane Super Terra Pants hatte leider einen Schaden am Reißverschluss des Beinabschlusses.
    Da Montane eine lebenslange Garantie gewährleistet, schickte ich sie zur Reparatur nach England.
    Nun kam es, wie es kommen musste: Die Hose ist irreparabel und auch nicht mehr lieferbar.
    Bei Onlinehändlern ist sie in meiner Größe auch nirgends mehr zu bekommen.

    Montane war sehr kulant und gab mir freie Hand bei der Auswahl einer Alternativhose.
    Das Problem dabei:
    1. Ich benötige Langgröße, was die Auswahl extreeeeem einengt
    2. Und das ist mein weiteres Problem: Das Material der Super Terra Pants war einzigartig.
    3. Die alte Hose bekomme ich nicht wieder, da sie zur Fehleruntersuchung einbehalten worden ist.

    Gäbe es etwas ähnliches von einem anderen Anbieter, hätte ich um eine Auszahlung gebeten - ist mir aber nicht bekannt.

    Ich habe mich jetzt für eine Montane Gradient Pants entschieden, wohlwissend dass sie zu kurz ist.
    Habe schon wegen einer Verlängerung bei Outdoorservice Berlin angefragt. Das kostet zwischen 40-50 Euro.

    Eigentlich alle Tourenhosen heutzutage bestehen aus Softshell.
    Meine erste Tourenhose war auch eine Softshellhose. Ich habe sie immer noch. Aber nicht weil ich sie sehr mag, sondern eigentlich aus dem Gegenteil:
    weil ich sie nicht mag ist sie so wenig getragen, dass sie noch brauchbar ist.
    Ich hasse das Materialgefühl von Softshell, zudem ist es mir darin im Sommer zu heiß.

    Heute bin ich testweise in der neuen Gradient Pants 7km gewandert. Es fühlt sich ein wenig wie Wolle an: etwas kratzig.


    Kennt irgend jemand andere Tourenhosen, aus einem Material wie die Super Terra Pants?


    Und nur aus Neugier: Seid ihr mit euren Softshellhosen, speziell für Hochtouren alle zufrieden?
    Hardshell ist außen vor - untragbar (außer Spezialanwendung).
Lädt...
X