warme Daunenjacke zum Drunterziehen gesucht

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Miroo
    Neu im Forum
    • 12.11.2020
    • 4

    • Meine Reisen

    #21
    AW: warme Daunenjacke zum Drunterziehen gesucht

    Ich würde evtl. auch eine mit Wolle oder synthetischen Fasern gefüllte Jacke nehmen.
    Eigentlich ist mir die Art der Füllung egal, sofern sie die Anfordrungen erfüllt.

    Kommentar


    • lina
      Freak

      Vorstand
      Liebt das Forum
      • 12.07.2008
      • 36702

      • Meine Reisen

      #22
      AW: warme Daunenjacke zum Drunterziehen gesucht

      Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
      ups... naja, es wird seine Gründe haben warum die nicht mit Daune gefüllt ist.

      Aber dann wäre das trotzdem mein Tipp. Die Nano Puff ist recht unauffällig drunter und IMHO recht warm, wie gesagt für sportliche Betätigung wäre sie mir zu warm. Für Frostbeulen vielleicht gerade richtig.
      Es gibt auch welche mit Daunenfüllung, aber die heißen nicht Nano Puff, sondern Down-Irgendwas.
      Ich mag die Wenn allerdings durchgehend Dauerregen angesagt wäre, würde ich evtl. auch die mit der KuFa-Füllung mitnehmen.

      Kommentar


      • derSammy

        Lebt im Forum
        • 23.11.2007
        • 7242

        • Meine Reisen

        #23
        AW: warme Daunenjacke zum Drunterziehen gesucht

        so schnell wird aus:

        Zitat von Miroo Beitrag anzeigen
        Die Jacke ist in erster Linie zum Drunterziehen (beim Skifahren) gedacht, s
        Dann


        Zitat von Miroo Beitrag anzeigen

        Zum einen fahre ich die meiste Zeit mit meinen kleinen Kindern, daher warte ich viel.
        Zum anderen brauche ich sie, um am Fußballplatz rumzustehen.
        Das wichtigste ist aber: Ich bin eine Frostbeule!
        jetzt war ich tatsächlich auch "mal" draußen beim rumrutschen .. eine Daunenjacke als Midlayer (bzw. überhaupt in Verbindung mit Skifahren) käme mir als letztes in den Sinn.

        Beim rumstehen allerdings schon (nur hasse ich Glühweinflecken drum bleibt "die Gute" da also auch daheim)

        Will sagen mit nem Daunenparka biste mit Fußballplatz und Christkindelmarkt (als Sammelbegriff für im Winter rumstehen) bestens bedient.. Zu "Sporteln" nehm ich seit Jahren .. Kufa Weste... Kufa Jacke .. mal so mal so mal zusammen unter Hardshell (oder auch nicht) .. vom Arschbacken bis zum Elbrus

        Kommentar


        • Miroo
          Neu im Forum
          • 12.11.2020
          • 4

          • Meine Reisen

          #24
          AW: warme Daunenjacke zum Drunterziehen gesucht

          Ich hätte auch nicht erwartet, dass in so hohem Maße an der Sinnhaftigkeit meiner Anfrage gezweifelt wird, sodass ich das Gefühl habe, mich rechtfertigen zu müssen.
          > Ca. 20 Posts und ca. 3 davon beantworten meine Frage...

          Ich möchte weder eine Weste noch nen Parka.

          Trotzdem danke

          Kommentar


          • marcoruhland
            Erfahren
            • 22.09.2018
            • 354

            • Meine Reisen

            #25
            AW: warme Daunenjacke zum Drunterziehen gesucht

            passiv isoliert wärmt ja nicht wirklich!

            wenn einem richtig kalt ist hilft nur etwas das aktiv wärmt

            daher vielleicht alternativ

            z.b. harkila-heizjacke

            mr

            Kommentar


            • derSammy

              Lebt im Forum
              • 23.11.2007
              • 7242

              • Meine Reisen

              #26
              AW: warme Daunenjacke zum Drunterziehen gesucht

              Zitat von Miroo Beitrag anzeigen
              Ich hätte auch nicht erwartet, dass in so hohem Maße an der Sinnhaftigkeit meiner Anfrage gezweifelt
              Ganz ehrlich ... ich schon

              Kommentar


              • lina
                Freak

                Vorstand
                Liebt das Forum
                • 12.07.2008
                • 36702

                • Meine Reisen

                #27
                AW: warme Daunenjacke zum Drunterziehen gesucht

                Dein Plan könnte klappen mit einer Daunenjacke mit einer schlechten Daunen-Qualität.

                In Daunenjacken guter Qualität wird einem sehr schnell sehr warm, ohne dass man sich viel bewegen muss. Sobald man sich bewegt, fängt man an zu schwitzen. Schwitzen ist bei Minustemperaturen suboptimal, weil man dann (> Feuchtigkeit) ganz schnell friert. Außerdem wandert der Schweiß in die Jacke, d.h. die Daunenfusseln fallen zusammen, dadurch gibt es keine Luft mehr zwischen den Daunen und dadurch auch kein Isolationsmaterial.

                Eine Weste isoliert nur den Körper und nicht auch noch die Arme.

                Alternativ kannst Du eine gute Daunenjacke erst anziehen, sobald Du Dich längere Zeit kaum mehr bewegst. Aber nicht während der Bewegung.

                Kommentar


                • qwertzui
                  Fuchs
                  • 17.07.2013
                  • 1974

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: warme Daunenjacke zum Drunterziehen gesucht

                  Daune isoliert durch Volumen Punkt

                  Wenn man das Volumen durch zusammen drücken reduziert, vermindert man die Leistung. Gute Daunenjacken haben außen eine winddichte, wasserabweisende, atmungsaktive Schicht. Deshalb ist es sinnvoller eine dicke, warme Daunenjacke als oberste Schicht zu tragen, als dauerhaft als Midlayer ... sobald der Wind bei -20 C mit 100 kmh pfeift, bringt es einen Vorteil noch eine Harrshell drüber zu ziehen, aber dann stehst du wahrscheinlich nicht lange mit Kindern auf der Piste rum.

                  Andere Isolationsschichten sind dichter, d.h. sie wärmen ohne viel Volumen und sind daher viel sinnvoller, um sie dauerhaft als Midlayer zu tragen.

                  Das ändert aber nichts daran, dass Daunenjacken wundervoll sind und man gar nicht genug davon haben kann.

                  Also Empfehlung, wenn es denn unbedingt Daune als Midlayer sein soll:

                  Decathlon Forclaz Trek 500 Die sind enganliegend geschnitten, die Daune ist in den Kammern relativ dicht gepackt. 188 g (85% Daune, Rest Federn) bei Größe L, das ist auch bei minderwertiger schon ganz schön warm als Zwischenschicht.

                  Kommentar


                  • rumpelstil
                    Fuchs
                    • 12.05.2013
                    • 2304

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: warme Daunenjacke zum Drunterziehen gesucht

                    Der TE möchte eine DAunenjacke als Midlayer, das hat er nun mehrmals bestätigt. Ich kann nur nochmal anfügenm dass dies beim Skifahren gängig ist und aus meiner Erfahrung auch sinnvoll. Mein recht skikompetentes Umfeld trägt überwiegemd Daunenjacken als Midlayer beim Skifahren. Warum soll der TE so dringend von was anderen überzeugt werden? Sind das tatsächlich eure Skierfahrungen? "Normales" Skifahrem ist eher nciht schweisstreibend, mit Kinder gleich gar nicht.
                    Fährt man schweisstreibend, legt man die Jacke + Midlayer ab. Ist schweisstreibemd abseits der Piste hat man eh einen Rucksack dabei und kann den Midlayer ausziehen,

                    Mir fehlt noch die Angabe: was hat dich bei dem anprobierten Jacken gestört?

                    Kommentar


                    • cast
                      Freak
                      Liebt das Forum
                      • 02.09.2008
                      • 17603

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: warme Daunenjacke zum Drunterziehen gesucht

                      Es ist Unsinn, eine Daunenjacke drunter zu tragen, weil die zusammengedrückt wird und deswegen weniger wärmt.
                      Da nimmt man Kufa Jacken.
                      Daunenjacke nur oben drüber.
                      "adventure is a sign of incompetence"

                      Vilhjalmur Stefansson

                      Kommentar


                      • lina
                        Freak

                        Vorstand
                        Liebt das Forum
                        • 12.07.2008
                        • 36702

                        • Meine Reisen

                        #31
                        AW: warme Daunenjacke zum Drunterziehen gesucht

                        Kommtdraufan …
                        Wenn die äußerste Schicht ganz dünn ist und genügend Raum lässt (d.h. so groß ist, dass die Jacke noch drunter passt – also auch keine engen Armlöcher hat) und man keinen Rucksack trägt, geht es.

                        Nur ob man sich eine Überjacke kauft, die alleine getragen zu groß ist …

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X