Handschuhe für Sommertouren

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wbb
    Anfänger im Forum
    • 01.04.2017
    • 39

    • Meine Reisen

    Handschuhe für Sommertouren

    Hallo zusammen,
    für Sommertouren in Skandinavien suche ich neue Handschuhe.
    Meine bisherigen Haglöfs Regulus haben es leider nur 3 Jahre mitgemacht.
    Grundsätzlich haben sie mir gut gefallen, allerdings sind sie mir etwas zu schnell nass geworden, und dann wurden auch die finger kalt. Im Sturm auf der Hardangervidda ist das unangenehm.
    Ich suche daher eine Empfehlung, welche leichten Handschuhe weitgehend wasserdicht sind und für Sommertouren geeignet.
    Oder gibt es das gar nicht? Was nehmt ihr denn so mit?
    Danke für eure Tips!
    Osram

  • Benzodiazepin
    Fuchs
    • 12.03.2012
    • 1322

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Handschuhe für Sommertouren

    wie wärs mit sowas?
    das ist aktuell mein lieblingshandschuh fürs sommerbergsteigen. evtl. ginge es auch noch etwas günstiger, hier. den hab ich allerdings noch nicht getestet.
    experience is simply the name we give to our mistakes

    meine reiseberichte

    Kommentar


    • JensE
      Gerne im Forum
      • 20.01.2006
      • 61

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Handschuhe für Sommertouren

      Die Handschuhe von Showa kann ich auch empfehlen.
      Allerdings nutze ich die Showa Temres 281. Die sind ungefüttert und werden von mir bei Bedarf mit dünnen Merino Liner-Handschuhen getragen.

      Kommentar


      • Antracis
        Fuchs
        • 29.05.2010
        • 1267

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Handschuhe für Sommertouren

        Wenn es um den nassen stürmischen Norden und vorwiegend ums Rucksackwandern, vor allem auch mit Stöcken geht, hab ich vieles ausprobiert und im Zelt ist irgendwann nach einigen Tagen Wetter alles nass und dann ein Tag mit Nassen Handschuhe und starkem Wind extrem unangenehm.

        Das beste Setup sind da für mein Dafürhalten ungefütterte wasserdichte Überziehfäuslinge, z.B. Goretex oder Event, die quasi die Hardshell verlängern und genauso schnell trocknen. Da drunter dann leichte Isolationshandschuhe und mindestens 2 Paar und/oder 1 Paar Liner, damit ein Paar immer trocknen kann. Die Überzieher trocknen ausreichend schnell und saugen sich nicht voll. Bei Iso bin ich von Fleece weitestgehend weg, die saugen zuviel Wasser auf, einige andere synthetische Gewebe saugen sich weniger voll.

        Der größte Mist diesbezüglich waren übrigens die hochgelobten "wasserdichten" Sealskinz. Haben sich innerhalb von 2 Stunden mit Tonnen von Wasser vollgesogen und waren auch nach dem Auswringen nicht wärmer.

        Kommentar


        • DerSeb

          Erfahren
          • 26.08.2012
          • 358

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Handschuhe für Sommertouren

          Ich werf mal Sealskinz in den Raum:
          https://www.sealskinz.de/m/handschuh...oves-black.htm

          Das Vorgängermodell hab ich schon seit Jahren auf Touren im Einsatz, sehr leicht und trotzdem wärmend. Zugegeben, bei anhaltendem Dauerregen sind sie an den Nähten nicht hundertprozentig dicht, ich bin aber trotzdem sehr zufrieden.

          Gruß,
          Seb

          Kommentar

          Lädt...
          X