Globetrotter noch so gut wie früher...?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schrat
    Erfahren
    • 15.02.2009
    • 156

    • Meine Reisen

    AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

    Erfahrung im Dresdner Warenhaus: In der Abteilung Silberne Kostbarkeiten (Brenner, Töpfchen, Messer) folgte mir der zuständige Knabe im Meterabstand mit Stielaugen und der Hoffnung auf den ultimativen Ladendiebfang.
    Ich trug allerdings weder Tatze noch Füchslein noch sonstige Deppenstempel, sondern einen alten schwedischen Parka, Schlapphut und Hündchen zur Seite.
    Als es mir reichte, stellte ich den Jüngling.

    Nein, muß ich mir nicht antun. Wenn ich etwas brauche, bestelle ich dort,wo innovativ etwas getan und nicht nur abgesahnt wird, die haben auch alles. Das Greinen korrumpierter und verlassener "Goldkarten"-Inhaber verursacht mir Unbehagen.
    Zöltzer, Helmi, Schroer u. A sind die Alternativen.

    Gruß Rainer Vogel

    Kommentar


    • Bulli53
      Fuchs
      • 24.04.2016
      • 1723

      • Meine Reisen

      AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

      Im Fenix Konzern ist ist Globetrotter ein Absatzkanal mit einem(ehemals) guten Ruf in D.
      Das Management, der Aufsichtsrat, von Fenix besteht nicht nur aus Mitgliedern der wohlhabenden Familie Nordin sondern aus Gesellschaftern von Zalando (unter 10 %), Anwälten, ehemaligen Geo von namhaften Outdoorproduzenten und Vollzeitaufsichtsräten.
      Absolute Profis die den Konzern entwickel wollen und den Gewinn maximieren. Das ist legitim.
      Die Zeiten in denen Eigentümer den Geruch nach Lagerfeuer und Touren mit Neberg ausströmten sind lang vorbei. Der Bezug zum hier vertretenen Outdoor ist gering.
      Nächstes Meeting in am 2. mai in Solana, einem der Firmensitze in Se. Einladung und Teilnehmerliste ist im Netz lesbar schwedisch und engelska.

      Kommentar


      • Gyttja
        Gerne im Forum
        • 17.04.2014
        • 58

        • Meine Reisen

        AW: Statusverlust Globtrotter Kundenkarte? Keine Rabatte mehr?

        ... seit 1-2 Jahren ist es dort laut Aussage (2018) eines Mitarbeiters im Stammhaus HH zu einer erheblichen Personal-Fluktuation gekommen. Auf die Frage warum ich von dem einen zum andern und dann zum nächsten Mitarbeiter verwiesen wurde um eine Hägematte zu kaufen bzw. eine Frage dazu beantwortet zu bekommen.

        Davor hatte ich die Idee in der heimatlichen Köln-Filiale eine leichte atmungsaktive Hardshell Regenjacke zu kaufen. Die erste Frage des Verkäufers war dann: "Welche Marke denn?". Ich entgegnete, daß wir das völlig wurscht wäre und er fing mir an aufzuzählen auf welchen Etagen ich welchen Markenshop finden könnte und jeweils dort suchen sollte. Ich fühlte mich furchtbar verarscht, recherchierte dann im Internet und kaufte bei Bike24 eine Löffler Jacke. Moderne Zeiten - und das wird Globetrotter in dieser Form auch mit einem Club kaum überleben.

        Das positivste, was ich nach gefühlten 30 Kundenjahren noch zu dem Laden sagen kann ist daß er mir gleichgültig geworden ist. Die Beratung im Baumarkt ist besser und die Preise in der Apotheke niedriger. Da helfen auch keine 10% Rabatt
        Beispiel aus jüngster Zeit: Steripen UL traveller beim globi 80 EUR - Denselbigen habe ich in der Apotheke für 55 EUR erstanden - da habe ich keine Fragen mehr.
        Man kann nicht immer machen, was man möchte. Manchmal kann man auch machen, was man will.

        Kommentar


        • sjusovaren
          Lebt im Forum
          • 06.07.2006
          • 6031

          • Meine Reisen

          AW: Statusverlust Globtrotter Kundenkarte? Keine Rabatte mehr?

          Zitat von Gyttja Beitrag anzeigen
          Davor hatte ich die Idee in der heimatlichen Köln-Filiale eine leichte atmungsaktive Hardshell Regenjacke zu kaufen. Die erste Frage des Verkäufers war dann: "Welche Marke denn?". Ich entgegnete, daß wir das völlig wurscht wäre und er fing mir an aufzuzählen auf welchen Etagen ich welchen Markenshop finden könnte und jeweils dort suchen sollte. Ich fühlte mich furchtbar verarscht, recherchierte dann im Internet und kaufte bei Bike24 eine Löffler Jacke.
          Ja, das ist Kundenunfreundlichkeit pur. Ich kann mich noch erinnern, als diese Unsitte sich, damals im Prä-Internetzeitalter, in den Kaufhäusern ausbreitete. Und plötzlich wurden die T-Shirts wie die Ostereier in der ganzen Abteilung versteckt...

          Interessant wäre, ob die betreffenden Firmen von Globetrotter eine derartige Präsentation ihrer Produkte wünschen, oder ob man sich freiwillig dafür entscheidet.
          Vielleicht hat man ja entsprechend geschulte "Profis" eingekauft. Nach den Pleiten im Kaufhausbereich waren bestimmt viele verfügbar...
          Zuletzt geändert von sjusovaren; 01.05.2019, 10:30.
          Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
          frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


          Christian Morgenstern

          Kommentar


          • Pfad-Finder
            Freak

            Liebt das Forum
            • 18.04.2008
            • 11277

            • Meine Reisen

            AW: Statusverlust Globtrotter Kundenkarte? Keine Rabatte mehr?

            Zitat von sjusovaren Beitrag anzeigen
            Interessant wäre, ob die betreffenden Firmen von Globetrotter eine derartige Präsentation ihrer Produkte wünschen, oder ob man sich freiwillig dafür entscheidet.
            Natürlich wünschen sich die Markenhersteller das. Je größer der räumliche Abstand zwischen den Marken, desto schwieriger ist ein Vergleich. Sonst könnte der Kunde ja eventuell herausfinden, dass sich das Funktions-T-Shirt mit Urzeittieren nicht so richtig dolle von der Hausmarke zur Hälfte des Preises unterscheidet. Die FR-Hosen unterschieden sich von den Meru-Mischgewebehosen ja auch nur durch die cooleren Farben - und den Preis *2.
            Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

            Kommentar


            • sjusovaren
              Lebt im Forum
              • 06.07.2006
              • 6031

              • Meine Reisen

              AW: Statusverlust Globtrotter Kundenkarte? Keine Rabatte mehr?

              Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
              Natürlich wünschen sich die Markenhersteller das. Je größer der räumliche Abstand zwischen den Marken, desto schwieriger ist ein Vergleich. .
              Soweit klar, deshalb Kundenunfreundlichkeit pur.
              Aber diese ist ja nicht im Interesse eines Verkäufers. Daher wundert es mich trotzdem.
              Meine Frage zielte eher darauf ab, wer diese Entscheidung trifft, der Hersteller oder der Laden?
              Kriegt Globetrotter dafür eine Gegenleistung, der sie nicht widerstehen können? Üben die Hersteller Druck aus, also, entweder ihr reserviert uns eine eigene Ecke, oder wir beliefern euch nicht mehr?
              Oder glaubt man bei Globetrotter wirklich, die Zielgruppe/heutige Laufkundschaft wolle das so haben, sei das genau so gewohnt, ...?
              Letzteres kann ich mir nicht vorstellen.
              Wenn man nur Modefimmel verkauft, mag man damit durchkommen. Aber als Outdoorausrüster geht es doch im Kern um Funktion.
              Selbst der Hundegassigeher (Mitlesende sind jetzt bitte nicht beleidigt) sucht doch ganz bestimmte Artikel, z.B. Schuhe oder Regenjacke, zu einem bestimmten Zweck, und eben nicht irgendwas von Marke XY.
              Solch eine Sortierung dürfte folglich die Mehrheit der Kundschaft nerven.
              Also warum macht Globetrotter das?
              Aber das wäre wohl ein Thread für sich....
              Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
              frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


              Christian Morgenstern

              Kommentar


              • AlfBerlin
                Gesperrt
                Alter Hase
                • 16.09.2013
                • 3921

                • Meine Reisen

                AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

                Für den Fall, dass irgendein Verkäufer mitliest:
                Kleidung ist eines der wenigen Produkte, die ich noch bevorzugt im Laden kaufe.
                Kleidung gehört nach Art (also z.B. lange Hose) und Größe (z.B. 46) sortiert und nicht nach Marke!

                Globetrotter ist da zumindest hier in Berlin noch besser als viele andere Läden. Aber bei Globetrotter gibt es da auch schon eine Entwicklung in die extrem ärgerliche Separation nach Marken.

                Kommentar


                • Bulli53
                  Fuchs
                  • 24.04.2016
                  • 1723

                  • Meine Reisen

                  AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

                  Für die Platzierung von Herstellerfirmen im Shop in Shop System werden satte Zuschüsse vom Shopbetreiber an den Händler/Flächeninhaber gezahlt.

                  Kommentar


                  • sjusovaren
                    Lebt im Forum
                    • 06.07.2006
                    • 6031

                    • Meine Reisen

                    AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

                    Zitat von Bulli53 Beitrag anzeigen
                    Für die Platzierung von Herstellerfirmen im Shop in Shop System werden satte Zuschüsse vom Shopbetreiber an den Händler/Flächeninhaber gezahlt.
                    Danke für die Info.
                    Ich verstehe, das hilft natürlich dabei, kurzfristig die Bilanzen zu retten.
                    Aber andererseits dürfte es auch viele Kunden nachhaltig vergraulen, insbesondere die Stammkundschaft, die einen gut sortierten (im wahrsten Sinne des Wortes ) Fachhändler erwartet, und kein Modelabelshoppingcenter.
                    Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
                    frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


                    Christian Morgenstern

                    Kommentar


                    • sommerlochstopfer
                      Anfänger im Forum
                      • 04.04.2013
                      • 20

                      • Meine Reisen

                      AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

                      Ich habe ebenfalls die Separation nach Marken mittlerweile satt und kaufe nurmehr in kleineren Läden. Die sind hier in Österreich zwar rar gesät aber dafür bekommt man dort noch eine super Beratung. Auch wenn sie preislich oft nicht mithalten können.

                      Kommentar


                      • wilbert
                        Fuchs
                        • 23.06.2011
                        • 2460

                        • Meine Reisen

                        AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

                        Ich bin mal wieder von Globi rechtschaffend genervt.
                        In letzter Zeit bin ich kaum noch Kunde und wenn ich mal was Suche, wurde es aus dem Programm genommen.
                        So wie die kleinen Nalgene polycarbonate Fläschchen. (Super Teile, weil geschmacksneutral mit ÖL-dichtem Verschluss).

                        Mir fällt zunehmend auf, dass dort das Angebot an "klassischer" Outdoor-Ware mehr und mehr abnimmt.

                        VG. -Wilbert-
                        www.wilbert-weigend.de

                        Kommentar


                        • ronaldo
                          Moderator
                          Lebt im Forum
                          • 24.01.2011
                          • 9408

                          • Meine Reisen

                          AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

                          Zitat von sommerlochstopfer Beitrag anzeigen
                          Ich habe ebenfalls die Separation nach Marken mittlerweile satt...
                          Nervt mich auch, ist ja schon seit Jahren auch in jedem Kaufhaus so. Dann brauchen die mich als Kunden nicht.

                          Zu Globetrotter: Die gehörten halt zu den ersten, wo man konzentriert Outdoorkram plus engagierte Beratung bekam, daher haben wohl viele hier eine auch emotionale Bindung an den Laden und schieben entsprechend Frust, wenn sich die Umstände ändern. Tja, tempora mutantur oder so...

                          Kommentar


                          • puhee
                            Dauerbesucher
                            • 28.05.2009
                            • 568

                            • Meine Reisen

                            AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

                            Ich habe ein brief bekommen mit der mitteilung dass sich die bedingungen fuer cardinhaber sich aendern werden. Bisher war es so, dass man sich je nach ausgaben eine status erarbeitet und die dann auch behaelt. Das wird sich dahingehend endern, dass der status nur noch fuer ein jahr gilt.

                            Das heisst, um ein jahr lang goldkunde zu sein muss man in dem jahr davor mindestens 5000€ ausgeben. Nach ein jahr ist der goldstatus futsch, es sei denn, man hat in dem jahr WIEDER 5000€ ausgegeben. Wer schafft das denn??

                            Das angebot an kinderklamotten hat globi schon kurz nach eigentuemerwechsel reduziert und seitdem kaufen wir da auch schon viel weniger. Seit mein letzte erfahrung dort (siehe ist ortlieb noch so gut wie frueher faden) sehe ich fuer mich schlicht keine notwendigkeit mehr dort zu kaufen, es sei denn, sie sind der billigste. Irgendwie haben sie der gewinnoptimierungswahn auf mich uebertragen. Frueher war deren leistung, beratung und kulanz noch ein grund ein paar euro mehr auszugeben, aber gerade da haben sie die letzte jahre ja massiv geschnitten. Das ist globis entscheidung, ueber die konsequenzen entscheidet jede kunde selbst.

                            Kommentar


                            • walnut
                              Dauerbesucher
                              • 01.04.2014
                              • 665

                              • Meine Reisen

                              AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

                              Ich bin echt gespannt wie oft das noch mit den 5000 Euro kommt, ich wette 11Mal. Gegenangebote? Wie ehrliche Entrüstung Globetrottercreditpoints zu Euro aufwertet

                              Kommentar


                              • bluesaturn
                                Dauerbesucher
                                • 11.01.2017
                                • 853

                                • Meine Reisen

                                AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

                                Zitat von puhee Beitrag anzeigen
                                Ich habe ein brief bekommen mit der mitteilung dass sich die bedingungen fuer cardinhaber sich aendern werden. Bisher war es so, dass man sich je nach ausgaben eine status erarbeitet und die dann auch behaelt. Das wird sich dahingehend endern, dass der status nur noch fuer ein jahr gilt.

                                Das heisst, um ein jahr lang goldkunde zu sein muss man in dem jahr davor mindestens 5000€ ausgeben. Nach ein jahr ist der goldstatus futsch, es sei denn, man hat in dem jahr WIEDER 5000€ ausgegeben. Wer schafft das denn??
                                Leute, die ausreichend Geld haben?
                                Aber wer braucht jedes Jahr neue Ausrüstung im Wert von 5000 EUR? Das ist nicht sehr nachhaltig.
                                Lohnt sich ein 10% Rabatt überhaupt, wenn Globetrotter nicht der billigste Anbieter ist?

                                Zitat von puhee Beitrag anzeigen
                                Irgendwie haben sie der gewinnoptimierungswahn auf mich uebertragen. Frueher war deren leistung, beratung und kulanz noch ein grund ein paar euro mehr auszugeben, aber gerade da haben sie die letzte jahre ja massiv geschnitten. Das ist globis entscheidung, ueber die konsequenzen entscheidet jede kunde selbst.
                                Dieses Schema sieht man auch gut in anderen Brachen. Da wird zwar immer auf die angeblich Optimierungsmentalitaet der Kunden geschimpft, aber selbst sind es die Firmen, die bei Erhöhung von Preisen ihre Leistungen zurückschrauben. Aber auch hier muss der Kunde fuer sich selbst entscheiden und das ist legitim.

                                Kommentar


                                • codenascher

                                  Alter Hase
                                  • 30.06.2009
                                  • 4280

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

                                  Der aktuelle Status bleibt für ein Jahr bestehen. zukünftig gibt es pro Euro Umsatz 3 (oder 5,falls DAV Karteninhaber), 7 und 10 Punkte. Wer also jetzt Gold hat, muss 500euro Umsatz generieren um seine 5000 Punkte fürs kommende Jahr vollzumachen.

                                  Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

                                  meine Weltkarte

                                  Kommentar


                                  • Mus
                                    Freak

                                    Vorstand
                                    Liebt das Forum
                                    • 13.08.2011
                                    • 12416

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

                                    Zitat von Jochen87 Beitrag anzeigen
                                    Wo kommt eigentlich diese emotionale Bindung zum Globetrotter her?

                                    Ich habe anfangs zu meiner "Outdoorzeit" auch viel da bestellt, vorallem dank des Katalogs. Seitdem es den aber nicht mehr gibt, ist es einfach nur noch ein Shop unter vielen. Ich hatte auch die 10% Rabatt, ich kaufe aber mittlerweile immer da wo es mir gerade passt. Globi ist auch mit den 10% oft teurer als ein Mitbewerber.
                                    Es war halt schon sehr entspannt, einfach einmal im Jahr zum Globetrotter zu fahren, dort die lange Liste abzuarbeiten. Meistens war alles und in der richtigen Größe da. Man konnte es an/ausprobieren, vergleichen sich Alternativen empfehlen lassen und wenn man nicht so viel Ahnung hatte oder unentschieden war bekam man ne ordentliche Beratung. Wenn man etwas nachkaufen wollte/ die nächste Größe gebraucht hat/ vorm Urlaub noch eine Kleinigkeit gefehlt hat man es meist noch vor der angekündigten Frist da gehabt. Hat viel vom Vorurlaubsstress genommen.
                                    Dass der Preis nicht immer der günstigste im Netz war, wurde durch den ordentlichen Rabatt und den kostenfreien Versand zum Teil oder ganz wett gemacht.


                                    Bei dem Gesamtpaket hat kaum einer mithalten können (zumindest nicht mehr, nachdem mein Lieblingsladen "abgehoben" hatte).
                                    Insgesamt war es also so ein Einstellung, ich kauf bei euch, auch wenn ich mal keine Beratung brauche und es etwas teurer ist und ich mache auch "Werbung" dafür, denn ich möchte, dass der Laden so bleibt und nicht jeden Sch### mitmachen oder schließen muss. Eine geschäftliche Treue, die es möglich macht eine attraktive Ladenkultur zu erhalten, in der ein verträglicher Konsum möglich ist.
                                    Blöd halt, wenn dann aus Gründen der Gewinnoptimierung doch jeder Sch### mitgemacht wird.
                                    Da kommt man sich halt doch irgendwie verar###t vor.
                                    Mein einer "Outdoorladen vor Ort" hat mich auf die Art schon vor Jahren verloren.
                                    Mein Buchhändler würde mich als treuen Kunden sofort verlieren, wenn er das tun würde.
                                    Es ist nicht das Shoppingevent, was mich zieht, sondern die gute Vorauswahl, Vergleichsmöglichkeit vor Ort und Beratung. Und wenn das nicht mehr ist, zieht auch nix mehr.
                                    Aber emotional ist das noch nicht so sehr.

                                    Ein echter Vertrauensbruch ist es aber, einen schon sehr lang bestehenden Vertrag zu ändern und man erfährt dann per Zufall davon, es steht im Internet, man bekommt erst mal nix erklärt, es bleiben erstmal viele Fragen offen und dann wird einem eine offenkundige Verschlechterung auch noch als Verbesserung verkauft. Während dessen erhält man aber haufenweise fröhlich unbekümmerte Werbemails.
                                    Ich werd halt nicht gerne angelogen. Und eine wichtige Wahrheit zu verschweigen, ist lügen.
                                    Hätten sie geschrieben: "Sorry, das mit dem ewigen Goldstatus ist leider mittlerweile wirtschaftlich nicht mehr haltbar, wir werden es ab da und da ändern und zwar zu den und den Bedingungen", dann wäre es zwar vielleicht schade, aber nicht so das Drama. Ehrlich, man will auch nicht erst aus der Zeitung erfahren, wenn der Kindergarten/die Schule des Nachwuchses/der Sportverein.....zum eigenen Nachteil umstrukturiert werden. Da ist es aus gutem Grund üblich erstmal die Betroffenen direkt und klar zu informieren.

                                    Wobei es halt auch bei den Bestellzeiten seit einiger Zeit ebenso abläuft. Da bestellt man was Standardmäßiges, 3 Tage Lieferzeit, keinerlei Hinweis und dann kommt und kommt das ewig nicht. Und im Nachhinein heißt es dann: "Ja, wir haben ja schon seit Wochen Schwierigkeiten mit den Lieferfristen weil......" Nett! Da hätte man ja auch mal zwischen die ganzen Werbemails eine mischen können mit: "Im Moment können wir die Fristen aus den und den Gründen nicht immer ganz einhalten. Wenn's dringend ist also mind. X Tage vorher bestellen oder in die Filiale fahren." Selbst die Post schreibt ja vor Weihnachten ganz fett auf ihre Startseite im Internet bis wann was spätestens raus muss, um noch rechtzeitig dazusein. Selbst die Bahn warnt, wenn gehäufte Verspätungen im Voraus abzusehen sind.

                                    Aber vielleicht bist du ja so ein gelassener Typ, dass dich der Verlust etwas Angenehmen nie ein bisschen traurig stimmt, Unsicherheit dich nicht aufregt und es dich auch nicht groß stört, wenn du angelogen wirst. Dann verstehst du aber vermutlich die meisten negativen Emotionen sowieso nicht.

                                    Kommentar


                                    • codenascher

                                      Alter Hase
                                      • 30.06.2009
                                      • 4280

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

                                      Zitat von Mus Beitrag anzeigen
                                      ....
                                      Aber vielleicht bist du ja so ein gelassener Typ, dass dich der Verlust etwas Angenehmen nie ein bisschen traurig stimmt, Unsicherheit dich nicht aufregt und es dich auch nicht groß stört, wenn du angelogen wirst. Dann verstehst du aber vermutlich die meisten negativen Emotionen sowieso nicht.
                                      Sprichst du mich damit an?

                                      Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

                                      meine Weltkarte

                                      Kommentar


                                      • Mus
                                        Freak

                                        Vorstand
                                        Liebt das Forum
                                        • 13.08.2011
                                        • 12416

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

                                        Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
                                        Der aktuelle Status bleibt für ein Jahr bestehen. zukünftig gibt es pro Euro Umsatz 3 (oder 5,falls DAV Karteninhaber), 7 und 10 Punkte. Wer also jetzt Gold hat, muss 500euro Umsatz generieren um seine 5000 Punkte fürs kommende Jahr vollzumachen.
                                        Nur ist es halt doof, wenn man so wie ich bisher i.d. Regel ein mal im Jahr einen Großeinkauf vor Ort erledigt und zwar irgendwann vorm Urlaub der halt Ferien bedingt immer zur gleichen Zeit ist. Dann fällt man halt u.U. grade so um ein paar Tage oder Wochen aus der 12 Monats-Frist raus. Eine 14 Monatsfrist hätte da vermutlich auch für einige andere den entscheidenden Unterschied gemacht, auch bei entsprechend höherem Betrag.

                                        Kommentar


                                        • Enja
                                          Alter Hase
                                          • 18.08.2006
                                          • 4213

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Globetrotter noch so gut wie früher...?

                                          Vor jedem Urlaub mit allen Kindern zu Globi, um sich dort komplett nach langen Listen auszustatten. Ohne nach dem Preis zu gucken, weil es doch dort so nett ist - so weit haben wir es nie gebracht. Da bleibt mir nur das Staunen.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X