Tips für zwei Outdoor-Anfänger

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • supergrobi
    Neu im Forum
    • 20.01.2004
    • 3

    • Meine Reisen

    Tips für zwei Outdoor-Anfänger

    Hallo Ihr Lieben!

    Bin ganz neu im Forum und hab soooo viele Fragen an Euch Experten!
    Na - wo fang ich an: Meine Freundin und ich wollen gerne in den Sommer-Semesterferien nach Skandinavien für vier Wochen..machen das allerdings zum allerersten Mal und haben daher auch noch so gut wie gar keine Ausrüstung.

    Kann mir jemand von Euch vielleicht wertvolle Tips geben, was man gerade in Skandinavien beachten sollte? Haben jetzt bereits bei Ebay über Sofort-Kauf über einen Händler (UKShop) zwei Schlafsäcke von Lestra (das Mt. Everest Modell 2004) bestellt, ansonsten ist aber noch nix vorhanden...

    Freue mich auf Eure antworten!!

    Lieben GRuß,

    Euer Ole

  • Matchbox
    Dauerbesucher
    • 25.09.2003
    • 833

    • Meine Reisen

    #2
    hi! willkommen im forum.

    hier müsstest du was finden
    http://forum.saloon12yrd.de/viewtopic.php/t.4056/

    Kommentar


    • Saloon12yrd
      Alter Hase
      • 11.10.2001
      • 2559

      • Meine Reisen

      #3
      Ähm... jo... Matchbox nimmt mir die Worte aus dem Mund.

      Willkommen im Forum!
      Sal-
      http://www.leichtwandern.de

      Kommentar


      • Matchbox
        Dauerbesucher
        • 25.09.2003
        • 833

        • Meine Reisen

        #4
        man tut was man kann

        Kommentar


        • supergrobi
          Neu im Forum
          • 20.01.2004
          • 3

          • Meine Reisen

          #5
          Mensch, Ihr seid echt schnell..grade was rein gestellt, schon gehts rund
          Was sagt ihr zu den Schlafsäcken?

          Haltet Ihr viel von solchen Nachbauten wie Four Seasons (Hausmarke von Globetrotter) etc? Und was sagt Ihr zum Tatonka Alaska II ?

          Danke schonmal für alles!
          Ole

          Kommentar


          • Traeuma
            Freak

            Liebt das Forum
            • 03.02.2003
            • 12026

            • Meine Reisen

            #6
            Tatonka Alaska II????

            MOMENT.... das Stichwort hab ich doch schon mal irgendwo gehört

            Nein.... ganz im Ernst... Oben rechts findest du die "Suchen" Option. Wenn du da mal "Alaska 2" oder "Alaska II" eingibts wirst du sicherlich mit Ergebnissen überhäuft werden! Viel Spaß beim Lesen.
            Die Durchschnittsmeinung zum Zelt dürfte eher positiv ausfallen... aber ließ ruhig erstmal alle Ergebnisse der Suche durch. Glaube nicht, dass da noch viele Fragen offen bleiben sollten bezüglich des Zeltes.

            Auch von mir ein Herzliches Willkommen!

            Kommentar


            • tsfc
              Erfahren
              • 24.04.2003
              • 424

              • Meine Reisen

              #7
              Zitat von supergrobi
              Haltet Ihr viel von solchen Nachbauten wie Four Seasons (Hausmarke von Globetrotter) etc?
              Hi Supergrobi,

              generell stehe ich den 'Nachbauten' eher skeptisch gegenüber. Muß aber auch zugestehen, daß ich mich der geballten Macht der Werbeaussagen der etablierten Hersteller, gespickt mit Superlativen und getreu dem Motto 'neuer, noch besser, unverzichtbar' nur schwer entziehen kann und daher auch gerne zum Overkill neige (typischer Ausrüstungsfetischist :wink: ).

              Deswegen halte ich es mit meiner Ausrüstung so, daß ich bei den 'wichtigen' Gegenständen eher nach den 'großen' Namen gehe, bei anderen Dingen eben nicht. Womit wir endlich bei Deiner Frage sind:

              Von 'Four Seasons' z.B., habe ich ein Polartec Powerstretch Ober- und Unterteil. Bin damit sehr sehr zufrieden! Und hat eben auch erheblich weniger gekostet als die (ebenfalls aus Polartec Powerstretch hergestellten) Modelle der üblichen Verdächtigen. Meine Funktionsjacke von FS mag zwar nicht an erster Stelle in den Top Ten der High Tech Jacken stehen, aber, man glaubt es kaum, auch sie hält (im Alltag) trocken und den Wind ab. Und nur dafür hatte ich sie mir geholt.

              Ein Freund von mir kauft oftmals bei Aldi, Tschibo etc. Er ist (meistens) zufrieden. Was will man mehr....

              Tom
              \'music expresses that which cannot be said and on which it is impossible to be silent.
              (victor hugo)\'

              Kommentar


              • Nicht übertreiben
                Hobbycamper
                Lebt im Forum
                • 20.03.2002
                • 6979

                • Meine Reisen

                #8
                Ich hatte bisher noch kein Zelt von FourSeasons, habe aber bisher noch nicht soviel gutes gehört. Mit Tatonka machst Du definitiv nichts falsch.
                Ich selber habe ein Salewa Sierra Leone und bin auch recht zufrieden.

                Gruss
                Thorben

                Kommentar


                • alaskawolf1980
                  Alter Hase
                  • 17.07.2002
                  • 3389

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Willkommen hier im Forum!

                  viel Spass noch.
                  \"Everything, absolutely everything, is possible\" Lars Monsen

                  Kommentar


                  • Silke
                    Dauerbesucher
                    • 12.06.2002
                    • 809

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Also erstmal Glückwunsch zu den Lestra Schlafsäcken, die waren sicherlich nicht die schlechteste Wahl.

                    Was Rucksäcke angeht...genug Volumen sollten sie haben, und passen sollten sie auch. Ich habe z.B. nur Rucksäcke von VauDe, das ist mittlere bis untere Preisklasse, und bin sehr zufrieden. Sie passen mir gut, die Verarbeitung ist ok...und der Preis stimmt auch. Ihr werdet wohl nicht darum herumkommen, euch durch die verschiedensten Modelle durchzuprobieren.

                    Wichtigstes Augenmerk würde ich wohl auch auf Rucksack, Schlafsack, Zelt und Schuhe legen, und beim Rest, Hand aufs Herz, reictht in allgemeinen auch der Kram von Tschibo...ok, vielleicht hält er nicht ganz so lange und ist auch nicht ganz so komfortabel, aber dafür blättert ihr auch nur ein viertel des Geldes hin, und da wird, bis ihr eure Ausrüstung komplett habt, noch ne ganze Menge an Ausgaben auf euch zukommen.

                    Grüße,

                    Silke
                    - smooth like silk -

                    Kommentar


                    • gi
                      Fuchs
                      • 21.08.2002
                      • 1711

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Jau, das Sierra Leone kann ich sehr empfehlen, hab es auch im Einsatz.
                      v. a. Preis / Leistung. Bei Kleidung und Rucksäcken fahre ich voll auf der Lowe Alpine Schiene. Sind vielleicht nicht die billigsten aber sehr langlebig und gutes Preis/Leistungs Verhältnis!

                      Lg
                      -- gi

                      PS: Willkommen hier im Forum!

                      Kommentar


                      • Nicht übertreiben
                        Hobbycamper
                        Lebt im Forum
                        • 20.03.2002
                        • 6979

                        • Meine Reisen

                        #12
                        Ich kann Silke nur zustimme, wenn man ein vernünftiges Zelt und einen warmen Schlafsack hat, dann ist die Nacht gerettet, wenn die Schuhe und der Rucksack nicht drückt dann ist auch der Tag halb so schlimm.

                        Dazu noch eine Hose die halbwegs schnell trocknet (nicht unbedingt die Jeans), eine Fleecejacke und eine wasserdichte Jacke und schon kann kaum noch was passieren.

                        Jetzt fehlt noch eine Isomatte, ein Kochtopf und ein Kocher und schon ist die Grundausrüstung perfekt. Beim Kocher würde ich Euch Gas oder Spiritus empfehlen, ein Benziner ist ziemlich teuer. Das Trangia-System ist imo ziemlich gut oder ein Gaskocher (möglichst nicht CampingGaz, da gibts da oben kaum Kartuschen) + Topf.

                        Der Rest der Ausrüstung kann ausm Alltag genommen werden.

                        Gruss
                        Thorben

                        Kommentar


                        • Traeuma
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 03.02.2003
                          • 12026

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Zwecks Kocher schau doch mal in die Bauanleitung des Dosenkochers auf www.saloon12yrd.de
                          Macht Laune, ihn zu basteln, kostet fast nichts und macht noch mehr Laune, zu sehen, wie er bei 0° und Schneeböen (?!) das Wasser trotzdem noch in guter Zeit zum Kochen bringt!!
                          Trangia ist natürlich der Klassiker... aber gib ruhig dem Dosenkocher ne Chance

                          Kommentar


                          • Fraser
                            Anfänger im Forum
                            • 28.08.2003
                            • 29

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Hallo Supergrobi,

                            ich finde auch eine gute Isomatte sehr wichtig. Ich habe sowas wie die Standardlite von Therm a Rest, die für mich die perfekte Mischung von noch tragbar und warm genug darstellt. TaR gibts glaub ich gerade noch bei Globetrotter im Ausverkauf (alte Modelle)

                            Ansonsten habe ich ein altes FourSeasons Tunnelzelt, das mir schon ewig (so 10 Jahre?) gute Dienste leistet. Ganz im Gegensatz zu den anderen hab ich mit dem Salewa Sierra Leone sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Da war nach drei Jahren das Material hinüber.

                            Viel Spaß beim Shoppen!
                            Fraser

                            Kommentar


                            • Der Pfadfinder
                              Anfänger im Forum
                              • 21.01.2004
                              • 23

                              • Meine Reisen

                              #15
                              Hallo ihr Neulinge!
                              Ich bin Pfadfinder und Halte mich deswegen in Outdoorsachen für recht bewandert. Bin auch schon mehrere Male zu Fuß in Schweden unterwegs gewesen.
                              Was in meiner Ausrüstung nie Fehlt, sind folgende Sachen:
                              Taschen- oder Fahrtenmesser (Opinel ist sehr zweckmäßig und günstig), großer Poncho (gebrauichte von der Bundeswehr sind gut und billig), Trangia-Sturmkocher für Spiritus (Gas- oder Benzinkocher halte ich für zu sperrig, schwer und unpraktisch, Gaskartuschen bekommt man z.B. nicht überall, Spiritus aber vor allem in Schweden in jedem Dorfladen und ist im Notfall auch durch hochprozentigen Schnaps zu ersetzen. :-)
                              Allgemein gilt "so viel wie nötig, so wenig wie möglich". Jedes Kilo, das man in den Rucksack packt, müssen auch selbst getragen werden, was sich spoeziell im Sommer auch in Schweden sehr schnell rächt. Ich packe z.B. für eine 3-wöchige Tour nur Kleidung für eine Woche und ein biologisch abbaubares Waschmittel (Rei in der Tube etc.) ein, das spart gewaltig Gewicht. Ansonsten: Billig-Knipser statt Spiegel Reflex-Kamera, Taschenbuch statt 1000-Seiten-Wälzer. Alles Klar?
                              Wenn ihr noch Fragen habt, schreibt mir, ich kann euch eine kleine Packliste zuschicken.
                              Allzeit Bereit, der Pfadfinder

                              Kommentar


                              • Saloon12yrd
                                Alter Hase
                                • 11.10.2001
                                • 2559

                                • Meine Reisen

                                #16
                                Hi Pfadfinder und willkommen im Forum,

                                cooles Angebot mit der Packliste, aber warum schmeißt Du sie nicht in nen passenden Thread - dann haben alle was davon.

                                Ciao,
                                Sal-
                                http://www.leichtwandern.de

                                Kommentar


                                • Der Pfadfinder
                                  Anfänger im Forum
                                  • 21.01.2004
                                  • 23

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  Schnappes

                                  Noch nen kleiner Zusatz:
                                  In schweden empfielt es sich eine Flasche hochprozentiges (Whiskey oder vodka) mitzunehmen. Sowas können Schweden nur in begrenzten Mengen und zu horrenden Preisen kaufen. Man kann den Fusel oft für Dinge eintauschen, ich habe z.B. für ne Flasche Korn eine Woche ein Kanu ausleihen können, wofür ich sonst über 50€ hätte zahlen müssen.

                                  Kommentar


                                  • supergrobi
                                    Neu im Forum
                                    • 20.01.2004
                                    • 3

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    :wink:

                                    Wow!! ich krieg mich gar nicht mehr ein! Ihr seid ja sooo schnell alle..da schaut man mal einen halben Tag nicht ins Forum und schon gibts so viele Antworten - und auf alle Einzelheiten, echt stark, hier fühlt man sich wohl! Also danke erstmal für das schon Gesagte!

                                    Inzwischen haben wir das Tatonka Alaska II bestellt, weil wir es kaum noch aushalten konnten-und bisher nur gutes gehört haben ;) auch hier im Forum! HAben es übrigens bei dem Wildwasser-Laden (www.wildwasser-laden.de) für 215 Euro bestellt..und mit nur 1,50 Euro Versandkosten! Bin mal gespannt, hoffentlich wird es bald geliefert, in den Pfingstferien wird dann probe gecampt.

                                    Über den Kocher werd ich mich dann auch nochmal informieren, dieser eine scheint ja schon echt ein Klassiker zu sein - guter Tip mit dem Spiritus..hatten ähnliche Kommentare zum Benziner gehört, von wergen dass überall auf der Welt auto gefahren wird - aber dass die schwerer sind, wusste ich net.

                                    Nach so vielen hilfreichen Tips zuletzt noch eine Frage und eine Bitte an den Pfadfinder: Was muss man bei den Schuhen beachten - gibts da - abgesehen vom persönlichen geschmack - wichtige Dinge zu beacchten?

                                    Und Pfadfinder: Kannst du bitte die Packliste mailen? oder am besten noch ins forum für alle stellen? Wäre toll!

                                    Danke für alles,

                                    Euer Supergrobi mit liebem Gruß von seiner Freundin Supergrobiline

                                    Kommentar


                                    • Saloon12yrd
                                      Alter Hase
                                      • 11.10.2001
                                      • 2559

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      Och... das Thempo hier ist eigentlich gerade eher moderat. Das war schon mal besser ;).

                                      Beachtenswertes beim Schuhkauf:
                                      1) Sie müssen passen
                                      2) Sie müssen passen
                                      3) Sie müssen passen
                                      4) Hohe Schuhe (über die Ferse) sind gerade bei Anfängern besser - Trittsicherheit,Unterstützung gegen Umknicken
                                      5) Halbwegs vernünftiges Profil
                                      6) Gut gepolstertes Fußbett
                                      7) Nicht zu schwer

                                      Ansonsten...
                                      - vor der Tour die Schuhe ein paar Tage einlaufen (Wochenendtour reicht).
                                      - gut sitzende Wandersocken sind nicht verkehrt. Ich nehm welche von Falke, aber nutz mal hier die Suchfunktion (Stichwort "Socken" oder "Wandersocken"), es gibt noch andere gute Marken. Evtl. haben Tschibo und Konsorten wieder was im Sommer. Mit Falke und co. können die wohl nicht mithalten, aber sie sind günstig und für den Anfang sollten sie reichen.
                                      - Bei Blasenempfindlichen Füßen evtl. Damenstrümpfe oder sonstige dünnen, engen, glatten Socken unter die Wandersocken ziehen
                                      - Blasenpflaster und Tape (ein Stück Leukotape hält auch eine Woche -> Apotheke) einpacken.

                                      Und last not least mein Lieblingssatz: Druckstellen abtapen (2 Lagig ohne Falten) bevor es Blasen werden. Ich persönlich laufe lieber 3 Wochen mit 3fach getapten Hacken rum als mit fünfmarkstückgroßen Blasen. So geschehen / gesehen auf Korsika.

                                      Sal-
                                      http://www.leichtwandern.de

                                      Kommentar


                                      • Silke
                                        Dauerbesucher
                                        • 12.06.2002
                                        • 809

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        Noch ein Wort zu den Schuhen, mal abgesehen von dem was Sal- schon gesagt hat...

                                        Gore-Tex oder nicht Gore-Tex ist sicherlich eine der Fragen, die ihr Euch beim Schuhkauf stellen werdet... naja, ich bin mit meinen Meindl mit Gore-Membran super zufrieden, aber wenn du dich mal durchs Forum suchst, wirst du schnell merken, das es sich hier eher um eine Frage nach Vorliebe oder nicht handelt. Mit und ohne Gore-Tex, beides hat Vor- und Nachteile.
                                        Ansonsten sieh zu, dass dir der Schuh passt. Mit Modellen von Meindl, Hanwag, Lowa, Addidas-Salomon kannst du qualitativ eher nichts falsch machen. Und die finanzielle Investition lohnt sich in jedem Fall.

                                        Zum Thema Blasenflaster...da gibt es nur eines, das wirklich was taugt, und das ist von Compeed.

                                        Ach, und Isomatte...natürlich kanns ne Therm A Rest sein, aber ne Schumstoff-Matte von Evazote mit entsprechender Größe tuts genauso, ist zwar sperriger, aber dafür leichter und wesentlich billiger, und wenn sie ein Loch bekommt, kanns dir relativ egals sein, während, wenn die TAR Luft verliert, schläft es sich schnell relativ unbequem. Ansonsten, wenn du es ganz traditionell willst, dann nimm dir ein Schafsfell mit

                                        Grüße,

                                        Silke
                                        - smooth like silk -

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X