Eure Fehlkäufe

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sturmkobold
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Hallo!

    Unser bedeutendster Fehlkauf bisher: die Mammut Pump Mat, die es mal bei Globi gab.
    Haben mein Mann und ich mit wachsender Begeisterung für alle möglichen außer Häusigen Übernachtungen genutzt. Ist super bequem und isoliert toll. Gewicht spielte keine Rolle.
    Leider ist die erste Matte noch innerhalb der 2 Jahre großflächig undicht geworden und wurde gegen die Synmat von Exped getauscht. Mammut hatten die nicht mehr und war wohl auch ganz gut. Nun ist auch die zweite Matte schon mitten in der Nacht platt, vermutlich das gleiche Problem, nur keine Gewährleistung und erst recht keinen Kaufbeleg mehr.
    Für nächstes Jahr hole ich mir eine TaR und heb den Kassenzettel länger auf ;)

    Grüße
    Sturmkobold

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ingwer
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Zitat von changes Beitrag anzeigen
    [OT] Schreibst du bitte noch wo man TicTac kostenlos bekommt? Dann esse ich die evtl auch mal.

    OT: Du schreibst zwar nur von der Verpackung, aber dazu muß ich ja erstmal das Produkt kaufen um an die Verpackung zu kommen
    Hat sich der Kunststoff der Box inzwischen geändert (weicher)? Früher sind die wenn sie gequetscht wurden immer gerissen/gebrochen.
    Zdravo Dunjice,
    Eine gute Quelle für kostenlose und leere TicTac Packungen sind alternde Sekretärinnen in der Uni. Aber ansonsten ist es schwierig geworden an die leere Verpackung zu kommen, die Zahl der Tic Tac Esser geht seit einiger Zeit deutlich zurück (eigentlich kein Wunder bei dem Geschmack).
    Und ja, die Packung ist immer noch empfindlich auf Deformation, mit ein bißchen Tape hält das aber schon.

    Grüße

    Einen Kommentar schreiben:


  • changes
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Zitat von Ingwer Beitrag anzeigen

    Mein Fehlkauf im Jahre 2012: Coghlans Zahnbürsten-Schutzkappen

    Wieso Fehlkauf? Man kann auch einfach leere TicTac Verpackungen verwenden, die bekommt man kostenlos.
    [OT] Schreibst du bitte noch wo man TicTac kostenlos bekommt? Dann esse ich die evtl auch mal.

    OT: Du schreibst zwar nur von der Verpackung, aber dazu muß ich ja erstmal das Produkt kaufen um an die Verpackung zu kommen
    Hat sich der Kunststoff der Box inzwischen geändert (weicher)? Früher sind die wenn sie gequetscht wurden immer gerissen/gebrochen. Da traue ich den Schutzkappen mehr Haltbarkeit zu.OT: und spätestens wenn ich bei 2 Personen die TT version ersetzen muß ist der Preisvorteil futsch

    Gilt natürlich nicht für regelmäßige Konsumenten dieser Bonbons[OT]

    Topic: Auch wenn es vorkommt, daß ich
    Ein Produkt kaufe welches nicht hält was es verspricht (wird Reklamiert)
    Dinge besitze die nicht Universell geeignet sind (für den gekauften Zweck tauglich aber nicht darüber hinaus)
    Dinge besitze die ich evtl "nicht mehr" benutze (irgendwann aber benutzt habe)
    Dinge gekauft habe die ich noch nie benutzt habe (hat sich noch nicht ergeben)
    würde ich nichts davon als Fehlkauf interpretieren

    Gruß, Dunja
    Zuletzt geändert von changes; 08.09.2012, 17:34.

    Einen Kommentar schreiben:


  • chartinaelik
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Thermarest Trail Pro Large - die Matten selbst sind prima. Farbe gefällt mir. Aber ich hab den R-Wert für die Dicke genommen und mich gewundert. Die passen leider auch nicht in unsere Packsäcke zum Kajaken rein und nun haben wir eine meinem Brüderchen verkauft und die andere behalten wir für den Winter. Die Packsäcke sind nämlich für max. 3,8 cm dicke Matten geeignet. Naja, nun warte ich auf eine neuerliche Auflage der Prolite 4 Matten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • robbie
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Zitat von Pülür Beitrag anzeigen
    Letzter Fehlkauf:
    Primus Micron Ti-Kocher.
    Hatte einen Produktionsfehler. Hab ich erst richtig gemerkt, als ich Kaufbeleg und Umverpackung entsorgt habe...
    OT: Muss nicht schlimm sein: die Verpackung braucht´s zum Reklamieren nicht, und den Kauf kannst du ggf. auch durch Kontoauszug, Kreditkartenabrechnung oder einen "Zeugen" nachweisen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • FrankM
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Zitat von ToniBaer Beitrag anzeigen
    Wenn man mit so einer Temperaturangabe nichts anfangen kann, dann erkundige ich mich doch, was die bedeuten. Entweder im Netz oder im Laden.
    Errm ja. Ich und alle anderen die in diesem Thread schreiben weil Sie erst gekauft und dann gefragt haben. ;)

    @Homer: Lies doch erst mal die Sätze richtig bevor du andere Leute eine Knaller nennst.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pylyr
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Leute, haltet doch mal den Ball flach.

    Hier geht es doch um Fehlkäufe und nicht um Userbashing.
    FrankM hat einen Fehlkauf getätigt, weil er die Temperaturangaben für Schlafsäcke nicht richtig interpretiert hat. Da ist er sicher nicht der Einzige, wer sich mit dem Thema noch nicht intensiv auseinandergesetzt hat, dem kann das leicht passieren.
    Wenn du Jugendherbergsschlafsäcke nicht kennst, woher sollst du wissen, daß die nur dünne Baumwollinlets sind?
    Jetzt ist das hier klargestellt worden und hilft FrankM und vielleicht anderen auch bei ihrem nächsten Schlafsackkauf.

    Ich besitze übrigens drei Lidl-Schlafsäcke, die ihre Aufgabe sehr gut erfüllen. Wenn ich Dreck oder Rauch oder etwas anderes der Art erwarte, kommen sie zum Einsatz. Sind sie hin, dann verlier ich 15,- € und nicht mehrere Hundert. Wiegen halt bein bischen mehr.

    Letzter Fehlkauf:
    Primus Micron Ti-Kocher.
    Hatte einen Produktionsfehler. Hab ich erst richtig gemerkt, als ich Kaufbeleg und Umverpackung entsorgt habe...

    Einen Kommentar schreiben:


  • ToniBaer
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Zitat von FrankM Beitrag anzeigen
    Jetzt wird mir schon zum zweiten Mal vorgeworfen ich hätte den Schuß nicht gehört.

    Sorry wenn da steht das ich den von 11 bis -6 Grad verwenden kann dann gehe ich davon auch aus. Bei der angegebenen 11 Grad Komforttemperatur wird es einen in dem Schlafsack ohne Zweifel ordentlich frieren. Beziehung hat es mich ordentlich gefroren denn viel kälter war das in der Nacht nicht. Bei -6 erfriert man, da der praktisch keine Isolationswirkung hat. Deswegen bleibe ich dabei. Nicht ich bin zu blöde einen Schlafsack zu kaufen, sondern das Ding hält nicht das was versprochen war.

    Und ich muss auch als Kunde nicht interpretativ Rätsel lösen und geheimes Hintergrundwissen besitzen. Wenn da steht deutlich wärmer als ein Jugendherbergsschlafsack ??? Keine Ahnung was ein Jugendherbergsschlafsack ist, aber falls die nicht aus dünnem Papier bestehen dürft der Meru kaum merklich wärmer sein. ;)
    Jugendherbergsschlafsäcke sind nicht wesentlich dicker als Papier, meist nur ein dünner Baumwollstoff, oder gar Seide. Wiegen im Bereich von 100-300g.
    Mal ganz ehrlich, was hast du denn von einem Kunstfaser-Schlafsack erwartet, der 600g wiegt 50€ kostet? Doch nicht etwa, das er dich bis an den Gefrierpunkt warm hält? Die Temperaturangaben sind natürlich nicht für jede Person passend, aber für den Großteil haut das ganz gut hin. Und wenn da steht bei 7°C Komfortlimit heißt das, dass ein Durchschnittsmann (25 Jahre, 70kg, 173m) mit (langer) Unterwäsche bei 7°C die Nacht geradeso schlafend verbringt. Die 11°C gelten für die Durchschnittsfrau. Die -6°C sind der sogenannte Risikobereich, bei dem eine Durchschnittsfrau gerade so nicht erfriert, köperliche Schäden sind jedoch nicht ausgeschlossen (Erfrierungen etc.).
    Wenn man mit so einer Temperaturangabe nichts anfangen kann, dann erkundige ich mich doch, was die bedeuten. Entweder im Netz oder im Laden.

    Viele Grüße
    Toni


    Edith: Da waren wohl welche schneller....
    Zuletzt geändert von ToniBaer; 09.08.2012, 12:44.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Homer
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Zitat von FrankM Beitrag anzeigen
    Jetzt wird mir schon zum zweiten Mal vorgeworfen ich hätte den Schuß nicht gehört.

    ...sondern das Ding hält nicht das was versprochen war...

    Keine Ahnung was ein Jugendherbergsschlafsack ist, aber falls die nicht aus dünnem Papier bestehen dürft der Meru kaum merklich wärmer sein. ;)
    also du weisst nicht, was ein jugendherbergsschlafsack ist, aber du weisst, daß dein merusack nicht wärmer ist
    was war das grade für ein knall?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lobo
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Zitat von FrankM Beitrag anzeigen
    Jetzt wird mir schon zum zweiten Mal vorgeworfen ich hätte den Schuß nicht gehört.

    Sorry wenn da steht das ich den von 11 bis -6 Grad verwenden kann dann gehe ich davon auch aus.
    Das steht da aber nicht

    Zitat von Globetrotter
    Komforttemperatur T comf: Dieser Wert wird für eine “Standard-Frau” (25 Jahre, 60 kg, 1,60 m) errechnet, die gerade noch nicht friert.
    Grenztemperatur T lim: Dieser Wert wird für einen “Standard-Mann” (25 Jahre, 70 kg, 1,73 m) berechnet, der gerade noch nicht friert.
    Extremtemperatur T ext: Dieser Wert wird für eine “Standard-Frau” (25 Jahre, 60 kg, 1,60 m) unter starker Kältebelastung berechnet. Hier besteht erhöhtes Risiko der Unterkühlung.
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    Grüße
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • FrankM
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Jetzt wird mir schon zum zweiten Mal vorgeworfen ich hätte den Schuß nicht gehört.

    Sorry wenn da steht das ich den von 11 bis -6 Grad verwenden kann dann gehe ich davon auch aus. Bei der angegebenen 11 Grad Komforttemperatur wird es einen in dem Schlafsack ohne Zweifel ordentlich frieren. Beziehung hat es mich ordentlich gefroren denn viel kälter war das in der Nacht nicht. Bei -6 erfriert man, da der praktisch keine Isolationswirkung hat. Deswegen bleibe ich dabei. Nicht ich bin zu blöde einen Schlafsack zu kaufen, sondern das Ding hält nicht das was versprochen war.

    Und ich muss auch als Kunde nicht interpretativ Rätsel lösen und geheimes Hintergrundwissen besitzen. Wenn da steht deutlich wärmer als ein Jugendherbergsschlafsack ??? Keine Ahnung was ein Jugendherbergsschlafsack ist, aber falls die nicht aus dünnem Papier bestehen dürft der Meru kaum merklich wärmer sein. ;)

    Einen Kommentar schreiben:


  • OoS
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    Mittlerweile gibt es in "jedem" Discounter, mindestens 1x, oftmals auch mehrmals im Jahr eine Camping-Aktionswoche, wo z.B. Aldi und Co regelmässig zig Tausende dieser Billig-Schlafsäcke zum Sondernpreis verkaufen.
    Ich gebe dir Recht, beim Discounter wäre es wünschenswert, wenn der Händler/Verpackungsbedrucker dafür sorgt, dass die Kunden einigermaßen wissen, worauf sie sich da einlassen, eben weil mit viel Laienkundschaft zu rechnen ist und es keine großen Produktinformationen geschweige denn geschulte Verkäufer gibt.

    Aber wer mehr vor hat als mal im sommerlichen Garten zu übernachten sollte sich imho prinzipiell über die grundlegendsten Ausrüstungsgegenstände zumindest ein kleines Bisschen informieren.

    Und beim Kauf eines Meru- Schlafsacks gibt's zumindest die Produktbeschreibung im Katalog/auf der Globi- Homepage, die ziemlich klar und ehrlich sagt, wofür er gemacht ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Leitwolf
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Zitat von Sabine38 Beitrag anzeigen
    Ja, damit der unangekündigte Besuch auf dem Sofa nächtigen kann, die Kinder bei den Freunden oder im Sommer mal im Garten. Dafür reicht das ja auch vollkommen! Dass diese Säcke für wesentlich mehr nicht zu gebrauchen sind sollte doch jedem klar sein. Es käme ja auch niemand auf die Idee mit ner normalen Wolldecke loszuziehen... Meine Güte, es können doch die Hersteller nix dafür wenn die Leute beim Einkaufen ihr Gehirn in Urlaub schicken!


    Wie gesagt auch ich fing mit Aldi an weil der hlat vom Camping im Sommer da war. Als es dann in Herbst ging wurde auch was tauglicheres angeschafft weil meine Eltern (auch Ohne Ahnung von Schlafsäcken wussten) das der Aldi sack das nicht Leisten kann!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sabine38
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    Und wer jetzt auf die Idee kommt zu schreiben: Ja man kauft doch keinen Schlafsack beim Discounter ... dem entgegne ich obiges: Zig Tausende tun es! Jahr für Jahr!
    Ja, damit der unangekündigte Besuch auf dem Sofa nächtigen kann, die Kinder bei den Freunden oder im Sommer mal im Garten. Dafür reicht das ja auch vollkommen! Dass diese Säcke für wesentlich mehr nicht zu gebrauchen sind sollte doch jedem klar sein. Es käme ja auch niemand auf die Idee mit ner normalen Wolldecke loszuziehen... Meine Güte, es können doch die Hersteller nix dafür wenn die Leute beim Einkaufen ihr Gehirn in Urlaub schicken!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Moltebaer
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    OT: Juhu, laßt mich auch mal ran!

    In der Beschreibung des Meru Ultra Light bei Globi steht:
    Deutlich wärmer als ein Jugendherbergsschlafsack, nimmt der Ultra Light jedoch nur geringfügig mehr Packvolumen in Anspruch. Für Hüttentouren etc.
    Dieser Schlafsack wird also mit etwas verglichen, das ich Baumwollinlet nennen würde und eignet sich besonders für die Anwendung in geschlossenen Räumen. Noch Fragen?
    KuFa mit 700 g - ich könnte ihn mir aber sehr gut für die Tropen vorstellen, wo es feucht aber kaum unter 10°C wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lemon
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Zitat von Aktaion Beitrag anzeigen
    Saugut.
    Das sind die ausgelagerten Kompetenzen von denen Ich sprach.
    Das sind die Goldkörnchen die es gilt weiterzutragen.
    Vorausgesetzt, es gibt da nen Verkäufer! Mittlerweile gibt es in "jedem" Discounter, mindestens 1x, oftmals auch mehrmals im Jahr eine Camping-Aktionswoche, wo z.B. Aldi und Co regelmässig zig Tausende dieser Billig-Schlafsäcke zum Sondernpreis verkaufen. Es gibt also Zig Tausende, die so einen Billigschlafsack erworben haben und ich behaupte mal, dass viele davon "Laien" waren und sehr "wenige" sich überhaupt mit der Temperaturangabe auseinandergesetzt und noch viel weniger von den Wenigen sich überhaupt im Klaren darüber waren, was Comforttemperatur und Extremtemperatur bedeuten!

    Im Maschinenbau plant der Deutsche Ingeneur 30% Reserve ein und so wird sich der "Gemeine" Käufer auch denken: Och das ist sehr pessimistisch gerechnet und dann frier ich halt, wenns so kalt wird. Aber auf den Gedanken, man wird nahe der Extremtemperatur bereits erfrieren, werden die wenigsten "kommen"!

    Ein Schlafsack war für mich nie etwas, dem ich große Aufmerksamkeit gewidmet habe, weil ich schlicht nie in die Situation der Extremsttemperatur heran kam - also immer oberhalb der Comforttemperatur. Den 1KG-Schlafsack hatte ich mir mal gekauft, als ich feststellte, dass ich zu viel Gepäck habe und das war vor ettlichen Jahren, als ich gerade anfing mit dem Zusammenstellen einer "günstigen" Ausrüstung!

    Merke: Nicht jeder ist bereit, einige Hunderter für nen Schlafsack auszugeben ... und ihr könnt nicht erwarten, dass sich jeder für eine bessere "Decke" sich einen Verkäufer sucht, der womöglich noch nicht einmal Ahnung von dem Teil hat.

    Und wer jetzt auf die Idee kommt zu schreiben: Ja man kauft doch keinen Schlafsack beim Discounter ... dem entgegne ich obiges: Zig Tausende tun es! Jahr für Jahr!

    Ihr müsst doch eingestehen, dass die "Skala" ein Gefühl der Sicherheit suggeriert, welches für Laien "bedrohlich" werden kann, ohne dass sie sich dies bewusst sein könnten!

    Auch wenn die Menschheit sich als "überlegen" gegenüber den anderen "Spezies" herausgestellt hat, heisst das noch lange nicht, dass wir auch inetlligent sind und so handeln! Wir verkappten bis in die 70er Jahre unseren Atommüll vor den Küsten, haben die Umwelt großflächig zerstört, emittieren Treibhausgase die uns langfristig schaden werden und beuten seit Jahrhunderten die Umwelt aus! Nen Fehlkauf beim Schlafsack betrachte ich daher nicht als Zeichen der "Dummheit", sondern an der Unwissenheit und das ist keine Schande, sondern nur mangelende Aufklärung - und die gibt es auf fast jedem Gebiet, in jedem Land auf beiden Seiten der Scheibe, genannt Erde!

    Die Erde ist eine Scheibe ... Wer das nicht weiss, der kann einem nur leid tun

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hencrux
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Hab leider auch schon oft erlebt, gerade in kleineren Buden das die mehr und mehr auf 400 € Kräfte setzen die meist auch net mehr über den artikel wissen als auf der umverpackung steht.

    Um auf das Schlafsackproblem zurückzukommen:

    Ich kenns folgendermaßen:

    Komfortbereich: Wohlfühltemperatur für Frauen und Frostbeulen (Frauen frieren im Schnitt schneller als Kerle)
    Limitbereich: Wohlfühltemperatur für Kerle
    Extrembereich: Temperaturbereich in dem der Schlafsack vor lebensbedrohlicher Auskühlung des Rumpfes schützt. Es kann hier aber schon zu Erfrierungen an den Gliedmaßen kommen

    Falls das nicht stimmt möge man mich berichtigen.

    Bei Schlafsack, Zelt, Schuhe und Rucksack hört bei mir der Spaß auf...Das sind sachen auf die ich mich 100%ig verlassen können muss. Bei allem anderen ist es (meist) maximal ärgerlich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Aktaion
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Zitat von Leitwolf Beitrag anzeigen
    zumindest hier vor Ort hab ich da Gute Erfahrung gemacht- da wissen die Verkäufer (noch) was sie Dir sagen.
    Saugut.
    Das sind die ausgelagerten Kompetenzen von denen Ich sprach.
    Das sind die Goldkörnchen die es gilt weiterzutragen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Leitwolf
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Ich Sprach von vielen, nicht von allen.

    Zumindest ahbe ich so gedacht bevor ich mich richtig informiert habe, und auch schon von vielen meiner Gruppenkids auf Schlafsack suche ähnliches gehört.
    Fakt: ICh sage immer Suche Schlafsäcke im Fachgeschäft nach Probeligen aus, dann passt der und ist bequem. Und wenn man sagt wann und Wo man den SS benutzten will braucht man auch gar keine Ahnung von den Temperaturen haben das erledigt dann (hoffentlich) der Verkäufer. zumindest hier vor Ort hab ich da Gute Erfahrung gemacht- da wissen die Verkäufer (noch) was sie Dir sagen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Aktaion
    antwortet
    AW: Eure Fehlkäufe

    Zitat von Leitwolf Beitrag anzeigen
    Na aber wenn ich wirklich selten an diese Temperatur grenze heran komme stört es ja nicht wenn es ein kleines bisschen frisch werden könnte. so Denken vermute ich mal viele Laien.
    .
    .
    .

    Zitat von FrankM Beitrag anzeigen
    Mein Fehlkauf Nr1

    Meru Ultra Light Schlafsack.
    Super leicht, super Packmaß. Hab mich zwei mal mitten im Sommer fast tot gefroren. Erhole mich gerade von einer Blasenentzündung vom zweiten Versuch mit dem Schlafsack. Ich frage mich gerade was ich damit machen soll. Vermutlich wegwerfen, denn der ist nicht zu gebrauchen. Sollte es Nachts unterwartet abkühlen, friert man trotz Schlafsack erbärmlich. Geht angeblich bis -6 Grad. Bei -6 Grad wird man mit dem Schlafsack einfach erfrieren.
    Soso!
    (q.e.d.)

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X