Eure Fehlkäufe

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • tyler
    Erfahren
    • 27.01.2004
    • 142

    • Meine Reisen

    #41
    spontan fallen mir da ein:

    der schon genannte sigg fire jet. irgendwie war der ständig verstopft, dann haben sich die dichtungen am kocher selbst aufgelöst. dadurch sah es allerdings recht spektakulär aus wenn er brannte.... hab trotzdem angst vor ihm bekommen und ihn weggeschmissen.

    billig edelstahl kochgeschirr: viel zu schwer und hatte irgendwie keinen richtigen halt auf dem kocher und rutschte deswegen ständig hin und her. die dinger von snow peak sind da deutlich besser. auf kanutouren zum kochen über feuer aber einsetzbar.

    kartentasche von globetrotter: unnötiges gewicht und man rennt immer aus dem ausschnitt raus und muss die karte umständlich neu zusammenlegen und reinpacken.

    teelichlaternen-kopie der kerzenlaterne: teelichter verbrennen zu schnell und das ganze wachs wird in der teelichtschale flüssig. einmal angestossen hat man ordentlich was zu kratzen oder den rest der tour gedämpftes licht.

    aufschraub-gaskocher von coleman. war nach wenigen monaten kaputt und musste eingeschickt werden. hat darüber hinaus keine vernünftig grosse standfläche und keinen windschutz gehabt.

    rückblickend würde ich sagen, dass meine meisten fehler so im bereich "kochen" lagen

    Kommentar


    • Mosen
      Erfahren
      • 21.04.2007
      • 436

      • Meine Reisen

      #42
      Ich hab mittlerweile drei Regenhosen, die erste hatte an den Knien so eine Art Fleece-Einsätze, die hielten zwar warm, aber man hatte klatschnasse Knie... Außerdem war sie viel zu kurz...
      Die nächste war eine Jeantex Hose. Toll. Nur dreißig Euro, für zwanzig mehr hätt's ne atmungsaktivere gegeben. Meine Fresse, hätte nicht gedacht dass man so stinken kann wie in einer nicht atmungsaktiven Regenhose.... Und auch die war eigentlich zu kurz...
      Jetzt hab ich eine Marmot PreCip mit Reißverschlüssen die ganze Seite runter. Die ist super. Und fast lang genug.

      Ein bisschen missmutig bin ich mittlerweile mit meiner TNF Strider jacket, mit Hyvent Beschichtung. Ich weiss auch nicht, irgendwie muss ich dünner geworden sein, denn die Jacke ist irgendwie zu breit und zu schlabberig. Außerdem nervt mich tierisch, dass der Kragen recht weit und recht niedrig ist, so dass der Wind immer gut reinpfeiffen kann.

      Außerdem hab ich auch ne Menge Zeug von dem man dachte einen guten Deal zu machen (denn schließlich braucht man es ja nicht für extremes...) und letztendlich ärgert man sich nicht ein paar Euro mehr ausgegeben zu haben und etwas gekauft zu haben das passt. Hoffe ich werd's mir für die Zukunft merken.

      Moritz
      Two roads diverged in a wood, and I--
      I took the one less traveled by,
      And that has made all the difference.

      Frost, 'The Road Not Taken'

      Kommentar


      • isegrim13
        Erfahren
        • 19.07.2004
        • 175

        • Meine Reisen

        #43
        ---
        Zuletzt geändert von isegrim13; 18.12.2013, 18:45.
        -----

        Kommentar


        • kms
          Erfahren
          • 19.02.2004
          • 324

          • Meine Reisen

          #44
          Mammut Eiger Pants - XCR Tourenhose, damals das Top-Modell von Mammut und mit UVP 400 Euros nicht gerade geschenkt. Trotzdem totaler Schrott:

          Verabeitungsfehler
          - Bei 80% (ungelogen!) aller Klettstreifen ist nach und nach die Naht aufgegangen, auch bei denen die ich nie benutze!
          - Offene Nähte an den Innengamaschen
          - Innere Stofflage auf Stiefelhöhe abgescheuert; da schaut jetzt die Membran raus
          - Delaminierung an verschiedenen Stellen
          - Untere Kanten der Hosenbeine lösen sich auf
          >> Ganz miese Nähte plus zu leichter Grundstoff. Die Verstärkungen und Stretchpartien sehen noch tadellos aus.

          Konstruktionsfehler
          - Hosenträger falsch angebracht, deshalb kein Drop Seat, ohne die Träger abzunehmen
          - Seiten-RV oben ohne Arretierung am Schieber; also geht der RV langsam auf
          >> Offenbar gab's bei Mammut kein Produkttest vor der Produktion.

          Vielleicht ist die Qualität bei Mammut inzwischen besser, aber ein Einzelfall ist es auch nicht: Meine Mammut-Gore-Handschuhe sind genauso mies verarbeitet (Naht zu nahe an den Stoffkanten, deshalb überall ausfranste Nähte).

          Mit Mammut bin ich fertig. Für den Preis bekommt man auch Arcteryx und alles andere.

          Moritz,

          der seine Ausrüstung sehr schonend behandelt und mit anderer Kleidung / Ausrüstung nie sowas erlebt hat.

          Kommentar


          • marcus
            Alter Hase
            • 01.12.2004
            • 3310

            • Meine Reisen

            #45
            Zitat von Norbert
            Zitat von marcus
            sag mal....kann das sein, das da jemand seine petromax falsch zusammengesetzt hat???
            würde ich gerne wissen....


            Marcus, gut geraten! Die nagelneue Funzel brachte hartnäckig nur halbe Leistung und schien etwas fett zu brennen. Mischrohrjustage brachte keine Verbesserung. Beim etwas hastigen Zusammenbau in hereinbrechender Dunkelheit auf einem Campingplatz in der Bretagne vergass ich, die Düse aufzuschrauben...

            Beim Starten rülpste die gründlich vorgeheizte Lampe den gesamten Tankinhalt vesuvartig in wenigen Sekunden aus. Die Flammen schlugen ca. zwei Meter hoch und folgtem dem auslaufenden Petroleum über meine Ausrüstungskisten (Gott sei Dank Zarges) in Richtung Zelt. Ich verbrannte mir einigermaßen die Pfoten beim Wegreißen der Lampe (Arbeitshandschuhe habe ich immer unterm Fahrersitz), mein Feuerlöscher bereitete dann dem Spuk in geschätzten 0,5 Sekunden ein Ende.

            Inzwischen habe ich eine neue Petromax, die mich auf allen Landytouren begleitet – ohne Probleme.

            hupps , grad erst gesehen.....

            die story klingt lustig. setz mal das mischrohr umgekehrt ein, dann kannst du beim vorheizen auch lustige rotglühende lampenschirme und abdeckungen entdecken, auf denen du ruckzusck eier backen kannst

            also: nobody is perfect

            gruß ins nicht weit entfernte Ffm...
            \"wir haben gelernt wie vögel zu fliegen, wie fische zu schwimmen, aber wir haben verlernt wie menschen zu leben\"

            Kommentar


            • Tomscout
              Fuchs
              • 04.01.2006
              • 1353

              • Meine Reisen

              #46
              Einen Ortlieb-Kaffeefilterhalter...
              kostet zwar nur 7,50 EUR (oder so), aber trozdem schrott:
              Das Loch unten ist viel zu klein, der Kaffee dröppelt nur langsam durch. Bis die Tasse voll ist, ist die Brühe kalt.
              Davon abgesehen bekommt man eh nur ne halbe Tasse raus, weil der Filterhalter ja IN die Tasse gesteckt wird, also ca. 2,5 cm reinhängt.

              Bin jetzt dazu übergegangen, KaffeePads in kochendes Wasser zu schmeissen. Schmeckt nicht wie frisch gefiltert, aber mit den richtigen Pads (extra stark *g*) geht's.
              TOMSCOUT'S TOUREN ...letzter Bericht: Hohe Tatra 2016

              Kommentar


              • Gast-Avatar

                #47
                OT: schon mal nur mit grob gemahlenem Pulver versucht? Einfach rein ins fast kochende Wasser, nach dem ziehen lassen nen kleionen Schluck kaltes Wasser dazu und der Kaffee setzt sich schön am Boden ab.

                Kommentar


                • Fernwanderer

                  Alter Hase
                  • 11.12.2003
                  • 3884

                  • Meine Reisen

                  #48
                  Zitat von Tomscout
                  Einen Ortlieb-Kaffeefilterhalter...
                  ...
                  Das Loch unten ist viel zu klein, der Kaffee dröppelt nur langsam durch.
                  Mit dem Ortec Dauer-Kaffeefilter ist die Durchlaufzeit kein Problem mehr.
                  Das Ortliebteil macht aber tatsächlich erst bei größeren Kaffeemengen Sinn.

                  Fernwanderer
                  In der Ruhe liegt die Kraft

                  Kommentar


                  • barleybreeder
                    Lebt im Forum
                    • 10.07.2005
                    • 6477

                    • Meine Reisen

                    #49
                    Zitat von Fernwanderer
                    Zitat von Tomscout
                    Einen Ortlieb-Kaffeefilterhalter...
                    ...
                    Das Loch unten ist viel zu klein, der Kaffee dröppelt nur langsam durch.
                    Mit dem Ortec Dauer-Kaffeefilter ist die Durchlaufzeit kein Problem mehr.
                    Das Ortliebteil macht aber tatsächlich erst bei größeren Kaffeemengen Sinn.

                    Fernwanderer
                    Hab ich auch. :P
                    Den großen benutz ich jeden Morgen für meinen Kaffee. Schmeckt so viel besser als Bodumkaffee.

                    Fehlkäufe, tja
                    vor Jahren mal ein vel zu großes Campingzelt mit IZ aus Baumwollmischgewebe von Mc Kinley.
                    BW Goretexüberhose, weil zu pumpig und zu kurz.
                    Eine Leichtgewichtluftmatratze - man ich hab ich mir in Schottland den Arsch abgefroren.
                    Barleybreeders BLOG

                    Kommentar


                    • rso4x4
                      Erfahren
                      • 05.04.2007
                      • 438

                      • Meine Reisen

                      #50
                      Zitat von barleybreeder
                      Eine Leichtgewichtluftmatratze -...
                      ohja, da hab ich mich auch mal geärgert.... eine mit 6 getrennten luftkammern.....nie wieder hab ich so schlecht geschlafen....irgendeine kammer hatte immer zuviel luft und drückte ind kreuz.... soviel geduld/zeit zur optimalen anpassung hat doch kein mensch...
                      cu
                      Rainer

                      Kommentar


                      • Polarbjoern
                        Gerne im Forum
                        • 01.04.2007
                        • 59

                        • Meine Reisen

                        #51
                        Schlafmatte von Ortlieb, die war super...von der Qualität einst begeistert hab ich gedacht es handle sich um nen Einzelfall aber die zweite war dann auch platt nach nur einer Nacht...schade die Idee war super und ich dachte grade für Seekajaker genau richtig aber...

                        was denn noch...

                        Primus Omnifuel als Pandant zum Dragonfly war auch keine Gute Entscheidung

                        Mammut Cumbre Jacket...total fürn A....

                        TNF Dark Star...ebenfalls Schrott der Schlafsack

                        mir fällt bestimmt noch einiges ein
                        “Feel the Elements“©

                        Kommentar


                        • Marvin G.
                          Gerne im Forum
                          • 24.06.2006
                          • 51

                          • Meine Reisen

                          #52
                          so ziemlich alles was ich mir mal in einem sogenannten " Army Shop" gekauft habe.
                          ein Nachgemachter Bundeswehrucksack:
                          -Ein Schulterträger löste sich nach leichter nutzung
                          -Bei Nässe färbte das Material...
                          Selbstaufblasbare Isomatte:
                          -Da hat sich der Schaumstoff verschoben, nach Reklamation und neuer Isomatte genau dasselbe Problem, habe mein Geld anschließend wieder bekommen.
                          US Winkeltaschenlampe ( nachgemacht ) :
                          - Die Batterien halten nur sehr kurz
                          - billige verarbeitung
                          Seitdem kauf ich mir da keine größeren Sachen mehr.

                          Sonstige Sachen:
                          Faltwasserkanister von tatonka:
                          -Schwer zu befüllen, das Wasser schmeckte nach Plastik
                          + leer leicht zu verstauen da zusammenfaltbar

                          Esbit Kocher:
                          - Brennstoff müsste man 10 kg von mitschleppen um Wasser warm zu bekommen
                          -eigentlich nichtmal als Notkocher brauchbar

                          sonst fällt mir spontan nichts ein

                          Kommentar


                          • derjoe
                            Fuchs
                            • 09.05.2007
                            • 2290

                            • Meine Reisen

                            #53
                            Marmot Regenjacke

                            schönes Thema, da kann so mancher ein Lied von singen.

                            Fehlkäufe:
                            -Marmot Precip:
                            Bei Regen läuft das Wasser durch das untere Ende der Reißverschlüsse an den Taschen rein und pflanzt sich durch die Kapillarwirkung des Netzgewebes, aus dem die Taschen bestehen, bis ins Innere fort. Und alles was in den Taschen ist, ist ganz schnell pitschnaß.

                            Nach 10 Minuten Platzregen fast ein Handy verloren das gerade mal einen Tag alt war... . Ganz zu schweigen von der Schottland Tour die wegen dieser Mistjacke fast hätte abgebrochen werden müssen, wenn der liebe gott mir nicht auf einmal 1 Woche knalle Sonnenschein geschenkt hätte... .

                            - Go Lite Hut 1
                            Feuchtigkeit von unten, da Zelt ohne Boden. Dachte, ich bin schlau und hole so ein UL-Zelt, aber: Kondenswasser ohne Ende. Mein Denkfehler, habe die Feuchtigkeit voll unterschätzt. Auch wenn ich in der Mitte liege, haftet die klatschnasse Zeltwand an meinem Schlafsack.
                            Stellt euch mal vor, es geht mal kurz unter Null Grad und ihr friert mit eurer Tüte an der Zeltwand fest - da kommt dann Freude auf. Schön, wenn man über sich selber lachen kann...


                            - jedes große Messer außer dem Glock
                            egal was ich auch versucht habe, mein Glock ist einfachnicht zu ersetzen. Jedes Arbeitsmesser dass ich mir sonst gekauft habe, war ein fehlkauf

                            - Gregory Shasta
                            fürm Expeditionen vielleicht ganz toll, aber für meine Zwecke reicht ein Rucksack, der vielleicht 2-3 kg weniger wiegt...

                            - Therm A Rest
                            habe eine schön bequeme Therm A Rest in extra groß gekauft um festzustellen dass ich 1,3 kg nie auf einer Tour mitschleppen mag. Nciht verkehrt für Besuch oder Camping, aber nix für unterwegs
                            Gruß, Joe

                            beware of these three: gold, glory and gloria

                            Kommentar


                            • derjoe
                              Fuchs
                              • 09.05.2007
                              • 2290

                              • Meine Reisen

                              #54
                              noch was...

                              ... und ein Generalfehler sind natürlich die Mag Lites!

                              Schwer und so konzipeiert, dass die Birnchen schnell futsch gehen.
                              Hat mich mal in eine peinliche Lage gebracht, so was unzuverlässiges, schweres, teures und ungeeignetes für den Haijk!

                              Für`s Auto, die Polizei usw. nicht verkehrt, aber doch nhcst für den Hiker...
                              Gruß, Joe

                              beware of these three: gold, glory and gloria

                              Kommentar


                              • GoingSoLite
                                Erfahren
                                • 28.03.2006
                                • 123

                                • Meine Reisen

                                #55
                                ./
                                Zuletzt geändert von GoingSoLite; 27.11.2012, 10:03.

                                Kommentar


                                • Ingo
                                  Erfahren
                                  • 19.04.2003
                                  • 257

                                  • Meine Reisen

                                  #56
                                  Mein Fehlkäufe:

                                  Therm-a-rest-Matratze: Auf Tour (war schon blöd genug, sie überhaupt mitzuschleppen beidem Gewicht) ist 'ne naht aufgegangen. sodass sich beim Aufblasen 'ne Beule gebildet hat.........da lag es sich recht gruselig drauf.....

                                  "Trecking-Hose" vom Aldi......nach zwei Tagen bei schneller Bewegung die ganze Rückseite gerissen.....deshalb ist es doch besser, zwei Hosen mitzunehmen....

                                  Emailiertes Kochgeschirr im BW-Laden (ich hab's tatsächlich nach Canada mitgeschleppt).... Aber schön blau ist es!

                                  Coleman-Benzinkocher.

                                  Mein erster "richtiger" Ruckack: McKinley, schade um die Kohle.

                                  Messer in Rambomanier, 100 Ocken und höchstens als Beil zu gebrauchen.

                                  Kommentar


                                  • NRWStud
                                    Alter Hase
                                    • 02.05.2007
                                    • 2526

                                    • Meine Reisen

                                    #57
                                    Meine bislang größten Fehlkäufe:

                                    1. Nicht direkt ein Fehlkauf:

                                    -> nicht gerade der primitivste Miltec BW Rucksack.
                                    Pro:
                                    - Rucksack hat eine zweite Schicht eingearbeitet, die Wasser undurchlässig ist
                                    - herausnehmbares Alugestell, so dass man im Vergleich zu den Billig Miltecs auch mal etwas mehr einpacken kann, ohne dass es unbequem wird
                                    - Hüftgurt ist klasse, sofern ich das mit nur mässiger Erfahrung behaupten kann, aber bei meinen Wehrübungen und den Märschen hat mich der Rucksack nicht im Stich gelassen

                                    Nachteil:
                                    - nun als Zivilist fluch ich über das Flecktarn, werde mir aber statt in grün oder schwarz wohl einen vernünftigen Rucksack kaufen und nicht noch mal 60 € für einen Miltec ausgeben
                                    - die Halterungen, die sich oben befinden sind so klasse gewesen, dass sie schon bei der ersten Wehrübungen abgerissen sind und ich meinen Schlafack nur noch an 3 Stellen fixiert hatte und er herunter hing, musste den Rucksack dann beim Schuster abgeben

                                    2. Zwei meiner Campinggaz Produkte GasLampe Lumostar und so nen Campinggaz Kocher auch mit dem"Bajonett Verschluß", da ich genau in den Ländern, wo ich gern mal Outdoorurlaub machen möchte keine passenden Kartuschen bekomme

                                    3. meine damals geschenkte selbstaufblasende Matraze aus einem Discounter oder Karstadt, zwar super bequem, aber zu groß -> 61 cm breit und zu schwer.

                                    4. wie weiter oben, bei einem anderen Forummitglied geschrieben:
                                    Miltec US Winkeltaschenlampe. An sich klasse beim Bund, wenn man sie an der Koppel oder am Rucksack befestigen kann, jedoch halten die Lampen nichts aus. Primitiver kann man die Lampen nicht bauen, da beim kleinsten Schlag oder Sturz etwas im oder am Gehäuse abbricht.
                                    Ich hatte sie z.B. 2 im Einsatz und beim zweiten mal ist mir schon die Halterung der Glühbirne im Gehäuse gebrochen, wodurch der Kontakt zu den Batterien unterbrochen worden ist

                                    Tja das sind sie wohl bislang alle.
                                    Sicherlich kommt im Laufe der Zeit noch das ein oder andere hinzu, aber wir wollen es ja nicht hoffen ;)
                                    unser Blog HikingGear.de

                                    Kommentar


                                    • MacBundy
                                      Erfahren
                                      • 17.08.2005
                                      • 288

                                      • Meine Reisen

                                      #58
                                      Sebstaufblasende Isomatten aus nem Angelkatalog.
                                      Riesig in den Abmassen, allerdings auch sehr bequem.
                                      Problem daran, dass im Laufe der Zeit die Matten undicht wurden und nach und nach, die Plasteschraubventile in Einzelteile zerbroeselten...
                                      --
                                      \"Du redest von Bier - Du redest in meiner Sprache.\"
                                      [Al Bundy]

                                      Kommentar


                                      • elaso
                                        Gesperrt
                                        Fuchs
                                        • 02.05.2007
                                        • 1163

                                        • Meine Reisen

                                        #59
                                        Freeplay Jonta Taschenlampe um 80 Affen, liegt bei mir schon 2 Jahre herum, also falls die wer haben will

                                        Fürs Wandern hätte ich wohl besser in eine Stirnlampe investieren sollen! :bash: :bash:

                                        Kommentar


                                        • utor
                                          Erfahren
                                          • 30.06.2006
                                          • 288

                                          • Meine Reisen

                                          #60
                                          also eigentlich kann ich mich jetzt nich an wirklich ärgerliche fehlkäufe erinnern.
                                          zwei produkte fallen mir allerdings ein, die ihr verspechen nicht gehalten haben:

                                          1.
                                          amazonas hängematte mit moskitonetz.
                                          - schrottiger reissverschluss
                                          - ganz dünnes moskitonetz
                                          - schlechtverarbeitete nähte

                                          2.
                                          sone BCB Drahtsäge
                                          - is bei der ersten anwendung sofort gerissen.


                                          utor
                                          "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
                                          ----
                                          fotos vom draussen.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X