Pulka ziehen: Gestänge vs. Seile

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • merlin2
    Erfahren
    • 20.03.2006
    • 306

    • Meine Reisen

    Pulka ziehen: Gestänge vs. Seile

    Hallo,

    ich bin schon einige Jahre unterwegs im skandinavischen Winter. Meine Pulka ziehe ich mittels Gestänge (Acapulka). Die Vorteile dieser Art, die Pulka zu ziehen sind natürlich vollkommen klar. Im Grunde: die bessere Kontrolle des Schlittens. Die Konstruktion von Acapulka hat ausserdem den Vorteil, dass durch das innenliegende Stahlkabel ein Gestängebruch nicht vor grössere Problem stellt.
    Aber: auf vielen Bildern von Expeditionen und anderen Winterunternehmungen sieht man, dass die Helden ihre Pulkas an Seilen ziehen.
    - Wer kennt Vorteile dieser Technik ?
    (ich vermute: Gewicht, Wechsel in schwierigem Gelände,.....)
    - werden die Seile auf eine bestimmte Art befestigt ?
    (welche Stärken, Trapez, Dreieck, parallel,.....)

    Peter
    manchen menschen muss man noch erklären, wie nasebohren geht.....
    http://wellenbergemeer.wordpress.com/

  • Moltebaer
    Freak

    Liebt das Forum
    • 21.06.2006
    • 10801

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Pulka ziehen: Gestänge vs. Seile

    Wenn Du die Pulka nur ziehen willst, brauchst Du nur etwas um Zugkraft zu übertragen, also reicht ein Seil aus. Ein Gestänge kann zusätzlich noch Druck standhalten, der aber nur bei der Fahrt bergab auftritt. In welligem Terrain bietet sich ein Gestänge an, solange man die Pulka nicht wie einen Hund Gassi führen oder auf ihr sitzend abfahren will, in ebenem Terrain genügt ein Seil.

    Ein Seil wiegt ein paar hundert Gramm weniger als ein Gestänge, ob das bei 30-60 kg Pulkagewicht eine große Rolle spielt sei jedem selbst überlassen.
    Zugbelastung an schräger Ebene, inkl. Ruck/Stoß und Sicherheitspuffer grob abschätzen, mittels Kräftedreieck maximale Seilkraft ermitteln und entsprechendes Material mit nem Knoten am Schlitten befestigen. Die 'Sanduhr'-Form wird auch gerne benutzt, es wurden auch schon Teilstücke aus Gummiseil eingebaut, um die Fahrt weniger ruckelig zu machen.
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

    Kommentar

    Lädt...
    X