Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sarekmaniac
    Freak

    Liebt das Forum
    • 19.11.2008
    • 10771

    • Meine Reisen

    #61
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Wie hat man das zu Zeiten gemacht, als es kein GPS gab?

    Da ist man geblieben wo man war und fertig.
    Genau.

    Mit der Einschränkung Ortskenntnis. Mir fallen schon einige Hütten ein, wo ich mir auch bei Null-Sicht zutrauen würde, die zu finden. Aber die liegen alle nicht über der Vegetationsgrenze. Ob ich mir die Suchaktion antun würde, ist eine andere Frage.
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

    Kommentar


    • Enja
      Alter Hase
      • 18.08.2006
      • 4188

      • Meine Reisen

      #62
      AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

      In so einer Situation entfernt man sich nicht vom lager, nur ein Paar Schritte für die eventuelle Verrichtung....
      Wobei dann die Frage GPS oder Kompass und Karte für den Rückweg wohl auch nicht so entscheidend ist.

      Meine Frage etliche Postings zurück war, ob es überhaupt sinnvoll ist ohne Sicht in alle Winde auseinander zu laufen.

      Kommentar


      • cast
        Freak
        Liebt das Forum
        • 02.09.2008
        • 17579

        • Meine Reisen

        #63
        AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

        um die Frage zu beantworten, NEIN !
        Überleben in der Gruppe ist wesentlich einfacher.
        "adventure is a sign of incompetence"

        Vilhjalmur Stefansson

        Kommentar


        • Gast-Avatar

          #64
          AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

          Nein. Zusammenbleiben. Da sind die Chancen wesentlich grösser noch etwas machen zu können.

          Kommentar


          • karpow
            Erfahren
            • 02.01.2010
            • 148

            • Meine Reisen

            #65
            AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

            ich finde aber je nach situation sollte man da schon variieren.
            sagen es sind 4 leute.einer kommt in bedrängnis durch eine knochenbruch ectr. und der transport wird dadurch mehr als unmöglich...von mir aus halswirbel verknaxt...

            alle viere arbeiten erstmal an einer guten unterkunft(windschutz ectr.) und dann trennen sich zwei davon um nach hilfe zu suchen bzw. den rückweg anzutreten um dort hilfe zu holen.
            so ist noch einer im zelt-unterkunft und kann den kranken pflegen und die anderen dürfen sich natürlich keineswegs nicht auch noch trennen....

            lieber geordnetes gehen und wenn es geht nie zerstreut oder nur in reichweite...

            Kommentar


            • Gast-Avatar

              #66
              AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

              und dann trennen sich zwei davon um nach hilfe zu suchen bzw. den rückweg anzutreten um dort hilfe zu holen.
              Ich denke genau den Fehler sollte man in einem Schneesturm im Dunkeln ohne Orientierung nicht machen. Es funktioniert nicht. Vor allem wird da auch keine Hilfe kommen da die in dem Fall gar nicht ausrückt.
              Bei gutem Wetter kann man das machen, sicherlich.

              Kommentar


              • Gast-Avatar

                #67
                AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

                Die Frage war aber,
                Meine Frage etliche Postings zurück war, ob es überhaupt sinnvoll ist ohne Sicht in alle Winde auseinander zu laufen.

                Kommentar


                • Moltebaer
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 21.06.2006
                  • 10786

                  • Meine Reisen

                  #68
                  AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

                  Ist diese Frage überhaupt ernst gemeint?
                  Wandern auf Ísland?
                  ICE-SAR: Ekki týnast!

                  Kommentar


                  • Detlef
                    Erfahren
                    • 27.10.2007
                    • 302

                    • Meine Reisen

                    #69
                    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

                    Zitat von cast Beitrag anzeigen
                    um die Frage zu beantworten, NEIN !
                    Überleben in der Gruppe ist wesentlich einfacher.
                    Vor allem aber auch bereits in #63 beantwortet

                    Kommentar


                    • Sarekmaniac
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 19.11.2008
                      • 10771

                      • Meine Reisen

                      #70
                      AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

                      Zitat von shorst Beitrag anzeigen
                      Die Frage war aber,
                      Die Frage bezieht sich offensichtlich auf den konkreten Fall, der Anlass für die Eröffung dieses Threads ist. Wir wissen (noch) nicht, wie und warum sich die Betroffenen getrennt haben und werden es vielleicht nie erfahren. Auch nicht welchen Grund es für sie gab, wo das Zelt schon aufgebaut war.

                      Was feststeht: Keiner der drei hatte als er/sie den letzten gemeinsamen Punkt der Gruppe verließ, seinen/ihren Rucksack mitgenommen. Mit der Kleidung und den Handschuhen, die da noch drin war, mit dem Schlafsack, der (vielleicht) darin war, mit der Schneeschaufel, die (vielleicht) außen drangeschnallt war.
                      Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
                      Das Leben ist reine Gewohnheit
                      (Anna Achmatowa)

                      Kommentar


                      • Enja
                        Alter Hase
                        • 18.08.2006
                        • 4188

                        • Meine Reisen

                        #71
                        AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

                        Ich kenne das ja nur aus Sandstürmen. Da ist die Gefahr zu erfrieren natürlich eher gering. Aber die Überlebensregel heißt: zusammen bleiben. Notfalls auf Tuchfühlung. Das steht über allem.

                        Weggehen zum Hilfe holen, wäre nur eine Option, wenn irgendeine Aussicht bestünde. Bei völlig fehlender Sicht würde das keiner machen.

                        Meine größeren Wüstentouren habe ich übrigens auch vor Erfindung des GPS gemacht. Navigation war da das A und O. Und ohne Sicht eher nicht möglich. Etwas wiederzufinden, was man verlassen hat, war praktisch unmöglich.

                        Kommentar


                        • cast
                          Freak
                          Liebt das Forum
                          • 02.09.2008
                          • 17579

                          • Meine Reisen

                          #72
                          AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

                          Meine größeren Wüstentouren habe ich übrigens auch vor Erfindung des GPS gemacht.
                          Da gibts doch auch genügend Beispiele, diejenigen die beim Auto geblieben sind wurden gefunden und gerettet, diejenigen die losgelaufen waren um Hilfe zu holen konnten meist nur noch tot geborgen werden.

                          Es ist immer das gleiche. Das überleben ist in der Gruppe generell leichter.

                          Darin liegt ja auch die Problematik von Solotouren.
                          "adventure is a sign of incompetence"

                          Vilhjalmur Stefansson

                          Kommentar


                          • Gast-Avatar

                            #73
                            AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

                            Darin liegt ja auch die Problematik von Solotouren.
                            Stimmt. Deshalb muss man auf Solotouren wie gesagt die Sicherheit durch z.B. Ausrüstungsoptimierung erhöhen.
                            Wärmerer Schlafsack, ein Zelt welches man auch alleine im Wind aufstellen kann, Zusätzliche Kleidung, Satellitentelefon, Signalmittel u.s.w.

                            (ich suche gerade nach Patronen für mein Nico- Signalgerät.... gibt es die noch?)

                            Kommentar


                            • Stephan Kiste

                              Lebt im Forum
                              • 17.01.2006
                              • 6717

                              • Meine Reisen

                              #74
                              AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

                              Zitat von shorst Beitrag anzeigen
                              Ich weiß wie Stephan es gemeint hat, ich weiß aber auch wie manche Leute es verstehen. Um Stephan mach ich mir da keine Sorgen.
                              Aber wie man hier am Beispiel schon sieht begibt man sich dann halt in ne gedankliche Abhängigkeit vom GPS, die eventuell für manche Leute die gar nicht erst klassisch mit Karte, Kompaß erfahren geworden sind, eine reale Abhängigkeit ist.
                              Wie Cast schon schrieb,, deswegen ist es ja wichtig Zeit einzuplanen.
                              Wie man an Barbaras Beispiel sieht, kann man auch mit funktionierendem GPS in Troubel geraten, und greift dann so vorhanden auf klassisches Navigieren zurück.
                              Da hilft zb. das Zelt schon mit Bedacht nicht mittem aufm See oder auf ner riesen ebenen Fläche aufzustellen, sondern in der Nähe ner vorhandenen natürlichen oder künstlichen Auffanglinie, Uferlinie so erkennbar, Hang, markierter Weg etc. dann mitm Kompaß bis auf diese Linie und dann sich vorher im Klaren sein ob ich jetzt rechts oder links muß. Ging alles wunderbar vor GPS, warum sollte es jetzt nicht mehr funktionieren?
                              Genau, andersherum gehts eben nicht.
                              Also mit GPS alle anderen Orientierungsmöglichkeiten ausschalten.

                              Das fängt für mich schon da an, das ich Tagsüber die Windverhältnisse
                              versuche einzuordnen, nach Richtung, Einfluss von Bergen etc
                              um abens auch auf der Richtigen Seite des Felsbrockens mein
                              Zelt aufzustellen.
                              Oder wenn man mal dann aus dem Zelt muss merken woher der Wind kommt.
                              idR geht man ja erstmal vom Wind weg um dann zum Zelt gegen den Wind wieder zurückzugehen?!
                              Hört sich vielleicht überspizt an, ist aber eigentlich bei mir Routine geworden,
                              da mach ich mir eigentlich keine weiteren Gedanken drüber?!

                              OT: @ Peter, hab hiern och ein paar Schuß rumliegen,
                              trau mich nur nicht mehr die im Flieger mitzunehmen
                              Aber schicken sollte doch kein Problem sein

                              Kommentar


                              • LihofDirk
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 15.02.2011
                                • 12795

                                • Meine Reisen

                                #75
                                AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

                                Zitat von Enja Beitrag anzeigen
                                Wobei dann die Frage GPS oder Kompass und Karte für den Rückweg wohl auch nicht so entscheidend ist.
                                An einem Sturmtag auf der Trollloipe, den wir komplett in einer DNT-Hütte (Namen gerade vergessen, war die Vorletzte auf dem Weg nach Süden) abgesessen haben, habe ich mir dann doch vorgenommen, das nächste Mal zur Toilette einen Kompass und eine Signal-Pfeife mitzunehmen und auch Nachts jemand zu wecken und zu informieren. Die Sicht hat nicht mehr vom Haupt- zum Nebengebäude gereicht (leider erst auf dem Rückweg) und die Fußspuren waren in kürzester Zeit komplett verweht, nur noch das Wissen, von welcher Ecke des Nebenhauses ich in welche Richtung zum Haupthaus gehen mußte hat mir die Orientierung ermöglicht. Wahrscheinlich wäre es sogar klüger gewesen, im Nebengebäude auf Sichtbesserung zu warten, aber das geheizte Haupthaus war so verlockend nah ....


                                Gruss vom Rhein
                                Dirk

                                Kommentar


                                • karpow
                                  Erfahren
                                  • 02.01.2010
                                  • 148

                                  • Meine Reisen

                                  #76
                                  AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

                                  Zitat von Jaerven Beitrag anzeigen
                                  Ich denke genau den Fehler sollte man in einem Schneesturm im Dunkeln ohne Orientierung nicht machen. Es funktioniert nicht. Vor allem wird da auch keine Hilfe kommen da die in dem Fall gar nicht ausrückt.
                                  Bei gutem Wetter kann man das machen, sicherlich.
                                  jep...gutes wetter abwarten natürlich...

                                  zum thema der deutschen erfrorenen:-mir kommt so vor als wenn da alle sich selber gesucht haben und sich dadurch verloren haben...

                                  @Jaerven...
                                  vergess bitte nicht dass einbuddeln im schnee zu dokumentieren...interessiert mich und andere sicherlich sehr..

                                  was ist ein windsack?

                                  Kommentar


                                  • Gast-Avatar

                                    #77
                                    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

                                    @Jaerven...
                                    vergess bitte nicht dass einbuddeln im schnee zu dokumentieren...interessiert mich und andere sicherlich sehr..

                                    was ist ein windsack?
                                    Das wird nächste Woche ins Wiki eingebaut.
                                    Ein Windsack ist ein grosser Sack den man über sich und eventuell andere drüberstülpen kann um dem kalten Wind Paroli zu bieten.

                                    Kommentar


                                    • charley1968
                                      Erfahren
                                      • 11.02.2009
                                      • 381

                                      • Meine Reisen

                                      #78
                                      AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

                                      'Nen 2x 2m grosser Sack aus Nylon o.ä.

                                      Kommentar


                                      • Stephan Kiste

                                        Lebt im Forum
                                        • 17.01.2006
                                        • 6717

                                        • Meine Reisen

                                        #79
                                        AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

                                        Auf dem Kungsleden mit den gut sichtbaren Andreaskreuzen alle
                                        50m konnte man das nächste Kreuz nicht mehr sehen.
                                        Wir haben zu 2. die "Überschlagtaktik" gewählt.
                                        Einer ist vorraus bis er die nächste Stange sah und auch den
                                        Partner hinten. Dann machte er ein Internat. Y mit den Armen
                                        und der 2. kam nach, angenehm ist aber anders

                                        Kommentar


                                        • Stephan Kiste

                                          Lebt im Forum
                                          • 17.01.2006
                                          • 6717

                                          • Meine Reisen

                                          #80
                                          AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

                                          Zitat von Jaerven Beitrag anzeigen
                                          Das wird nächste Woche ins Wiki eingebaut.
                                          Ein Windsack ist ein grosser Sack den man über sich und eventuell andere drüberstülpen kann um dem kalten Wind Paroli zu bieten.
                                          Takk

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X