-30 Grad

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • alaskawolf1980
    Alter Hase
    • 17.07.2002
    • 3389

    • Meine Reisen

    -30 Grad

    Hallo

    wer von euch hat schonmal solch eine Temperatur erlebt? Stimmt das dass man bei dieser Temperatur den "Atem hört". Ja das habe cih irgendwo mal gelesen. Wie hört man denn denn dan? Knackt die Luft beim ausatmen??? Wo ist das am nächsten gelegene Gebiet, in Europa wo man solch eine Temperatur oder noch tiefer"erfahren " kann.? Skandinavien? RUssland?


    alaskawolf1980
    \"Everything, absolutely everything, is possible\" Lars Monsen

  • Maico Schulz
    Erfahren
    • 06.12.2002
    • 376

    • Meine Reisen

    #2
    Hihø Alaska,

    Die tiefste Temperatur, die ich erlebte waren -39°C. Es hätten auch gern -40°C sein können, waren es aber nicht. :-(

    Falls du diese Temperatur zum ersten mal erlebst, hast du vorallem ein Stechen in den Lungen, die mit den Temperaturen anfangs etwas überfordert sind. Den Atem hörst du nicht mehr oder weniger als sonst auch. Jedoch bildet sich um den Bart oder und dem Mund nahen Textilien ein Eispanzer. Sieht halt verwegen und abenteuerlich aus. Ein bisschen Eis kann sich auch auf den Augenwimpern ansetzen, das ist eher lästig (Augen fallen zu...) (Ach ja, lästig ist auch der Eiskranz um die Gesichtsöffnung beim Schlafsack, das Zeug rieselt nämlich öfters in die Kaputze und weckt einen auf...)

    Erleben kann man die Temperaturen natürlich in Lappland, allerdings nicht in den küstennahen Bereichen von Westlappland (Golfstrom, zu milde Temperaturen.)

    so weit
    keep your dogs happy..
    ..and mush!

    Kommentar


    • Finn
      Alter Hase
      • 16.10.2001
      • 2985

      • Meine Reisen

      #3
      Du meinst wahrscheinlich den Sibierischen Schnee oder wie man das nennt. Also dass es knistert wenn man ausatmet. Kommt dadurch, dass der Atem sofort gefriert und als "Reif" zu Boden fällt. Ich habe gehört, dass das erst ab -40°C anfängt. Wenn das hier niemand genau beantworten kann, werde ich mal einen Fragen, der diese Temperatur schon einmal erlebt hat =)

      Gruß Finn

      Kommentar


      • Marcel
        Erfahren
        • 18.01.2002
        • 214

        • Meine Reisen

        #4
        Hallo!

        Die Kälteste Nacht, die ich erlebt habe hatte Minus 31 °C, der Schlafsack war voll mit Reif, so wie auch das Innenzelt...
        Bei trockener Kälte macht einem diese Temperatur wenig aus, es hört sich nur so viel an. Mit der entsprechenden Ausrüstung (Daunenjacke) ist es aber schön lauschig. Die Luft ist super sauber und klar, man kann dann unendlich viele Sterne sehen...

        Gruss
        Marcel
        Jetzt aktuell: www.GoOutdoor.de

        Kommentar


        • Becks
          Freak

          Liebt das Forum
          • 11.10.2001
          • 18754

          • Meine Reisen

          #5
          Hab die Temp schon erlebt. Wir hatten vor 2 Jahren bei nem Skiausflug etwas heftigeres Wetter. In Davos am Bus waren -18°C, oben an der Bergstation -28°C und dazu noch Windstärke 6, Böen mehr. Alle Bahnen (inkl. Schlepplifte) mußten mehrfach abgestellt werden weil der Wind zu stark war.
          Ich hab mir zum Schutz ein dünnes Baumwolltuch vor den Mund gebunden, weswegn mir nur ein Ohrläppchen und beide Wangen beim Skifahren abfroren. ABer den Atem hab ich nicht gehört *g*.

          Alex
          After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

          Kommentar


          • Tobias
            Dauerbesucher
            • 30.01.2002
            • 652

            • Meine Reisen

            #6
            Hallo!
            Meine kälteste Nacht war unter -30°C. Man merkts beim Einatmen durch die Nase, die Feuchtigkeit gefriert an den Härchen in der Nase. Ansonsten viel Reif am Kopfteil des Schlafsacks, aber den Atem kann man nicht gefrieren hören.
            Gruß.
            Tobias
            http://www.Sportwissenschaftler.de &
            http://www.GoOutdoor.de

            Kommentar


            • Becks
              Freak

              Liebt das Forum
              • 11.10.2001
              • 18754

              • Meine Reisen

              #7
              Ahh, stimmt
              Das mit den Härchen kann ich voll bestätigen. Passiert auch schon bei -25°C (hatten wir in Lappland am zwoten Tag). An das Stechen in den Lungenflügeln wenn man sich zu sehr angestrengt hat kann ich mich auch noch erinnern.

              Und an Styroporsitze auf dem Klo - damit man nicht festfriert

              Alex
              After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

              Kommentar


              • ToP
                Dauerbesucher
                • 25.02.2002
                • 516

                • Meine Reisen

                #8
                Hei,

                ich hab mal einen Bericht aus Sibierien gesehen. Dort wurde beschrieben, wie und wann man den Atem hört. War ab -50 oder -60°C. Dann, wenn auch das kochende Wasser aus der Tasse beim Auskippen gefriert.

                Torsten

                Kommentar


                • Finn
                  Alter Hase
                  • 16.10.2001
                  • 2985

                  • Meine Reisen

                  #9
                  So, also ich habe nun mal nachgefragt. Bis -37°C knistert nix. Was danach kommt wusste er nicht, versucht er aber in erfahrung zu bringen. Vielleicht haben wir nun schon einmal die Temperatur eingegrenzt

                  Gruß Finn

                  Kommentar


                  • gi
                    Fuchs
                    • 21.08.2002
                    • 1711

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Also, wir (BGL, Voralpen) haben öfters solche Temps, meistens nachts. ;) Also solche "Phänomene" hab ich noch nicht mitgekriegt, ist Arschkalt eben!

                    Ich hab mir zum Schutz ein dünnes Baumwolltuch vor den Mund gebunden, weswegn mir nur ein Ohrläppchen und beide Wangen beim Skifahren abfroren. ABer den Atem hab ich nicht gehört *g*.
                    Also, das ist dann schon gefährlicher.... Aber wer geht schon bei -30° Skifahren?!

                    Kommentar


                    • Finn
                      Alter Hase
                      • 16.10.2001
                      • 2985

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Die Steigerung von irre geht bei -30°C Ski fahren...

                      Kommentar


                      • gi
                        Fuchs
                        • 21.08.2002
                        • 1711

                        • Meine Reisen

                        #12
                        Jo, das is nämlich richtig cool! Der Rotz, der dir aus der Nase läuft gefriert beim runterfahren, und wenn du nen Schnauzer hast, wirds erst richtig lustig! *g*

                        Kommentar


                        • Saloon12yrd
                          Alter Hase
                          • 11.10.2001
                          • 2559

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Lustig sind Ziegenbärte, da darf man nach jeder Abfahrt die Eiszapfen rausfummeln. Muß man aber nicht . Aber wir schweifen ab hehe.

                          Mähähähä,

                          Sal-
                          http://www.leichtwandern.de

                          Kommentar


                          • ICEMAN_1230
                            Dauerbesucher
                            • 07.06.2002
                            • 674

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Hi!

                            Die tiefste Temperatur, die ich je mit bekommen habe, waren -26° (das war 1988 in Wien) die Kälte war wegen eines stärkeren Windganges (ca 40-50 km/h) aber wesentlich schlimmer (he "Finn" kannst Dich noch an den Thread erinnern, wo wir uns darüber unterhalten haben wie Cool es wäre wenn es -30° hätte?)

                            Muss dazu gesagt werden, dass ich noch NIE bei tieferen Temperaturen als +5° draussen gepennt habe (ausser beim Militär und da waren die Zelte auf "Backofentemperaturen" geheizt *schwitz*röchel*).

                            Wir hatten in den letzten Tagen Temperaturen zwischen -7 bis 0°, heute waren es +9° und morgen (30.12.2002) sollen es bis +14° werden, aber ab Mittwoch soll nach zusammenbruch des Föhns die Temperatur wieder auf angenehme -4° bis -1° bei Schneefall zurückgehen.

                            Gruß
                            Sven
                            Das sicherste Indiz dafür, daß anderswo im Universum intelligentes Leben existiert, ist, daß noch niemand versucht hat, mit uns Kontakt aufzunehmen. [Calvin & Hobbes]

                            Kommentar


                            • Finn
                              Alter Hase
                              • 16.10.2001
                              • 2985

                              • Meine Reisen

                              #15
                              Klar kann ich mich daran erinnern. Meine Tiefste Temperatur war glaube ich -5°C wo ich draußen geschlafen habe. Das war ansich ganz lustig, möchte ich auf jeden Fall wiederholen.
                              Es ist eben innerhalb von 1 1/2 Stunden die Temperatur um 6°C gefallen

                              Kommentar


                              • Becks
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 11.10.2001
                                • 18754

                                • Meine Reisen

                                #16
                                Zitat von gi
                                Ich hab mir zum Schutz ein dünnes Baumwolltuch vor den Mund gebunden, weswegn mir nur ein Ohrläppchen und beide Wangen beim Skifahren abfroren. ABer den Atem hab ich nicht gehört *g*.
                                Also, das ist dann schon gefährlicher.... Aber wer geht schon bei -30° Skifahren?!
                                Ich
                                Dann habe ich wenigstens freie Pisten und Platz am Lift. Außerdem bin ich Schwabe. Ich hab dafür bezahlt also fahr ich auch.
                                zudem - was solls. Etwas abgefrorene Haut stört noch nicht besonders.

                                Alex
                                After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                                Kommentar


                                • gi
                                  Fuchs
                                  • 21.08.2002
                                  • 1711

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  Nein, natürlich nicht! Der Haut wird dann die Chance gegeben, sich wieder zu regnerieren! Was lernen wir daraus? Erfrierungen sind gesund! ;)

                                  Kommentar


                                  • Akela
                                    Gerne im Forum
                                    • 14.01.2003
                                    • 65

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    Wind

                                    Hallo,

                                    hab auch schon - 40°C erlebt, war halb so wild da es trockenkalt und keinen Wind gab. Der Athem ist zwar nicht gefroren und rundergefallen (wie ich erst auch dachte) "hing" aber noch ziemlich lange in der luft, so dass ich mit dem Hundeschlittengespann eher einem "Dampfzug" ähnelte.

                                    Ich denke das das schlimmste bei den niedrigen temperaturen eher der Wind ist, der noch zusätzlich auskühlt (Chillfaktor!?)

                                    Ansonsten -warm anziehen! :wink:
                                    Unter dem Blätterdach eines Baumes sitzt ein Busch und singt

                                    Kommentar


                                    • Fjellwanderer
                                      Neu im Forum
                                      • 15.01.2003
                                      • 7

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      Hallo,


                                      Das mit den Temperaturen sollte man nicht an Zahlen festhalten, das Gefühl entscheidet.
                                      Minus 30 Grad können in einem Fall als sehr angenehm empfunden werden, weil kein Wind geht und die Luft trocken ist.
                                      Im einem anderen Fall können bereits minus 10 Grad absolut schlimm sein, weil draußen die Gegend bei Sturmstärke weggeblasen wird.

                                      Auch der Kopf spielt eine Rolle, wie man die Kälte angeht. Wenn man raus geht und denkt, "Was soll ich bei der Kälte eigentlich hier", der hat im Vorfeld schon viele Wärmegrade verloren.

                                      Erleben kannst Du die Temperaturen auf der Hardangervidda und dem Femundgebiet an der norwegisch/schwedischen Grenze oder in Zentrallappland.


                                      Thomas

                                      Kommentar

                                      Lädt...
                                      X