"Eigenbau" von Fellen für BC-Ski

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fjaellraev
    Freak

    Liebt das Forum
    • 21.12.2003
    • 13802

    • Meine Reisen

    "Eigenbau" von Fellen für BC-Ski

    Da ich an anderer Stelle nach einem Bild meiner Fellbefestigung gefragt wurde hier ein kurzer Beschrieb wie ich meine Felle umgestaltet habe.

    Man braucht:
    Ein paar alte Klebefelle von alpinen Tourenski, am Besten wahrscheinlich mit klassischem Kleber und keine "Adhäsionsfelle"
    Ein kurzes Stück Gurtband
    Zwirn
    passende Nadel
    Japanmesser

    Ausgangslage:
    Für Pulkatouren wollte/brauchte ich Felle für meinen Fischer E99 (Schuppenski 205 cm), Kauf kam für mich nicht in Frage da ich keine Ahnung gehabt hätte wo ich in der Schweiz fündig geworden wäre...
    Ich hatte nach einem Skiwechsel noch ein paar alte Klebefelle von alpinen Tourenski (175cm) mit Enhaken und Gummispanner an der Spitze.
    So in dieser Art.



    Die Enbefestigungen habe ich demontiert, somit wurde das Fell noch etwa 10 cm länger da der umgeschlagene Teil im Spitzenbeich noch dazu kam, dass das Fell auf der Fellseite im Spitzenbereich voll Kleber war hat im Einsatz nie gestört, nur beim Nähen

    Dann habe ich das Fell auf die erfordeliche Breite zugeschnitten - einfach parallel, tailliert wäre natürlich auch möglich ist aber IMHO Overkill. Wurden keine absolut sauberen Schnitte aber das ist nach meiner Erfahrung egal.
    An der Spitze habe ich dann Schlaufen aus 20mm Gurtband (Da habe ich eine grosse Rolle ) angenäht.



    Das war zugebenermassen etwas mühsam da die Nadel natürlich bei jedem Stich voll Fellkleber war (Wer je BlackDiamond Goldlabel verwendet hat weiss was ich meine ) aber zum Glück waren nicht sehr viele Stiche nötig.
    Die weisse Naht ist keine Reparaturnaht, das war bisher nicht nötig, sondern damit habe ich die Schlaufe vor dem Aufnähen in Form gebracht, Stecknadeln wollte ich in dem Material wohl nicht verwenden...

    Noch ein paar Bilder der montierten Felle

    Spitze von oben

    Spitze von der Belagsseite

    Skiende, dass die Felle rund 20 cm "zu kurz" sind hat nie gestört und die Felle haben sich auch nie gelöst.

    Die Felle haben mittlerweile mehrere hundert Kilometer in Lappland hinter sich und funktionieren nach wie vor tadellos, auch nachkleben musste ich sie bisher nicht wieder.

    Gruss
    Henning
    Zuletzt geändert von Fjaellraev; 13.07.2020, 17:35.
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  • Moltebaer
    Freak

    Liebt das Forum
    • 21.06.2006
    • 10768

    • Meine Reisen

    #2
    AW: "Eigenbau" von Fellen für BC-Ski

    Klasse Idee
    Bringt mich selbst auf den Gedanken, mir Kurzfelle zu schnibbeln
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

    Kommentar


    • Vintervik

      Fuchs
      • 05.11.2012
      • 1778

      • Meine Reisen

      #3
      AW: "Eigenbau" von Fellen für BC-Ski

      Prima, wenn Du schon vorhandene Felle da ”recyceln” konntest.
      Was mich allerdings verwundert ist, dass Du solche Felle in der Schweiz nicht bekommen würdest.
      Fast alle Felle, die Åsnes verkauft, kommen von Colltex, da gibt es ja auch Langfelle in schmalerer Ausführung, die auch auf einen E99 passen. Die kann man aber in der Schweiz nicht bekommen?

      Kommentar


      • nilsonsium
        Erfahren
        • 15.04.2007
        • 171

        • Meine Reisen

        #4
        AW: "Eigenbau" von Fellen für BC-Ski

        perfetto, dann kann ich ja das übergebliebene Fell von meiner versuchten Grabenüberfliegung vom letzten Jahr benutzen (vom Ski ist da leider nicht so viel übergeblieben ).

        Zitat von Fjaellraev Beitrag anzeigen
        Da ich an anderer Stelle nach einem Bild meiner Fellbefestigung gefragt wurde hier ein kurzer Beschrieb wie ich meine Felle umgestaltet habe.

        Man braucht:
        Ein paar alte Klebefelle von alpinen Tourenski, am Besten wahrscheinlich mit klassischem Kleber und keine "Adhäsionsfelle"
        Ein kurzes Stück Gurtband
        Zwirn
        passende Nadel
        Japanmesser

        Ausgangslage:
        Für Pulkatouren wollte/brauchte ich Felle für meinen Fischer E99 (Schuppenski 205 cm), Kauf kam für mich nicht in Frage da ich keine Ahnung gehabt hätte wo ich in der Schweiz fündig geworden wäre...
        Ich hatte nach einem Skiwechsel noch ein paar alte Klebefelle von alpinen Tourenski (175cm) mit Enhaken und Gummispanner an der Spitze.
        So in dieser Art.



        Die Enbefestigungen habe ich demontiert, somit wurde das Fell noch etwa 10 cm länger da der umgeschlagene Teil im Spitzenbeich noch dazu kam, dass das Fell auf der Fellseite im Spitzenbereich voll Kleber war hat im Einsatz nie gestört, nur beim Nähen

        Dann habe ich das Fell auf die erfordeliche Breite zugeschnitten - einfach parallel, tailliert wäre natürlich auch möglich ist aber IMHO Overkill. Wurden keine absolut sauberen Schnitte aber das ist nach meiner Erfahrung egal.
        An der Spitze habe ich dann Schlaufen aus 20mm Gurtband (Da habe ich eine grosse Rolle ) angenäht.



        Das war zugebenermassen etwas mühsam da die Nadel natürlich bei jedem Stich voll Fellkleber war (Wer je BlackDiamond Goldlabel verwendet hat weiss was ich meine ) aber zum Glück waren nicht sehr viele Stiche nötig.
        Die weisse Naht ist keine Reparaturnaht, das war bisher nicht nötig, sondern damit habe ich die Schlaufe vor dem Aufnähen in Form gebracht, Stecknadeln wollte ich in dem Material wohl nicht verwenden...

        Noch ein paar Bilder der montierten Felle

        Spitze von oben

        Spitze von der Belagsseite

        Skiende, dass die Felle rund 20 cm "zu kurz" sind hat nie gestört und die Felle haben sich auch nie gelöst.

        Die Felle haben mittlerweile mehrere hundert Kilometer in Lappland hinter sich und funktionieren nach wie vor tadellos, auch nachkleben musste ich sie bisher nicht wieder.

        Gruss
        Henning

        Kommentar


        • Fjaellraev
          Freak

          Liebt das Forum
          • 21.12.2003
          • 13802

          • Meine Reisen

          #5
          AW: "Eigenbau" von Fellen für BC-Ski

          Zitat von Vintervik Beitrag anzeigen
          Was mich allerdings verwundert ist, dass Du solche Felle in der Schweiz nicht bekommen würdest.
          Fast alle Felle, die Åsnes verkauft, kommen von Colltex, da gibt es ja auch Langfelle in schmalerer Ausführung, die auch auf einen E99 passen. Die kann man aber in der Schweiz nicht bekommen?
          Zu der Zeit (2010/11) als ich die Felle umgebaut habe wäre wahrscheinlich sogar Montana noch der naheliegendere Lieferant gewesen da sie die passenden Felle auch in ihrem Katalog hatten, Colltex hat darüber kein Wort verloren.
          Klar hätte ich einen der örtlichen Sporthändler fragen können ob er sie mir passende Felle bestellt, aber mühsam wäre es auf jeden Fall geworden...
          Mittlerweile kenne ich, zumindest über ihre Webseiten, einzelne Geschäfte in der Schweiz die so schmale Felle eventuell an Lager hätten. Aber gerade um die Ecke liegen die alle nicht - und ich habe ja meine Felle (Plus Reserve).

          Gruss
          Henning
          Es gibt kein schlechtes Wetter,
          nur unpassende Kleidung.

          Kommentar


          • Shades
            Dauerbesucher
            • 21.08.2015
            • 523

            • Meine Reisen

            #6
            AW: "Eigenbau" von Fellen für BC-Ski

            Danke

            Kommentar

            Lädt...
            X