Eigenschaften Winterzelt

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • derMac
    Freak
    Liebt das Forum
    • 08.12.2004
    • 11888

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Eigenschaften Winterzelt

    Für ein kleines Zelt spricht:
    • weniger Gewicht
    • geringeres Packmaß
    • wird (IMO spürbar) wärmer
    • meist besser im Wind (hängt aber sehr vom konkreten Zelt ab)
    • einfacher für hohe Schneelasten zu bauen


    für ein großes:
    • mehr Platz für die fetten Schlafsäcke
    • mehr Platz zum Anziehen der dicken Daunensachen
    • oft besser zu lüften

    Da man bei schlechtem Wetter auch mal längere Zeit im Zelt verbringen muss, finde ich Platz im Winter wichtig. Aber weil auch viel für ein kleineres Zelt spricht, nehme ich eher ein 3er als ein 4er für 2 Personen.

    Mac

    Kommentar


    • Sarekmaniac
      Freak

      Liebt das Forum
      • 19.11.2008
      • 10786

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Eigenschaften Winterzelt

      Zitat von Juhla Beitrag anzeigen
      Von Zelt aufheizen halte ich nichts, bringt über kurz oder lang nur Kondens-Probleme. Nichtsdestotrotz gibt es einige Befürworter.
      Das ist alles relativ. Auf meiner Alaskatour habe ich mir großzügige 250 mml Benzin pro Tag gegönnt, sparsam gekocht und den Rest jeden Abend auf niedriger Flamme langsam weggebrannt. So hatte das Zelt bis zum Schlafengehen angenehme -5 Grad, - 8, Grad, -10 Grad, je nach Außentemperatur, ganz ohne Kondensprobleme. (Das war ein kleines Zelt).

      Wenn die Temperaturen so warm sind, dass es beim Heizen Plusgrade im Zelt geben würde, sehe ich auch Notwendigkeit dazu.

      Keron 3 (oder 3 GT) zu zweit ist ein Palast, in dem selbst großzügiges Tourengepäck regelrecht "verschwindet". Ich kann mir keine Konstellation vorstellen, wo ein 4 GT zwei Personen irgend einen Mehrwert bringt. Ist nur schwerer zu tragen/ziehen, schwerer zu handhaben bei Wind, schwerer aufzuwärmen.
      Eshche odin zhitel' Ekaterinburga zabralsja na stolb, chtoby dokazat' odnoklassnice svoju bespoleznost'.
      (@neural_meduza)

      Kommentar


      • MartinHuelle
        Dauerbesucher
        • 31.01.2010
        • 867

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Eigenschaften Winterzelt

        Zitat von Shweast Beitrag anzeigen
        Wie sieht das nun bei 4P - Zelten aus, stellvertretend für andere Modelle am Hilleberg Keron 4GT erörtert:

        Gibt es einen Grund weshalb man zu 2. auf Tour vom 4GT absehen und zum 3GT greifen sollte?
        In meinen Augen ist für 2 Personen das Keron 3 GT das ideale Winterzelt. Das Platzangebot ist völlig ausreichend und mehr nicht nötig. Ungeplant war ich auf einer Zweiertour (wir wollten eigentlich zu dritt los) auf Spitzbergen mal mit einem Keron 4 GT unterwegs. Klar, jeder hatte im Innenzelt noch mehr Raum, sich auszubreiten. Aber das fiel dann schon eher in die Kategorie "übertriebener Luxus". Ob es allerdings in der 3er-Verion wärmer gewesen wäre, kann ich nicht sagen. Wahrscheinlich aber schon. In einem Keron 4 GT hatten wir mal zu dritt bei draußen minus 30 Grad drinnen nur minus 20. In einem Nammatj 2 GT hatte ich allein bei draußen minus 33 Grad drinnen aber immer noch minus 28. Im Verhältnis zur Personenzahl sollte das Zelt also wohl auch nicht zu groß sein ... Daher mein Rat: so groß wie nötig (also bei 2 Leuten ein komfortables 3er-Zelt), aber auch nicht mehr.
        // Mein neues Fotobuch: Another Time, Another Place //

        Kommentar

        Lädt...
        X