Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • sudobringbeer
    Administrator

    Administrator
    Fuchs
    • 20.05.2016
    • 2401

    • Meine Reisen

    Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

    Habe durch Zufall diese Biwakzelt inklusive Schlafsack entdeckt. http://www.polarmond.ch/home-page

    Irgendwie verstehe ich das Konzept nicht so ganz. Bei 6kg ohne Heringe für das gesamte System (Schlafsack, Isomatte, Dackelgarage) ist es weder besonderes leicht noch gross. gleichzeitig kostet der Spaß 1'740 EUR.

    Link zu allen Daten: http://shop.polarmond.ch/eu_de/expedition/all-in-one-zelt.html

    Habe ich 'nen Denkfehler? Sehe ich die Besonderheit des Zeltes nicht?

    Zwei Testberichte:

    http://www.hjop.ch/index.php/component/content/article/245-zelttest-polarmond-auf-dem-jungfraujoch

    http://www.motorradreisefuehrer.de/polarmond-all-in-one-schlafsystem-30c.html

    Ggf. auch ins Lagerfeuer verschieben
    Zuletzt geändert von sudobringbeer; 28.03.2017, 07:09.

  • wilbert
    Fuchs
    • 23.06.2011
    • 2473

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

    Habe ich 'nen Denkfehler? Sehe ich die Besonderheit des Zeltes nicht?
    da bist du nicht allein!

    vg. -wilbert-
    www.wilbert-weigend.de

    Kommentar


    • Tie_Fish
      Alter Hase
      • 03.01.2008
      • 3550

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

      Dafür kommt es aus der Schweiz

      Ich kenne das Ding schon lange und habe es aufmerksam beobachtet, um genau die Fragen, die du dir stellst, auch beantwortet zu bekommen. Bisher erfolglos. Oder ich kann es einfach (noch) nicht verstehen.

      Aktuell denke ich, das ist wie ein Zwiebelprinzip, wo man die Zwiebelschichten zusammenklebt, damit man ein neues Produkt bekommt (Softshelljacke??). Das hat dann wiederum den Vorteil, dass man Systemschichten nicht austauschen kann und nicht nachdenken muss.

      Hoffentlich erlöst uns jemand :-)
      Grüße, Tie »

      Kommentar


      • Zz
        Dauerbesucher
        • 14.01.2010
        • 899

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

        Was es nicht alles gibt!
        Schon sehr speziell und klar, natürlich die Schweizer wieder mit Ihren Ideen.
        Ob es wirklich so in der Praxis funktioniert, ohne Kondens und trocken Schlafen?
        Auf den ersten Blick teuer und schwer, aber ich müßte mal meinen Winterkram (Zelt, Isomatte, Schlafsack) zusammenrechnen um vergleichen zu können.
        Aber heute nicht, die Sonne lacht und es ist Frühling. Die nächste Wintertour im Augenblick weit weg (zum Glück?!)
        Z

        Kommentar


        • Benzodiazepin
          Fuchs
          • 12.03.2012
          • 1322

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

          die idee ist, dass man einen kondensfreien und angenehmen schlafraum hat. wäre natürlich grundsätzlich schon angenehm, wenn man im winter die trinkflasche und die nasse kleidung nicht in den schlafsack reinnehmen müsste. aber ob das alleine das mehrgewicht und die fehlende bewegungsfreiheit (kochen im sitzen? mehrere leute zusammen ins zelt? etc) aufwiegt? für mich nicht.

          dazu kommt, dass man das system angeblich in einem sehr grossen temperatur-fenster einsetzen kann. von minus 30 bis hin zu plusgraden, und immer eine angenehme temperatur, klingt schon gut. haken dabei ist, dass man die temperatur doch von hand regeln muss. also doch erst mitten in der nacht schwitzend erwachen und nen reissverschluss öffnen. wie anhin beim schlafsack auch.
          ich beobachte dieses konzept jetzt auch schon eine weile, ganz erschlossen hat sich mir die sinnhaftigkeit bisher nicht.
          experience is simply the name we give to our mistakes

          meine reiseberichte

          Kommentar


          • markrü
            Alter Hase
            • 22.10.2007
            • 2864

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

            Zitat von Benzodiazepin Beitrag anzeigen
            haken dabei ist, dass man die temperatur doch von hand regeln muss. also doch erst mitten in der nacht schwitzend erwachen und nen reissverschluss öffnen.
            Kühler machen geht ja noch relativ einfach, wenn es draußen -15°C sind. Das ist aber auch keine Kunst. Von -15°C auf +25°C stelle ich mir etwas schwierig vor, wenn man komplett durchgefroren ist und einsteigt. Was in dieser Situation dann besser sein soll als ein anderes kaltes Schlafsack/Zelt System? Keine Ahnung...

            Gruß,
            Markus
            Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
            Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

            Kommentar


            • TanteElfriede
              Moderator
              Alter Hase
              • 15.11.2010
              • 4860

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

              ...ich hatte das schon in der Entwicklungsphase angesehen.. aber als dann Daten zu Gewicht, Preis und Co kamen, da war ich auch raus...

              Ich komme ganz gut klar mit den Möglichkeiten die ich heute habe und für den aufgerufenen Preis kann selbst ein Neuling ordentlich in alternative Produkte investieren. Mit dem was man dann bekommt kann man vermutlich ähnliche Temperaturen abdecken (Schlafsäcke, Bivi Bag, VBL, Zelt, ...) und ist vermutlich (in dem für die Tour zu erwartenden Temperaturfenster) meist leichter unterwegs...

              Kommentar


              • Sarekmaniac
                Freak

                Liebt das Forum
                • 19.11.2008
                • 10781

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

                Es hat 2015 den Outdoor Industry Award in Gold gekriegt. Also muss es wohl gut sein.

                Aber im Ernst: Rausgeschmissenes Geld. Mir fällt absolut keine einzige Situation ein, in der dieses Teil gegenüber einem Zelt plus Schlafsack plus Matte überlegen sein sollte. Dafür Nachteile zuhauf.

                Sackschwer z.B. , volumös, Sardinen-Einzelhaft. Ein nur 40 cm hoher, über anderthalb Meter frei gespannter Liegetunnel mit nahezu rechteckiger Geometrie am Fußende, sowas wird im durchschnittlichen skandinavischen Winter schätzungsweise jede zweite Nacht vom Triebschnee plattgemacht (der "Testbericht" vom Jungfraujoch ist ja sehr erhellend). Und dann ist auch nix mehr mit Schlafklima, dann wird da drin alles nass. Warm wird man dann beim morgendlichen Graben...

                Die dahinter liegende Grundidee scheint folgende Binsenweisheit zu sein: Ein kleines Zelt ist wärmer als ein großes Zelt und: Mit Innenzelt ist wärmer als ohne. Das lässt sich aber auch sinnvoller realisieren.

                Man sollte (nicht nur wegen diesem Ding) den Outdoor-Industry-Award in "Outdoor-Satirepreis" umbenennen...
                Zuletzt geändert von Sarekmaniac; 28.03.2017, 16:30.
                Eshche odin zhitel' Ekaterinburga zabralsja na stolb, chtoby dokazat' odnoklassnice svoju bespoleznost'.
                (@neural_meduza)

                Kommentar


                • Sarekmaniac
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 19.11.2008
                  • 10781

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

                  Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
                  und für den aufgerufenen Preis kann selbst ein Neuling ordentlich in alternative Produkte investieren. .
                  Für das Geld gibt es bspw. (ohne jetzt genau die Preise nachzuschlagen), ein Lightwave G20 Ultra oder ein Hilleberg Soulo plus einen WM Puma und eine 19 mm Evazotematte, wiegt alles zusammen grob geschätzt 4,5 kg, und ist "in echt" windstabil und -30-Grad-tauglich.
                  Zuletzt geändert von Sarekmaniac; 28.03.2017, 16:26.
                  Eshche odin zhitel' Ekaterinburga zabralsja na stolb, chtoby dokazat' odnoklassnice svoju bespoleznost'.
                  (@neural_meduza)

                  Kommentar


                  • sudobringbeer
                    Administrator

                    Administrator
                    Fuchs
                    • 20.05.2016
                    • 2401

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

                    Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
                    Für das Geld gibt es bspw. (ohne jetzt genau die Preise nachzuschlagen), ein Lightwave G20 Ultra oder ein Hilleberg Soulo plus einen WM Puma und eine 19 mm Evazotematte, wiegt alles zusammen grob geschätzt 4,5 kg, und ist "in echt" windstabil und -30-Grad-tauglich.
                    Sehe ich auch so, aber ich denke windstabil ist das Teil auch: http://www.hjop.ch/index.php/component/content/article/245-zelttest-polarmond-auf-dem-jungfraujoch

                    Kommentar


                    • Sarekmaniac
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 19.11.2008
                      • 10781

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

                      Ich zitiere mal aus dem test:

                      morgens um 3.30, rené musste mich ausbuddeln.
                      Wie gut dass beim Testen dieses Solozelts jemand zum Ausgraben draußen stand. Der Natur der Sache nach steht "in echt" dort niemand (ich bin ja solo), also krieche ich aus der 40 cm hohen Schlafröhre, auf der bereits ein halber Meter Schnee liegt, in den 90 cm hohen Vorraum, öffne den Einwegereißverschluss von unten, blicke auf eine 40 cm hohe Schneewand und beginne, auf den Knien geduckt, mit der Schneeschaufel zu schaufeln, nach drinnen? nach draußen?, wie es halt kommt.

                      bedingungen auf 3600 m höhe: 60-100 kmh sturm, ca. 20 grad minus, ca. 1 m neuschnee.
                      Es gibt genug erprobte Expeditionszelte, die dasselbe wiegen, wo man sich bei solchen Verhältnissen nicht mitten in der Nacht ausgraben muss.

                      Tagsüber sind sie scheinbar in ein Cafe gegangen. Es wurde also weder die ganze Zeit abgewettert in dem Teil, noch gekocht (zumindest steht da nix) und darüber, wieviel Schnee, Eis und gefrorener Kondens sich nach dem Abbau zwischen den gekoppelten Komponenten und insbesondere in der dampfdichten (!) "Schlafröhre" befanden, erfährt man auch nichts. Das Bild vom Abbau sieht ziemlich massakermäßig aus.

                      All das: Kochen, Abwettern, Schlafen ohne Belüftungsproblem, schneefreies Verpacken der Ausrüstung, und das auch bei Sauwetter Tage lang hintereinander, kann man in einem geeigneten Zelt. Hier habe ich doch arge Zweifel, die durch den Testbericht nicht ausgeräumt werden. Das Ding ist halt kein Zelt, sondern ein extrem schwerer überteuerter Biwaksack.

                      Ich finde es auch äußerst schlecht unter Sicherheitsaspekten für eine Solo-Alpin und -winterausrüstung, wenn man nicht einfach den Schlafsack nehmen, auf die (Evazote!)-Matte legen und reinkriechen kann. Es soll ja schon vorgekommen sein, dass sich Menschen auf Solotouren gestürzt sind und sich was gebrochen haben.

                      Die Matte des Systems ist übrigens eine NeoAir XTherm, die wäre mir zu empfindlich.
                      Eshche odin zhitel' Ekaterinburga zabralsja na stolb, chtoby dokazat' odnoklassnice svoju bespoleznost'.
                      (@neural_meduza)

                      Kommentar


                      • Tie_Fish
                        Alter Hase
                        • 03.01.2008
                        • 3550

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

                        Wenn ich "dampfdicht" lese, muss ich gleich die Jacke ausziehen

                        Ich würde mal das ganze Konzept jetzt nicht so abwettern, vielleicht und sicher haben sich die Hersteller ja etwas dabei gedacht. Einen VBL, der nicht am Körper klebt, finde ich schon reizvoll - allerdings, wer so schwitzt wie ich beim Bergspiel, der liegt sicher in eine lustigen Wasserpfütze, oder wo geht das ganze Wasser hin?

                        Vielleicht fordert ODS ja mal ein Probeexemplar zum nächsten ODS-Treffen an? Dann könnte man das mal gegen Sarekmaniacs Dackelgarage antreten lassen
                        Grüße, Tie »

                        Kommentar


                        • Sarekmaniac
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 19.11.2008
                          • 10781

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Zitat von Tie_Fish Beitrag anzeigen
                          vielleicht und sicher haben sich die Hersteller ja etwas dabei gedacht.
                          Dann sollten sie das mal deutlich machen. Hier im Faden scheint es ja keiner zu kapieren.

                          Hier gibt es noch eine Variante (schlanke 4 kg), die man in eine Schneehöhle oder ein Zelt hineinstellen soll. Warum sollte man das machen wollen?

                          https://derhundewanderer.jimdo.com/p...e-freistehend/

                          http://shop.polarmond.ch/eu_de/exped...-standing.html

                          Preis 1400 Euro (um 35% rabattierter Einführungspreis). Für einen Kunstfaserschlafsack mit Außengestell. Für das Geld kann man selbst beim aktuellen Dollarkurs einen Snowy Owl importieren.

                          allerdings, wer so schwitzt wie ich beim Bergspiel, der liegt sicher in eine lustigen Wasserpfütze, oder wo geht das ganze Wasser hin?
                          Dein Schwitzwasser soll durch einen Reißverschluss zusammen mit der von dir erwärmten Luft ins Vorzelt abziehen, um dann dort zu kondensieren und zu gefrieren.
                          Eshche odin zhitel' Ekaterinburga zabralsja na stolb, chtoby dokazat' odnoklassnice svoju bespoleznost'.
                          (@neural_meduza)

                          Kommentar


                          • Benzodiazepin
                            Fuchs
                            • 12.03.2012
                            • 1322

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

                            einige vorteile sind schon vorhanden. man kann sich in der "schlafbox" freier bewegen als in einem schlafsack. ob man auf der seite oder auf dem rücken schläft, macht wärmetechnisch keinen unterschied. wie bereits gesagt kann man wasser etc im warmen unterbringen, ohne dass man es berührt.
                            experience is simply the name we give to our mistakes

                            meine reiseberichte

                            Kommentar


                            • Tie_Fish
                              Alter Hase
                              • 03.01.2008
                              • 3550

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

                              Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
                              Dein Schwitzwasser soll durch einen Reißverschluss zusammen mit der von dir erwärmten Luft ins Vorzelt abziehen, um dann dort zu kondensieren und zu gefrieren.
                              Das macht Sinn, meine Beine können das Glitzerspiel eh nicht sehen.

                              Wenn ich schon die ganze Luft in dem Ding erwärmt habe, dann will ich sie doch auch behalten und nicht abziehen lassen. Oder zieht die nasswarme Luft ab und trockene warme Luft strömt nach - Wärmetauscher im Reißverschluss?

                              Zum Thema Bewegungsfreiheit: Bei -30°C Außentemperatur stelle ich mir vor, dass man nicht gemütlich von einer Seite auf die andere rollt und sich hinlümmelt, sondern der Körper wird schön brav eine angemessen warme Schlafposition suchen und lange so verbleiben wollen. Das ist zumindest bei mir so, auch schon bei -20°C.

                              Trotzdem: Ich fände es spannend, wenn die Erfinder einmal die Gelegenheit hätten, sich ordentlich der Diskussion zu stellen und ihr Konzept zu verteidigen.
                              Grüße, Tie »

                              Kommentar


                              • Mus
                                Freak

                                Vorstand
                                Liebt das Forum
                                • 13.08.2011
                                • 12439

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Kennt jemand das Polarmond ALL-IN-ONE ZELT, 1P, -30°C?

                                Ich könnte mir sogar vorstellen, dass das System ganz bequem ist, wenn es erst mal warm ist. Nur denke ich jetzt gerade an so einige Abende unter völlig normalen 3-Jahreszeiten-Bedingungen nach, an denen ich schon ziemlich ausgekühlt und erschöpft in meinen Schlafsack gekrochen bin und es gefühlt ewig gedauert hat, bis ich das Ding endlich warm war.
                                Mag mir nicht vorstellen, wie das bei deutlich weniger Temperatur mit einem deutlich größeren Volumen ist.
                                Und was macht man auf einer echten Wintertour, auf der man nicht bis kurz vor der Heia im Cafe noch Kaba schlürfen kann, sondern irgendwie die Zeit zwischen Einbruch der Dunkelheit und Schlafen zubringen muss und dabei auch irgendwie etwas warmes zum Essen produzieren sollte? In dem Ding würde ich keinen Kocher, egal wie sicher, betreiben wollen. Und das Essen stelle ich mir auch sehr lustig vor.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X