Zuggestänge für Pulken

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Finn
    antwortet
    du meinst mit den alurohren etc? hab ich auf den fotos vorgestern gesehen. bin ja mal früher mit sonem schlitten gefahren. war da nicht so stabil (logisch, keine verstärkungen).

    Finn

    Einen Kommentar schreiben:


  • Saloon12yrd
    antwortet
    Der Schlitten an sich ist nicht so stabil, aber wenn man ihn an den richtigen Stellen verstärkt wird das was.
    Sieht man ganz gut auf den Fotos...

    Sal-

    Einen Kommentar schreiben:


  • Finn
    antwortet
    ne schubkarrenwanne
    also wenn die so stabil ist (hätt ich garnicht gedacht) dann werd ich mir auch mal son ding bauen, wenn ich mal soetwas vorhab.

    Finn

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    Zitat von Finn
    also ist deine jetzige pulkaversion die 1.2 und dann kommt 1.3
    wann kommt 2 raus?(zum bsp wenn deine kaputt geht) sprich, ne komplett neue. wirste die wieder aus nem kinderschlitten oder aus etwas anderem bauen?

    Finn
    Ähm, Damit die Dinger kaputtgehn muß entweder n LKW drüberfahren oder wir unter Beschuß geraten. Meine Pulka hat 8 km Landstraße in Norwegen hinter sich, die nur teilweise mit Eis bedeckt war. Und außer ein paar Kratzer in den Alukufen sieht man nix davon.
    Aber die Idee mitd en Kinderschlitten ist cool finde ich - hätte spontan nichts im Sinn, was ähnlich preiswert und stabil ist.

    Alex

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jens
    antwortet
    Jupp!

    Begriffen, warum die Stangen untereinander verbunden sind.
    5m Testrasen und die Pulka hat geeiert wie nur irgendwas. Werde mit einer diagonalen Verstrebung experimentieren.

    Jens

    Einen Kommentar schreiben:


  • Finn
    antwortet
    also ist deine jetzige pulkaversion die 1.2 und dann kommt 1.3
    wann kommt 2 raus?(zum bsp wenn deine kaputt geht) sprich, ne komplett neue. wirste die wieder aus nem kinderschlitten oder aus etwas anderem bauen?

    Finn

    Einen Kommentar schreiben:


  • Saloon12yrd
    antwortet
    Ich würde bei Version drei nur noch eins ändern: Stabileres Material für die Abdeckplane. Das ultraleicht BW ABC Zeugs ist sofort gerissen, lag evtl. aber auch an der Kälte. Naja vor der nächsten Tour wird das durch Ripstop Nylon ersetzt und dann is Ruhe, der Rest der Pulka Version zwei ist sehr sehr geil.

    Saloon12yrd

    Einen Kommentar schreiben:


  • Finn
    antwortet
    @becks: haste an deiner pulka eigentlich gummirollen? sieht auf den bildern irgendwie so aus.

    finde die "weiterentwicklung" eurer pulken interessant. gab ja doch einige probleme auf eurer tour mit den dingern (thema rollen )
    hatte auch gar nicht mitbekommen, dass ihr ne weiterentwicklung gemacht habt. wollte nämlich schon fragen, was ihr geändert hättet, würdet ihr eure pulka nochmals bauen

    Finn

    Einen Kommentar schreiben:


  • Saloon12yrd
    antwortet
    Ja und nein. Die Querstangen sind in der Tat mit Lederschlaufen an den Zugstangen aufgesteckt. Aber Spiel hat das Ganze nur minimal, man muß sich halt Mühe damit geben wie lang man die Lederschlaufen macht Fest machen wollte ich die nicht, dann ist das Gestänge mit 220x45cm zu sperrig. So isses nicht länger als mein Rucksack und passt unter die Seitenschlaufen.

    Saloon12yrd

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jens
    antwortet
    So, ich noch einmal...

    Auf den Bildern von euren Pulken, oder besser: dem Zuggestänge, sieht es so aus, als seien die beiden Querstangen nicht wirklich fest am Gestänge angebacht (Angeschraubt oder ähnlich). Wenn ich das richtig gesehen habe, sind das Lederschlaufen, die einfach auf das Gestänge aufgeschoben werden. Also haben die Querstangen etwas Spiel, bzw. die gesammte Gestängekonstruktion ist innerhalb des Trapezes beweglich???

    ein neugieriger
    Jens

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    Jo, die Rollen rocken. Wir waren richtig froh an den Dingern, als wir das erste Mal gehn Norden aufbrachen und das größte Gewicht hinter uns herziehen konnten.

    Alex

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jens
    antwortet
    Na!

    Also, Rollen werde ich wohl nicht unterbauen, obwohl die Idee echt gut ist.
    Wenn ich meine Pulka fertig habe, werde ich mal bescheid geben, wie schwer das Ganze incl. Gurten, Abdeckplane und Gestänge ist.
    Außerdem muß ich die Lauffläche noch wachsen und die Oberseite mit Bootslack versiegeln.

    Jens

    Einen Kommentar schreiben:


  • Saloon12yrd
    antwortet
    Moinmoin,

    mein feuerrotes Spielmobil wiegt inklusive Abdeckplane, Zuggestänge, Gurtzeug und Rollen (!) 4.5 kg.
    Kippstabil ist meine Pulka solange wie vorher kein Skiläufer ohne Pulka ne Spur gelegt hat, dann neigt sie dazu schief zu laufen. Umkippen tut sie aber trotzdem nicht. Ich kann auch meinen Rucksack gut in die Pulka legen (Isomatte daneben, Schneeschuhe hinten dran) und dann auf den Rücken schnallen wie nen normalen Rucksack (siehe hier).

    Hh jo soviel dazu...

    Sal-

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jens
    antwortet
    @sal:

    Was mich mal interessieren würde: Wie schwer (oder wie leicht) sind eure feuerroten Spielmobile?
    Ich habe mich für Sperrholz aus verschiedenen Gründen entschieden: Große Auflagefläche, extrem robust (siehe Skateboard), leicht zu verarbeiten (ich kann tischlern), leicht zu reparieren. Kunststoff ist mir manchmal... unsympathisch.
    Durch die flache Form ist meine Pulka kippstabil, ich kann meinen Rucksack darin so unterbringen, dass ich die ganze Pulka auf dem Rücken tragen kann - und - last but not least - die Typen im Baumarkt haben ganz schön blöd geguckt, als ich nach Schlitten gefragt habe... Anfang Juni.
    Ach so - Meine Pulka wiegt 3,2 kg.

    Jens

    Einen Kommentar schreiben:


  • Finn
    antwortet
    lolz

    No comment ;) ;)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jens
    antwortet
    Ähhh...

    Das mit dem Baumstamm war ein Scherz. Meine Pulka ist aus Sperrholz. Aber danke für den Tip mit dem Gestänge.

    Jens

    Einen Kommentar schreiben:


  • Saloon12yrd
    antwortet
    Pulka aus nem Baumstamm schnitzen?! Äh... naja egal, viel Spaß.

    Meine (unsere, Becks hat auch eine) selbstgebauten Pulken haben zwei Querstangen zwischen den eigentlichen Zugstangen. Der Grund dafür ist ganz einfach: Wenn man nur zwei parallele Stangen zum Ziehen verwendet eiert die Pulka hinter einem her (fährt Schlangenlinien), weil Du ja auch einen Fuß vor den anderen setzt und sich Deine Hüfte mitbewegt. Die Querstangen verteilen den Zug jedoch auf beide Stangen und die Pulka fährt ziemlich gerade. Zweiter Vorteil, allerdings nur bei dünnen Zugstangen: Die Pulka überholt einen nicht. Ohne Querstangen können sich die Zugstangen jeweils in jede x-beliebige Richtung biegen, insbesondere beim Queren von Hängen kommt das zum Tragen. Die Querstangen machen aus den Zugstangen eine recht starre Einheit, die Pulka bleibt mehr oder weniger da wo sie sein soll.

    Fotos meiner aktuellen Pulka gibts hier und vom Einsatz in Lappland gibt's sicherlich auch einige Fotos von dem Teil.

    Saloon12yrd

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jens
    hat ein Thema erstellt Zuggestänge für Pulken.

    Zuggestänge für Pulken

    Morgenz...

    Ich bin gerade dabei, mir eine Pulka aus einem Baumstamm zu schnitzen. Und beim Betrachten von Bildern, auf denen käufliche Pulken zu sehen sind, ist bei mir eine Frage aufgekommen.
    Warum sind die beiden Zugstangen einer Pulka immer miteinander verbunden, sei es als ein "U"-Gestänge oder auch in Form einer "Leiter"?
    Was bringt das für Vorteile, bzw. welche Nachteile haben zwei einzelne Stangen???

    Wer's weiss...

    Jens
Lädt...
X