Beheizbare Schuhsohle

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ich
    Alter Hase
    • 08.10.2003
    • 3567

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Beheizbare Schuhsohle

    Zitat von Risin Beitrag anzeigen
    Es muss nicht 4 Wochen am Stück kalt sein, um meinen Füßen Probleme bereiten zu können. Da reichen schon ein bis zwei Tage. Wichtig ist für mich, dass ich abends bzw. morgens im Schlafsack wieder Gefühl in den Füßen habe, um einschätzen zu können, ob alles in Ordnung ist. Bei den letzten beiden Touren war es nicht so, da waren sie irgendwann taub und blieben das auch wochenlang. Das will ich dieses mal vermeiden.
    Ich behaupte jetzt mal, dass es nicht an den Temperaturen lag, wenn deine Füsse wochenlang taub blieben/bleiben. Das klingt für mich nach einem nicht passenden Schuh! Ist der vielleicht zu klein (kurz und/oder schmal)?

    Zitat von Risin Beitrag anzeigen
    Die empfohlene Einlegesohle ist doch bestimmt eine, die man nach der Benutzung wieder in heißes Wasser werfen muss, oder? Das würde bei einer 2 Tages Wanderung gehen, aber nicht bei wochenlangem Reisen.
    Naja, die Dinger müssen halt "nur" in heißem Wasser reaktiviert werden. Wenn du mit dem Gedanken spielst einen Stapel Batterien mitzunehmen kannst du auch einfach etwas mehr Gas/Benzin mitnehmen und die immer wieder aufkochen!

    Zitat von Risin Beitrag anzeigen
    Aber ich hoffe einfach mal, dass mir die VBL-Socke ne Menge bringt.
    Die VBL-Socke sorgt für n nassen Fuss Jedenfalls tagsüber. Wichtig ist dann, dass du im Lager sehr schnell trockene Strümpfe anziehst etc...wurde weiter oben ja schon besprochen. Der Schuh ist aber trotz VBL morgens ar....kalt, eben Aussentemperatur. Nur wird er schneller warm, da keine/kaum Feuchtigkeit im Leder/Futter gebunden ist.
    Nicht nur Fuchs sein, auch n puschigen Schwanz haben!

    Spaß im Winter und Wandern mit Kindern

    Kommentar


    • Risin
      Erfahren
      • 04.03.2009
      • 202

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Beheizbare Schuhsohle

      Zitat von Järven Beitrag anzeigen
      Noch eine Methode: die kleinen Peackock Benzinhandwärmer zum Vorwärmen in die Schuhe legen. Ist auch etwas umständlich, aber weniger als irgendwelche Sohlen mit Akku.
      Noch wichtiger- ordentlich essen
      Von denen hatte ich letztes Jahr 3 mit. Habe eigentlich nur schlechte Erfahrungen damit gemacht. Deshalb bleiben die dieses mal auch zu Hause.

      Kommentar


      • Gast-Avatar

        #23
        AW: Beheizbare Schuhsohle

        Hi, ich würde in jedem Fall (wenn überhaupt) zu einer zusätzlichen Alu-Sohle raten damit habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht - es isoliert halt sehr gut von unten.

        Ansonsten einfach ein bischen mehr Platz in den Stiefeln - die zusätzliche Luft isoliert auch sehr gut...und darauf achten das durch zuviele Socken oder Ähmliches nicht die Blutzirkulation beeinträchtigt wird...dann gibt es nämlich ganz schnell richtig kalte Füße.

        VG

        Kommentar


        • Gast-Avatar

          #24
          AW: Beheizbare Schuhsohle

          Von denen hatte ich letztes Jahr 3 mit. Habe eigentlich nur schlechte Erfahrungen damit gemacht.
          Waren es die Peackock Handwärmer oder der Nachbau?
          Da ist ein Unterschied.

          Kommentar


          • Risin
            Erfahren
            • 04.03.2009
            • 202

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Beheizbare Schuhsohle

            Zitat von Järven Beitrag anzeigen
            Waren es die Peackock Handwärmer oder der Nachbau?
            Da ist ein Unterschied.
            Original Peackock. Sie sind einfach mit Handschuhen schlecht zu händeln. Ab und zu fällt etwas runter und ich habe sie teilweise gar nicht angezündet bekommen. Zu Hause hatte alle 3 noch einwandfrei funktioniert unterwegs nur einer. Und der hat nur ein wenig geglimmt und nie richtig Wärme abgegeben. Mehrmaliges Anzünden hat nicht geholfen. Die Teile sind gut, wenn man sie im Warmen irgendwo vorbereiten kann und dann nur noch anzünden muss. Im engen Zelt mit Handschuhe, Feuer und Benzin zu hantieren, das mache ich nicht mehr.

            Kommentar


            • Komtur
              Alter Hase
              • 19.07.2007
              • 2812

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Beheizbare Schuhsohle

              Zitat von Järven Beitrag anzeigen
              Waren es die Peackock Handwärmer oder der Nachbau?
              Da ist ein Unterschied.
              Wie bereits geschrieben: Zum Hände wärmen oder in der Jacke echt toll und geben ausreichend Wärme ab.
              Zum Socken trocknen oder in Schuhen kann man sie vergessen, da die Leistung viel zu gering ist.
              Mit 20ml Benzin brennen sie ca. 4 Stunden ... die Wärmeleistung kann ja mal jemand nachrechnen.

              Funktioniert haben meine allerdings immer ... bis irgendwann das Katalytelement den Geist aufgibt. Kann man aber nachkaufen.
              Mit Benzin und Handschuhen hantieren würde ich allerdings nicht machen.


              "Nicht angezündet bekommen":
              Passiert, wenn man Benzin einfüllt, dieses nach unten läuft und der kleine Katalytkopf dann trocken ist. Am besten nach dem einfüllen den Kopf drauf, für eine Minute flach hinlegen und dann erst anzünden. Wenn zu wenig Benzin drin ist (falls man nur wenig Brennzeit benötigt) bleibt das Element auch gerne trocken und lässt sich nicht anzünden.
              Man kann dann auch ein oder zwei Tropfen Benzin auf das Element geben. Kurz warten. Es lässt sich dann leichter entzünden, wärmt das Gehäuse und dadurch verdunstet etwas Benzin im Innern, was dann wieder dem Element als Brennstoff dient.

              (Zu diesen Experimenten wird man gezwungen, wenn man eine frierende Frau dabei hat )
              Zuletzt geändert von Komtur; 20.10.2010, 15:01.
              Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein.

              Kommentar


              • Superente
                Erfahren
                • 09.01.2007
                • 118

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Beheizbare Schuhsohle

                Zitat von Komtur Beitrag anzeigen
                Wie bereits geschrieben: Zum Hände wärmen oder in der Jacke echt toll und geben ausreichend Wärme ab.
                Zum Socken trocknen oder in Schuhen kann man sie vergessen, da die Leistung viel zu gering ist.
                Mit 20ml Benzin brennen sie ca. 4 Stunden ... die Wärmeleistung kann ja mal jemand nachrechnen.
                mal kurz nachgerechnet:
                ~43,6W

                Kommentar

                Lädt...
                X