Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • erhard
    Anfänger im Forum
    • 05.11.2006
    • 32

    • Meine Reisen

    Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

    Hallo,

    ich habe eine Kajaktour vor. Ich gehe nicht unbedingt davon aus dass ich da trocken bleibe . (Schweiß und Flußwasser). Halt jemand eine Ahnung wie ich die feuchten Plastikklamotten (Radlerhosen Funktionswäsche SealskinzSocken etc.) im Winter im Zelt einigermaßen wieder trocken bekomme ?
    Bis jetzt hatte ich im Winter ein Baumwollzelt und einen Zeltofen - da war das kein Problem. Aus Gewichtsgründen möchte ich es aber jetzt mal mit einen Plastikzelt probieren. Der Nachteil ist dass man da halt kein Feuer im Zelt machen kann.

    Vielen Dank schon mal für die Ratschläge (die hoffentlich kommen)



    Erhard

  • Torres
    Freak

    Liebt das Forum
    • 16.08.2008
    • 26640

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

    Ehrlich gesagt nicht, interessiert mich auch.

    Bisher lasse ich Plastikklamotten, d.h. Regenjacke etc. in der Apsis und ziehe sie nass wieder an.
    Die anderen Sachen wähle ich so aus, dass ich möglichst wenig schwitze und kein Wasser dran kommt (weder von oben noch von unten noch von innen). Wäsche waschen ist ja gestrichen, wird nicht trocken.
    Handtuch ist aus Microfaser, das trocknet im Schlafsack, notfalls wische ich damit Feuchtigkeit ab. Ansonsten bin ich ratlos (habe letztens die Goretexjacke im Regen angehabt, böser Fehler, Jacke wurde erst beim Gehen wieder trocken, im Zelt tat sich nix). Schlafsack decke ich mit Jacke ab, damit ich ihn morgens trocken einpacken kann.

    Torres
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

    Kommentar


    • Gast-Avatar

      #3
      AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

      Titanzeltofen inklusive Rollrohr: weniger als 2 kg... ("Four Dog Bannerman Stove" googeln)

      Oder wahlweise mittelgroßes Lavvu: weniger als 5 kg... (z.B. Helsport Porsanger) und leichte Feuerschale

      Aber dass Du Deine Sachen trocknest, ohne Heizenergie zuzuführen, klappt meineserachtens NICHT!

      Goofy

      Kommentar


      • Pico
        Fuchs
        • 03.09.2007
        • 1084

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

        Würd ich auch so sehen. Ich denke einzig zuverlässig funktionierende Möglichkeit wäre ein leichteres Lavvu und ein leichter Zeltofen.

        Ich hab das Tentipi Nibba (jetzt Zirkon), reisefertig 3,8 Kg, wenn Du dann nen 1,9 kg Zeltofen nehmenn würdest ists Gewichtsmäßig doch gar nicht soooo schlimm, oder?

        Nur teuer isset...

        Kommentar


        • filidee
          Erfahren
          • 15.10.2009
          • 128

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

          ich habe auch ein "Plastik" Lavvu. Das geht sehr gut mit Feuer darin. Es ist leicht. Du kannst es auch mal ein, zwei Tage nass eingepackt lassen. Es trocknet schnell.

          Klamotten im Schlafsack trocknen würde ich nicht machen. Dann ist die Feuchtigkeit im Schlafsack. Und wie wird der trocken?

          Kommentar


          • Bergbaumi

            Dauerbesucher
            • 08.10.2008
            • 514

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

            Ich finde die Vorstellung von einem kuschlig warmen Lavu mit Ofen mitten in der verschneiten Vidda sehr verlockend. Kein nerviger VBL mehr, jeden Morgen trockene Sachen und auch mal ohne Daunenjacke Abendessen : ein Traum!
            Das wäre mir sogar ein paar Öre Anschaffungskosten wert.

            Mir stellt sich allerdings die Frage, wie und ob man das Lavu bei lockerem oder tiefem Schnne aufstellt? (... ist an dieser Stelle vielleicht ein bißchen OT)

            Meinen Tunnel spanne ich zur Not auch bei Tiefschnee nur mit den Skiern und/oder den Stöcken auf und warte dann bis die Heringe an den Abspannleinen festgefroren sind. Vorher wird der Platz natürlich vorbereitet (Schaufeln und Treten).
            Das Lavu muss ich zwingend rundherum abspannen - wie mache ich das im lockeren Schnee, ohne dass ich meterlange Heringe brauche?
            Wie verhindere ich, dass die Mittelstange einsinkt, sobald ich sie mit dem Zelt belaste?
            Und womit heize ich den Ofen?

            EDIT: ich habe diese Fragen mal in einen passenderen Threat verschoben: "Lavvu für den Wintereinsatz"
            Zuletzt geändert von Bergbaumi; 19.11.2009, 12:57.
            Es gibt vielerlei Lärm. Aber es gibt nur eine Stille. (K.Tucholski)

            Kommentar


            • erhard
              Anfänger im Forum
              • 05.11.2006
              • 32

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

              Danke für die vielen Infos....

              Das heißt dass ich da mit meinem Cheops und einen Selbstbauofen nicht soooooo falsch liege.
              Das Blöde ist dass ich in meinem Kajak nicht soviel Platz wie in einem Kanu habe.

              Grundsätzlich sollte ich dann mal an der Optimierung der Größe vom Ofen arbeiten und evtl ein leichteres Zelt besorgen.
              Wenn ich nasse Klamotten in die Apsis hänge, sind sie am nächsten Tag wahrscheinlich gefroren und schwierig anzuziehen.
              Bis jetzt habe ich mir einen Hoboofen gebaut (da gibt es einen eigenen Thread dafür). Ich glaube ich sollte mir aber einen kaufen.
              @Pico welcher Ofen wiegt denn nur 1,9 kg ? (außer dem "Four Dog Bannerman Stove" )

              Andererseits wundere ich mich schon - ich bezeichne mich eher als "Weichei" im Vergleich zu den Leuten im Forum die z.B. mit dem Radl im Winter durch Skandinavien fahren und auch schwitzen. Die können doch nicht alle einen Zeltofen dabei haben.
              Trocknen braucht Wärme - irgendwie einzusehen. Also ist das Fazit :
              Entweder nasse Klamotten oder einen Ofen mitnehmen....

              So Tricks mit heissen Steinen aus dem Lagerfeuer oder so hat keiner ?

              Und :
              Kennt jemand ein Einmannzelt aus Baumwolle wo ich dann das Öfelchen unterbringe ?
              Momentan bin ich alleine mit dem Cheops unterwegs. Da passen 3 Leute und der Ofen rein. Das ist zu groß und dementsprechend schwer.

              Viele Grüße

              Erhard

              Kommentar


              • Raus
                Erfahren
                • 09.08.2008
                • 478

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

                Kleidungsstücke ohne Membran kann man mit einigen Taschenöfen trocknen, ist natürlich nur ein Notbehelf, aber es funzt, wenn man Zeit hat zu warten.
                Im Prinzip führe ich das Leben einer kinderlosen Hausfrau. Nur ohne die ganze Hausarbeit...

                Kommentar


                • Bergbaumi

                  Dauerbesucher
                  • 08.10.2008
                  • 514

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

                  Ich trockne kleinere Kleidungsstücke wie Handschuhe, Socken, Buff, Maske, etc. auf dem Topfdeckel beim Schneeschmelzen. Da der Kocher sowieso oft und lange läuft, hat man da relativ viel Zeit zum Auftauen und Trocknen. Man muss nur aufpassen, dass nichts anschmurgelt!
                  Es gibt vielerlei Lärm. Aber es gibt nur eine Stille. (K.Tucholski)

                  Kommentar


                  • khyal
                    Lebt im Forum
                    • 02.05.2007
                    • 8195

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

                    Wenn ich mit dem Motorrad unterwegs bin (und es entsprechend no Prob ist, an Kochersprit-Nachschub zu kommen) habe ich haeufig ueber den in der einen Apsis stehenden Benzinkocher das Innenzelt aufgeheizt (in dem die nassen Klamotten auf Firstleinen hingen), waehrend die 2. Apsis am anderen Ende fuer Frischluftzufuhr auf war, wenn ich waehrend der Zeit im Zelt war.

                    Andere Moeglichkeit ist auch die Coleman Katalyt Gasheizung Black Cat, nix fuer Wanderer, aber in eine Ecke vom Motorradkoffer passt die auch noch rein...

                    Wenn Sachen nur verschwitzt sind, kann man sie doch auch ganz gut auf Firstleinen im Innenzelt ueber Nacht trocknen, wenn das Zelt nicht zu gross ist...

                    Lavvu + Feuer ist natuerlich am angenehmsten...

                    Mein leichtestes Lavvu, in dem ich schon mit Feuerschale geheizt habe, wiegt unter 2 kg (Helsport Lavvulight)

                    Gruss

                    Khyal
                    www.terranonna.de

                    Kommentar


                    • Prachttaucher
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 21.01.2008
                      • 11406

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

                      Eine große Apsis wo man die Sachen gut auslegen kann und ein gut lüftbares Zelt ist zumindest eine Hilfe, vielleicht auch eine Leine zum Aufhängen. Um den Platz dafür zu haben, möglichst alles was geht im Kajak lassen. Nett ist auch eine Gaslaterne, die gibt Licht und wärmt. Knn aber nicht sagen, ob das zum Trocknen reicht.

                      Gruß Florian

                      P.S. Z.B. mein Aqua-Shell Oberteil lasse ich umgedreht über Nacht trocknen. Selbst wenn´s außen noch feucht ist kann man dann wieder halbwegs reinschlüpfen.

                      Kommentar


                      • Stev
                        Erfahren
                        • 17.01.2006
                        • 440

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

                        Ich haben dann immer eine Gaslaterne dabei die kommt dann mit einer Kette an die Leine am Zelthimmel und daneben kann man ein paar kleine Sachen hinhängen. Socken, Handschuhe und die Handtücher habe ich so eigentlich immer trocken bekommen. Bis -15 ging es bei mir eigentlich immer ganz gut. Wie es bei -30 aussieht kann ich nicht sagen
                        Die 3 Feinde der Programmierer: Sonne, Frischluft und das ewige Gebrüll der Vögel.

                        Kommentar


                        • Bergbaumi

                          Dauerbesucher
                          • 08.10.2008
                          • 514

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

                          @Prachttaucher & khyal:
                          Grundsätzlich stimme ich Euch was das Aufhängen in der Apsis angeht zu. Leider ist das bei Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt keine praktikable Idee. Ohne kontinuierliches Zuheizen erziele ich außer steifgefrorenen Klamotten so kein Ergebnis. Die benötigte kontinuierliche Wärme kann ich eigentlich nur in enem Lavvu mit Ofen erreichen. Im Geodäten oder Tunnel (den ich nutze) kenne ich keine geeignete Möglichkeit.
                          Es gibt vielerlei Lärm. Aber es gibt nur eine Stille. (K.Tucholski)

                          Kommentar


                          • khyal
                            Lebt im Forum
                            • 02.05.2007
                            • 8195

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

                            Zitat von Bergbaumi Beitrag anzeigen
                            @Prachttaucher & khyal:
                            Grundsätzlich stimme ich Euch was das Aufhängen in der Apsis angeht zu. Leider ist das bei Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt keine praktikable Idee. Ohne kontinuierliches Zuheizen erziele ich außer steifgefrorenen Klamotten so kein Ergebnis. Die benötigte kontinuierliche Wärme kann ich eigentlich nur in enem Lavvu mit Ofen erreichen. Im Geodäten oder Tunnel (den ich nutze) kenne ich keine geeignete Möglichkeit.
                            Nee, lies nochmal, Kocher in die eine Apsis, Klamotten auf Firstleine ins Innenzelt...dann brauchst Du auch nicht den Kocher staendig laufen lassen und das geht doch recht schnell...btw ueberwiegend mit Tunnelzelten und Geodaeten gemacht...

                            Mit Boot auch haeufiger mit dem Lavvulight (unter 2 kg) und einer Feuerschale + Pfannenspritzschutz (Als Schutz gegen Funkenflug, da Zelt Si-Nylon) unterwegs und mit trockenem Holz oder Grillbriketts geheizt...nen Lavvulight und eine leichte Feuerschalwe bekommst Du auch easy in ein Kajak

                            Gruss

                            Khyal
                            www.terranonna.de

                            Kommentar


                            • Pico
                              Fuchs
                              • 03.09.2007
                              • 1084

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

                              Zitat von erhard Beitrag anzeigen
                              Danke für die vielen Infos....
                              @Pico welcher Ofen wiegt denn nur 1,9 kg ? (außer dem "Four Dog Bannerman Stove" )
                              Habs jetzt erst gesehen, von Titanium Goat gints da auch einen der so leicht ist.

                              Kommentar


                              • Torres
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 16.08.2008
                                • 26640

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

                                Zitat von Pico Beitrag anzeigen
                                Habs jetzt erst gesehen, von Titanium Goat gibts da auch einen der so leicht ist.
                                Und der Testbericht hier im Forum zu dem Titanium Goat ist echt interessant und hilfreich. Kann den Link leider nicht kopieren, mein Rechner spinnt.

                                Torres
                                "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                                Kommentar


                                • Pim197
                                  Erfahren
                                  • 28.02.2009
                                  • 147

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

                                  Am Körper!
                                  Hardshell- Jacke & Buchse wird ins Vorzelt gehängt, Base-
                                  & Midlayer verbleiben eh am Köper. spätesten nach 2 Stunden im Schlafsack (ohne VBL!) ist alles trocken, auch die durchgeschwitzten Socken. Sachen im Schlafsack trocknen ist eher mit einem Synthetik-Sack zu empfehlen. Mit Daune habe ich keine Erfahrung, weiß nur das Daune keine Feuchtigkeit mag.

                                  Irgendwer wird auch wissen wie sich das Physikalische Prinzip dazu schimpft....

                                  Feuchte Klamotten bei minus 10 °C zum trocknen aufzuhängen ist gar ein Graus am nächsten Morgen
                                  Kein Weg ist lang, mit einem Freund an der Seite.

                                  Kommentar


                                  • filidee
                                    Erfahren
                                    • 15.10.2009
                                    • 128

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

                                    Zitat von Stev Beitrag anzeigen
                                    Ich haben dann immer eine Gaslaterne dabei die kommt dann mit einer Kette an die Leine am Zelthimmel und daneben kann man ein paar kleine Sachen hinhängen. Socken, Handschuhe und die Handtücher habe ich so eigentlich immer trocken bekommen. Bis -15 ging es bei mir eigentlich immer ganz gut. Wie es bei -30 aussieht kann ich nicht sagen
                                    wieviel Abstand hast du mit der Laterne zum Zelthimmel?

                                    Kommentar


                                    • filidee
                                      Erfahren
                                      • 15.10.2009
                                      • 128

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

                                      Was haltet ihr von Coleman Heizung Black Cat mit Gas-Schraubkartusche?

                                      Kommentar


                                      • trekkingfanatic
                                        Erfahren
                                        • 14.11.2009
                                        • 109

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Wie trocknet man Klamotten beim Winterzelten

                                        viel zu schwer ;)
                                        ich würds wie pim machen, alles am körper trocknen, im schlafsack usw. das geht schon, keine bange...
                                        "Wenn man sich an die Regeln hält, dann ist der Berg euer Freund" Wildbach-Toni

                                        www.trekkingfanatics.com

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X