kalte Finger

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • fannie
    Anfänger im Forum
    • 01.10.2006
    • 13

    • Meine Reisen

    kalte Finger

    Hilfe,

    meine Finger sterben immer ab. Das nennt sich auch morbus renault und ist eigentlch harmlos, aber beim Klettern oder zelten schon lästig. Ich zieh jetzt beim Klettern immer Fahradhandschuhe an und ziehe mir bei Wanderpausen immer gleich was über, damit ich nicht auskühle.Wenn` s passiert renn ich 5 Minuten rum oder gehe, wenn wir wandern einfach flotter. Habt ihr vielleicht noch ein paar Tips für mich?

    Fannie

  • Exonym
    Erfahren
    • 22.05.2005
    • 111

    • Meine Reisen

    #2
    mach ne "handpumpe": kräftig die hand zu ner faust schliessen und danach die finger weit öffnen und spreitzen. danach wieder faust, öffnen, faust un so weiter...
    ca. 5 - 10 min. ;vll hilft dir das?!


    färben sich deine finger abwechselnd weiss, lila und rot? so in relativ kurzem abstand (nicht innerhalb von sek.!)?

    greetz

    Kommentar


    • fannie
      Anfänger im Forum
      • 01.10.2006
      • 13

      • Meine Reisen

      #3
      nöö,

      meist kreisel ich dann mit dem Armen rum. Ich mache mir ja nur Sorgen, weil es z. B. schwierig wird, wenn man nach langem (nassen, kalten) Anstieg, wie letztes Jahr in den Dolomiten schon recht erschöpft ist.

      Wir wollen, nachdem die Kinder flügge werden, auch mit Trekking anfangen und da brauch eben alle möglichen Tipps, wie ich mehrere klamme Tage in Schottland, Irland ect. überstehe. Wahrscheinlich sollte ich mir denn auch mal ne neue Jacke kaufen. meine ist von C & A...

      Grüße Fannie

      Kommentar


      • ice
        Erfahren
        • 08.04.2005
        • 442

        • Meine Reisen

        #4
        leider gibt es keine Geheimtipps. Nimm einfach wärmemäßig an Ausrüstung das wärmste und beste was du bekommen kannst. Nachdem du einer der Menschen zu scheinen scheinst die leicht frieren, schlag auf die Temperaturangaben von den Herstellern mal eben so um die 10° ab.
        Lernen durch erfahren

        Kommentar


        • thefly
          Lebt im Forum
          • 20.07.2005
          • 5382

          • Meine Reisen

          #5
          Hmm,
          ich schätze du meinst Morbus Raynaud ;)

          Nachdem es ja eine Durchblutungsstörung ist (sagt Google) würde ich versuchen die Durchblutung zu fördern. Also Wechselbäder und ähnliches. Sport wäre evtl auch eine Idee?

          Ich hab aber keine Ahnung davon, das ist nur das was mir so spontan dazu einfallen würde...

          Ich hab grade noch mal ein bisschen gegoogelt, Sport wird anscheinend auch "offiziell" empfohlen.

          Gruß thefly

          Kommentar


          • fannie
            Anfänger im Forum
            • 01.10.2006
            • 13

            • Meine Reisen

            #6
            hallihallo,

            also ich dusche seit meinem zwanzigsten Lebensjahr immer warm und kalt abweschselnd und gehe einmal die Woche zum Jazzdance, einmal die Woche zum Sport (gymnastik, aerobic usw.) fahre mit dem Fahrrad zru Arbeit, wandere klettere in der Freizeit und jogge sonst auch. Geht zur Zeit nicht, weil ich von Felsen gefallen bin und eine LWS-Fraktur habe, die nochmal nachoperiert wird.
            Ich denke ich bin ziemlich sportlich, ich habe beim googeln gelesen, dass das einfach Veranlagung ist.

            Der Tipp mit dem 10 ° höher planen, ist wahrscheinlich schonmal hilfreich. Kurioserweise friere ich im Schflafsack aber immer wenige als anderen, nämlich eigentlich garnicht. Vielleicht ist aber ja einfach der Schlafsack gut. Also am besten in die Ausrüstung investieren.

            Fannie

            Kommentar


            • thefly
              Lebt im Forum
              • 20.07.2005
              • 5382

              • Meine Reisen

              #7
              Hallo,
              ok, das konnte ich natürlich nicht ahnen ;)

              Damit würde mir grade auch nur warm anziehen einfallen, den Kopf natürlich nicht vergessen...

              gruß thefly

              Kommentar


              • fannie
                Anfänger im Forum
                • 01.10.2006
                • 13

                • Meine Reisen

                #8
                ich würde mal davon ausgehen, dass hier fast alle sportlich sind... Ich kann mir nicht vorstellen, dass Leute deren Hobbies fernsehgucken und Chips essen sich hier verirren oder?

                Kommentar


                • thefly
                  Lebt im Forum
                  • 20.07.2005
                  • 5382

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Naja,
                  wenn ich mich das hier angucke:
                  http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=2918
                  http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=1273
                  http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=2439
                  http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=11549
                  dann treiben nicht alle hier regelmässig Sport.

                  Ich denke man kann von Outdoor nicht auf mehrmals in der Woche Sport schliessen, ich hab schon ein paar Touren mit meinem Vater, der bestimmt 10 Jahre kein Sport gemacht hat, hinter mir. Dann geht man das Ganze halt ein bisschen ruhiger an und es geht auch.

                  Dein Klettern hab ich überlesen und Wandern und Zelten ist halt relativ von den Anforderungen, ob man jetzt auf einem Campigplatz ist und von dort aus Tagestouren macht oder ob man wie Joe und Markus durch Australien rennt (um jetzt mal die Extreme zu nennen)

                  Letzten Endes weiss man nicht immer soo viel über den am anderen Ende, als das man immer eine 100%ig korrekte Aussage treffen kann.

                  Aber darum geht es hier eingentlich ja nicht, deswegen würde ich sagen back to Topic?

                  Gruß thefly

                  Kommentar


                  • fannie
                    Anfänger im Forum
                    • 01.10.2006
                    • 13

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Nö, weiß man natürlich nicht, wer so dahintersteckt... Mir kamen bisher alle so jung und dynamisch vor!

                    ch habe im Internet gelesen, dass viele Frauen darunter leiden. Im Gehirn funktioniert irgend eine Nervenübertragung nicht und zwar von einer Sekunde auf die andere. Das kann ich nur bestätigen. Als ob ein Schalter umgelegt wird, werden die Finger weiß (wenn sie dann wieder warm werden, sind sie dann rot oder lila. Ich habe auch gelesen, dass man mit autogenem Training dagegen angehen kann. Das wäre schon ganz praktisch. Typische Situation ist. z.B. Kletterzeug für einen Klettersteig anziehen: Meist ist es gerade dort sehr zugig, weil diese oft in Scharten liegen. Prompt werden die Finger weiß, kann man im Klettersteig natürlich gar nicht gebrauchen. Dort ist dann meist auch kein Platz um rumzuhüpfen. Da wäre so ein autogenes Training was die Finger wiederbelebt schon gut. Nur leider hören meine Finger nicht auf mich!

                    Trotzdem vielen Dank, wenns nächstes Jahr ans Trekken geht, werde ich mir auf alle Fälle eine neue Jacke kaufen.

                    fannie

                    Kommentar


                    • Kifaranga
                      Gerne im Forum
                      • 06.07.2006
                      • 55

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Hallo!

                      Was neben Kälteschutz eine Möglichkeit wäre, sind Handwärmer, also z.B. ein Taschenofen. Sowas kannst du z.B. beim Klettern auch in einen Magnesiabeutel tun und dann reingreifen, wenn es zu kalt wird .
                      Außerdem gibt es Nitrosalben und -sprays, die die Durchblutung fördern, kann allerdings sein, dass die verschreibungspflichtig sind.
                      Weiß nicht, ob du rauchst, aber das kann die Symptome auch verschlechtern.

                      Der Vollständigkeit halber:
                      Falls du das noch nicht gemacht hast, solltest du damit einen Arzt aufsuchen, kann auch mal ein Symptom einer ernsteren Krankheit sein. Und der kann dir dann vielleicht noch mehr sagen.
                      Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt. Abraham Lincoln

                      Kommentar


                      • Tecan
                        Anfänger im Forum
                        • 27.04.2006
                        • 14

                        • Meine Reisen

                        #12
                        nitrospray sorgt kurzfristig zu einer weitung der Gefäße und wird eigentlich primär zur "versorgung" von Angina Pectoris angewandt. sollte in jedem falle verschreibungspflichtig sein.
                        Des mit den Nitro salben hkönnte was sein, habs aber noch nicht getestet. hab das gleiche problem auch, zwar nicht beim hajken, aber beim skifahren. Autogenes training hilft ein wenig dagegen, was mir meistens hilft ist die Handpumpe, zusammen mit was warmes zu trinken ... (was das wohl sein kann )

                        Kommentar


                        • Kifaranga
                          Gerne im Forum
                          • 06.07.2006
                          • 55

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Hatte eher an Nitrospray lokal auf die Haut gedacht, nicht unter die Zunge. Hast aber recht, den bekommt man sicher nicht einfach so, was ja auch gut ist .
                          Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt. Abraham Lincoln

                          Kommentar


                          • sjusovaren
                            Lebt im Forum
                            • 06.07.2006
                            • 6031

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Zitat von Kifaranga
                            Hatte eher an Nitrospray lokal auf die Haut gedacht, nicht unter die Zunge. Hast aber recht, den bekommt man sicher nicht einfach so, was ja auch gut ist .
                            Die Idee war schon gut!!
                            Hatten andere auch schon
                            Die.. Zitat:"transkutane Applikation von Nitroglycerin (z.B. Isoket Salbe)" wird für die Therapie des M. Raynaud ausdrücklich erwähnt (Quelle: Lohr/Keppler - Innere Medizin).
                            Entscheidender war aber noch dein Hinweis, die Ursache klären zu lassen.
                            Alter, Geschlecht,.. lassen an einen idiopathischen (zu deutsch: man weiß nich warum) denken, aber ein sekundäres Raynaud Syndrom sollte ausgeschlossen werden. D.h., daß eine andere Erkrankung den Symptomen zu Grunde liegt.
                            Zuletzt geändert von sjusovaren; 22.02.2008, 13:00.
                            Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
                            frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


                            Christian Morgenstern

                            Kommentar


                            • fannie
                              Anfänger im Forum
                              • 01.10.2006
                              • 13

                              • Meine Reisen

                              #15
                              Nöö, ich rauche nicht. Beim Arzt war ich auch schon und es wurde nichts festgestellt. Meine Mama hatte das früher auch und sie sagt, es wird besser, wenn man älter wird. Na toll!

                              Aber das sind doch schon mal eine Menge Tipps: Nicht an der Ausrüstung sparen , autogenes Trainig, Taschenofen, Hände pumpen, und Suff mit heißem Tee mitnehmen (obwohl ich den denn doch lieber nach der Tour trinken sollte?!?).

                              Ich kann ja dann auch noch mal den Arzt nach der Salbe fragen.

                              Angst gemacht hatte mir auch mal ein relativ kurzer Weg von den drei Zinnen zur Zigmondy Hütte. Es hat dauergeregnet und das schon seit zwei Tagen, man wurde sowieso nicht richtig warm. Ich war schon reichlich durchnässt und wir waren kurz an einem kleinen Turm (da sind doch auch so viele Kriegsruinen), da pfiff der Wind so richtig doll. Zack - weiße Finger. Durch das tagelange doofe Wetter war ich aber nicht mehr in der Lage zackiger zu laufen, war sozusagen völlig demotiviert. Ich war schon fast panisch mit den Fingern (können die denn auch absterben in so einem Fall) und zum Glück war dann die Hütte zu sehen...

                              Wir sind auch schon länger durch blödes Wetter gelaufen, auch durch Schnee, dass liegt also nicht an der Kondition. Ich muss einfach das Fingerproblem in den Griff bekommen.

                              Beim Klettern oder im Klettersteig ist es mir bisher nie passiert, aber da ist man erstens auch gutdurchblutet durch die Anspannung und zweitens ist man ja da auch nicht bei so miesem Wetter, bzw macht den einen Abstieg.

                              Aber beim Trekking kann ja so Dauerregen durchaus mal sein. Wir haben in den Dolomiten letztes Jahr tapfer durchgehalten und wurden denn ab dem vierten Tag mit Sonnenschein belohnt.

                              Was macht ihr dann, brecht ihr die Tour ab?

                              Kommentar


                              • Flachlandtiroler
                                Freak
                                Moderator
                                Liebt das Forum
                                • 14.03.2003
                                • 24228

                                • Meine Reisen

                                #16
                                Zitat von fannie
                                Aber beim Trekking kann ja so Dauerregen durchaus mal sein. Wir haben in den Dolomiten letztes Jahr tapfer durchgehalten und wurden denn ab dem vierten Tag mit Sonnenschein belohnt.
                                Was macht ihr dann, brecht ihr die Tour ab?
                                Hab' mir 'n Paar Überhandschuhe gekauft, GTX statt dicker Fütterung ;) Ganz im Ernst, im Winter bei trockener Kälte und tiefen Minusgraden komme ich oft mit den dünnen Fleecehandschühchen bestens zurecht, habe da die Überhandschuhe erst ein einziges Mal wirklich gebraucht (da hat's ordentlich gestürmt). Im Sommer im Gebirge bei Schnee-Regen-Hagel-Mis[t|ch]wetter friert sich's deutlich schneller an den Fingern. Bin da sogar schon mit den Handschuhen (feucht) an Pickel, Karabiner usw. kleben geblieben Überhandschuhe drüber, gut is

                                Wg. Raynaud kannst Du Henning mal fragen...

                                Gruß, Martin
                                Meine Reisen (Karte)

                                Kommentar


                                • Paddybär
                                  Erfahren
                                  • 30.01.2006
                                  • 271

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  Wie wäre es hiermit:
                                  http://www.globetrotter.de/de/shop/d...45ca9044361a33

                                  Kommentar


                                  • Flachlandtiroler
                                    Freak
                                    Moderator
                                    Liebt das Forum
                                    • 14.03.2003
                                    • 24228

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    Wie handhabt man das beim Klettern?

                                    Gruß, Martin
                                    Meine Reisen (Karte)

                                    Kommentar


                                    • Jogi
                                      Fuchs
                                      • 11.02.2005
                                      • 1053

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      Hei Fannie,
                                      meine Liebste leidet auch unter dem Raynaud-Syndrom. Der Tipp mit dem Nitro-Spray (auf die Haut) ist gut, würde ich aber nur empfehlen, wenn wirklich brenzlig wird, also mit den Armen rudern nichts mehr hilft oder Dir auch generell kalt ist.
                                      Längerfristig kann Dir Autogenes Training helfen, das Raynaud-Syndrom ist eine primäre Indikation für AT. Es wäre zum einen eine akute Gegenmaßnahme gegen die Gefäßspastiken in den Fingern (Weitung der peripheren Blutgefäße und Anstieg der Temperatur in den Fingern bis zu 3,5 Grad Celsius!) zum anderen Verbessert das AT auf lange Sicht die Flexibilität der peripheren Blutgefäße.
                                      Wenn Du Interesse hast, dann lies mal das "Übungsheft zum Autogenen Training" von G. Krampen, Göttingen: Hogrefe, wenn Du einem wissenschaftlichen Text über AT lesen willst, dann "Einführungskurse zum Autogenen Training, ebenfalls von Krampen, ebenfalls Hogrefe.
                                      Viel Spaß weiterhin draussen,
                                      jk
                                      JAG HAR KOMPISAR I SKOGEN!

                                      Kommentar


                                      • Henning
                                        Erfahren
                                        • 12.12.2005
                                        • 314

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        Hallo Fannie,

                                        vorab, ich bin kein Mediziner, sondern nur ebenfalls betroffen.
                                        Ich würde an Deiner Stelle erstmal abklären, ob es sich nicht um ein sekundäres Raynaud-Sydrom handelt. Gibt es vielleicht einen zeitlichen Zusammenhang mit deiner LWS-Fraktur?
                                        Es gibt zwar immer wieder Meldungen über irgendwelche Mittel die helfen sollen, das Raynaud-Sydrom ist aber im Großen und Ganzen eine recht nebulöse Sache. AT kann helfen, muss aber nicht. Ansonsten wirst Du dich mit dem Syndrom arrangieren müssen. Soweit wie Du es beschrieben hast, hört es sich recht harmlos an und Du solltest es mit einigen Vorsichtsmaßnahmen auch gut in den Griff bekommen. Ich habe mal an anderer Stelle beschrieben welchen Aufwand ich für alpine Touren betreibe.
                                        Auch mit einem Raynaud-Syndrom kann man Winter-Alpinismus betreiben, es ist nur erhöhte Vorsicht geboten und der Aufwand ist etwas größer. (...) Das Wichtigste ist es, die Extremitäten so wenig wie möglich der Kälte auszusetzen - Wer hätte das gedacht. Ich packe meinen Rucksack immer gleich, um die Stillstandzeiten zu minimieren, sämtliche Ausrüstung ist so umfunktioniert, dass ich sie auch mit dicken Fäustlingen bedienen kann. So haben z.B. alle Reissverschlüsse lange Kordeln. Ich nehme auf eine normale Skitour 4 Paar Handschuhe mit (1x Fingerhandschuhe, 1x gewalkte Fäustlinge (Modell Artic), 1x Überhandschuhe für die Fäustlinge, 1x Expeditions-Daunenhandschuhe (TNF himalayan mitten)), im kombinierten Gelände bis zu 6 Paar! Somit habe ich für fast jede Situation den richtigen, trockenen Handschuh, gerade der Daunenhandschuh hat mich schon mehrfach vor schweren Erfrierungen gerettet.
                                        Handschuhe habe ich auf Touren immer dabei, auch wenn es draußen 30 °C hat. Armkreisen bringt bei mir mehr als die Handpumpe, erscheint mir als die wirkungsvollste Methode wieder Gefühl in Finger zu bekommen. Alkohol wirkt sich negativ auf die Kälteempfindlichkeit aus. Es gibt 2 gute Artikel zum Thema von bergundsteigen 1 2
                                        Zitat von Fannie
                                        Ich war schon fast panisch mit den Fingern (können die denn auch absterben in so einem Fall)
                                        Definitiv und zwar ganz schön schnell. Mir ist es vor knapp 3 Jahren passiert, habe es aber rechtzeitig gemerkt und es sind noch alle Finger dran.

                                        Grüße,
                                        Henning

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X