Schlafsack evtl. zu warm - Maßnahmen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • rabe123
    Erfahren
    • 25.07.2015
    • 101

    • Meine Reisen

    Schlafsack evtl. zu warm - Maßnahmen

    Hi,

    für Wintertouren hab ich mir kürzlich einen Marmot Col Membrain Schlafsack besorgt, welcher ja bei kalten Temperaturen noch sehr warm ist (Expeditionsschlafsack). Geplant war damit Anfang März eine Zelttour in Lappland wo ich mit 2-stelligen Minusgrad gerechnet hab.

    Nun zeichnet sich ab, dass die Tour aus beruflichen Gründen vor Mitte April nix wird

    Ich rechne damit, dass es zu dieser Zeit wahrscheinlich ist, dass sich die Nächte eher im einstelligen Minus Bereich bewegen und der Schlafsack inkl. VBL daher ne Nummer zu warm ist.

    Was macht ihr in solchen Situationen um in dem Teil nicht vollkommen zu schwitzen - außer Kleidung ausziehen und an der Seite oder unten evtl etwas öffnen fällt mir nix ein..

  • Bankhar
    Erfahren
    • 24.09.2010
    • 280

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Schlafsack evtl. zu warm - Maßnahmen

    Zitat von rabe123 Beitrag anzeigen
    Hi,

    für Wintertouren hab ich mir kürzlich einen Marmot Col Membrain Schlafsack besorgt, welcher ja bei kalten Temperaturen noch sehr warm ist (Expeditionsschlafsack). Geplant war damit Anfang März eine Zelttour in Lappland wo ich mit 2-stelligen Minusgrad gerechnet hab.

    Nun zeichnet sich ab, dass die Tour aus beruflichen Gründen vor Mitte April nix wird

    Ich rechne damit, dass es zu dieser Zeit wahrscheinlich ist, dass sich die Nächte eher im einstelligen Minus Bereich bewegen und der Schlafsack inkl. VBL daher ne Nummer zu warm ist.

    Was macht ihr in solchen Situationen um in dem Teil nicht vollkommen zu schwitzen - außer Kleidung ausziehen und an der Seite oder unten evtl etwas öffnen fällt mir nix ein..
    Als Decke benutzen.

    Kommentar


    • Juhla
      Erfahren
      • 19.01.2011
      • 199

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Schlafsack evtl. zu warm - Maßnahmen

      Weniger gut isolierende Isomatte nehmen, z.B. Evazote 14 mm statt Exped Downmat 9DLX (ich weiss nicht was du tatsächlich hast).
      Meine Homepage: www.nordwinter.de

      Kommentar


      • Bankhar
        Erfahren
        • 24.09.2010
        • 280

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Schlafsack evtl. zu warm - Maßnahmen

        Zitat von Juhla Beitrag anzeigen
        Weniger gut isolierende Isomatte nehmen, z.B. Evazote 14 mm statt Exped Downmat 9DLX (ich weiss nicht was du tatsächlich hast).
        Das halte ich für keine gute Idee durch die Isomatte den Schlafsack zu kühlen. Mit einer falschen bzw. zu wenig isolierenden Isomatte kann es auch in einem ansonsten warmen Schlafsack ungemütlich werden.

        Kommentar


        • Juhla
          Erfahren
          • 19.01.2011
          • 199

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Schlafsack evtl. zu warm - Maßnahmen

          "Kühlen" hört sich vielleicht etwas hart an, ich würde "anpassen" bevorzugen. Eine falsche Matte bleibt natürlich eine falsche Matte, da hast du recht.

          Ohne weitere Kenntnis der genauen Klima-/Wetterlage im Zielgebiet würde ich im Februar mit Sicherheit die dicke Isomatte mitnehmen (kälter als -20°C erwartet) und im April die Evazote (kälter als -15°C nicht zu erwarten).
          Meine Homepage: www.nordwinter.de

          Kommentar


          • Katsche
            Dauerbesucher
            • 06.10.2016
            • 953

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Schlafsack evtl. zu warm - Maßnahmen

            Ich würde auf gar keinen Fall eine zu dünne Isomatte mitnehmen. Das Wetter machte eh was es will und Du hast keine Garantie, dass es einen Monat später tatsächlich so warm ist wie befürchtet. Dann kriegst Du nachts einen kalten Rücken. Das ist nicht besonders gut für Deine Rückenmuskulatur, die sich nach der anstrengenden Schlepperei gut erholen muss.

            Ich nehme den Schlafsack, wie der Vorredner schon gemeint hat, einfach als Decke, wenn es zu warm ist. Wenn das Wetter dann noch weiter verrückt spielt, nehme ich manchmal den Schlafsack gar nicht und decke mich mit einen Pulli zu. Den Schlafsack kann man ja dann neben sich legen, wenn es dann nachts doch noch kälter werden sollte.

            Kommentar


            • Vegareve
              Freak

              Liebt das Forum
              • 19.08.2009
              • 14025

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Schlafsack evtl. zu warm - Maßnahmen

              Zitat von rabe123 Beitrag anzeigen

              Was macht ihr in solchen Situationen um in dem Teil nicht vollkommen zu schwitzen - außer Kleidung ausziehen und an der Seite oder unten evtl etwas öffnen fällt mir nix ein..
              Das reicht doch. Wenn man den Kragen nicht komplett zuzieht, kann man die Lüftung immer mal anpassen. Hatte ich in diesem Sommer auch, mindestens 10 Grad zu viel für den Sack .
              "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

              Kommentar


              • jeskodan
                Fuchs
                • 03.04.2007
                • 1844

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Schlafsack evtl. zu warm - Maßnahmen

                als decke benutzen, klappt wunderbar und ist dazu vom schlafgefühl noch besser

                zu dünne iso würde ich keinesfalls nehmen, hab früher öfter mir die arschbacken abgefrorenen und ungemütlich geschlafen während eigentlich obenrum richtig warm war.

                Kommentar


                • hagen1987
                  Anfänger im Forum
                  • 17.02.2014
                  • 18

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Schlafsack evtl. zu warm - Maßnahmen

                  Zitat von rabe123 Beitrag anzeigen
                  Was macht ihr in solchen Situationen um in dem Teil nicht vollkommen zu schwitzen - außer Kleidung ausziehen und an der Seite oder unten evtl etwas öffnen fällt mir nix ein..
                  Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
                  Das reicht doch. Wenn man den Kragen nicht komplett zuzieht, kann man die Lüftung immer mal anpassen. Hatte ich in diesem Sommer auch, mindestens 10 Grad zu viel für den Sack .

                  Da kann ich mich nur anschließen. Wir haben das bei unserer Tour Anfang dieses Jahres auch gemacht. In einer Nacht habe ich den Oberkörper sogar direkt außerhalb des Schlafsacks gelassen.

                  Auf jeden Fall würde ich nix Zuhause lassen, denn in Lappland ist alles möglich. Wir hatten Temperaturen von -32°C bis -4°C.


                  Grüße aus dem Barnimer Land.
                  Zuletzt geändert von hagen1987; 19.10.2017, 10:54.
                  Wenn Du mit Worten beschreiben kannst wo du bist, geh weiter!

                  Kommentar


                  • Schattenschläfer
                    Fuchs
                    • 13.07.2010
                    • 1153

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Schlafsack evtl. zu warm - Maßnahmen

                    Reissverschluss öffnen. Statt VBL nur ein normales Inlett benutzen. Weniger Kleidung anziehen.

                    Kommentar


                    • Buck Mod.93

                      Lebt im Forum
                      • 21.01.2008
                      • 8840

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Schlafsack evtl. zu warm - Maßnahmen

                      Zitat von Juhla Beitrag anzeigen
                      Weniger gut isolierende Isomatte nehmen, z.B. Evazote 14 mm statt Exped Downmat 9DLX (ich weiss nicht was du tatsächlich hast).
                      Es wundert mich, dass gerade jemand mit viel Wintererfahrung einen so gerade zu gefährlichen Ratschlag gibt.

                      Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
                      Reissverschluss öffnen. Statt VBL nur ein normales Inlett benutzen. Weniger Kleidung anziehen.
                      Auch das erschließt sich mir nicht. Warum sollte man, wenn man damit rechnet, aufgrund der Temperaturen mehr zu schwitzen, zum einen seinen "Schweißschutz" zu Hause lassen und zum andern ein Inlett nutzen, welches garantiert stärker isoliert, als ein VBL?
                      Les Flics Sont Sympathique

                      Kommentar


                      • Torres
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 16.08.2008
                        • 26635

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Schlafsack evtl. zu warm - Maßnahmen

                        Ich würde den VBL nicht zu Hause lassen, sondern einfach nicht nutzen. Ist der Schlafsack zu warm, wird das Inlett der Schlafsack und der Schlafsack kommt als Decke drüber. Wird es kalt, kommt eben wieder Inlett, VBL und Schlafsack zum Einsatz. Die Isomatte würde ich nur dann reduzieren, wenn ich sicher weiß, wie sich das Wetter entwickelt. Ich würde also beides mitnehmen und dann je nach Witterung variieren.
                        "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                        Kommentar


                        • lemmus
                          Anfänger im Forum
                          • 28.11.2018
                          • 33

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Schlafsack evtl. zu warm - Maßnahmen

                          Als ich mich vor Jahren nach einem Winterschlafsack umgesehen habe, musste ich feststellen, dass die Reißverschlüsse aller Winterschlafsäcke, die ich finden konnte, spätestens auf Kniehöhe aufhörten, so dass der Fußteil ein geschlossener Sack war. Ich denke, daran hat sich bis heute nicht viel geändert. Letztlich hatte ich mich seinerzeit dann für einen North Face Tundra – Kunstfaserschlafsack entschieden, weil es den gerade günstig gab. Auch dieser hatte den erwähnten geschlossenen Fußteil. Dies hat dann zwei Nachteile, wie ich feststellen musste:

                          - Wenn es nur leicht zu warm ist, kann man an den Füßen nicht öffnen (mag ich gar nicht)
                          - Wenn es so warm ist, dass man den Schlafsack so weit es geht aufmacht, um ihn als Decke zu benutzen, geht das durch den schlauchförmigen Endteil nicht vollständig und er rutscht durch diesen Endteil besonders leicht weg, so dass man im Endeffekt schnell nur halb bedeckt und frierend wieder aufwacht

                          Aus diesen Gründen habe ich den Reißverschluss des Schlafsacks gegen einen viel längeren auswechseln lassen, der es ermöglicht, den Schlafsck im Zweifelsfall wirklich komplett wie eine Decke aufzuklappen (bei Schlafsäcken für höhere Temperaturen ist das ja gängig). Dies konnte ich zu einem sehr fairen Preis beim Outdoor-Service-Team (www. outdoor-service. com) professionell durchführen lassen, während das bei normalen Schneidereien schon an der Beschaffung des richtigen Reißverschlusses gescheitert wäre.

                          Das Ergebnis war wirklich sehr gut und die Überarbeitung ging auch schnell. Durch den professionell verlängerten Wärmewulst bemerke ich bei geschlossenem Reißverschluss keine Wärmeverluste im Fußbereich und habe eigentlich immer warme Füße.

                          Auch für den Fall anderweitiger Änderungs-, Reparatur- und Wartungsarbeiten am Equipment lohnt es sich m. E. mal einen Blick auf die Seite des Outdoor-Service-Teams zu werfen, finde ich.
                          Zuletzt geändert von Pfad-Finder; 08.12.2018, 23:06. Grund: Link entlinkt wg. Verdachts auf unerlaubten SEO-Spam

                          Kommentar


                          • Linard
                            Erfahren
                            • 30.08.2014
                            • 254

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Schlafsack evtl. zu warm - Maßnahmen

                            Zitat von lemmus Beitrag anzeigen
                            Als ich mich vor Jahren nach einem Winterschlafsack umgesehen habe, musste ich feststellen, dass die Reißverschlüsse aller Winterschlafsäcke, die ich finden konnte, spätestens auf Kniehöhe aufhörten, so dass der Fußteil ein geschlossener Sack war.
                            Mein Schlafsack, ein WA Lynx MF kann man bis 30 cm vor Fussende öffnen und kann den somit auch als Decke gebrauchen (habe nicht das Gefühl, dass das Wegrutschen ein Problem sein sollte weil man den Fussteil nicht komplett öffnen kann. Meiner ist in der Länge sowieso etwas länger als meine Körpergrösse damit ich im Notfall die Schuhe noch in den Schlafsack nehmen könnte.). Somit finde ich das Teil recht universell zu gebrauchen, auch wenn das Volumen natürlich schon recht hoch ist.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X