Buch über essbare Pflanzen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Polte
    Fuchs
    • 23.04.2012
    • 1522

    • Meine Reisen

    Buch über essbare Pflanzen

    Hallo,

    ich möchte ein wenig mehr über essbare Pflanzen erfahren. daher suche ich nach einem guten Buch, das auch mal mit raus genommen werden kann. Man soll daran gut die Pflanze bestimmen können. Schön wäre es noch, wenn erklärt wird wie man diese dann zubereiten kann.
    Habe mir jetzt mal das Buch geholt, finde ich jetzt aber nicht so klasse

    Hat jemand ein anderes welches er empfehlen kann?

  • JulianBerg
    Neu im Forum
    • 28.03.2016
    • 6

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Buch über essbare Pflanzen

    Hey Polte,
    ich das Selbstversorgung aus der Natur mit essbaren Wildpflanzen empfehlen.
    Hatte es mir letztes Jahr gekauft und schon eine Saison in Benutzung. Es beschreibt Inhaltsstoffe auch einige selbsterprobte Rezepte.

    Grüße
    Zuletzt geändert von Flachlandtiroler; 18.08.2016, 08:19. Grund: Affiliate rausoperiert

    Kommentar


    • Markus K.

      Lebt im Forum
      • 21.02.2005
      • 7452

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Buch über essbare Pflanzen

      Detlev Henschel: Essbare Beeren und Wildpflanzen

      Dazu noch: Im Kajak zum Polarkreis: Ein Ostseeabenteuer Auf dieser Reise hat Henschel einige Grundlagen für sein o.g. Buch geschaffen.

      Aber schaue Dich mal in Deiner Umgebung nach Kräuterweib- oder männlein um und frage ob Du mit ihnen auf Tour gehen kannst. Das dürfte am effektivsten sein.
      Zuletzt geändert von Markus K.; 29.03.2016, 08:43.
      "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

      -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

      Kommentar


      • krupp
        Fuchs
        • 11.05.2010
        • 1467

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Buch über essbare Pflanzen

        "Essbare Wildpflanzen, 200 Arten bestimmen und verwenden."

        http://www.thalia.de/shop/home/rubrikartikel/ID42541138.html?ProvID=11000522

        Sehr zu empfehlen, finde die "Suchfunktion" über die Blattform sehr praktisch und schnell,
        die Pflanzen lassen sich dank Fotos und weiterer Beschreibungen sehr sicher identifizieren
        inklusive Querverweissen zu ähnlichen giftigen Pflanzen.
        Zusätzlich noch Verwendungsmöglichkeiten als Heil/Würz/Nahrungspflanze, eig alles drinn was man braucht.

        Ist im übrigen auch gut verarbeitet/gebunden, meines ist nun schon einige Jahre alt und es
        sind noch keine Seiten herausgefallen, trotz dessen das ich es oft dabei habe/hatte.
        Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave.

        Kommentar


        • Hawe
          Fuchs
          • 07.08.2003
          • 1977

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Buch über essbare Pflanzen

          Das Buch von Fleischhauer ua macht wirklich einen guten Eindruck. Besonders wichtig finde ich auch die Abgrenzung essbarer Pflanzen zu ähnlich aussehenden giftigen Pflanzen. Sehr beliebt immer im Frühjahr Barlauch zu Maiglöckchen, z.B.

          @Polte: nur so aus Interesse - warum findest Du das Buch von Vivalranger denn nicht so klasse...? Hätte doch eigentlich gedacht, dass der das Thema für Bushcrafter und Survivalisten am besten behandelt?

          Hawe

          Kommentar


          • Polte
            Fuchs
            • 23.04.2012
            • 1522

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Buch über essbare Pflanzen

            Zitat von Hawe Beitrag anzeigen
            @Polte: nur so aus Interesse - warum findest Du das Buch von Vivalranger denn nicht so klasse...? Hätte doch eigentlich gedacht, dass der das Thema für Bushcrafter und Survivalisten am besten behandelt?
            Hawe
            Ich bin halt nicht so bewandelt in der Botanik und hätte mir bessere Bilder und Details von den Pflanzen erhofft. Auch in Abgrenzung zu den ähnlichen Giftpflanzen. Auch die Beschreibung wie ich die essbaren Teile der Pflanze zubreiten kann, fehlt mir.

            Anbei mal eine Seite zur Distel:



            Das sind mir halt doch zu wenig Informationen. Wobei ich jetzt schon eine Distel erkenne.

            Kommentar


            • krupp
              Fuchs
              • 11.05.2010
              • 1467

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Buch über essbare Pflanzen

              du kannst ja mal in die Leseprobe auf Amazon reinschauen (kaufen kann man es ja woanders )

              http://www.amazon.de/Essbare-Wildpflanzen-Ausgabe-bestimmen-verwenden/dp/3038008869/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1459512867&sr=8-1&keywords=200+arten+essbare+wildpflanzen#reader_3038008869

              das ist schon recht ausführlich beschrieben und skizziert, so das man die Pflanzen auch ausserhalb der Blütezeit
              noch identifizieren kann (zb wenn man im Herbst auf die Wurzeln aus ist)
              Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave.

              Kommentar


              • Hawe
                Fuchs
                • 07.08.2003
                • 1977

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Buch über essbare Pflanzen

                Habe mir das Buch von Fleischhauer u.a. "Essbare Wildpflanzen - 200 Arten bestimmen und verwenden" inzwischen besorgt.
                Sieht wirklich gut aus!
                Danke für den Tipp!

                Ist zwar mit 520 g ein Brocken, hat aber trotzdem die Chance, auf diverse meiner nächsten Touren mitzukommen. Habe mich schon öfter mal frustriert gefragt, was denn da wohl wächst. Und jetzt mit Zusatznutzen "was kann ich davon essen"...spart das Gewicht des Buches an mitgenommenem Essen hoffentlich wieder ein...

                Vom Fleischhauer gibt es übrigens noch einige ähnliche Bücher, anscheinend immer mit Augenmerk auf "essbar"
                Den Schmöker "Enzyklopadie Essbare Wildpflanzen" werde ich mir aber wohl nicht antun. Auch wenn ich schon neugierig bin - 2.000 Pflanzen Mitteleuropas? Alles Essbare...? Holy Smoke, wusste gar nicht, dass es überhaupt hier so viele Pflanzen gibt...

                Hawe

                Kommentar


                • mondenkind
                  Gerne im Forum
                  • 07.04.2016
                  • 64

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Buch über essbare Pflanzen

                  Man soll daran gut die Pflanze bestimmen können.
                  Zum Essen selbst kann ich leider wenig sagen, Bestimmungsbuch kann ich dir allerdings eines empfehlen. Ich musste im Zuge meines Studiums eine Übung zum Bestimmen heimischer Pflanzen machen, da haben wir mit folgenden Buch gearbeitet: Exkursionsflora von Österreich, Liechtenstein und Südtirol (M. Fischer, W. Adler, K. Oswald)

                  Zum Mitnehmen auf eine Tour ist das Buch vermutlich zu dick, aber wenn man wirklich ins Pflanzenbestimmen reinkommen will, ist das Buch keine schlechte Wahl!

                  Kommentar


                  • khyal
                    Lebt im Forum
                    • 02.05.2007
                    • 8195

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Buch über essbare Pflanzen

                    Ich hatte schon ein paar Buecher in der Richtung und komme in der Praxis am Besten mit
                    Kosmos "Unsere Essbaren Wildpflanzen" Beiser
                    klar.

                    dazu dann noch
                    Kosmos "Welche Heilpflanze ist das ?"
                    www.terranonna.de

                    Kommentar


                    • waldradler
                      Anfänger im Forum
                      • 08.08.2017
                      • 19

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Buch über essbare Pflanzen

                      Hallo Polte,
                      ich habe auch das Buch von Fleischhauer et al. und finde es am besten! Hilfreich ist aber auch Kai Sackmann, Essbare Wildpflanzen und Wildfrüchte (http://www.kaisackmann.de/buecher/index.html). Ist aber alphabetisch geordnet und die Bilder sind von den Beschreibungen getrennt. Dafür sind die Texte sehr gut!

                      Kommentar


                      • Bennii
                        Neu im Forum
                        • 22.10.2017
                        • 3

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Buch über essbare Pflanzen

                        Ich kann das Buch "Pflanzliche Notnahrung" von Johannes Vogel empfehlen. Wurde glaube ich schon angesprochen, aber ich denke es ist besonders wichtig zu beachten, dass man nicht einfach nur "Pflanzen bestimmen" lernt, sondern die Prinzipien von grundauf lernt. Worauf sollte man generell achten? Von welchen Pflanzen lässt man besser die Finger? Wie reagiert man bei Vergiftungen? Außerdem räumt Vogel mit ein paar Mythen auf.


                        Alles in allem eine gute Einstiegslektüre, die einen zwar nicht zum Experten bei der Pflanzenbestimmung macht, aber einen guten Überblick über das Thema gibt.

                        Kommentar


                        • Markus K.

                          Lebt im Forum
                          • 21.02.2005
                          • 7452

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Dr. Detlev Henschel hat auf seiner Reise mit dem Kajak zum Polarkreis auch einen guten Pflanzenführer geschrieben.
                          "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                          -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                          Kommentar


                          • Katsche
                            Dauerbesucher
                            • 06.10.2016
                            • 953

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Buch über essbare Pflanzen

                            "Stalking the wild aspargus" ist super - wenn auch für die USA. Der Autor musste als armer Halbwaise immer in die Berge gehen, um den Speiseplan seiner Familie aufzupäppeln. Habe es aber nur überflogen. Hat in den USA aber Kultstatus - in bestimmten Kreisen freilich.

                            Kommentar


                            • 19Outdoor73
                              Gesperrt
                              Anfänger im Forum
                              • 14.04.2013
                              • 42

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Buch über essbare Pflanzen

                              Ich hab zwei wobei die sich ziehmlich ähnlich sind.

                              Wildkräuter Beeren und Pilze, Essbare Wildkräuter und Wildbeeren für unterwegs. Erstes hat auch Rezepte dabei.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X