Sauerstoffzufur: Was ist nötig?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Orangeday
    Erfahren
    • 17.03.2016
    • 137

    • Meine Reisen

    Sauerstoffzufur: Was ist nötig?

    Da ich in Zukunft kein Zelt mehr mitnehmen möchte, habe ich mir ein Biwaksack genäht.
    Da es nicht nur als Notlösung dienen soll, sondern als täglicher Schlafplatz, habe ich einen ordentlichen Zeltboden für unten und ein atmungsaktives, wasserdichtes Stöffchen fürs "Dach" genommen.
    Heute hat es nun endlich mal so richtig geregnet und ich hab mich mit dem Biwak in den Garten gelegt. Da ich sehr unsicher war, was den Sauerstoff angeht, habe ich am Kopfende zwischen ober und unterseite ein etwa 5cm hohes Fliegengitter eingenäht, welches von der Kopfplane überdeckt wird und somit wasserdicht ist, aber ordentlich Sauerstoff reinlassen sollte.
    Als ich allerdings für ein paar minuten drinne lag, wurde mir leicht schwindelig. Ich habe also das überlappende Material etwas angehoben, damit wirklich ordentlich Sauerstoff rein kommt. Das ging dann auch kurz ganz gut, aber dann war es wieder etwas stickig... und ich war ziemlich verunsichert.

    Deshalb mal die Frage: Eigentlich müsste ja bereits durch das Material genug Sauerstoff kommen, denn das Licht kam recht deutlich durch und es wirkt wirklich sehr fähig zum gas austausch. Zusätzlich habe ich noch das 5cm hohe fliegengitter, fast 1 m breit. das sollte ja nun dicke ausreichen, für genug gasaustausch, auch wenn es von der oberplane abgedeckt wird. Trotzdem wurde mir schwindelig und es kam mir stickig vor.

    Ist das vielleicht nur Einbildung gewesen? Oder was meint ihr? Theoretisch reicht ja schon eine Fläche so groß wie 3-4 Strohälme um ordentlich atmen zu können.

  • wilbert
    Fuchs
    • 23.06.2011
    • 2415

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Sauerstoffzufur: Was ist nötig?

    schau mal hier rein.
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...=1#post1402505
    da gibt es einige erkenntnisse ...
    www.wilbert-weigend.de

    Kommentar


    • Orangeday
      Erfahren
      • 17.03.2016
      • 137

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Sauerstoffzufur: Was ist nötig?

      Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
      schau mal hier rein.
      https://www.outdoorseiten.net/forum/...=1#post1402505
      da gibt es einige erkenntnisse ...
      danke dir für den link. allerdings habe ich den thread schon gelesen, bevor ich mir das biwak genäht habe. deshalb habe ich das fliegengitter mit eingenäht, um einen extra gasaustausch zu haben. mich wundert es halt jetzt, dass mir trotzdem schwindelig wurde

      Kommentar


      • blende8
        Dauerbesucher
        • 18.06.2011
        • 842

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Sauerstoffzufur: Was ist nötig?

        Nur weil ein Stoff gasdurchlässig ist, heißt das nicht, dass das Gas auch durchgeht.
        Du müsstest es u.U. aktiv durchpusten.
        Mir reicht es schon, eine Wolldecke über den Kopf zu ziehen, dass mir komisch wird.
        Ich muss das Gesicht immer frei haben.

        Ich würde bei Regen ein kleines Dach über dem Kopfbereich aufspannen.
        Irgendwas ist immer ...

        Kommentar

        Lädt...
        X