Notsignal

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Andreas L
    antwortet
    OT: Nicht dich ,Werner, sondern "Klammeräffchen". Ich wollte halt seinen roten Beitrag nicht auch noch kopieren. Andreas

    Einen Kommentar schreiben:


  • Werner Hohn
    antwortet
    OT: *örgs" Du meinst wen?

    Sachlich geht es hier weiter.

    Werner

    Einen Kommentar schreiben:


  • Werner Hohn
    antwortet
    Zitat von mimose Beitrag anzeigen
    Moin,

    was haltet Ihr denn von einer Sammelbestellung?

    ACR 2797.4 AQUAFIX mit Internal GPS und GPS Schnittstelle
    Hersteller: ACR Electronics (http://www.acrelectronics.com/)
    [...]
    Gruß
    Langsam!

    Der Lieferant sitzt in den USA? Er wird also amerikanische Geräte versenden!

    Bitte beachten:

    Kann ein Deutscher in den USA registrieren lassen?

    Nein.
    Das amerikanische NOAA (National Oceanic and Atmosperic Authority) ist die US-Behörde, die die Datenbank für die US-Notsender führt. Seit etwa 1993 hat das NOAA mit der stetig steigenden Anzahl von Notsendern beschlossen, nur noch Notsender unter folgenden Bedingungen zu registrieren:

    1. Der Besitzer ist US-Bürger oder hat einen US-Wohnsitz
    2. Das Schiff ist in den USA registriert.

    Kauft z.B. ein Deutscher einen 406 MHz Notsender in den USA (mit der dort bereits programmierten US-S/N), so kann der Käufer diesen Notsender nicht mehr (wie bis 1993) beim NOAA in den USA registrieren lassen.


    Das stammt alles von dieser Seite.

    Also, vorher(!) abklären!

    Ich habe mich seit einigen Jahren nicht mehr mit dem Thema befasst, aber allzuviel dürfte sich da nicht geändert haben.

    Bei Fragen der Sicherheit sollte die "Geiz ist ..."-Mentalität ausnahmsweise mal ganz hinten stehen.

    Werner

    Einen Kommentar schreiben:


  • Desaad
    antwortet
    @Moderator:
    Kann man das PLB zeugs eventuell in einen eigenen Thread verschieben ? Oder vieleicht an den hier anhängen ?

    http://forum.outdoorseiten.net/showt...t=20656&page=2

    wird grad OT, aber ich finde das Thema schon sehr wichtig.....


    Editiert vom Moderator
    Gute Idee, [x] done

    Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden. Dein Team der
    Zuletzt geändert von Mephisto; 24.01.2008, 00:33.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mimose
    antwortet
    Moin,

    was haltet Ihr denn von einer Sammelbestellung?

    ACR 2797.4 AQUAFIX mit Internal GPS und GPS Schnittstelle
    Hersteller: ACR Electronics (http://www.acrelectronics.com/)

    Teile-Nr: 2797.4

    AquaFixTM 406

    406MHz GPS I/O Personal EPRIB

    GPS Interface and Onboard GPS

    Es handelt sich hier um das Gerät mit integriertem GPS.

    Der Preis würde bei ca. 350 Euro liegen.
    Bei Interesse bitte per PN bei mir melden.

    Gruß

    Einen Kommentar schreiben:


  • Desaad
    antwortet
    Ich finde PLBs wirklich super praktisch. Sowas gehört eigentlich wirklich in ein Survival Kit, aaaaaber....... ich hab mir grad mal Preise angeguckt.

    406 MHz Notsender,
    z.B. ACR Satelleite 406,
    406 / 121,5 MHz
    71,40€ für 2 Wochen

    Das finde ich schon echt heftig. Ich könnte mir sowas nicht mal eben leisten. Natürlich sollte das eigene Leben einem schon was wert sein, aber das ist einfach mal verdammt viel Holz......

    Einen Kommentar schreiben:


  • Klammeraeffchen
    antwortet
    stimmt athur, man kann es ja auch für größere touren mieten, dennoch gehört sowas ins survival- set. erst recht außerhalb der zivilisation. und wenn mann etwas spart, ein paar jahre kann man es sich sogar kaufen, dafür vielleicht an anderen dingen sparen. oder???

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von Klammeraeffchen Beitrag anzeigen
    Von Discountpreisen habe ich auch nicht gesprochen. Klar, aber wieviel ist einem sein leben wert???
    Trotzdem ist der Einwand berechtigt. Nicht jeder kann sich ein PLB leisten, auch wenn sein Leben einem soviel wert ist. Das heißt es wird darauf hinauslaufen was Benedict schon sagte. Ein PLB mietet man sich nur dann, wenn man eine Tour unternimmt, auf der man es wirklich brauchen könnte. In einer zufälligen Survivalsituation hat man es also sicher nicht zur Verfügung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Klammeraeffchen
    antwortet
    Von Discountpreisen habe ich auch nicht gesprochen. Klar, aber wieviel ist einem sein leben wert??? Und auch im gebirge oder im Wald können Handys oft keinen Empfang haben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • benedikt j.
    antwortet
    Zitat von Klammeraeffchen Beitrag anzeigen

    Hier gehts um die PLB (Personal Locator Beacon) (Notsender). Mit vielen interessanten Links !!! Auch ne interessante Storry über die Erfahrung mit einem solchen Gerät ist zu finden.

    Und mit gut, meine ich nicht teuer, sondern gut durchdacht und vorbereitet!!!
    Soso, und seit wann gibts PLB's zu Discountpreisen?
    Klar, mieten heißt die Alternative. Das geht aber nur für einen bestimmten Zeitraum, in einer unvorhergesehenen Notlage hast du so ein Gerät sicherlich nicht dabei. Für größere Touren abseits der Zivilisation aber ein durchaus sinnvoller Gegenstand.

    mfg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Klammeraeffchen
    antwortet
    Diese Storry mit dem epilleptischen Anfall im Wald und der Ortung beweißt uns wieder einmal mehr wie wichtig auch die Notsignale in einem Survivalkit sind. Sehr wichtig, und hier ist nun auch der Preis nicht immer entscheidend.

    desaad hatte es in seinem Set schon mal angesprochen und ich verweiße nun mal auf den Threat NOTSIGNALE ab dem post #30!!!

    Hier gehts um die PLB (Personal Locator Beacon) (Notsender). Mit vielen interessanten Links !!! Auch ne interessante Storry über die Erfahrung mit einem solchen Gerät ist zu finden.

    Und eins kann man nur sagen, mit so einem Gerät wäre so etwas vielleicht nicht passiert!!!
    Und jetz denkt mal nach. Um in eine Situation zu kommen in dem man auf ein Survival-Kit angewiesen ist, ist man meist in einer WIRKLICHEN Notlage!!!
    Vor allem wenn es einem selbst betrifft!!! Gute Ausrüstungund gute Vorbereitung ist mit das wichtigste in solchen Situationen in denen es um dein eigenes oder das Leben eines sehr guten Freundes geht!!! Und mit gut, meine ich nicht teuer, sondern gut durchdacht und vorbereitet!!! Hier weißman im Voraus nie was passiert. Im bestenfall passiert gar nix, aber wenn doch, dann sollte man immer mit dem allerschlimmsten rechnen.

    Einfach mal lesen!!! Und dann will ich Stellungnahmen hören, auch wenn der threat schon etwas eingestaubt ist!!!!

    glg Euer Andy
    Zuletzt geändert von Klammeraeffchen; 22.01.2008, 23:28.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Killer
    antwortet
    das ist richtig

    Haben mal im Wald jemanden mit einem Epileptischen Anfall gefunden.
    Nachdem wir die Sannis verständigt haben und so gut wie wir konnten den Weg beschrieben haben.
    Waren sie nach einer Stunde immer noch nicht da.
    Trotz Handyortung und waren auch noch zusätzlich registriert zur schnellen Ortung, nicht funktioniert.
    Da der "Patient" immer noch nicht aufgewacht war.
    Sind wir mit dem Auto so weit wie möglich den Wanderweg reingefahren.
    Patient erst noch ca 1km getragen, Auto wieder ausgegraben und Patient im Kofferraum ins nächsten Dorf gefahren in dem die Sannis gewartet haben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Desaad
    antwortet
    vorrausetzung ist natürlich das das Handy Empfang hat. Im Gebirge siehts da meist schlecht aus :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Killer
    antwortet
    also mir sind paar fälle bekannt (mir selber auch mal passiert) wie die Handyortung nicht funktioniert hat...
    aus welchen gründen auch immer (also sollte man sich da wohl besser nicht darauf verlassen)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Desaad
    antwortet
    bei normalen GSM Telefonen kann man herausbekommen in welche Basis Station das Telefon gerade eingebucht ist. Die genauigkeit einer solchen Ortung kann auf dem Land 10km+ betragen. In der Stadt weniger, da es mehr Zellen (Basis Stationen) gibt. Wie das bei Satteliten Telefonen ist weiss ich nicht. Kann mir aber irgendwie nicht vorstellen das man die orten kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Killer
    antwortet
    wobei man immer sagt das Telefon kann geortet werden.
    Wobei ich allerdings nach meiner Erfahrung nicht davon überzeugt bin. " Hubschrauber"

    Einen Kommentar schreiben:


  • Freak
    antwortet
    Eigentlich fand ich die Idee nur recht amüsant.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von Freak Beitrag anzeigen
    Das ist doch mal ein geiles Kit!
    Solange die Batterien voll sind, du Satellitenempfang hast, keine Feuchtigkeit in die Geräte kommt, oder die Technik nicht sonst irgendwie versagt. Und ihr wißt ja, was Murphy sagt...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Freak
    antwortet
    Die beste Kombination ist immer noch ein GPS + Satphone + Ausweis + Kreditkarte, damit kann man überall auf der Welt Hilfe herbei rufen
    Das ist doch mal ein geiles Kit!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Roman Retschke
    antwortet
    Daaaaaaaaaaanke für die vielen Antworten. Habt mir sehr geholfen

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X