Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TanteElfriede
    Moderator
    Alter Hase
    • 15.11.2010
    • 4739

    • Meine Reisen

    Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen



    ..mal ein ganz anderes Thema, was aber gerade bei Bushcraft und Survival eine große Rolle spielen kann.
    Vieles in der Szene wird ja mit dem Messer erledigt und man mag es kaum glauben, aber das schneidet ggf. nicht nur Holz. Ich selbst war dabei wie ein Kollege sich das Messer beim Batoning in den Oberschenkel appliziert hat. Zum Glück nicht unter Beteiligung der Schlagader da oben.

    Ich selbst hab eher Situationen wo ich abrutscht gefährdet unterwegs war. Auch dort habe ich - leider - schon mal die möglichen Folgen gesehen. So ein offener Bruch, da läuft es auch fix raus.

    Und last not least, wer Urbexen geht, der hat es auch mit Glasscherben in Fenstern wo man mal durch muss zu tun. Oder Abschnitten Natodraht, oder Moniereisen die unmotiviert im Boden rum lungern.

    Na, es gibt viele Situationen wo das einfache Pflaster ggf. nicht hilft.

    Viele da draußen schwören auf ein Tourniquet. Ja, sicher gut, wobei ich da vermutlich auf Gürtel oder Packriemen ausweichen würde. Gerade auch der Aspekt, dass man da die ganze Extremität für ein ggf. nur örtliches Loch bestraft finde ich nicht so fein.

    Daher habe ich mal ein wenig geschaut was so Leute machen, die oft mit geöffneten Körpern zu tun haben. Celox taucht dabei recht oft auf. Ist wohl so ein Krebstierextrakt, welches die Gerinnung fördert. Im Falle eines Lochs soll das Pulver da rein und die Idee ist, dass es einen Pfrof bildet, der die Blutung stillt. Ist wohl auch gut für den dann hoffentlich irgendwann hinzugezogenen Arzt wieder zu entfernen.

    Dann das QuickClot. Wohl ähnlich. Da ist so ein Gerinnungszeug im Mull drin. Auf die Wunde. Pressen - wie bei Celox auch - bis es geronnen ist und dann verbinden.

    Und letztlich noch ein Mull mit Wundauflage und einer leichten Fixierungsschnalle - fast ein Tourniquet, aber halt nur in milde.

    Das soll mich jetzt bei den Touren begleiten wo ich durch unbekannte Objekte krieche oder viel mit Messer, Säge (auch Fichtenmoped) unterwegs bin.. aber auch zu Hause mit Kreissäge und Flex.. man weiß ja nie.

    Was ist Euer Ansatz?

  • Bambus
    Fuchs
    • 31.10.2017
    • 1047

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

    Gutes Thema. Ich nehme Gerinnungshemmer (vulgo Blutverdünner) und habe mir deswegen auch Celox für die großen Reisen angeschafft.
    Btw, wie bei QuickClot gibt es auch Verbandsmull mit Celox drin. Quickclot soll den Nachteil haben, das es sich beim Einsatz signifikant erwärmt.

    Was noch zu erwähnen ist, es ist nicht ganz billig .... Für ne Packung Verbandsmull (steril eingeschweißt in fester Verpackung) mußt du grob 50€ rechnen.

    Zusätzlich habe ich die üblichen mil. Verbandspäckchen und ein Tournique mit Ratschenspanner .

    Nicht zu verachten, aber etwas "spannender" in der Anwendung scheint mir ein Swat-T, das auch gut bei Kindern und Tieren einsetzbar ist. Ist auch wohl schonender als ein Tourn. für die Stelle, an der es angelegt wird.
    Zuletzt geändert von Bambus; 23.10.2020, 09:26.

    Kommentar


    • TanteElfriede
      Moderator
      Alter Hase
      • 15.11.2010
      • 4739

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

      ...ja die Preise sind nicht ohne, aber haben ist besser als brauchen.. und ich bin durchaus ein "Ups, das war so nicht geplant" Typ... und exakt diese Gruppe von Menschen kann sowas mal gut gebrauchen... die Drei Dinge auf dem Foto werde ich noch in einem Täschen sicher verwahren und dann bei oben genannten Aktivitäten im schnellen Zugriff haben..

      Kommentar


      • Taffinaff
        Dauerbesucher
        • 03.01.2014
        • 789

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

        Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
        Was ist Euer Ansatz?
        Ich bin mir nicht so sicher, was all der Jargon so sagen will (Fichtenmoped? Batoning?), aber wenn ichs richtig verstehe, läuft das alles auf Abenteuerspiele fuer grosse Jungs hinaus? Also mein Ansatz ist ganz einfach. Man sollte die Abenteurerattituede möglichst nicht aufs Medizinische ausdehnen. Das heisst, der wichtigste Ausruestungsgegenstand ist ein Handy mit der Telefonnummer fuer den Rettungsdienst.

        (Ich kann vielleicht erwähnen, dass ich mit solchen Situationen professionell zu tun habe, und die Vorstellung ist mir definitiv unsympathisch, das jemand mehr als elementare Erstversorgung an sich selbst vornehmen will. Wen man unbedingt will, kann man sich professionell beraten lassen, aber dafuer ist so ein Forum der falsche Ort. Wildnis- und Expeditionsmedizin ist ein eigenes Spezialgebiet, und entsprechende Experten bieten Kurse an.)

        Taffi

        Kommentar


        • TanteElfriede
          Moderator
          Alter Hase
          • 15.11.2010
          • 4739

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

          ...wenn Du Dich damit auskennst, dann ist Dir sicher klar, dass z.B. mitten im Wald a. oft kein Empfang ist b. die Zeit bis zum eintreffen der Rettung lang sein kann c. der Blutverlust umgehend zu stoppen ist.

          Also ist es sicher nett, wenn die richtigen Helfer eintreffen, damit die noch was retten können sollte die Zeit bis dahin überbrückt werden können. Das hat man Dir sicher auch beigebracht, wenn die Blutung gestoppt ist, ist es erstmal egal wie. Die Nachsorge machen die dann schon.

          Und kurz zur Erklärung

          Batoning ist das spalten von Holz mittels eines Messers und einem weitern Holzstück mit dem dieses Messer durch das zu spaltende getrieben wird. Wir so gemacht, wenn man gerade kein Beil zur Hand hat.

          Fichtenmoped ist umgangssprachlich für Kettensäge.

          Möge Dein Ersthelfer immer in Deiner Nähe sein.

          Kommentar


          • BitPoet
            Erfahren
            • 05.09.2017
            • 176

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

            Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
            Was ist Euer Ansatz?
            Ich nutze alle 2 Jahre den betrieblichen Ersthelferkurs, um solche Fragen (am Rande der Veranstaltung) zu stellen. Die einhellige Aussage aus 10 Jahren ist, dass alles was über einen Gürtel, ggf. eine Mullbinde und eine sterile Kompresse raus geht, in der überwiegenden Mehrheit der Fälle falsch eingesetzt wird und mehr Schaden als Nutzen produziert. Das Versiegeln von kleineren Wunden schließt unnötigerweise auch Verunreinigungen ein, die sonst heraus gespült werden. Dort wo eine Blutung so stark ist, dass es in Zivilisationsnähe zeitkritisch wird, werden irgendwelche Pülverchen oder Beschichtungen nichts bringen. Ich investiere lieber in die Möglichkeit, im Zweifelsfall schnell Hilfe rufen zu können (InReach, robuste Handy-Hülle, 2te Person) und in Selbstsicherung (durstichfeste Schuhe, Schnittschutzbekleidung, Seil+Gurt) anstatt in Mittelchen, die im Zweifelsfall fragwürdige Folgen haben und eine absolut realistische Einschätzung der Situation erfordern. Letzteres ist unsäglich schwierig, wenn man als medizinischer Laie damit konfrontiert ist, und fast unmöglich, wenn es einen selbst trifft, dafür sorgt das Adrenalin.
            There is only one single long trail, and you never stop walking it.

            Kommentar


            • Taffinaff
              Dauerbesucher
              • 03.01.2014
              • 789

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

              Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
              Das hat man Dir sicher auch beigebracht, wenn die Blutung gestoppt ist, ist es erstmal egal wie. Die Nachsorge machen die dann schon.
              "Die", zu denen gehöre ich, und was Du mit "Dir beigebracht" meinst, weiss ich nicht, ich habe jedenfalls eine solide Ausbildung in Notfallmedizin. Die ermöglicht mir auch eine fundierte Anschauung in der Frage, wie man akute Blutungen stoppt, und was es fuer Folgen haben kann, wenn man das unprofessionell macht. Wenn es ums Verbluten vs. Nicht Verbluten geht, ist es mir auch egal, woraus Du Dein Tourniquet improvisierst, aber ich finde trotzdem, dass dieses Forum der falsche Ort ist, medizinische Ratschläge zu suchen bzw. zu geben. Dafuer wäre mir meine Gesundheit zu schade.

              Taffi

              Kommentar


              • Lisos
                Anfänger im Forum
                • 30.10.2018
                • 19

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

                Zitat von Taffinaff Beitrag anzeigen
                Ich bin mir nicht so sicher, was all der Jargon so sagen will (Fichtenmoped? Batoning?), aber wenn ichs richtig verstehe, läuft das alles auf Abenteuerspiele fuer grosse Jungs hinaus? Also mein Ansatz ist ganz einfach. Man sollte die Abenteurerattituede möglichst nicht aufs Medizinische ausdehnen. Das heisst, der wichtigste Ausruestungsgegenstand ist ein Handy mit der Telefonnummer fuer den Rettungsdienst.

                (Ich kann vielleicht erwähnen, dass ich mit solchen Situationen professionell zu tun habe, und die Vorstellung ist mir definitiv unsympathisch, das jemand mehr als elementare Erstversorgung an sich selbst vornehmen will. Wen man unbedingt will, kann man sich professionell beraten lassen, aber dafuer ist so ein Forum der falsche Ort. Wildnis- und Expeditionsmedizin ist ein eigenes Spezialgebiet, und entsprechende Experten bieten Kurse an.)

                Taffi
                Zum Handy muss man dann halt noch kommen, wenn die Schlagader angeritzt ist. Und das Handy sollte dann noch Verbindung zum Netz haben.

                Und wenn man sich z.B. in den Highlands or der in der Pampa von Wales verletzt, kann's schon mal dauern bis die von der Moutain Rescue da sind, besonders wenn kein Heli-Flugwetter ist. Von Touren wie die von Bernieh oder Robtrek hier im Forum mal ganz abgesehen.

                Da kann eine "Israeli bandage" schon erstmal helfen, wenn man sie anwenden kann.

                Volle Zustimmung: wer sich mäßig oder regel-mäßig in Situationen begibt wo's schnittig wird, sollte sich nach relevanten Erste-Hilfe-Kursen umschauen. Alles andere ist nicht zu empfehlen. Die Celox- und Konkurrenzprodukte wollen richtig angewendet sein damit sie auch richtig wirken. Die grundlegenden Techniken der Ersten Hilfe in der Pampa sollten bekannt und regelmäßig geübt sein.

                Stichworte: Wilderness First Aid, Outdoor First Aid. Daraus entwickelt sich grad ein ganzer Berufszweig.

                Becks hier im Forum hat mal über einen exzellenten Erste-Hilfe-Kurs für draußen berichtet. Einfach "Erste Hilfe Outdoorseminare" im Internet suchen.

                Sowas macht einen dann auch etwas vorsichtiger, wenn man draußen ist.....

                Beste Grüße,

                Lisos

                Kommentar


                • Taunuswanderer

                  Vorstand
                  Fuchs
                  • 19.01.2018
                  • 1489

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

                  Die Frage hatte ich mir vor ein paar Jahren auch gestellt und kam zum Schluss an meinen Erste-Hilfe-Skills zu arbeiten. Entsprechend war ich 2018 bei einem mehrtägigen Outdoor-Erste-Hilfe-Kurs im Schwarzwald. Da ich den gut fand, war besuchte ich letztes Jahr noch die Winterversion des Kurses und dieses Jahr die Winterversion „Advanced“.
                  Jetzt habe ich eine grobe Ahnung der Anwendung der oben beschriebenen Mittelchen und Werkzeuge. Trotzdem habe ich outdoors zu 95% nur Material für einen Druckverband dabei, entsprechend meinem abgeschätzten Risiko. Für diese Abschätzung/Bewertung seiner Outdoor-Risiken erhält man bei den Kursen viele Grundlagen und kann praktische Erfahrungen sammeln.

                  Daher meine Empfehlung: Kurse (Mehrzahl) besuchen.
                  Dies ist keine Signatur.

                  Kommentar


                  • Bambus
                    Fuchs
                    • 31.10.2017
                    • 1047

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

                    Zitat von Taffinaff Beitrag anzeigen
                    ...
                    (Ich kann vielleicht erwähnen, dass ich mit solchen Situationen professionell zu tun habe, und die Vorstellung ist mir definitiv unsympathisch, das jemand mehr als elementare Erstversorgung an sich selbst vornehmen will. Wen man unbedingt will, kann man sich professionell beraten lassen, aber dafuer ist so ein Forum der falsche Ort. Wildnis- und Expeditionsmedizin ist ein eigenes Spezialgebiet, und entsprechende Experten bieten Kurse an.)

                    Taffi
                    Ich finde es gut, das du in solchen Sitautionen geschult bist. Nur - in der Gegend wofür ich es mir gekauft habe kann ich frühestens nach 1 Tag mit professioneller Hilfe (wenn überhaupt Flugwetter passt, jemand da ist, der Heli zur Verfügung steht bzw. überhaupt angefordert werden kann usw.) rechnen kann.

                    Um es mal ganz deftig zu sagen - die Option zu Überleben und mit lokaler Hilfe wieder lebend in die Zivilisation zu kommen ist für mich da entscheidend.

                    Kommentar


                    • TanteElfriede
                      Moderator
                      Alter Hase
                      • 15.11.2010
                      • 4739

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

                      ...ja, neben dem das man das Blut anhält ist ein PLB, Spot Messenger etc. auch eine gute Idee. Und ich habe so etwas in den wirklich entlegenen Gebieten auch dabei (McMurdo PLB i.d.R. hat jeder im Team einen. Man weiss ja nie.)

                      Der Tipp mit den Kursen ist sehr gut, werde ich sicher in meine Planung aufnehmen.

                      Kommentar


                      • Intihuitana
                        Fuchs
                        • 19.06.2014
                        • 1627

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

                        Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
                        Was ist Euer Ansatz?
                        Mein erster Ansatz ist mich nicht zu schneiden

                        Ich weiß klingt banal, aber gerade wenn man mit scharfem Werkzeug unterwegs ist und es nutzen will, sollte man auch genug Zeit investieren damit man damit wirklich gut und sicher umgehen kann.
                        Gerade bei der Machete, die ich im Regenwald dabei hatte war es sehr wichtig das Ding richtig benutzen zu können, denn das verhält sich schon nochmal anders als Äxte und Beile,erfordert eine etwas andere Technik und ist auch noch gefährlicher, meiner Meinung nach.
                        Ich habe mich bei all der Schnitz und Hackerei noch nie ernsthaft geschnitten weil ich das mitlerweile schon sehr gut kann. Das schlimmste war, dass ich mir einmal das letzte Stück der Fingerkuppe abgesäbelt habe, aber das war nicht in der weiten Wildnis, sondern mit der Küchenhobel und einmal kurz von der Freundin abgelenkt und weg wars.

                        Aber eben weil ich halt auch in abgelegenen Gebieten unterwegs bin und dort mit großen Messern die Vegetation dezimiere habe ich auch ein wenig dahingehend im erste Hilfe Beutel und mir auch mal von Experten zeigen lassen wie der Krempel funktioniert. Denn totz allen Könnens, kann doch immer etwas passieren.

                        Neben den schon erwähnten Celox und den stinknormalen Pflastern für die kleinen Blessuren, habe ich noch einige Klammerpflaster, Sekundenkleber und für den Fall der Fälle sterile Nadel und Faden.
                        Ich habe das schon mal am Schweinebauch und solchen Silikonübungspads üben dürfen. Ist natürlich etwas anderes als es sich selbst durch die Haut zu jagen. Ich hoffe dass es niemals dazu kommt, aber besser haben als brauchen in dem Fall.
                        eidt: Der Standardkram Mullbinden, sterile Kompressen, etc. ist ja eh klar.

                        Da ich auch dauernd am zündeln bin auf den Touren, habe ich noch ein Burnshieldpad, was bei Verbrennungen Linderung und bessere Wundheilung versprechen soll.

                        Erste Hilfe Kurse immer wieder auffrischen ist auch so ne Sache, der man regelmäßig nachgehen sollte. Wurdw ja auch schon angesprochen hier im Thread
                        Russian Roulette is not the same without a gun. - Lady Gaga

                        Kommentar


                        • Torridon
                          Anfänger im Forum
                          • 01.10.2020
                          • 18

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

                          Zitat von Taunuswanderer Beitrag anzeigen
                          Die Frage hatte ich mir vor ein paar Jahren auch gestellt und kam zum Schluss an meinen Erste-Hilfe-Skills zu arbeiten. Entsprechend war ich 2018 bei einem mehrtägigen Outdoor-Erste-Hilfe-Kurs im Schwarzwald. Da ich den gut fand, war besuchte ich letztes Jahr noch die Winterversion des Kurses und dieses Jahr die Winterversion „Advanced“.
                          Jetzt habe ich eine grobe Ahnung der Anwendung der oben beschriebenen Mittelchen und Werkzeuge.
                          ......
                          Hallo Taunuswanderer,
                          Du warst dann wohl bei der Outdoorschule Süd. Ich kann mich deiner positiven Meinung anschliessen.
                          Zu den Kursen kann man zusätzlich sagen, das die Kursleiter begabte Maskenbildner sind und man als Teilnehmer ganz schön ins Adrenalin gedrückt wird.....

                          Von denen (und Tatonka) gibt es auch eine Tasche für Tourniquet & Celox für die Waldarbeiter mit dem"Fichtenmoped". Im Ernstfall sollte das ja schnell zur Hand sein.
                          Link

                          Kommentar


                          • kossiswelt
                            Erfahren
                            • 18.05.2018
                            • 287

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

                            Ich habe in meinem EH-Set einen Notfallverband ("Israeli"), einen TQ und zwei Quiklot-Pads. Die habe ich aber in erster Linie für Wanderungen außerhalb der Zivilisation außerhalb Europas, schleppe sie aber immer mit, tut ja nicht weh.

                            In Deutschland sollte in den allermeisten Fällen das klassische Verbandpäckchen ausreichen. Im übelsten Fall würde ich vielleicht noch den Notfallverband nutzen, den TQ in DEU nur kurz vor Weltuntergang (Amputation, MANV, Amok...).

                            Die AUsbildung dazu muss ich sowieso jedes Jahr auffrischen (16h/Jahr), die Erstausbildung ist ca 30h. Ohne Ausbildung sollte man das Zeug zu Hause lassen.

                            Kommentar


                            • Vegareve
                              Freak

                              Liebt das Forum
                              • 19.08.2009
                              • 13963

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

                              Zitat von Lisos Beitrag anzeigen

                              Da kann eine "Israeli bandage" schon erstmal helfen, wenn man sie anwenden kann.
                              Damit haben wir uns vor unserer Pamirreise auch bekannt gemacht, halt mittels youtube. Zum Glück mussten wir die Infos bis jetzt nicht anwenden. Dort würde man definitiv verbluten, bis jemand kommt.
                              "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

                              Kommentar


                              • Markus K.

                                Lebt im Forum
                                • 21.02.2005
                                • 7451

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

                                Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
                                Was ist Euer Ansatz?
                                1. Mit allem rechnen
                                2. Vorbereitet sein, so gut es geht
                                3. Regelmäßig 1. Hilfe Kurse besuchen
                                4. Geld investieren, und mal so eine Israelibandage, Quickclot Packung oder Hämostatische Gerinner aufmachen und die Wirkungsweise testen, bevor es zum Ernstfall kommt.
                                5. Erste Hilfe Set eigens auf meine Bedürfnisse zusammenstellen (taugt auch für die Hunde)
                                6. Speziell bei Urbex, Holzschlagen mit wenig oder kaum Mobilfunkanbindung: nahestehende Personen informieren, was man vorhat. Zeit ausmachen bis wann man sich zurückmeldet.

                                Wer sich ausstatten will, wird hier fündig: https://israelifirstaid.com/

                                Was ich Dir noch empfehlen kann, ist eine vernünftige Schere, die auch mit Schnittschutz-/Schlagschutzkleidung fertig wird, und eine Beatmungsmaske für die Hgyiene.
                                Zuletzt geändert von Markus K.; 26.10.2020, 11:05.
                                "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                                -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                                Kommentar


                                • Martin1978
                                  Fuchs
                                  • 16.08.2012
                                  • 1657

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

                                  Die Israelibandage habe ich auf drückjagden immer in der Tasche, man weiß ja nie....

                                  Ich kann mich erinnern, dass mal irgendeiner unserer im Forum ansässigen Ärzte sich äußerst negativ zur ersten Hilfe Anwendung der ganzen blutstillenden Mittelchen und Textilien geäußert hat. Weiß nur nicht mehr wer es war und in welchem Kontext.
                                  Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
                                  Du tysta, Du glädjerika sköna!
                                  Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
                                  Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

                                  Kommentar


                                  • Markus K.

                                    Lebt im Forum
                                    • 21.02.2005
                                    • 7451

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

                                    Zitat von Martin1978 Beitrag anzeigen
                                    Ich kann mich erinnern, dass mal irgendeiner unserer im Forum ansässigen Ärzte sich äußerst negativ zur ersten Hilfe Anwendung der ganzen blutstillenden Mittelchen und Textilien geäußert hat. Weiß nur nicht mehr wer es war und in welchem Kontext.
                                    Erfahrung mit hämostatischen Wundverbänden?
                                    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                                    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                                    Kommentar


                                    • TanteElfriede
                                      Moderator
                                      Alter Hase
                                      • 15.11.2010
                                      • 4739

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

                                      Danke für den link auf den alten Beitrag. Die Diskussion ähnelt doch der hier geführten in einigen Punkten stark.

                                      Kommentar


                                      • Martin1978
                                        Fuchs
                                        • 16.08.2012
                                        • 1657

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Wenn läuft was nicht laufen soll... Blut stoppen

                                        Danke fürs verlinken 😊
                                        Den meinte ich nicht, ich habe irgendwas im Hinterkopf, dass die Argumentationen gegen von Laien angewandte blutstillenden Mittel die war, das man die wohl bei der professionellen Wundversorgung später nur schlecht wieder aus der Wunde bekommt.
                                        Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
                                        Du tysta, Du glädjerika sköna!
                                        Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
                                        Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X