Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • LihofDirk
    Freak

    Liebt das Forum
    • 15.02.2011
    • 12795

    • Meine Reisen

    #81
    AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

    Zitat von Jag Beitrag anzeigen
    Das ist mit Verlaub einwenig naiv.
    Genauso wurde bei der Einführung des §42a auch argumentiert.
    Nur bestimmtes Klientel,Augenmaß.. usw.
    Bis dann die Sherrifs vor den Kasernen rumlungerten und gezielt Soldaten in Uniform nach Dienstschluss kontrollierten
    weil die ihr nicht 42a konformes Tschenmesser in der Beintasche hatten.
    (man konnte das so schön an dem Bändchen erkennen das vom Gürtel in die Beintasche ging.
    ...

    zweitens ist von der Bio Kartoffel der geringste Widerstand zu erwarten.
    So, die Polizisten lungerten rum, aber die Soldaten hatten nur ein nicht 42a konformes Taschenmesser.
    Die hatten verbotene Einhandmesser griffbereit am Gürtelbändel in der Beintasche. Und warum haben die ausser Dienst Sonderrechte? Dürfen ja auch nicht die unter das Kriegswaffengesetz fallenden Schusswaffen mitnehmen, oder mit dem Panzer heim fahren. Insofern begrüssenswert, wenn da eine Klientel die offenkundig Gesetze gruppenweise nicht einhält auch kontrolliert wird. Wo doch bekannt ist, dass es sich dabei mehrheitlich um jüngere Männer handelt, die zumindest Gewalt nicht ablehnend gegenüber stehen.
    Hoffe doch, dass sich da nicht nur die Polizei sondern auch die Vorgesetzten drum kümmern. Sonst schmuggeln die noch andere Waffen aus der Kaserne

    Und was meinst Du mit Wiederstand von Bio Kartoffeln? Da steh ich beim Versuch zu verstehen auf dem Schlauch.

    Kommentar


    • Sternenstaub
      Alter Hase
      • 14.03.2012
      • 2501

      • Meine Reisen

      #82
      AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

      Ich wollte mich eigentlich zurück halten, möchte aber doch mal anmerken, dass es bei der Polizei natürlich auch Deppen gibt, etwa so viele wie in anderen Berufsständen auch, aber zu glauben, dass die von nun an, genüßlich jeden und alle kontrollieren, ist ein bisschen VT oder? Ich will jetzt gar nicht über die Sinnhaftigkeit der geplanten neuen Bestimmungen (falls sie denn überhaupt durch kommen) sprechen, dazu kann man schon unterschiedlicher Meinung sein. Ich kenne viele Polizisten schon aufgrund meines früheren Jobs, die wenigstens spielen mit Vorliebe den Kontrolletti. Zumindest bei der Unterbesetzung in vielen Polizeidirektionen wären die mehr als froh, wenn sie mal nicht so viele Überstunden anhäufen müssten.

      Dirk, ich habe ja so ne Ahnung, was jag mit den Bio-Kartoffeln meint, will aber nicht ebenfalls VTs produzieren.
      Two roads diverged in a wood, and I—
      I took the one less traveled by,
      And that has made all the difference (Robert Frost)

      Kommentar


      • Bulli53
        Fuchs
        • 24.04.2016
        • 1713

        • Meine Reisen

        #83
        AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

        Es ist in der Verantwortung des Dienstherren dem Soldaten zu sagen was er mit seiner Ausrüstung machen darf. Vermutlich hat keiner damit gerechnet, das das dienstliche gestellte Messer gerade kritisch geworden ist.
        Vor der aktuellen Messergesetzgebung sind "junge, bewaltbereite Männer" mit, aus heutiger Sicht wesentliche "gefährlicheren" Messern ausgerüstet gewesen.

        Das mit den lungernden Polizisten ist absoluter Quatsch. Soldaten wurden auf der Wochenendheimfahrt kontrolliert. Das ist auch nicht neu. Im dienstlichen Einsatz stört ein Band nur. Mann bleibt im Heidekraut, an der Kantinetheke und im Mast leicht hängen.

        Die Beschaffer waren blöd genug, Messer zu kaufen, die einhändig zu öffnen und festszustellen sind. Das klassische Sak wird in der ganzen Welt an Armeen verkauft. Der Vorgänger in D war auch ein Klappmesser, aber mit beiden Händen zu öffnen.

        Vermutlich hat der Dienstherr die betroffenen Soldaten elegant "rausgehauen" und vor Verfahren wg. Ordnungswidrigkeit bewahrt.

        Z. b. in Frankreich ist das führen eines feststellbaren Messers (z. b. Opinell) eine Straftat. In D "nur" eine Ordnungswidrigkeit.
        Wer mit einem Messer Unfug machen will hat eines. Der braucht kein dienstliche gestelltes.

        Die aktuell gefährlichsten Messer sind z. b. billige Küchenmesser. Mit diesen wird oft in die Beine gestochen. Dort sind die dicken Blutgefässe. Quelle: Pressebericht über Gewalt in Berlin.

        Kommentar


        • Ditschi
          Freak

          Liebt das Forum
          • 20.07.2009
          • 10696

          • Meine Reisen

          #84
          AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

          Zitat Jag:
          Dann mal zu dem Kollegen mit der Swisscard.
          Messer wie das in der Swisscard waren lange umstritten. (Ein Messer das in einem alltäglichen Gegenstand verborgen ist)
          Wieso braucht jemand so etwas ? Wieso führt jemand ein Messer das bei Kontrollen übersehen werden kann ? Ein Messer das vortäuscht das es ein harmloser Gegenstand ist?
          Das Messerchen in der SwissCard war nie umstritten. Auch sonst waren " verborgene" Messer nicht "umstritten". Gemeint ist möglichweise die Anlage 2, Abschnitt 1, Ziff. 1.3.1. WaffG: danach sind Hieb- und Stoßwaffen verbotene Waffen, wenn sie ihrer Form nach geeignet sind, einen anderen Gegenstand vorzutäuschen, oder wenn sie mit Gegenständen des täglichen Gebrauchs verkleidet sind.
          Das Messerchen in der SwissCard eine Hieb-. und Stoßwaffe ? Und was sollte die Card vortäuschen, anderes zu sein, als ein durchsichtiges Futteral für ihren sichtbaren Inhalt ? Sie hat erkennbar die gleiche Funktion wie jede Messerscheide.

          Ditschi
          Zuletzt geändert von Ditschi; 16.05.2019, 17:45. Grund: Man entdeckt immer mal wieder Schreibfehler

          Kommentar


          • Pfad-Finder
            Freak

            Liebt das Forum
            • 18.04.2008
            • 11177

            • Meine Reisen

            #85
            AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

            OT: @Ditschi: Es gibt unterschiedliche Swisscards. Ich selbst habe eine durchsichtige und hatte eine undurchsichtige (letztere irgendwo verbaselt, beide als Werbegeschenk erhalten).
            Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

            Kommentar


            • Ditschi
              Freak

              Liebt das Forum
              • 20.07.2009
              • 10696

              • Meine Reisen

              #86
              AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

              Meine ist transparent. Und wenn nicht: was täuscht sie vor, anderes zu sein als ein kleines Multitool ?
              Ditschi

              Kommentar


              • Buck Mod.93

                Lebt im Forum
                • 21.01.2008
                • 8816

                • Meine Reisen

                #87
                AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

                Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
                Meine ist transparent. Und wenn nicht: was täuscht sie vor, anderes zu sein als ein kleines Multitool ?
                Ditschi
                Naja, sie täuscht halt vor, eine Kreditkarte zu sein.
                Auch Messer, die in einer Gürtelschnalle oder einem Kugelschreiber verborgen sind, werden vom BKA als verbotene Gegenstände eingestuft.
                Les Flics Sont Sympathique

                Kommentar


                • LihofDirk
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 15.02.2011
                  • 12795

                  • Meine Reisen

                  #88
                  AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

                  Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
                  Naja, sie täuscht halt vor, eine Kreditkarte zu sein.
                  Auch Messer, die in einer Gürtelschnalle oder einem Kugelschreiber verborgen sind, werden vom BKA als verbotene Gegenstände eingestuft.
                  Zur Swiss Card habe ich nichts gefunden, aber bei ähnlichen Transportmass und größerer Klinge verneint das BKA explizit, dass es eine Hieb oder Stichwaffe sei und damit Verboten.

                  https://www.google.com/url?q=https:/...i6cS0QHuW_Br8v

                  Kommentar


                  • AlfBerlin
                    Gesperrt
                    Alter Hase
                    • 16.09.2013
                    • 3921

                    • Meine Reisen

                    #89
                    AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

                    Das Problem ist, wenn Du Deine Swiss Card rausholst, sind die Leute arglos und rechnen nicht damit, dass Du ne Sekunde später ein Messer in der Hand hast. Die Siwss Card ist deshalb eine besonders heimtückische Waffe.

                    Kommentar


                    • lina
                      Freak

                      Vorstand
                      Liebt das Forum
                      • 12.07.2008
                      • 35870

                      • Meine Reisen

                      #90
                      AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

                      In der Swisscard ist kein Messer, sondern ein "Brieföffner", und der Kugelschreiber sieht wesentlich gefährlicher aus.

                      Kommentar


                      • sjusovaren
                        Lebt im Forum
                        • 06.07.2006
                        • 6031

                        • Meine Reisen

                        #91
                        AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

                        Zitat von lina Beitrag anzeigen
                        In der Swisscard ist kein Messer, sondern ein "Brieföffner", und der Kugelschreiber sieht wesentlich gefährlicher aus.
                        Du bist genial.
                        Mein Benchmade ist nämlich auch nur ein einhändig klappbarer Brieföffner!
                        Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
                        frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


                        Christian Morgenstern

                        Kommentar


                        • Goettergatte
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 13.01.2009
                          • 25267

                          • Meine Reisen

                          #92
                          AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

                          Wie erkenne ich überhaup eine Verbotszone?
                          Also, als Ortsunkundiger
                          "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
                          Mit erkaltetem Knie;------------------------------
                          Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
                          Der über Felsen fuhr."________havamal
                          --------

                          Kommentar


                          • AlfBerlin
                            Gesperrt
                            Alter Hase
                            • 16.09.2013
                            • 3921

                            • Meine Reisen

                            #93
                            AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

                            Du erkennst die Verbotszone daran, dass die Polizei Dich auffordert, Deinen Rucksack auszupacken.

                            Kommentar


                            • sjusovaren
                              Lebt im Forum
                              • 06.07.2006
                              • 6031

                              • Meine Reisen

                              #94
                              AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

                              Zitat von Goettergatte Beitrag anzeigen
                              Wie erkenne ich überhaup eine Verbotszone?
                              Also, als Ortsunkundiger
                              Du bist in Deutschland, was erwartest Du?
                              Richtig. Natürlich Schilder!

                              https://www.focus.de/politik/deutsch...d_9320181.html



                              PS, ob es beim Verlassen der Zone dann auch ein "Waffen erlaubt"-Schild gibt ?
                              Zuletzt geändert von sjusovaren; 16.05.2019, 22:58.
                              Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
                              frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


                              Christian Morgenstern

                              Kommentar


                              • Pedder
                                Fuchs
                                • 03.07.2012
                                • 1911

                                • Meine Reisen

                                #95
                                AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

                                Ich fahre jeden Morgen und jeden Abend durch eine Verbotszone und bin natürlich noch nie kontrolliert worden. Weil die Polizei ihre Arbeitskraft einteilen muss. Es sind kleine gelbe Schilder, mit ziemlich eindeutigen Pictogrammen.

                                Wenn ich den Bremer Innensenator heut morgen bei NDR Info (kann man den Tag über bestimmt noch 10x hören) richtig verstanden habe, finde man die Präventive und anlasslose Einrichtung solchr Zonen "sinnvoll".

                                Sinnvoll (nice to have) nicht aber notwendig, reicht für meinen Geschmack nicht zur Rechtfertigung.
                                Aber wichtig fist mir das auch nicht .

                                Auch an Bahnhöfen wird man nicht einsame Wanderer oder Kochlehrlinge in Berufskleidung kontrollieren,
                                sondern Ansammlungen junger womöglich alkoholisierter Männer. Weil von denen tatsächlich Gefahren ausgehen.
                                Die Polizei ist doch nicht doof.

                                - - - Aktualisiert - - -

                                Zitat von sjusovaren Beitrag anzeigen
                                PS, ob es beim Verlassen der Zone dann auch ein "Waffen erlaubt"-Schild gibt ?
                                In Kiel nicht.

                                Kommentar


                                • Lobo

                                  Vorstand
                                  Moderator
                                  Lebt im Forum
                                  • 27.08.2008
                                  • 5467

                                  • Meine Reisen

                                  #96
                                  AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

                                  Zitat von Jag Beitrag anzeigen
                                  Das ist mit Verlaub einwenig naiv.
                                  Genauso wurde bei der Einführung des §42a auch argumentiert.
                                  Nur bestimmtes Klientel,Augenmaß.. usw.
                                  Bis dann die Sherrifs vor den Kasernen rumlungerten und gezielt Soldaten in Uniform nach Dienstschluss kontrollierten
                                  weil die ihr nicht 42a konformes Tschenmesser in der Beintasche hatten.
                                  (man konnte das so schön an dem Bändchen erkennen das vom Gürtel in die Beintasche ging.
                                  Zitat von Pedder Beitrag anzeigen
                                  Auch an Bahnhöfen wird man nicht einsame Wanderer oder Kochlehrlinge in Berufskleidung kontrollieren,
                                  sondern Ansammlungen junger womöglich alkoholisierter Männer. Weil von denen tatsächlich Gefahren ausgehen.
                                  Die Polizei ist doch nicht doof.
                                  Scheinbar bin ich nicht der einzige "Naive".

                                  @Jag
                                  Wie schon geschrieben, wir haben hier einen extra Faden wo über Kontrollen berichtet werden soll. Dort gibt es hunderte Beiträge, aber nicht einen (so weit ich mich erinnern kann) in dem einem Wanderer etc. ein Messer abgenommen wurde, oder dass je einer kontrolliert wurde.

                                  Du kannst mich gerne als naiv bezeichnen, ich sehe mich eher als Pragmatiker.

                                  P.S.: Ich habe jeden Tag ein nicht §42a konformes Messer im Säckel. Und ich pendele mit der Bahn auf die Arbeit. Ich wurde noch nie kontrolliert, aber mit ist durchaus bewusst dass es bei einer Kontrolle Probleme geben könnte, ich bin ja nicht naiv.

                                  Kommentar


                                  • Jag
                                    Erfahren
                                    • 31.08.2009
                                    • 169

                                    • Meine Reisen

                                    #97
                                    AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

                                    hmm,
                                    meinst du so etwas?
                                    https://www.lawblog.de/index.php/arc...taschenmesser/

                                    Kommentar


                                    • hrrh
                                      Erfahren
                                      • 18.03.2005
                                      • 444

                                      • Meine Reisen

                                      #98
                                      AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

                                      Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
                                      P.S.: Ich habe jeden Tag ein nicht §42a konformes Messer im Säckel. Und ich pendele mit der Bahn auf die Arbeit. Ich wurde noch nie kontrolliert, aber mit ist durchaus bewusst dass es bei einer Kontrolle Probleme geben könnte, ich bin ja nicht naiv.
                                      Der Krug geht zum Brunnen bis er bricht.
                                      Wie man die Probleme gewichtet ist natürlich subjektiv, kann bei "heiklen" Berufen allerdings recht schnell zu Problemen am Arbeitsplatz führen. Behörden sehen auch die Einträge (eingestellte Verfahren, gegen Auflagen oder wegen geringer Schuld eingestellt, kleinere Geldstrafen), die NICHT im normalen Führungszeugniss stehen.

                                      Den Eintrag ins normale Fürungszeugniss gibts meist im Widerholungsfall. Ich würde es nicht "darauf anlegen".

                                      Kommentar


                                      • Ditschi
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 20.07.2009
                                        • 10696

                                        • Meine Reisen

                                        #99
                                        AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

                                        Verhängung von Bußgeldern wegen einer Ordnungswidrigkeit oder Verurteilungen wegen Ordnungswidrigkeiten werden nicht vom Bundeszentralregister erfaßt und in nicht in ein Führungszeugnis eingetragen. Eingestellte Verfahren auch nicht. Verstöße gegen § 42 a WAffG sind Ordnungswidrigkeiten. Wer möchte, darf sich gerne durch das Bundeszentralregistergesetz ( BZRG) wühlen und die Unterschiede erfahren zum einfachen, erweiterten und behördlichen Führungszeugnis. Wer sich die Mühe ( es eine Mühe!) macht, wird feststellen, daß hrrh schwafelt.
                                        Ditschi
                                        Zuletzt geändert von Ditschi; 21.05.2019, 07:05. Grund: Man entdeckt immer mal wieder Schreibfehler

                                        Kommentar


                                        • Mus
                                          Freak

                                          Vorstand
                                          Liebt das Forum
                                          • 13.08.2011
                                          • 12358

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

                                          Für mich ist halt weiter die Frage, nach der Notwendigkeit.
                                          Eine Menge Leute die ich kenne haben im Alltag ein Messer dabei, meist ein Victorinox im Rucksack/Handtasche oder einen Leatherman am Gürtel. Auch einiger Kinder haben ein Messer dabei, wenn sie (in den Wald) zum Spielen gehen. Lauter friedliche Leute die damit schnitzen, Äpfel schälen, Kabelbinder aufschneide, Brot und Brötchen aufschneiden und schmieren, Karton schneiden sowie Wurst und Käse und auch die restlichen Funktionen ihrer Multitools regelmäßig im Alltag für friedliche Zwecke nutzen. Und für die es ein schönes Gefühl ist, für alle Situationen gerüstet zu sein. Keiner davon denkt auch nur darüber nach, das Ding zu Verteidigungszwecken einzusetzten. (Wobei, ein paar der Kinder phantasieren was über Wölfe und andere Monster.)
                                          Wenn ich diese Erfahrungne auf die gesamte Bevölkerung hochrechne, dann gibt es Millionen von friedlichen Alltagsmesserträgern. Und wie viele Tote mit Taschenmessern als Tatwaffe stehen dem gegenüber? Also wirklich Taschenmesser, nicht Springmesser, Butterfly, Küchenmesser,....
                                          Ich denke das Auto dürfte da als Tatwaffe deutlich häufiger in Frage kommen. Könnte man doch auch verbieten, zumindest in Innenstädten.
                                          Viele Messer-Verbrechen werden im häuslichen Umfeld begangen. Kommt dann bald auch das Küchenmesserverbot?

                                          Eine Knarre hab ich nur zu einem Zweck: Zum Schießen.
                                          Wenn ich eine Knarre im Alltag mit dabei hab, dann nicht, weil ich mich legal als Jäger auf Wild betätigen will. Von daher ist ein weitreichendes Verbot zu verstehen.
                                          Ein Messer kann man aus vielen Gründen dabeihaben, auch im Alltag.
                                          Bei manchen Messertypen häufen sich bei Verbrechen. Auch da kann ich ein Verbot verstehen.
                                          Aber allen alle Messer zu verbieten? Damit machen wir das ganze Land zum Knast.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X