(Hunde)Futter unterwegs

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tie_Fish
    antwortet
    AW: (Hunde)Futter unterwegs

    Zitat von Shalea Beitrag anzeigen
    Wenn nur Fleisch drin ist, ist es aber kein Alleinfutter, sondern eine Reinfleischdose und da würde mir jetzt kein kluger Grund einfallen, warum ich das dörren sollte, wenn ich dann doch auch einfach Trockenfleisch mitnehmen kann. ;)
    Ich habe keine Ahnung, was eine "Reinfleischdose" ist, aber ich vermute mal, es ist das, was der Name sagt - oder soll es wenigstens sein. Da ich das reine Fleisch entweder tiefgefroren oder Fleisch und "Geschlunze" frisch kaufe, könnte ich es auch selbst trocknen, das stimmt. Dass es fertiges, reines Trockenfleisch als Hundefutter gäbe, wäre mir neu. Und selbst wenn, könnte man es wahrscheinlich nur gegen Hypothek oder Gold eintauschen. Frischfleisch kaufe ich für 50-80 Cent das Kilo (bei Abnahme von 25kg). Das Trocknen ist mir zu aufwändig.

    Und Pansen und Blättermagen und Därme und so Zeugs mag ich nicht trocknen, das müffelt dann doch heftig.

    Lass uns jetzt mal nicht den Religionskrieg des Hundefutters hier anfangen, das führt zu nix.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Shalea
    antwortet
    AW: (Hunde)Futter unterwegs

    Zitat von Tie_Fish Beitrag anzeigen
    Wenn da nur Fleisch drin ist, riecht es nach Fleisch. Nur der andere Kram stinkt.
    Wenn nur Fleisch drin ist, ist es aber kein Alleinfutter, sondern eine Reinfleischdose und da würde mir jetzt kein kluger Grund einfallen, warum ich das dörren sollte, wenn ich dann doch auch einfach Trockenfleisch mitnehmen kann. ;)

    Einen Kommentar schreiben:


  • mitreisender
    antwortet
    AW: (Hunde)Futter unterwegs

    Gibt n paar Threads:

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...ht=hundefutter

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...ht=hundefutter

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...ht=hundefutter

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...ht=hundefutter

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...ht=hundefutter

    Und das sind nicht alle...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tie_Fish
    antwortet
    AW: (Hunde)Futter unterwegs

    Zitat von Shalea Beitrag anzeigen
    Das klingt nicht schlecht!
    Hast du im Backofen gedörrt?
    Wie lange hat deine gesamte Bude danach gestunken?
    Wenn da nur Fleisch drin ist, riecht es nach Fleisch. Nur der andere Kram stinkt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Shalea
    antwortet
    AW: (Hunde)Futter unterwegs

    Heyho,

    auf Wochenendtouren hatte ich für einen Hund schon auch mal Dosen dabei (23kg Hund - 2xtgl. 200g Reinfleischdose + Flocken + Fettpulver). Bei längeren Touren entweder Trofu (ungern) oder pulverisiertes Trockenfleisch + Flocken + Olewo-Karotten + Rinderfettpulver (2xca.140g am Tag bei 23kg Hund).

    Ebby bekommt aufgrund ihrer Allergien unterwegs ausschließlich Exclusion-Trockenfutter (27kg Hund, 300g Futter/Tag). Wenn wir zufällig mal in die nähe eines Fressnapf kommen, nutze ich die Gunst der Stunde und hole eine Reinfleischdose, die es dann mit Reis gibt, damit es wenigstens zwischendrin mal eine vernünftige Mahlzeit gibt...
    Mit Ali war das immer alles herrlich unkompliziert. Da konnte man unterwegs auch mal einfach irgendeine Dose kaufen. Mit nem Allergiker ist das eher nix...

    Zitat von DrMatchbox Beitrag anzeigen
    Ich habe letztes Jahr einfach das normale Nassfutter meiner Fellnase gedörrt. Ergab erstaunlich wenig Gewicht (1/5 des Ursprungewichtes? Keine Ahnung mehr aber viel weniger. ) und kleines Packmaß. Unterwegs einfach wieder eingeweicht und gut ist. Hat er auch gerne gefressen.
    Das klingt nicht schlecht!
    Hast du im Backofen gedörrt?
    Wie lange hat deine gesamte Bude danach gestunken?

    LG
    Shalea

    Einen Kommentar schreiben:


  • Polte
    antwortet
    AW: (Hunde)Futter unterwegs

    Wir füttern zu Hause immer das hier. Einmal pro Woche wird der Hund gebarft. Sie wiegt etwa 19kg und bekommt so ungefähr 270gr. am Tag.
    Wenn ich mit ihr unterwegs bin, greife ich zum selben Futter, allerdings bekommt sie dann 300gr. pro Tag. Für Touren bis zu 10 Tage geht das irgendwie, sind aber auch schon 3kg Hundefutter. Beim nächsten mal werde ich das Futter zudem pulverisieren um Platz zu sparen. Angerührt wird es dann mit Wasser.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tie_Fish
    antwortet
    AW: (Hunde)Futter unterwegs

    Unser Labbi (21kg) kriegt morgens immer 120g Platinum Chicken Trockenfleisch (mit Reis drin) und abends 250g Frischfleisch. Auf Tour gibt es das morgens und abends jeweils 180-250g, je nach Dauer und Anstrengung.

    (Ist ganz lustig, wenn die Fellnase versucht, das Futter aus dem aufgeschnallten Ruffpack selbst zu holen, wenn man nicht hinguckt )

    Einen Kommentar schreiben:


  • DrMatchbox
    antwortet
    AW: (Hunde)Futter unterwegs

    Hallo,

    Ich habe letztes Jahr einfach das normale Nassfutter meiner Fellnase gedörrt. Ergab erstaunlich wenig Gewicht (1/5 des Ursprungewichtes? Keine Ahnung mehr aber viel weniger. ) und kleines Packmaß. Unterwegs einfach wieder eingeweicht und gut ist. Hat er auch gerne gefressen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Shalea
    hat ein Thema erstellt (Hunde)Futter unterwegs.

    (Hunde)Futter unterwegs

    Hallo,

    mich würde interessieren, wie ihr euren Hund auf Tour versorgt. Trockenfleisch, Trockenfutter, ...?
    Für wie viele kg Hund benötigt ihr davon wie viel g Futter pro Tag?

    LG
    Shalea
Lädt...
X