Nachrichten und Pressemeldungen zum Thema Outdoor

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Taunuswanderer

    Vorstand
    Administrator
    Alter Hase
    • 19.01.2018
    • 2729

    • Meine Reisen

    Erinnert ein wenig an “Into the Wild”…

    Vermisste Frau nach fünf Monaten in Canyon entdeckt (spiegel.de)

    Sie hatte ein wenig Nahrung bei sich und erklärte, dass sie sich auch von Gras und Moos ernährt habe. Wasser war wegen eines nahe gelegenen Flusses kein Problem.
    Dies ist keine Signatur.

    Kommentar


    • Ljungdalen
      Fuchs
      • 28.08.2017
      • 1888

      • Meine Reisen

      Zitat von Taunuswanderer Beitrag anzeigen
      Erinnert ein wenig an “Into the Wild”…

      Vermisste Frau nach fünf Monaten in Canyon entdeckt (spiegel.de)

      Cool. Wobei McCandless (der in "Into the Wild" und im wahren Leben) ja dann zurück *wollte*, aber nicht mehr konnte. Diese Frau ja offenbar nicht. Leider geht aus der Meldung nicht hervor, ob sie jetzt da bleiben will. Hört sich fast so an. Zumal Winter ja nun vorbei und wohl vieles einfacher wird.

      Kommentar


      • Intihuitana
        Fuchs
        • 19.06.2014
        • 1746

        • Meine Reisen

        Ich hätte nicht gedacht, dass es die Cordillera Azul mal in die Nachrichten schafft.

        https://www.berliner-zeitung.de/gesu...tadt-li.159470

        Wenn die neuen Arten schon am Straßenrand warten, was wird dann wohl im inneren der Cordillera los sein?
        Russian Roulette is not the same without a gun. - Lady Gaga

        Kommentar


        • LihofDirk
          Freak

          Liebt das Forum
          • 15.02.2011
          • 13731

          • Meine Reisen

          Trotz vorheriger Umweltverträglichkeitsprüfung und existierendem Highway wurden jetzt in Australien bei Vermessungsarbeiten für eine Umgehungsstrasse zwei der Wissenschaft unbekannte Pflanzen entdeckt. Wachsen scheinbar in einem der wenigen Reste des ehemaligen gondwanischen Urwaldes.

          Also Augen auf, beim Waldspaziergang, es gibt immer Neues zu entdecken.

          https://www.abc.net.au/news/2021-05-...-nsw/100149038

          Kommentar


          • Taunuswanderer

            Vorstand
            Administrator
            Alter Hase
            • 19.01.2018
            • 2729

            • Meine Reisen

            Aussteigerbericht einer ehemals hauptberuflichen Reisebloggerin:

            https://www.spiegel.de/reise/fernweh...6-01b63f48ea4e
            Dies ist keine Signatur.

            Kommentar


            • Flachlandtiroler
              Freak
              Moderator
              Liebt das Forum
              • 14.03.2003
              • 24888

              • Meine Reisen

              Danke für den Link. Das zeigt mir einmal mehr, wie gut und wie "richtig" (klar, das ist Ansichtssache) wir hier aufgstellt sind.
              Meine Reisen (Karte)

              Kommentar


              • Spartaner
                Alter Hase
                • 24.01.2011
                • 3117

                • Meine Reisen

                Zitat von Taunuswanderer Beitrag anzeigen
                Aussteigerbericht einer ehemals hauptberuflichen Reisebloggerin:

                https://www.spiegel.de/reise/fernweh...6-01b63f48ea4e

                Kommentar


                • lina
                  Freak

                  Vorstand
                  Liebt das Forum
                  • 12.07.2008
                  • 38726

                  • Meine Reisen

                  "Echt jetzt?" meint in diesem Artikel etwas anders: Er widerspricht der Einschätzung, dass "virtuelle Erlebnisse weniger echt" wären "als analoge".

                  Gegenpol dazu ist, dass das Leben während Corona in "digitalen Ersatzwelten" stattgefunden hätte, und, darauf gründend, die bange(?) Frage, "ob uns die analoge Welt überhaupt noch verführen kann."[/QUOTE]

                  Es mögen zwar nicht alle Leute Outdoor-Aktivitäten, aber, hmmm … – echt jetzt? Immerhin ist analoges Outdoor-Sein nach wie vor möglich :-)

                  Kommentar


                  • Spartaner
                    Alter Hase
                    • 24.01.2011
                    • 3117

                    • Meine Reisen

                    Auf so etwas wäre ich im Traum nicht gekommen: Walking the Amazon

                    Im Moment wäre es auch etwas schwierig, seinem jetzt ausgetretenen Pfad zu Fuß zu folgen.

                    Ed Stafford war der erste Mensch, der den Amazonas in Südamerika in seiner ganzen Länge von der Quelle bis zum Meer durchwanderte. Er wanderte ~4000 Meilen in 860 Tagen, startete am 2. April 2008 und endete im August 2010.
                    Ed begann die Expedition mit einem anderen Expeditionsleiter, Luke Collier. Luke verließ die Expedition nach 3 Monaten. Seitdem ist Ed mit Hunderten von Einheimischen gewandert. Einer von ihnen, Gadiel ("Cho") Sanchez Rivera, ist ein langjähriger Begleiter und enger Freund von Ed geworden und engagiert sich wie er dafür, die Mündung des Amazonas zu erreichen.

                    Er wanderte den Colca-Canyon hinauf, um sich zur anerkannt weitesten Quelle des Amazonas am Nevado Mismi zu begeben. Von dort aus waren die Flüsse, denen er folgte, der Apurimac, Ene, Tambo, Ucayali, der peruanische und kolumbianische Amazonas, Solimões und der brasilianische Amazonas.

                    Die Expedition folgte dem allgemeinen Verlauf der oben genannten Flüsse von der Quelle bis zum Meer. Ein großer Teil des Flusses, der an den Hauptkanal angrenzt, ist über weite Teile des Jahres überschwemmter (Varzea) Wald. So suchten sie oft höheres Gelände, um weiter zu wandern, und das führte das Team bis zu 100 Kilometer vom Hauptfluss weg.

                    Kommentar


                    • lina
                      Freak

                      Vorstand
                      Liebt das Forum
                      • 12.07.2008
                      • 38726

                      • Meine Reisen

                      Geruchsfallen-Behälter anstatt Pestizide: Wenn das auch bei Zecken funktionieren würde, wäre das super.

                      Kommentar


                      • lina
                        Freak

                        Vorstand
                        Liebt das Forum
                        • 12.07.2008
                        • 38726

                        • Meine Reisen

                        Das wäre doch ein hübscher Ansatz: Schutzhüttenbau aus dem Holz der Umgebung

                        Kommentar


                        • ks
                          Erfahren
                          • 16.03.2015
                          • 234

                          • Meine Reisen

                          „Braunbär attackiert und tötet Mann“… heute in den Leonberger Nachrichten. Wo: Slowakei, Wald bei Liptovska Luzna. „Nach Schätzungen leben 1200-1600 Braunbären in der Slowakei, vor allem in den gebirgigen Regionen in der Mitte und im Norden des Landes.“

                          Kommentar


                          • Ljungdalen
                            Fuchs
                            • 28.08.2017
                            • 1888

                            • Meine Reisen

                            Zitat von ks Beitrag anzeigen
                            „Braunbär attackiert und tötet Mann“… heute in den Leonberger Nachrichten. Wo: Slowakei, Wald bei Liptovska Luzna. „Nach Schätzungen leben 1200-1600 Braunbären in der Slowakei, vor allem in den gebirgigen Regionen in der Mitte und im Norden des Landes.“
                            Liptovská Lúžna, hm, da war ich 2020 (Hauptkamm der Niederen Tatra keine 5 km entfernt)...

                            Slowakische Medien berichten, das sei der erste fixierte Fall dieser Art (in der Slowakei?) überhaupt, zumindest "in den letzten 100 Jahren". Auch sind die genauen Umstände nicht bekannt und werden es vermutlich auch bleiben. Der Mann sei in den Wald Spazieren gegangen. Ob ihn der Bär "attackiert" (quasi aus heiterem Himmel) hat, aber unklar: man fand die Leiche mit "Bärenspuren" (also entsprechenden Verletzungen), und die Autopsie ergab, er sei "keines natürlichen Todes" gestorben... that's it. Auch in der Slowakei gibt es natürlich Kreise, die das zum Anlass nehmen, jetzt alle(?) Bären abknallen zu wollen.

                            Fun fact: auf meiner Solotour im vorigen Jahr hat mich besonders im östlichen Abschnitt gefühlt jede(r) zweite gefragt, ob ich nicht "Angst vor Bären" hätte. Nö, hab ich nicht: Wahrscheinlichkeit?
                            (Anzahl der Sologänger schien mir dort erheblich geringer als bspw. in Skandinavien. Dagegen mehr (teils lautstarke) Gruppen von 10 Leuten oder so...)

                            Kommentar


                            • Spartaner
                              Alter Hase
                              • 24.01.2011
                              • 3117

                              • Meine Reisen

                              Zitat von Ljungdalen Beitrag anzeigen
                              Fun fact: auf meiner Solotour im vorigen Jahr hat mich besonders im östlichen Abschnitt gefühlt jede(r) zweite gefragt, ob ich nicht "Angst vor Bären" hätte. Nö, hab ich nicht: Wahrscheinlichkeit?
                              Wenn du eine höhere Wahrscheinlichkeit brauchst, dann geh nach Rumänien

                              Kommentar


                              • Ljungdalen
                                Fuchs
                                • 28.08.2017
                                • 1888

                                • Meine Reisen

                                Zitat von Spartaner Beitrag anzeigen
                                Wenn du eine höhere Wahrscheinlichkeit brauchst, dann geh nach Rumänien
                                War ich schon. Kein Problem. (OMG gleich fragt wieder jemand nach *Bärencontainern* für Rumänien... natürlich nur, um die Bären zu schützen...)

                                Kommentar


                                • blauloke

                                  Lebt im Forum
                                  • 22.08.2008
                                  • 6517

                                  • Meine Reisen

                                  Immer mehr Wildcamper in den Nationalparks

                                  https://www.onetz.de/deutschland-wel...id3257193.html
                                  Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

                                  Kommentar


                                  • Intihuitana
                                    Fuchs
                                    • 19.06.2014
                                    • 1746

                                    • Meine Reisen

                                    Warum man auch als Outdoorer Kampfsport lernen sollte:

                                    https://www.stern.de/panorama/wissen...b-7039562.html
                                    Russian Roulette is not the same without a gun. - Lady Gaga

                                    Kommentar


                                    • lina
                                      Freak

                                      Vorstand
                                      Liebt das Forum
                                      • 12.07.2008
                                      • 38726

                                      • Meine Reisen

                                      Reisen, das mögliche Glück im Zufall und der Luxus Zeitverschwendung

                                      Kommentar


                                      • Taunuswanderer

                                        Vorstand
                                        Administrator
                                        Alter Hase
                                        • 19.01.2018
                                        • 2729

                                        • Meine Reisen

                                        Outdoorrelevante Meldung aus dem Wirtschaftsressort: es sollen noch mehr Fichten gefällt werden
                                        …da lohnt es sich dann bald nicht mehr durch deutsche Mittelgebirge zu wandern.
                                        Zuletzt geändert von Taunuswanderer; 24.06.2021, 10:53. Grund: Typo
                                        Dies ist keine Signatur.

                                        Kommentar


                                        • Intihuitana
                                          Fuchs
                                          • 19.06.2014
                                          • 1746

                                          • Meine Reisen

                                          Zitat von Taunuswanderer Beitrag anzeigen
                                          Outdoorrelevante Meldung aus dem Wirtschaftsressort: es sollen noch mehr Fichten gefällt werden
                                          …da lohnt es sich dann bald nicht durch deutsche Mittelgebirge zu wandern.
                                          Zuerst fällt eine unfassbare Menge Holz an, die fast komplett nach China verscherbelt wird und jetzt wundert man sich, dass keinHolz mehr da ist. Nur in Deutschland...
                                          Russian Roulette is not the same without a gun. - Lady Gaga

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X