Mein Outdoorerlebnis - heute

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chouchen
    Freak

    Liebt das Forum
    • 07.04.2008
    • 19096

    • Meine Reisen

    AW: SKandal! Ziegen auf Scaredi!

    Zitat von uli.g. Beitrag anzeigen



    Besser den Hund in der Hand als die Ziege auf dem Dach, oder so ähnlich.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

    Kommentar


    • uli.g.
      Freak

      Liebt das Forum
      • 16.02.2009
      • 13261

      • Meine Reisen

      AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

      Ein paar Impressionen dreier Tage am Rande des VG.

      Ursprünglich wollte ich rüber nach Mottac, musste dann aber umdrehen, weil mir eine Herde Kühe mit mehreren offensichtlich frisch geschüpften Jungen den Weiterweg versperrten; keine gute Idee, als einsamer Wanderer mit einem 40kg-Hund sich da durchzuzwängen; deshalb nur ein paar kürzere Ausflüge in die Umgebung nebst allmählicher Vertrautmachung der Kühe mit dem Hund zum Zwecke der Vorbereitung des späteren Abstiegs.....










      Alleine auf Scaredi! (ich liebe..... dieses kleine Drei-Bein-Stativ!)







      Ein sehr geruhsamer Sommerausklang im VG; ... und ein witziges und unverhofftes ODS-Treffen auf Scaredi mit S. und Hawe! (siehe: http://www.outdoorseiten.net/forum/s...=1#post1077750 ); Schön, Euch persönlich kennengelernt zu haben! Und Danke für den Grappa und den GTA-Tip!!!!!!!

      P.S.: @ Steph.: I hope, you will ever read this File!!!! Sorry, but I accidently packed in your shirt!!!!!! Please contact me!!!!
      Zuletzt geändert von uli.g.; 07.09.2013, 11:25.
      "... „After twenty years he still grieves“ Jerry Jeff Walkers +23.10.2020"

      Kommentar


      • lina
        Freak

        Vorstand
        Liebt das Forum
        • 12.07.2008
        • 36790

        • Meine Reisen

        AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

        Zitat von uli.g. Beitrag anzeigen
        Trägt Dein Hund eine Augenklappe?

        Kommentar


        • uli.g.
          Freak

          Liebt das Forum
          • 16.02.2009
          • 13261

          • Meine Reisen

          AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

          Zitat von lina Beitrag anzeigen
          Trägt Dein Hund eine Augenklappe?
          Nee, er ist incognito! Du weisst doch: NSA und so!
          "... „After twenty years he still grieves“ Jerry Jeff Walkers +23.10.2020"

          Kommentar


          • lina
            Freak

            Vorstand
            Liebt das Forum
            • 12.07.2008
            • 36790

            • Meine Reisen

            AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

            Ah, gut, dann also kein Ausdruck von Ahhhhh-isch-will-keine-Berge-mehr-seeeehn

            Kommentar


            • lina
              Freak

              Vorstand
              Liebt das Forum
              • 12.07.2008
              • 36790

              • Meine Reisen

              AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

              Eben blinzelte mich der hier an





              Ich hatte mich schon gewundert, was hier im Büro so’n Krach macht, dachte aber eher an einen größeren Nachtfalter innerhalb der Papierlampe und weniger an ein Mitbringsel aus Thüringen? Dass es letzteres ist, vermute ich mal, weil ich hier in der Gegend noch keine so großen gesehen habe. Und innerhalb von vier Wänden sehen 8 cm Grashüpfer noch viiiiel beeindruckender aus als draußen

              Er hat es sich jetzt draußen in der Zierkirsche gemütlich gemacht – wahrscheinlich ist die morgen kahlgefuttert


              Ein Frontalfoto gibt’s auch



              aber da hat Ferdi in Thüringen besser – und ein freundlicher guckendes Exemplar – getroffen :-)
              Zuletzt geändert von lina; 08.09.2013, 11:46.

              Kommentar


              • below
                Erfahren
                • 25.06.2013
                • 487

                • Meine Reisen

                AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                Wir waren am Wochenede auf dem Golmer Höhenweg unterwegs. Unglaublich tolle Aussichten und bestes Wetter - schöner kann man ein Wochenende kaum verbringen ;)



                Ein Paar Impressionen gibt es hier:

                http://www.flickr.com/photos/hrgig3r/sets/72157635443430909/
                Gruß Michael

                Kommentar


                • smeagolvomloh
                  Fuchs
                  • 07.06.2008
                  • 1929

                  • Meine Reisen

                  AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                  Hier ein paar bildliche Eindrücke von einer Kurztour im Müritz-Nationalpark:













































                  Zuletzt geändert von smeagolvomloh; 09.09.2013, 19:18.
                  "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit."
                  Wilhelm von Humboldt, 1767-1835

                  Kommentar


                  • Prachttaucher
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 21.01.2008
                    • 11401

                    • Meine Reisen

                    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                    Danke, sehr stimmungsvoll - da bekommt man ja große Sehnsucht.

                    OT: Mein übliches Herbstproblem : Alles an Urlaub verbraten, gerade erst lange unterwegs gewesen und doch ist´s die schönste Jahreszeit....leider liegt es auch nicht gerade um die Ecke...

                    Kommentar


                    • Pfad-Finder
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 18.04.2008
                      • 11281

                      • Meine Reisen

                      AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                      OT: @smeagol: Ganz schön mutig, mit einer Kompass-Karte loszuziehen!


                      Am Wochenende zwischen Flöha und Einsiedel (bei Chemnitz):


                      Ein Weißling, ich tippe auf einen Rapsweißling


                      Ne Augustusburch



                      Ein Weißkopfadler aus der Falknerei Augustusburg macht einen Ausflug



                      Ein Seeadler aus der Falknerei gönnt sich Ausgang im Unterholz am Parkplatz



                      Gans klein!
                      Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

                      Kommentar


                      • Ingwer
                        Alter Hase
                        • 28.09.2011
                        • 3237

                        • Meine Reisen

                        AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                        Vielleicht kommt ja noch ein ausführlicher Reisebericht. Vielleicht...
                        Das hängt ein bißchen davon ab ob ich genügend Nerven habe um meine verlorenen Daten wieder zu rekonstruieren.

                        Hier ein kleiner Ausschnitt von meinen Unternehmungen im Latium:


                        Das Wetter war bis zum 15. August einfach nur sonnig. Wandern am Tag und dann auch noch bergauf und bergab war da schon ziemlich schwitzig. (Ein paar Tage nach Ferragosto kippte das Wetter und es regnete jeden zweiten Tag extrem heftig).


                        Ein Regenschirm ist bei kahlen Stellen in der Mittagshitze eine ware Wohltat. Sonnencreme brauchte ich nicht.
                        Und später hat mir der Schirm bei Regen sehr gut genützt.


                        Hier bin ich abseits des Weges in einem kleinen, unterirdisch verlaufenden Aquädukt. Es wurde in den Stein geschlagen. Man muß dafür ein bißchen abseits des Weges gehen und sich durch 5m Brombeersträucher durcharbeiten.


                        Hier ist die Leitung voll mit Ablagerungen und es geht nicht mehr weiter. Man könnte ja schon weiter krabbeln, aber das war mir zu unsicher.


                        Eine alte Aquädukt-brücke in der Ebene. Man kann sie noch passieren. Man kann auch noch an einer anderen Stelle in die Leitung einsteigen und durch die Leitung robben. Leider habe ich diese Stelle nicht gefunden, aber es soll sehr spannend sein.


                        Die Reste einer anderen verfallenen Aquädukt-brücke in der Ebene.


                        Leider befindet sich an einer Stelle auch der Straßenstrich in der Nähe. Der Weg ist hier übersät mit Papiertüchern, Kondomen und Kondomverpackungen. Die Frauen kommen aus Nigeria und haben in Italien ein anderes Leben erwartet. Sie werden dazu gezwungen sich zu prostituieren.


                        Der Weg ist oft hoffnungslos zugewachsen. Ja, hier soll man eigentlich lang. Und habe ich die Schlangen erwähnt? Ja, hier gibts auch grüne Schlangen. Die sind zwar friedlich, aber bei dem Bewuchs haben die Schlangen Schwierigkeiten mich rechtzeitig zu bemerken.


                        Bäche sind oft die besseren Wanderwege. In den tiefen Schluchten läßt es sich einfacher Wandern als auf den "offiziellen" Wegen. Ein ständiger Begleiter sind alte Autoreifen und anderer Müll. Da es zu dieser Zeit noch sehr sonnig war, konnte man auch so wandern. Nach den Regenfällen verwandelten sich die Bäche in ziemlich reißende Fluten.


                        Hier die Überreste einer alten, in Stein gehauenen Wasserleitung. Ich habe diese entdeckt als ich mich entlang des Baches mit fortbewegt habe. Auch hier könnte man reinklettern, aber mir fehlt ein Seil und andere Ausrüstung.


                        Oft ist ein Bad in klaren Wasser möglich. Das Wasser ist aber ziemlich kalt.


                        Dort wo sich der Bach noch nicht so tief in den Boden eingegraben hat, dort wächst vermehrt Vegetation. Vorallem die niedrig hängenden Brombeeren nervten auf Dauer, hat man Pech, hängt man in sovielen Dornen das man sich kaum mehr bewegen kann wie eine Fliege im Spinnen-netz. Glücklicherweise hatte ich eine Gartenschere dabei.

                        Kommentar


                        • Prachttaucher
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 21.01.2008
                          • 11401

                          • Meine Reisen

                          AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                          Zitat von Ingwer Beitrag anzeigen
                          ....Glücklicherweise hatte ich eine Gartenschere dabei.
                          Das ist ja mal eine interessante Idee - da werde ich sicher beim nächsten Gestrüpp neidvoll dran denken.

                          Kommentar


                          • Ingwer
                            Alter Hase
                            • 28.09.2011
                            • 3237

                            • Meine Reisen

                            AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                            Ohne die Gartenschere wäre ich oft gar nicht weitergekommen. Viele Wege existieren zwar auf dem Papier, sind aber aufgrund der wuchernden Vegetation nur im Winter passierbar. Wenn überhaupt.
                            Ich habe die Gartenschere vor Ort gekauft als ich bemerkte das ich teils überhaupt nicht durchkomme. Aber auch mit Gartenschere kommt man nicht so schnell voran, teils war ich nicht schneller als 1,5 km in der Stunde. Da wäre etwas "größeres" nicht uninteressant gewesen (Eine Heckenschere, das wärs gewesen).



                            Es macht durchaus Sinn Touren im Latium um den Bereich von Ferragosto zu legen. Man kann dann relativ viele Freß-Feste (Sagra), Feiern von Dorfheiligen, Feuerwerke und Wettbewerbe mitnehmen. Teils sprühen die Orte dann auf einmal über vor Leben. Auch wenn es meist nur ein kurzzeitiges Aufblühen ist und der Ort des Rest des Jahres in einem komatösen Tiefschlaf verfällt.


                            Ein drei Tage andauerender Palio.


                            Prozession


                            Der Dorfheilige wird durch das Dorf getragen. In meinen Augen weniger eine religiöse Prozession, sondern eher ein bißchen ein Touristenmagnet.


                            Für Kinder gibt es Topfschlagen.


                            Man kann auch interessante Wettkämpfe beobachten, beispielsweise rohe Eier auf einem Löffel im Mund balancieren. Wer am schnellsten 50m schafft, der gewinnt.


                            An recht vielen Abenden gibt es abends ein Konzert oder irgendeine andere Veranstaltung.


                            Wer braucht da noch einen Kocher im Gepäck?


                            Wieso hatte ich überhaupt einen Kocher mitgenommen?

                            Kommentar


                            • Mandrake
                              Neu im Forum
                              • 10.09.2013
                              • 1

                              • Meine Reisen

                              AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                              Am letzten Wochenende waren wir mal wieder unterwegs in den Niederlanden im Nationalpark "de Meinweg". Wunderschöne, abwechslungsreiche Landschaft mit vielen Kopfweiden, kleinen Seen und Torfstichen. Unsere Route führte uns unter anderem an die Rur, die hier allerdings Roer heißt. Im Nationalpark darf der kleine Fluß frei durch die Wiesenlandschaften mäandern und formt sich sein Bett ständig neu. Nach den starken Regenfällen der letzten Tage war der Wasserstand ziemlich hoch und die Strömung reißend.

                              Unweit der Ortschaft Vlodrop führte uns der Weg etwa 3m an einen Außenbogen des Flußufers heran. Plötzlich war lautes Klatschen zu hören, als werfe man große Steine ins Wasser. Und da sahen wir es auch schon. ca. 20m vor uns tat sich ein Spalt in der Wiese auf und ein ca. 1x3 Meter großes Wiesenstück rutschte die zwei Meter hohe Kante direkt in den Fluß und verschwand unter Getöse in den Fluten. Der "Tsunami" war einen halben Meter hoch und bewegte sich trotz der Strömung flußaufwärts.

                              Ich hatte so etwas noch nie gesehen und war ehrlich gesagt viel zu erschrocken, um zur Kamera zu greifen. Das war echt ein imposantes Schauspiel, als mehrere Tonnen Kies und Geröll einfach so in den Fluß krachten.

                              Kommentar


                              • ronaldo
                                Moderator
                                Lebt im Forum
                                • 24.01.2011
                                • 9443

                                • Meine Reisen

                                AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                Zitat von Ingwer Beitrag anzeigen
                                ...Und habe ich die Schlangen erwähnt? Ja, hier gibts auch grüne Schlangen...
                                Hi,

                                sehr interessante Unternehmung... da gibts wohl noch einiges zu entdecken.
                                Was für grüne Schlangen, weißt du mehr drüber?

                                Gruß, Ronald

                                Kommentar


                                • ronaldo
                                  Moderator
                                  Lebt im Forum
                                  • 24.01.2011
                                  • 9443

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                  Hat sich erledigt... hab den anderen Ast gefunden... :-)

                                  Kommentar


                                  • Ingwer
                                    Alter Hase
                                    • 28.09.2011
                                    • 3237

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                    Zitat von ronaldo Beitrag anzeigen
                                    sehr interessante Unternehmung... da gibts wohl noch einiges zu entdecken.
                                    Was für grüne Schlangen, weißt du mehr drüber?
                                    Man kann relativ viele Sachen im Dornröschen-schlaf entdecken. Wenn man sie sucht, findet man sie. Wobei mich besonders auch die Erzählungen der Menschen aus der nahen Vergangenheit (1920 bis 1960) gefesselt haben. Was ich da mitbekommen habe, hatte definitiv nichts mit la dolce vita zu tun.

                                    Dank ODS weiß ich jetzt was das für eine Schlangen Art war.

                                    Kommentar


                                    • ühürü
                                      Erfahren
                                      • 07.08.2007
                                      • 265

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                      Mit pülür habe ich heute drei Stunden im Berliner Waldhochseilgarten Jungfernheide verbracht. Der vor einem Jahr gekaufte Gutschein wär übermorgen abgelaufen, also haben wir uns endlich aufgerüfft.

                                      Adrenalin ist eine feine Sache... Ich will da bald wieder hin, denn den roten Parcours möchte ich auf jeden Fall noch klettern bzw. hangeln und balancieren. Und wenn ich den roten geschafft habe, dürfte ich auch in den schwarzen Parcours... Aber da sind schon ein paar Elemente drin, bei denen ich scheitern dürfte, das war schon beim Zuschauen von unten zu erkennen. Für rot war heut die Zeit zu knapp und es am roten Parcours zu voll dank anwesender Schulklassen. Aber die zwei grünen und der blaue Parcours waren auch schon herausfordernd, grad für mich mit meinem organisch bedingt unterentwickelten Gleichgewichtssinn. Hat echt Spaß gemacht.
                                      Der Hochseilgarten im Fläming, den ich mal im Rahmen eines Betriebsausflugs besucht hab, war deutlich kleiner und leichter zu bewältigen.
                                      In der Liebe ist es wie beim Verbrechen - ohne den richtigen Komplizen wird es nichts.

                                      Kommentar


                                      • smeagolvomloh
                                        Fuchs
                                        • 07.06.2008
                                        • 1929

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                        Was für ein herrlicher Tag im herbstlichen Wald! Heute habe ich die Ufer meines Heimatflusses (Wupper) an einer Stelle erkundet, die mir bislang noch nicht so geläufig war. Ein wenig Industriekultur an einer alten Bahntrasse und ansonsten goldgelbe Natur pur. Von solchen Tagen können mehr kommen!

























                                        "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit."
                                        Wilhelm von Humboldt, 1767-1835

                                        Kommentar


                                        • klaus1
                                          Erfahren
                                          • 19.04.2011
                                          • 139

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                          Mal unsere Eindrücke aus der sonnigen Pfalz, schön war es auf jeden Fall.

                                          Da ich die Bilder hier nicht einstellen kann, hier der Link:

                                          http://fotos.rennrad-news.de/p/319668

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X