MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Backtobasics
    Gerne im Forum
    • 07.02.2016
    • 85

    • Meine Reisen

    MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

    Moin,

    ich bin gerade auf das spannende Projekt MyCabin vom Bodensee gestoßen und möchte euch darauf aufmerksam machen. Dabei geht es darum, dass "Inhaber von leerstehenden Hütten, Unterschlüpfen oder Wiesen diese zum Übernachten für verantwortungsbewusste Outdoorsportler und Reisende anbieten können." Besonders den Teil mit den Wiesen finde ich super. Dem Wanderer würde das das Campen in der Natur und der Bauer/Wiesenbesitzer könnte sich über zusätzliche Einkünfte freuen. Das Startup hat schon mehrere Preise gewonnen, über 40 Partner im Alpenraum akquiriert und der Service soll ab Frühjahr 2021 verfügbar sein. Hier ein ausführlicher Artikel der Hochschule Konstanz darüber.

    Unter "Ich will mitmachen" kann man sich auf der Webseite in eine Interessiertenliste eintragen. Das gibt dem Team sicher Rückenwind, ist ein Argument bei Verhandlungen mit potenziellen Finanziers und man wird per Mail auf dem aktuellen Stand gehalten. Überlegt's euch doch mal. ;)

    PS: Ich weder Teil des Teams noch kenne ich deren Mitglieder, ich finde die Idee einfach super und unterstützenswert.
    Zuletzt geändert von Backtobasics; 05.04.2020, 17:22.

  • walnut
    Dauerbesucher
    • 01.04.2014
    • 629

    • Meine Reisen

    #2
    AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

    Das bieten wir unseren Gastgebern: "Einnahmequelle durch Buchungen deines bisher ungenutzten Eigentums "

    Wie geht es weiter: "In ausgewählten Reisemonaten wird es dann für Reisende kostenfrei möglich sein, auf privatem Grund von Locals in der Natur zu übernachten."

    Was war nochmal der Sinn der Gründung eines Startups? Ich hab leise Zweifel, daß das irgendetwas mit Wildcampem zu tun haben wird und kann mir auch sehr gut vorstellen, daß die Tourismusgemeinden da schnell hellhörig werden, so in Sachen unliebsame Konkurrenz.

    Kommentar


    • Moltebaer
      Freak

      Liebt das Forum
      • 21.06.2006
      • 10767

      • Meine Reisen

      #3
      AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

      Mal abseits von Gewinnerzielungsabsicht des Anbieters und gefühlter Konkurrenz der etablierten Gästebettenanbieter steht erst noch die rechtliche Hürde im Raum.
      Unabhängig vom Entgelt hat der ÜN-Platz-Anbieter sich erstmal mit Kurtaxe und sonstigem Kram herumzuschlagen, welche bspw. auch für Campingplätze gelten, nehme ich an.
      Klingt schon ganz nett, diese Idee, ist aber auch nicht die erste dieser Art, von denen man dann nach der ersten Publikation erstaunlich wenig im weiteren Verlauf hört.
      Wandern auf Ísland?
      ICE-SAR: Ekki týnast!

      Kommentar


      • markrü
        Alter Hase
        • 22.10.2007
        • 2848

        • Meine Reisen

        #4
        AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

        Soweit ich weiß, darfst Du noch nicht mal jemandem erlauben, in Deinem eigenen Garten zu Zelten, weil das dem Nutzungszweck des Grundstückes widerspricht.
        Für rechtliche Nachfragen sind da aber andere berufener...
        Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
        Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

        Kommentar


        • ronaldo
          Moderator
          Lebt im Forum
          • 24.01.2011
          • 9151

          • Meine Reisen

          #5
          AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

          Das bezweifle ich.
          Aber ja, lassen wir die Juristen ran...

          Kommentar


          • thomas79
            Dauerbesucher
            • 12.06.2010
            • 943

            • Meine Reisen

            #6
            AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

            Die rechtliche Diskussion, zumindest für Deutschland, gab es hier sogar schonmal: https://www.outdoorseiten.net/forum/...Jedermannsland

            In den letzten Jahren wurden immer wieder mal ähnliche Webseiten für Deutschland an den Start gebracht. Eine nennenswerte Anzahl an Übernachtungsplätzen auf privaten Grundstücken habe ich bisher aber auf keiner davon gesehen.
            TrekkingTrails.de: Touren - Ausrüstung - Packlisten

            Kommentar


            • Martin1978
              Fuchs
              • 16.08.2012
              • 1650

              • Meine Reisen

              #7
              AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

              Ich habe so die Vermutung, die Zielgruppe auf Anbieter Seite werden eher die Chalet und Hüttenbesitzer sein. Jeder der seinen Rasen zum Zelten anbietet, wird über kurz oder lang Schwierigkeiten bekommen. Über die Zielgruppe auf Seiten der übernachtenden bin ich mir sehr unschlüssig. Das zielt eher auf die Zelter, für die es aber wohl eher weniger Angebote geben wird. Vielleicht ist die Hoffnung den ein oder anderen statt zum Camping doch zu einer Hütte zu bewegen.....
              Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
              Du tysta, Du glädjerika sköna!
              Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
              Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

              Kommentar


              • Backtobasics
                Gerne im Forum
                • 07.02.2016
                • 85

                • Meine Reisen

                #8
                AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

                Zitat von walnut Beitrag anzeigen
                Das bieten wir unseren Gastgebern: "Einnahmequelle durch Buchungen deines bisher ungenutzten Eigentums "

                Wie geht es weiter: "In ausgewählten Reisemonaten wird es dann für Reisende kostenfrei möglich sein, auf privatem Grund von Locals in der Natur zu übernachten."
                Das ist natürlich widersprüchlich, da gebe ich dir recht. Startups starten ja öfter mal mit hehren Zielen, die dann angepasst werden müssen. Ich, für meinen Teil, wäre aber auch durchaus bereit, für einen schönen Platz auf einer Zeltwiese 5 oder 10 € zu bezahlen. Das wirft für den Anbieter natürlich rechtliche Fragen auf, ist er dann nicht ein Campingplatzbetreiber mit allen Rechten und Pflichten?

                Es bleibt auf jeden Fall spannend und mal schauen, was noch daraus wird. Ich habe mich mal für den Newsletter angemeldet und werde schauen, dass ich hier ab und zu mal Updates weiterleite.

                Kommentar


                • Hebi19
                  Erfahren
                  • 29.08.2010
                  • 208

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

                  Zitat von Backtobasics Beitrag anzeigen
                  .... Das wirft für den Anbieter natürlich rechtliche Fragen auf, ist er dann nicht ein Campingplatzbetreiber mit allen Rechten und Pflichten?
                  Ich bin davon überzeugt, nach Prüfung des Sachverhalts ist er das sicher. In Deutschland ist so ziemlich ALLES reguliert - und jede Abweichung müsste wieder reguliert werden. Sobald jemand "öffentlich" einen Zeltplatz anbietet (zum Biespiel durch Eintrag in einem Forum) muss er ALLE diesbezüglichen Regeln einhalten - wo verrichtet der/die Übernachtende seine Notdurft? gibt es dazu ein Umweltgutachten? ist der Lärmschutz sichergestellt?

                  Die einzige Ausnahme welche ich bezüglich Übernachtung kenne sind die Regelungen einiger ganz weniger (und neuer) Bundesländer, welche den Fuß-, Reit-, Rad- und Flußwanderern eine einmalige Übernachtung im freien Gelände gestatten.
                  Ich würde jede Initiative unterstützen welche zum Ziel hat, diese Regelung auf andere Bundesländer auszuweiten.

                  Bleibt gesund - Martin

                  Kommentar


                  • hrrh
                    Erfahren
                    • 18.03.2005
                    • 444

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

                    Zitat von walnut Beitrag anzeigen
                    Das bieten wir unseren Gastgebern: "Einnahmequelle durch Buchungen deines bisher ungenutzten Eigentums "
                    Geschäftsmodell: Provision verdienen!

                    Wie geht es weiter: "In ausgewählten Reisemonaten wird es dann für Reisende kostenfrei möglich sein, auf privatem Grund von Locals in der Natur zu übernachten."
                    Ausgewählte Monate: Oktober und März? Zum Skifahren zu warm und zu wenig Schnee, zum Wandern zu kalt und zu viel Schnee?!
                    Geschäftsmodell: Gute PR produzieren?

                    Kommentar


                    • Backtobasics
                      Gerne im Forum
                      • 07.02.2016
                      • 85

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

                      Zitat von hrrh Beitrag anzeigen
                      Geschäftsmodell: Provision verdienen!
                      Irgendwie muss sich das Projekt ja auch tragen, ist ja an sich erst mal nichts dran auszusetzen.

                      Zitat von hrrh Beitrag anzeigen
                      Ausgewählte Monate: Oktober und März? Zum Skifahren zu warm und zu wenig Schnee, zum Wandern zu kalt und zu viel Schnee?!
                      Geschäftsmodell: Gute PR produzieren?
                      Warum gleich so aggressiv? Weißt du's? Nein. Also erst mal abwarten.

                      Ich habe in der Zwischenzeit von den Betreibern erfahren, dass es in einigen Wochen neue Infos und eine detailliertere Ausarbeitung des Konzepts geben wird. Solange sollten wir uns doch noch gedulden können.
                      Zuletzt geändert von Backtobasics; 23.04.2020, 18:25.

                      Kommentar


                      • Gundhar
                        Erfahren
                        • 02.01.2007
                        • 374

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

                        Zitat von walnut Beitrag anzeigen
                        Das bieten wir unseren Gastgebern: "Einnahmequelle durch Buchungen deines bisher ungenutzten Eigentums "

                        Wie geht es weiter: "In ausgewählten Reisemonaten wird es dann für Reisende kostenfrei möglich sein, auf privatem Grund von Locals in der Natur zu übernachten."
                        ...
                        Ein monetäres Perpetuum mobile ! Für die Reisenden kostenfrei, die Gastgeber haben eine Einnahmequelle und der Betreiber verdient wahrscheinlich auch noch daran.

                        Kommentar


                        • Moltebaer
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 21.06.2006
                          • 10767

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

                          Das finanziert sich durch Werbeeinnahmen
                          Alle halbe Stunde läuft ein anderer Marktschreier an Deinem Zelt vorbei
                          Wandern auf Ísland?
                          ICE-SAR: Ekki týnast!

                          Kommentar


                          • Martin1978
                            Fuchs
                            • 16.08.2012
                            • 1650

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

                            Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
                            Das finanziert sich durch Werbeeinnahmen
                            Alle halbe Stunde läuft ein anderer Marktschreier an Deinem Zelt vorbei
                            Ich tippe eher auf ein „upgrade“ Modell. Übernachten darfst Du kostenlos auf der Weide. Für nur 50€ Aufpreis wird der Stier auf eine andere Weide gestellt. Für 100€ mehr, fährt der Bauer morgens nicht den Mist auf die Weide.
                            Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
                            Du tysta, Du glädjerika sköna!
                            Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
                            Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

                            Kommentar


                            • derSammy

                              Lebt im Forum
                              • 23.11.2007
                              • 7236

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

                              1.) Da steht "in der Pilotphase... kostenfrei"...

                              2.) Zum anderen.. so einen "Nutzungsvertrag" möchte ich mal sehen .. (sowohl für den Wilden-Camper als auch für den Wiesenbesitzer)

                              In einem Land in dem einer Schadensersatz bekommt wenn er mit 2,5 Promille aus der Hütte Plumpst, will auch der "achsowilde" Camper Kohle sehen wenn ihn die Zecke beisst, er sich Haxen verkaxt oder er die Scheissn bekommt wenn er aus dem "wilden Bach" säuft.

                              3.) Werden (gefühlt) 75,3% das WE drauf mit 7 Freunden (auch alle ganz wild mit Vollbart & Holzfällerhemd) wieder auf der Wiese anrücken.. weils ja so schön "natürlich" war … bloß dann halt vergessen haben sich anzumelden ..

                              Am 3ten WE hat der Bauer dann den Stacheldrahtverhau fertig und wünscht sich da nie angemeldet zu haben

                              Kommentar


                              • Taunuswanderer

                                Vorstand
                                Fuchs
                                • 19.01.2018
                                • 1373

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

                                Also ich sehe da kein tragfähiges Geschäftsmodell. Auf der einen Seite: viel zu kleine Zielgruppe, welche dazu bereit ist faire Preise zu bezahlen. Auf der anderen Seite: hohe verwaltungstechnische, organisatorische und ggfs. auch juristische Hürden. Meine gerne besuchten Trekkingplätze verlangen ja nen Zehner pro Nacht und Zelt. Finde ich einen guten Preis, denn dafür gibt‘s ja auch Infrastruktur (Klo und Feuerstelle) und jemand der sich drum kümmert. Verdient der Anbieter daran? Wohl eher nichts. Der Kümmerer macht‘s ehrenamtlich, die Verwaltung läuft über Vereine/Tourismusförderung. Die Gebühr dürfte grob den Verwaltungsaufwand abdecken. Richtig skalieren (a la AirBnB) tut das aber nicht.
                                Dazu kommt noch: welcher Landwirt lässt sich gerne die Wiese kaputt trampeln. Und das wird häufiger passieren, denn vielen Leuten fehlt da einfach das Gespür für „minimalinvasives“ Übernachten.
                                Ein weiterer Punkt: der „Akquise-Aufwand“ für MyCabin dürfte riesig sein, wenn sie wirklich viele Anbieter auf die Plattform ziehen möchten. Da ist viel Überzeugungsarbeit notwendig, denn von alleine werden die Hütten- und Wiesenbesitzer denen nicht die Bude einrennen. Und ohne Angebot...

                                BTW: AirBnB habe ich damals auch ein fehlendes Geschäftsmodell unterstellt. Die fingen ja mit Couchsurfing/Privatübernachtungen an. Da wird auch nicht wirklich etwas verdient. Das Geld kommt da wohl hauptsächlich über kommerzielle und semi-kommerzielle Anbieter rein. Die haben damit also eine passende Skalierungsmöglichkeit gefunden bzw. erschlossen. Für MyCabin sehe ich das nicht. Den einen Teil des Marktes - Hütten/Privatübernachtungen in Häusern - ist schon besetzt, der andere - Campingplätze - für die Zielgruppe wenig interessant und eigentlich auch kein wirklich zu erschliessender Markt.
                                Wir haben uns verirrt, kommen aber gut voran. (Tom DeMarco)

                                Kommentar


                                • ks
                                  Erfahren
                                  • 16.03.2015
                                  • 155

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

                                  ich finde das auch sehr interessant. Da ich gern mal spontan den Rucksack ins Auto werfe und fürs Wochenende oder Kurzausflüge eine komfortable und günstige Übernachtung möchte, kommt die site zu den Browserfavoriten. Ich bin gespannt wie sich das Projekt entwickelt.

                                  Kommentar


                                  • Backtobasics
                                    Gerne im Forum
                                    • 07.02.2016
                                    • 85

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

                                    Mittlerweile sind 13 erste Übernachtungsplätze online (Details einsehbar nach einer ersten Registrierung) und es im Juli startet, wenn die Lage es zulässt, eine dreimonatige Pilotphase: https://mycabin.eu/ Die Plätze haben keinen konkreten Preis, es gibt aber Spendenaufforderungen zwischen 5 und 10 Euro.
                                    Zuletzt geändert von Backtobasics; 24.06.2020, 13:22.

                                    Kommentar


                                    • Munzelchen
                                      Erfahren
                                      • 27.01.2017
                                      • 148

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

                                      Wie kommst du darauf, dass die Plätze für Nutzer (ähm Gäste) kostenlos sind?
                                      Die kosten alle zwischen 3 und 10 Euro. Steht zwar "Spendenvorschlag" da, aber dann nichts zu bezahlen wäre doch extrem dreist und egoistisch.

                                      Kommentar


                                      • Backtobasics
                                        Gerne im Forum
                                        • 07.02.2016
                                        • 85

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: MyCabin - bald legales Wildcampen in den Alpen?

                                        Stimmt, das hatte ich tatsächlich überlesen. Ist korrigiert.

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X