Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Enja
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Zitat von Werner Hohn Beitrag anzeigen
    Die Lutherwege haben uns ja das Jahr 2017 beschert. Wir haben einen kurzen 22 km langen Reformationsweg bekommen. Bei der Eröffnungswanderung waren 350 Leute dabei, seitdem verwaist der.

    Weißt du, ob auf den doch mehr bekannten und viel längeren Lutherwegen mehr los ist?
    Entschuldigung. Ich hatte deine Frage übersehen.

    Inzwischen bin ich von Worms bis Alsfeld gewandert. War auch in Coronazeiten ohne weiteres möglich. Bisher habe ich niemanden getroffen, der das sonst noch tut. Das Wanderheft habe ich meistens in der Hand und werde deshalb oft drauf angesprochen. Ungläubig. Wie kann man nur soweit laufen.

    Tatsächlich trifft man ab und zu mal Sonntagsspaziergänger. Sonst niemanden.

    Der Weg ist gut in Schuss. Die Markierungen sitzen. Und die Kirchen sind natürlich geschlossen. Mit und ohne Corona. Ich finde den Weg auch im Vergleich mit dem Bonifatiusweg weniger spannend. Der Bezug zu Luther ist relativ schwach. Luther ist die Strecke in der Kutsche gefahren. Da muss man von einem Nachtquartier/Predigtort zum anderen lange laufen. Kein Vergleich mit dem Leichenzug des Bonifatius, der zu Fuß stattfand und wo an den Orten, wo die Träger mal abgesetzt haben, Kapellen stehen und an den Übernachtungsorten Kirchen.

    Von Frankfurt bis etwa Hungen ging es praktisch nur über Felder. Das zieht sich. Man sieht das Ziel schon beim Loslaufen. Und so ist das auch eher eine Gegend für Radfahrer. Ich laufe allerdings eher meditativ. Da macht das nichts. Es geht mir eher um die Landschaftserfahrung als um Highlights.

    Einen Kommentar schreiben:


  • November
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"


    Post als Moderator
    Wenn's zu steil hoch und wieder runter geht, gehört das eindeutig zu den Alpinisten.

    Aber danke für's Vorkramen.

    Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden.  Dein Team der

    Einen Kommentar schreiben:


  • Babsbara
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Zitat von Werner Hohn Beitrag anzeigen
    Dass da immer mehr Leute unterweges sind, zeigt die Pilgerstatistik. Merkt man das auf dem Weg?
    Hallo Werner,

    ja, ich habe aus verständlichem Interesse auch die diversen Statistiken gesehen, die zuletzt veröffentlicht wurden. Interessant dabei war, dass es auf dem Frances erst ab Sarria ein Wachstum gibt, davor ist es eher weniger. Was total ansteigt, sind die Zahlen auf dem Portugues. Der mausert sich anscheinend auch zum Weg der "Deutschen"

    Im Mai war es für mich nicht so voll, außer wirklich direkt der Etappe von Sarria. Das war auch ein Sonntag und ich hatte das Gefühl, dass bis Portomarin die halbe Welt pilgerte. Ich bin dort noch weitergelaufen und war daraufhin wieder sehr einsam unterwegs. Alles in allem war es nicht voller, als ich zuvor gedacht hatte.

    LG,
    Babs

    Einen Kommentar schreiben:


  • Werner Hohn
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Zitat von Babsbara Beitrag anzeigen
    Wandern: 48 / 828,8 km (den größten Teil 31 Tage auf dem Camino frances, ...
    Dass da immer mehr Leute unterweges sind, zeigt die Pilgerstatistik. Merkt man das auf dem Weg?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Babsbara
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Von dieser Überschrift fühle ich mich ja sofort angesprochen und hab auch gleich mal geguckt, was ich in 2019 so getrackt habe.

    Laufen: 140 / 851,4 km (wollte eigentlich 1000 km schaffen, aber naja...)
    Gehen: 15 / 85,3 km (meist so abends ne Runde ums Haus)
    Wandern: 48 / 828,8 km (den größten Teil 31 Tage auf dem Camino frances, ein bisschen was auf Madeira)
    Radfahren: 8 / 81,7 km (vermutlich das meiste davon auf dem Tretroller, die kleinen Fahrten zur Arbeit tracke ich nie)

    Vorsatz: Laufen soll mehr werden, die 1000 km pro Jahr sollte ich schaffen. Gehen/Wandern wird mangels Pilgerweg vermutlich deutlich weniger.
    Radfahren werde ich sicher nur kleinere Strecken, aber den Roller muss ich wieder mehr bewegen.

    LG,
    Babs

    Einen Kommentar schreiben:


  • Werner Hohn
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    In der Zeit habe ich angefangen, an jeweils ein oder zwei Tagen in der Woche den Lutherweg zu wandern.
    Die Lutherwege haben uns ja das Jahr 2017 beschert. Wir haben einen kurzen 22 km langen Reformationsweg bekommen. Bei der Eröffnungswanderung waren 350 Leute dabei, seitdem verwaist der.

    Weißt du, ob auf den doch mehr bekannten und viel längeren Lutherwegen mehr los ist?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fritsche
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    So schlecht wars gar nicht mal, das 2019. Zumindest gemessen an meinen anderen Umständen.

    Im Mai eine Paddeltour mit 2 Kumpels auf dem Neckar mit 2 Nächten draußen.

    Zweimal für je 4 Tage und 3 Nächte im Pfälzerwald alleine.

    Ein paar Paddeltouren auf dem Altrhein.

    Mehrmals eine besonders schöne größere Rheininsel erkundet - Niedrigwasser hat mir ermöglicht, die 10m auf umgestürzten Pappeln zu überwinden (bei Normalwasser sind diese Pappeln unter Wasser).

    10 Tage als Trossfahrer in Frankreich eine Wanderreitgruppe begleitet - und genug Tagesfreizeit gehabt, um angenehme Joggingtouren durch dortige Wälder zu machen.

    An Neujahr in der Lausitz 2 Wolfsrisse gefunden und mit dem zuständigen Jagdaufseher Fotofallen aufgestellt.

    Viele Tagestouren vor Ort sowie im Pfälzer Wald.

    Gutes Pilzjahr.

    Einen Kommentar schreiben:


  • opa
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Zitat von Werner Hohn Beitrag anzeigen
    OT: Das macht die App oder nachträglich die Tourendatenbank, bei mir Strava für die Radtouren. Seitdem ich die meisten meiner Radrunden dort hochlade, habe ich Höhenmeter. die vorher nicht kannte. Bei mir sind es für die oben genannten Kilometer 35.000 hm. Runtermeter habe ich keine.[/url]
    na, vermutlich werden es runterwärts ähnlich viele sein. das ist tatsächlich ein haufen holz - glückwunsch! ich bin in der mißlichen lage, so wenig zu machen, dass ich noch keine apps brauche, um den überblick zu behalten - wäre techisch mit dem kram auch überfordert.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Werner Hohn
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Zitat von opa Beitrag anzeigen
    ... protokollieren da tatsächlich manche jeden höhenmeter mit?
    OT: Das macht die App oder nachträglich die Tourendatenbank, bei mir Strava für die Radtouren. Seitdem ich die meisten meiner Radrunden dort hochlade, habe ich Höhenmeter. die vorher nicht kannte. Bei mir sind es für die oben genannten Kilometer 35.000 hm. Runtermeter habe ich keine. Die Datenbanken rechnen schon eine Brücke über die Bahngleise als Höhenmeter.

    Höhenmeter sind für viele der Zankapfel für lange Abende. Lesestoff von einem, der sich auskennt - auskennen muss(te): GPSies sucht die Wahrheit.
    Zuletzt geändert von Werner Hohn; 06.01.2020, 16:46. Grund: ot

    Einen Kommentar schreiben:


  • opa
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Zitat von dierike Beitrag anzeigen
    Wegen Komplettsanierung unserer neuen (und jetzt nicht mehr) Bruchbude und dann noch einer Bike-Verletzung (Rippen ) und dann noch diverse Hochzeiten, runde Geburtstage, kranke Familienmitglieder und ähnliches fiel das Sport- und Outdoorjahr 2019 mehr oder weniger vollständig aus und im üblichen Kletterthread habe ich nix verloren
    Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Jo
    Wenn ich lese, wieviel andere da in den Bergen unterwegs sind, was für krasse Sachen da gezogen werden, verschiebe ich mein Posting wohl auch besser hierhin.
    Außerdem passe ich hier mittlerweile auch altersmäßig rein
    menno! jetzt, wo ich das bisschen, was ich gemacht habe, schon im alpin thread reingeschreiben habe, macht sammy diesen thread auf, der viel besser bei mir passt! wenn schon schon zwei unserer leistungsträger im sportklettern und znglern hier reinschreiben...

    bitte an die mods: wäre es möglich, post #249 aus dem alpinthread hierher zu verschieben? ansonsten muss ich da ja rumkopieren und leereditieren, was ich, meine ich, auch nicht darf....

    wobei die menge der hier genannten höhenmeter auch schon eindrucksvoll ist. protokollieren da tatsächlich manche jeden höhenmeter mit?

    vielen dank, und ein gutes neues jahr natürlich!

    Einen Kommentar schreiben:


  • zhnujm
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Ich war letztes Jahr mit Ü40 Jahren zum allerersten mal in den Alpen zum wandern....
    Zur Kreuzspitze Sehr hübsch.

    Fast so schön wie Norwegen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • November
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Damit wir hier nicht plötzlich zur Kletterwand abbiegen und in einem Riss festklemmen, schicke ich mal meine persönliche Einschätzung hinterher.

    Je zwei Wochen wandern in Schottland und in Polen.
    Schottland war recht verregnet, so dass wir unsere Tour lerztlich abgebrochen haben und auf Tagestouren umgeschwenkt sind. In Polen haben wir viel Zeit im Nationalpark verbracht, so dass das wilde Zelten etwas zu kurz gekommen ist. Schön und erlebnisreich war trotzdem beides.
    Und dann gab es noch die verunglückte WAI-Tour zum Jahresende ...

    Eine längere Radtour fand nur über Ostern statt.
    Ansonsten fast unzählige Tageswanderungen zu Fuß oder per Rad.

    Gepaddelt sind wir viel zu wenig. Und auf Langlaufski habe ich nur an zwei Tagen gestanden.


    Für die Kilometerzählung ist der Herr Pfad-Finder zuständig.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Flachlandtiroler
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Es gibt ja schon auch Risse, die man nicht absichern kann.
    [...]
    zumindest nicht mit den Camgrößen, die im damaligen Schweiz Plaisir-Führer drin standen. Statt der dort angegebenen maximalen 3er-Cams hätte man einen 5er oder 6er gebraucht.
    Also sollte dierike sich nicht auf den Plaisirführer verlassen und mal lieber paar dicke Glocken, Bigbros und so kaufen

    Manchmal ist es auch besser, eine Runde zu zahlen

    Einen Kommentar schreiben:


  • nunatak
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Klar, Bohrhaken in Baguette(brötchen...)abständen...
    Aber genau das kannst Du ja bei dem Riss auch machen, alle dreißig Zentimeter 'nen Cam reinstopfen
    Bei 7+ wird das Ding allerdings schon gut steil sein, viel Legen ist dann kontraproduktiv
    Es gibt ja schon auch Risse, die man nicht absichern kann. Ich erinnere mich mit leichtem Grauen an die (trotzdem unglaublich schöne) Luna Nascente im Val di Mello zurück. Der namensgebende Riss (quasi eine mondförmige Sichel) ließ sich auf den ersten 20 Metern nicht sichern, zumindest nicht mit den Camgrößen, die im damaligen Schweiz Plaisir-Führer drin standen. Statt der dort angegebenen maximalen 3er-Cams hätte man einen 5er oder 6er gebraucht. Egal, überlebt und ein Gefühl bekommen, wie sich ein sehr luftig abgesicherter 5c-Riss anfühlt, der solide über einen Stand aus zwei mit Rollladenband verbundenen Normalhaken gesichert ist . Sehr lustig auch die Formulierung im Topoguide-Führer, dass in der letzten Seillänge auch noch dem Nachsteiger ein "45m-Kingswing" droht. Auch das Nachstiegsleben kann also recht luftig sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Flachlandtiroler
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Zitat von dierike Beitrag anzeigen
    Habe auch eine Ticklist bekommen, für jeden nichtgekletterten Zettelweg muss ich eine Runde zahlen. Eines ist ein klassischer, "sehr luftig gesicherter" (lt. Topo) 7+ Riss

    Du weißt,, welche Absicherung ich bevorzuge
    Klar, Bohrhaken in Baguette(brötchen...)abständen...
    Aber genau das kannst Du ja bei dem Riss auch machen, alle dreißig Zentimeter 'nen Cam reinstopfen
    Bei 7+ wird das Ding allerdings schon gut steil sein, viel Legen ist dann kontraproduktiv

    Einen Kommentar schreiben:


  • dierike
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Aber... SUP... also soweit ist es noch nicht bei mir
    also ich finde es sooo geil
    weil irgendwie schön anstrengend und bessere Haltung als beim Kayaken. Und eine gute Hitze-Alternative und eine Nieselregen-oder noch-feucht-nach-Regen-Alternative. Da hatte ich wirklich geniale Touren in der Vor- und Nachsaison

    Ich will mich aber nächstes Jahr wieder in den richtigen Thread zurück verdienen
    Das Projekt ist hier soweit durch, also wird wieder angegriffen. Habe auch eine Ticklist bekommen, für jeden nichtgekletterten Zettelweg muss ich eine Runde zahlen. Eines ist ein klassischer, "sehr luftig gesicherter" (lt. Topo) 7+ Riss

    Du weißt,, welche Absicherung ich bevorzuge

    Einen Kommentar schreiben:


  • MLO
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    In der 'Ravensberger Mulde' sind Höhenmeter im Alltag am ehesten in den angrenzenden Mittelgebirgen Teutoburger Wald und Wiehengebirge zu machen. Letzteres heißt so, weil es aussieht wieh-en-gebirge.

    So sind in 2019 zusammengekommen:
    - Wandern 667 km
    - Nordic Walking 921 km
    - 35.041 Hm

    Jahresabschluss war mit Silvesterlauf Rödinghausen,
    diesen Monat beginnt wieder die Vorbereitungsgruppe für den Hermannslauf Ende April,
    und ins neue Jahr sind wir gestern mit 16 km gestartet.

    Manche Aktivitäten sind dokumentiert in meinem Blog Im-Ruhestand-gehen.
    Zuletzt geändert von MLO; 02.01.2020, 19:05.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Flachlandtiroler
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Zitat von dierike Beitrag anzeigen
    im üblichen Kletterthread habe ich nix verloren
    Jo
    Wenn ich lese, wieviel andere da in den Bergen unterwegs sind, was für krasse Sachen da gezogen werden, verschiebe ich mein Posting wohl auch besser hierhin.
    Außerdem passe ich hier mittlerweile auch altersmäßig rein

    Joggen ist definitiv auf dem Allzeittief, Radeln geschätzt nicht allzuweit weg davon. Spazieren und Wandern kann das kaum ersetzen. Klettern fand viel zu oft drinnen statt, zuletzt sogar eigentlich ohne Not -- die letzten Tage war das Wetter ja gut.

    Aber... SUP... also soweit ist es noch nicht bei mir

    Einen Kommentar schreiben:


  • dierike
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Wegen Komplettsanierung unserer neuen (und jetzt nicht mehr) Bruchbude und dann noch einer Bike-Verletzung (Rippen ) und dann noch diverse Hochzeiten, runde Geburtstage, kranke Familienmitglieder und ähnliches fiel das Sport- und Outdoorjahr 2019 mehr oder weniger vollständig aus und im üblichen Kletterthread habe ich nix verloren

    Neues Hobby: Stehpaddeln, 12 Touren auf 6 auf unterschiedlichen Seen in 3 verschiedenen Bundesländern
    Paar kleinere Wander- und Biketouren in der neuen Umgebung
    Gartengestaltung, Eigenleistungen beim Umbau und erfolgreicher Abschluss der C-Trainer Lizenz haben nur begrenzten Outdoorcharakter
    Keine Tour, keine Reise, praktisch kein Fels in der Hand

    Das Ergebnis war es schon wert!
    2020 soll's wieder ordentlich rausgehen!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rattus
    antwortet
    AW: Jahresrückblick der "Gemäßigten" sowie "älteren Damen & Herren"

    Zitat von Glenfiddich Beitrag anzeigen
    Dann ist man als Hundebesitzer ja eh täglich unterwegs, aber zählt das?
    Das zählt doppelt wegen täglich

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X