wie haltet ihr es mit Reiseberichten

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rattus
    Lebt im Forum
    • 15.09.2011
    • 5177

    • Meine Reisen

    AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

    Zitat von Baciu Beitrag anzeigen
    Dieses Fazit ist eine schallende Ohrfeige für die wenigen Leser, die tatsächlich ein Interesse bekunden und dies auch rückmelden...
    Sehe ich auch so. Ich verstehe nicht so ganz, was du (outOfSaigon) von einem breitgefächerten Forum wie diesem erwartest. Ich zB lese sehr gern Berichte über Gegenden, von denen ich weiß, dass ich sie nie selbst sehen werde, und schreibe auch öfter Kommentare, die aber mehr ein „Ausdruck über die Eindrücke“ sind, falls mich nicht ein Detail besonders interessiert. So what?
    Das Leben ist schön. Von einfach war nie die Rede.

    Kommentar


    • Pedder
      Fuchs
      • 03.07.2012
      • 1921

      • Meine Reisen

      AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

      Ich lese viele Berichte und freu mich drüber, mache selber aber keine Reisen, über die ich hier berichten dürfte.
      Oft könnte ich zu seinem Reisebericht nichts schreiben außer "vielen Dank". Das kommt mir aber vor wie Spam.

      Daher fände ich eine "Gefällt mir"-Funktion jedenfalls für die Bereiche mit Berichten hilfreich, um sich angmessen zu bedanken.

      Kommentar


      • rumpelstil
        Fuchs
        • 12.05.2013
        • 2311

        • Meine Reisen

        AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

        Zitat von OutofSaigon Beitrag anzeigen
        es ist ziemlich müßig, in diesem Forum auf Interaktion mit anderen Nutzern zu hoffen und daraus abzuleiten, es lohne die Mühe, einen Bericht in diesem Forum einzustellen.
        Ich lese nicht viele Reiseberichte. Wenn ich welche lese, dann "interagiere" ich als Leserin nur dann, wenn ich eine Frage habe - und zwar eine, die ich auch angebracht finde. Das heisst, ich kann mir zumindest entfernt vorstellen, dass jemand anders das auch interessieren könnte.
        ich wäre jedenfalls von Leserseite her nicht auf die Idee gekommen ,dass sich die Schreiber Interaktion wünschen. Klar, sowas wie eine "danke für den Bericht" schreibe ich am Ende immer hin, aber eine Interaktion ist das ja noch nicht, nur eine Reaktion drauf. Eine Interaktion ist aus meiner Sicht am ehesten dann interessant, wenn jemand anders in die gleiche Gegend reisen will. Das ist halt nun mal nicht allzu viele. Und wenn, dann stellt sich wieder die Frage, ob man im Reiseberichtsthread Fragen dazu stellen soll oder lieber einen neuen Thread Reisevorbereitung startet, konkret mit Fragen zu den eigenen Plänen.

        Deshalb meine Frage hier: Welche Art von Interaktion wünschen sich Reiseberichtsschreiber? Eher "danke, gefällt mir" oder dass Fragen zur Reise gestellt werden oder eine Diskussion um besondere Aspekte oder was sonst?

        Kommentar


        • November
          Freak

          Liebt das Forum
          • 17.11.2006
          • 10562

          • Meine Reisen

          AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

          Zitat von rumpelstil Beitrag anzeigen
          Welche Art von Interaktion wünschen sich Reiseberichtsschreiber? Eher "danke, gefällt mir" oder dass Fragen zur Reise gestellt werden oder eine Diskussion um besondere Aspekte oder was sonst?
          Nur "Danke" schreibe ich nie und möchte ich unter meinen Berichten auch nicht unbedingt lesen. Ich kann auch verstehen, wenn jemand meinen Bericht liest und einfach gar nichts schreibt.
          Andere Kommentare sind mir natürlich willkommen, in Form von Rückfragen oder einfach, was am Bericht besonders gefallen oder auch missfallen hat. Auch wenn jemand selber schon dort war und sich nun erinnert und vielleicht Vergleiche zieht. Im besten Fall kommt man dann ins Gespräch miteinander.


          Zitat von rumpelstil Beitrag anzeigen
          ..., wenn jemand anders in die gleiche Gegend reisen will. Das ist halt nun mal nicht allzu viele. Und wenn, dann stellt sich wieder die Frage, ob man im Reiseberichtsthread Fragen dazu stellen soll oder lieber einen neuen Thread Reisevorbereitung startet, konkret mit Fragen zu den eigenen Plänen.
          Aus meiner Sicht am besten in einem extra thread unter Reisevorbereitung (zumindest wenn es ein umfassender Austausch werden soll). Dort suchen dann nämlich auch andere potentiell interessierte user nach Informationen. Ein Link zum entsprechenden inspirierenden Tourenbericht kann ja trotzdem gerne gesetzt werden.
          Auch mir als Schreiber wäre es nicht recht, wenn ein anderer user meinen Bericht für seine eigene Tourenvorbereitung "missbraucht".
          Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.

          Kommentar


          • Bambus
            Fuchs
            • 31.10.2017
            • 1085

            • Meine Reisen

            AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

            Das empfinde ich nun als seltsam - wenn ich einen Tourenbericht lese gehe ich im Hinterkopf den Weg selber auch, sofern mich die Gegend oder Tour lockt.
            Und dann frage ich auch nach und interessiere mich für Details.

            Andere Touren lese ich zur Unterhaltung oder Belehrung, je nach Thema. Wenn ich davon was lernen kann frage ich auch nach, aber bedanken für den bericht empfinde ich als Teil höflicher Umgangsformen.

            Und natürlich sehe ich Touren, die oder deren Gegend mich interessieren als Anregung an und versuche das Gelesene in meine Vorbereitungen einzubauen. Das abzulehnen empfinde ich als ungewöhnlich.

            Kommentar


            • November
              Freak

              Liebt das Forum
              • 17.11.2006
              • 10562

              • Meine Reisen

              AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

              Hallo Bambus, meintest du mich mit deiner Antwort? Kann sein, dass du mich dann missverstanden hast. Vielleicht kann ich es noch besser erklären.

              Wie kommst du darauf, dass Nachfragen nach Details oder gar ein Bericht als Inspiration für eine eigene Tour nicht erwünscht sind?
              Na klar sind (mir) Nachfragen willkommen. Wenn ich aber den Eindruck bekomme, dass die Fragen/die Diskussion eher der ausführlichen Vorbereitung einer eigenen Reise dienen als dem Interesse an dem Bericht/der Tour des anderen, empfinde ich das unangebracht, egal ob es sich um meinen eigenen oder einen fremden Bericht handelt. Aber das wird jeder anders empfinden und letztlich liegt der Umgang damit dann immer im Ermessen des Autors.

              Wie gesagt, nur ein kurzes Danke unter einem Bericht empfinde ich nicht als einen Ausdruck der höflichen Umgangsformen, sondern als nervig. Ich mache das nicht und erwarte es auch nicht. Wenn ein Bericht mich wirklich anspricht, mache ich mir die Mühe und schreibe etwas mehr dazu.
              Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.

              Kommentar


              • Pfiffie
                Fuchs
                • 10.10.2017
                • 1966

                • Meine Reisen

                AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

                Zitat von November Beitrag anzeigen
                Hallo Bambus, meintest du mich mit deiner Antwort? Kann sein, dass du mich dann missverstanden hast. Vielleicht kann ich es noch besser erklären.

                Wie kommst du darauf, dass Nachfragen nach Details oder gar ein Bericht als Inspiration für eine eigene Tour nicht erwünscht sind?
                Na klar sind (mir) Nachfragen willkommen. Wenn ich aber den Eindruck bekomme, dass die Fragen/die Diskussion eher der ausführlichen Vorbereitung einer eigenen Reise dienen als dem Interesse an dem Bericht/der Tour des anderen, empfinde ich das unangebracht, egal ob es sich um meinen eigenen oder einen fremden Bericht handelt. Aber das wird jeder anders empfinden und letztlich liegt der Umgang damit dann immer im Ermessen des Autors.

                Wie gesagt, nur ein kurzes Danke unter einem Bericht empfinde ich nicht als einen Ausdruck der höflichen Umgangsformen, sondern als nervig. Ich mache das nicht und erwarte es auch nicht. Wenn ein Bericht mich wirklich anspricht, mache ich mir die Mühe und schreibe etwas mehr dazu.
                Naja ich frage schon mal in einem Bericht speziell nach Sachen für meine eigene Tour, ich möchte da nicht warten bis er teilweise nach 6 Monaten fertig ist (überspitzt gesagt). Meistens sind es auch kleine sachen für das sich ein neuer Thread nicht lohnt. Aber das sind dann auch sehr kurzweilige Fragen denke ich die den bericht insgesamt nicht stören finde ich.

                Eine Interaktion bei einem Berichtsthema empfinde ich immer sehr schön und habe das Gefühl das er auch ankommt. Stellt Euch mal vor niemand würde was schreiben, da käme ich mir schon sehr seltsam vor. Ich bin aber auch niemand böse wenn er nicht antwortet. Aber ganz ohne? Fast wie Kommentarfunktion ausgeschalten....da kann nicht Euer ernst sein? Wir belügen uns selbst!
                "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                Kommentar


                • codenascher

                  Alter Hase
                  • 30.06.2009
                  • 4284

                  • Meine Reisen

                  AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

                  Ein forum ist eine Plattform zum gemeinsamen Austausch. Warum also keine (themenbezogene) Fragen in einem Reisebericht stellen? Und ein Dankeschön hat noch nie geschadet.....

                  Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

                  meine Weltkarte

                  Kommentar


                  • November
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 17.11.2006
                    • 10562

                    • Meine Reisen

                    AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

                    Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
                    Ein forum ist eine Plattform zum gemeinsamen Austausch. Warum also keine (themenbezogene) Fragen in einem Reisebericht stellen? Und ein Dankeschön hat noch nie geschadet.....
                    Bevor es mir ganz zu blöd wird, antworte ich noch mal kurz.
                    Niemand sagt (bzw. ich sage nicht), dass man keine Fragen stellen oder kein Austausch stattfinden soll. Das wäre ja auch Blödsinn. Speziell rumpelstil hat gefragt, welche Art der Interaktion sich die Schreiber wünschen und ich habe darauf für mich geantwortet.

                    Und wer hier gerne den Eindruck haben möchte, ich würde mich nicht bedanken, dem kann ich das vermutlich nicht nehmen. Aber trotzdem nochmal: Doch, ich bedanke mich: in Form einer persönlichen Anmerkung oder in dem ich auf Geschehnisse im Bericht eingehe oder eine Frage dazu stelle. Von einem nackten Danke halte ich nichts - aber auch das kann jeder gerne so halten, wie er mag.
                    Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.

                    Kommentar


                    • codenascher

                      Alter Hase
                      • 30.06.2009
                      • 4284

                      • Meine Reisen

                      AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

                      OK, dann habe ich dich in beiden Fällen missverstanden bzw. im Falle des "Danke", dieses Danke auf generelle Danksagungen/ Kommentare bezogen. Ein reines "Danke" ist tatsächlich bisschen flach.

                      Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

                      meine Weltkarte

                      Kommentar


                      • rumpelstil
                        Fuchs
                        • 12.05.2013
                        • 2311

                        • Meine Reisen

                        AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

                        Danke, November, für diese Antwort aus deiner Sicht.
                        Ich lese aus diesem Thread heraus, dass sich verschiedene Schreiber verschiedene Dinge wünschen.

                        An sich wäre es dann sinnvoll, etwas in den Bericht zu schreiben wie "über Reaktionen würde ich mich freuen" etc.
                        Allerdings erinnert mich das selbst grad zu arg an Youtubevideos, bei denen inflationär gesagt wird "Hat euch dieses Video gefallen? Dann gibt mir ein like! Und schreibt es in die Kommentare!"
                        Das ist aus meiner Sicht nur nervig.

                        Kommentar


                        • Fjaellraev
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 21.12.2003
                          • 13835

                          • Meine Reisen

                          AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

                          Hatten wir das mit dem Danke nicht schonmal in Form von Sternen? Das war IMHO mit der grösste Müll der je hier veranstaltet wurde.
                          Wäre für mich, wenn mir nicht eh die Zeit dazu fehlen würde, ein Grund keine Reiseberichte mehr zu schreiben.

                          Fragen, Korrekturen, Hinweise und Kommentare gehören in meinen Augen zu einem Reisebericht dazu solange sie nicht einer Kaperung des Berichts nahekommen, sprich den eigentlichen Bericht fast in den Hintergrund treten lassen.
                          Wenn eine Frage zur eigenen Tourenplanung wirklich sehr spezifisch zu einem Bericht passt kann sie natürlich auch dort gestellt werden, aber die Antwort sollte dann auch nur vom Autor des Tourenberichts kommen/erwartet werden. Alles Andere gehört in die Tourenvorbereitung und sei die Frage noch so klein, das Erstellen eines eigenen Threads ist kostenlos. OT: Für mich ein Beispiel wie man die Fragen zur Tourvorbereitung nicht sammeln sollte, da mittlerweile mehr als nur unübersichtlich...
                          Von daher stören mich auch die Berichte bei denen am Anfang gleich mal eine Ladung Platzhalterbeiträge platziert werden so dass der Bericht nicht durch Beiträge anderer User aufgelockert wird. Da habe ich das Gefühl dass der Autor den Bericht in erster Linie für sich schreibt und nicht für die Gemeinschaft.

                          Gruss
                          Henning
                          Es gibt kein schlechtes Wetter,
                          nur unpassende Kleidung.

                          Kommentar


                          • Pfiffie
                            Fuchs
                            • 10.10.2017
                            • 1966

                            • Meine Reisen

                            AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

                            Zitat von Fjaellraev Beitrag anzeigen
                            OT: Für mich ein Beispiel wie man die Fragen zur Tourvorbereitung nicht sammeln sollte, da mittlerweile mehr als nur unübersichtlich...
                            OT: Da es mein Thread Antworte ich mal kurz drauf und dann wieder zurück zum Thema. Grundsätzlich hast du recht damit, gerade die Sachen die schon länger her sind findet niemand mehr. Es ist auch nicht dafür gedacht als Wikipädia her zu halten. Sondern kleine Fragen die man einfach hat mal Fix zu stellen. Durchaus auch mal größeren Ausmaßes. Es ist insgesamt für mich zum Beispiel sehr mühselig in den Themen zu suchen oder auf Google, teilweise ist es überaltert (Lillihavagge aus 2004 zum Beispiel). Ein Chat wäre sogar noch besser oder auf einem Treffen (erinner mich Moltebaer mal was zum Jojoleden gefragt zu haben beim Treffen im September glaube). Aber wenn ich jetzt dafür jedes mal ein neues Thema auf gemacht hätte...ist es genauso unübersichtlich und verschwindet in der Versenkung. Aber gut es muss ja nicht jeden gefallen, ganz richtig gibt es eh nicht und heute ist irgendwie auch mein Schreibetag, sehr ungewöhnlich das ist so gut nun
                            "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                            Kommentar


                            • Freedom33333
                              Dauerbesucher
                              • 09.09.2017
                              • 637

                              • Meine Reisen

                              AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

                              Zitat von rumpelstil Beitrag anzeigen
                              Danke, November, für diese Antwort aus deiner Sicht.
                              Ich lese aus diesem Thread heraus, dass sich verschiedene Schreiber verschiedene Dinge wünschen.

                              An sich wäre es dann sinnvoll, etwas in den Bericht zu schreiben wie "über Reaktionen würde ich mich freuen" etc.
                              Allerdings erinnert mich das selbst grad zu arg an Youtubevideos, bei denen inflationär gesagt wird "Hat euch dieses Video gefallen? Dann gibt mir ein like! Und schreibt es in die Kommentare!"
                              Das ist aus meiner Sicht nur nervig.
                              Das dürfte damit zusammenhängen, dass diese Videos kommerzialisiert wurden. Desto mehr Feedback - sei es Klicks, Likes oder Kommentare - desto mehr Interaktion, desto eher klicken noch mehr Leute drauf. Wahrscheinlich wird der Youtube-Algorithmus auch durch solche Interaktionen die Beliebtheit eines Videos berücksichtigen und es dann mehr Leuten auf der Startseite anzeigen.

                              Desto mehr Klicks, desto mehr Werbung wird angezeigt, desto mehr Geld für Youtube. Also will Youtube die beliebtesten Videos anzeigen, damit es höhere Einnahmen generiert - und für den jeweiligen Youtuber rentiert sich das natürlich auch. Ich habe gewisse Zweifel, dass jeder Youtuber wirklich an Feedback interessiert ist.

                              Zur Diskussion mit Reisevorbereitungsfaden wurden die richtigen Dinge eigentlich auch schon alle gesagt: Wenn man eine konkrete Frage hat zur Routenplanung oder Ausrüstung die mit dem jeweiligen Bericht zusammenhängt, dann passt das m.E. da wunderbar rein. Sofern sich der Threadersteller nicht eh über das Feedback freut muss er da meines Erachtens auch durch. Es ist eben ein Forum und kein Blog. Wenn man dagegen ein ganzes Bündel an Fragen hat oder zig Fragen zur Ausrüstung dann eben in einem eigenen Thread. Mir sind aber eigentlich in letzter Zeit eigentlich keine Situationen aufgefallen wo dieser Kompromiss nicht Standard gewesen wäre.

                              Es kommt aber eben immer auf die Menge an. Wenn sich in einem Thread eine ewig lange Diskussion hinzieht und damit viele andere Reiseberichte, in denen gerade frischer aufwändiger Content bereitgestellt wurde in der Versenkung verschwinden dann ist das irgendwie nicht "fair". Dann klicken alle immer diesen Thread an, weil sie denken, es gäbe neue Berichte, dabei ist es nur eine Diskussion. Darauf achte ich jedenfalls immer auch ein bisschen und pushe ggf. mal einen Thread / beantworte Fragen in meinem nicht direkt, wenn jemand anderes gerade neuen Inhalt eingestellt hat. Aber ob das relevant ist ist sicherlich rein subjektiv.

                              Kommentar


                              • AlfBerlin
                                Gesperrt
                                Alter Hase
                                • 16.09.2013
                                • 3921

                                • Meine Reisen

                                AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

                                Was OutofSaigon schreibt über die Mühen des Reiseberichte-Schreibens und die wenigen Rückmeldungen hier sollten wir schon ernst nehmen, auch wenn es sich wie eine Ohrfeige für ODS anfühlt, zumal OutofSaigon er ja selbst zu den aktiven Reiseberichtschreibern gehört(e?).

                                In mancherlei Hinsicht hat sich ODS technisch überlebt und es scheint keiner an größeren Verbesserungen arbeiten zu wollen.

                                Vielleicht sollten wir Leute wie OutofSaignon auffordern ihre Berichte an geeigneter Stelle im Internet zu veröffentlichen und hier zu verlinken, damit wir wenigstens noch was davon haben und vielleicht wenigstens noch hier diskutieren können.

                                Kommentar


                                • Intihuitana
                                  Fuchs
                                  • 19.06.2014
                                  • 1654

                                  • Meine Reisen

                                  AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

                                  Zumindest wird es denk ich mit dem Nachwuchs schwer, es ihnen schmackhaft zu machen hier Berichte einzustellen, bei dem aktuellen Zustand des Forums. Die Technik ist doch etwas antiquiert.
                                  Dabei denke ich vor allem an die sehr sperrige Uploadfunktion und die fehlende Mobilunterstützung.
                                  Russian Roulette is not the same without a gun. - Lady Gaga

                                  Kommentar


                                  • Freedom33333
                                    Dauerbesucher
                                    • 09.09.2017
                                    • 637

                                    • Meine Reisen

                                    AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

                                    Was würdet ihr denn verbessern? Versteht mich nicht falsch, die angesprochenen Dinge - Stand der Technik nicht verschlafen und auf alten Technologien beharren - sind grundsätzlich immer wichtig und richtig, das sehe ich auch so.

                                    Aber wie muss ich mir das konkret vorstellen? Mal am Beispiel der geschilderten Methode:

                                    Ein Forum basiert nunmal auf Posts und nicht auf dem Hochladen von PDFs oder Powerpoints. Ich jedenfalls fände es merkwürdig, wenn ich mir hier im Forum ein PDF runterladen soll. Wie soll ich dann mit dem Threadersteller interagieren, wie soll ich Fragen stellen?

                                    Auch weiß ich nicht, ob ich Lust hätte, den ganzen Reisebericht im Voraus zu schreiben. Ich brauche ja pro Tag mit Bilder sichten, ggf. falsch belichtete bearbeiten und Text schreiben / mit Karte abgleichen gerne mal 3-4 Stunden für einen Tag. Da finde ich es sehr angenehm die Möglichkeit zu haben, Tag für Tag einzustellen - zumal das Feedback von anderen dann auch ein Stückweit als Belohnungseffekt dient. Erst 80 Stunden zu schreiben und das dann einzustellen, ich glaube nicht dass das helfen würde dass es mehr Reiseberichte gibt.

                                    Wie läuft das denn z.B. ab wenn man einen Blog schreibt? Da dürfte die Analogie eher greifen. Aber was ist da anders?

                                    Das einzige was mir einfällt was man verbessern könnte ist das Hochladen von Bildern. Dieses Bilder einzeln auswählen, schauen, dass man nicht dasselbe nochmal erwischt, keines übersieht und dann nach 10 Bildern wieder von vorne anzufangen ließe sich sicherlich verbessern durch die typische Drag and Drop Methode wie man es etwa von der Bildbearbeitung kennt.

                                    Kommentar


                                    • bourne
                                      Dauerbesucher
                                      • 30.01.2016
                                      • 518

                                      • Meine Reisen

                                      AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

                                      Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
                                      Wie läuft das denn z.B. ab wenn man einen Blog schreibt? Da dürfte die Analogie eher greifen. Aber was ist da anders?
                                      Da dauert es ewig, bis alle Posts einer Tour online sind, schlag nach bei uns

                                      Ernsthaft: an sich ist der Aufwand der Gleiche: Fotos auswählen und bearbeiten, Texte schreiben, div. Zusatzrecherchen für die Texte. Das ist schnell mal ein Aufwand von 3-8h pro Tourtag bei mir. Beim Blog kommt dann noch die technische Entwicklung am Blog dazu, wenn man es selbst macht und nicht nur was vorgefertigtes nimmt, bei ODS verliert man einige Zeit mit der schwachen Bildgalerie (darum lade ich die Bilder nur mehr vom eigenen Server).

                                      Grundsätzlich finde ich, dass das Ziel ein anderes ist, Forum vs. Blog. Das Forum als Informations- und Erfahrungsaustausch, eben damit man Rückfragen stellen kann oder z.B. eine Alternativroute vorschlagen, die irgendein Problem umgeht, was auch wieder einem anderen Leser dann bei seiner Tourplanung hilft.
                                      Oder einfach mal danke sagen finde ich jetzt auch keinen Fehler, die Leute stecken viel Zeit und Liebe in ihre Reiseberichte. Irgendwo auf den letzten Seiten war die Rede von einer Sternebewertung, das fände ich dumm, das ist ja kein Wettbewerb. Aus einem anderen Forum kenne ich aber ein "Thanks", da zählt einfach hoch und zeigt die Benutzernamen von den Leuten an, die bei einem Post "Danke" sagen. Das könnte im Reisebereich doch nett sein - "Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast und Deine Reise mit uns teilst".

                                      Ich nutze fremde Reiseberichte als Inspirationsquelle für eigene Touren, um abzuschätzen, ob eine Tour technisch für uns machbar ist oder einfach auch, um eine Region kennenzulernen, die ich selbst gar nicht durchwandern möchte, ich denke da z.B an die Wüstentrips eines bekannten Forumsmembers

                                      Blog wiederum ist die viel bessere Möglichkeit Text und Fotos auch ansprechend zu präsentieren; große Bildschirme auszunutzen, ein schönes Layout, etc. - dort passiert aber kaum Interaktion, obwohl ich die vielen Zugriffe im Monitoring sehe und wenn, dann schicken die Leute Emails direkt an uns statt zu kommentieren; ganz anders als ODS, hier wird kommentiert und alle haben was von der Diskussion, ganz selten kommen PMs.
                                      lustwandler.at: Trekking in Schweden, Norwegen und Island

                                      Kommentar


                                      • Pfad-Finder
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 18.04.2008
                                        • 11282

                                        • Meine Reisen

                                        AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

                                        Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
                                        Auch weiß ich nicht, ob ich Lust hätte, den ganzen Reisebericht im Voraus zu schreiben. Ich brauche ja pro Tag mit Bilder sichten, ggf. falsch belichtete bearbeiten und Text schreiben / mit Karte abgleichen gerne mal 3-4 Stunden für einen Tag. Da finde ich es sehr angenehm die Möglichkeit zu haben, Tag für Tag einzustellen - zumal das Feedback von anderen dann auch ein Stückweit als Belohnungseffekt dient. Erst 80 Stunden zu schreiben und das dann einzustellen, ich glaube nicht dass das helfen würde dass es mehr Reiseberichte gibt.
                                        Da gibt es ganz individuelle Herangehensweisen. Ich schreibe meine Berichte zum Beispiel immer komplett in einer Textverarbeitung fertig und stelle sie erst dann ein, wenn ich "fertig" bin.

                                        Andere brauchen das Feedback von den Nutzern, um nach dem ersten oder zweiten Tag motiviert weiterzuschreiben.

                                        Wieder andere kommen rein zeitlich nicht dazu, den Reisebericht "am Stück" runterzuschreiben (daher kommen dann wohl auch die Fragmente).

                                        Und es gibt natürlich auch diejenigen, die mit Cliffhangern die Interaktion anreizen wollen.


                                        Das einzige was mir einfällt was man verbessern könnte ist das Hochladen von Bildern. Dieses Bilder einzeln auswählen, schauen, dass man nicht dasselbe nochmal erwischt, keines übersieht und dann nach 10 Bildern wieder von vorne anzufangen ließe sich sicherlich verbessern durch die typische Drag and Drop Methode wie man es etwa von der Bildbearbeitung kennt.
                                        Du kannst auch Zip-Dateien mit mehreren Dutzend Bildern hochladen, die Galerie entzippt sie automatisch (habe ich allerdings auch erst nach acht Jahren festgestellt).

                                        Als Moderator die Anmerkung: Die technischen Unzulänglichkeiten von Forumssoftware und Galerie sind dem Team bekannt, es wird hinter den Kulissen auch schon an einer Lösung gearbeitet, aber ich möchte mich jetzt nicht in die Nesseln setzen, indem ich jetzt einen Termin für die Umstellung verkünde, der dann nicht einzuhalten ist. In Analogie zum Bau eines ungenannten Großflughafens: Die Entrauchungsanlage funktioniert schon, aber ob die Dübel grünes Licht bekommen, ist noch offen.
                                        Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

                                        Kommentar


                                        • Bambus
                                          Fuchs
                                          • 31.10.2017
                                          • 1085

                                          • Meine Reisen

                                          AW: wie haltet ihr es mit Reiseberichten

                                          Zitat von November Beitrag anzeigen
                                          Hallo Bambus, meintest du mich mit deiner Antwort? Kann sein, dass du mich dann missverstanden hast. Vielleicht kann ich es noch besser erklären.

                                          Wie kommst du darauf, dass Nachfragen nach Details oder gar ein Bericht als Inspiration für eine eigene Tour nicht erwünscht sind?
                                          Na klar sind (mir) Nachfragen willkommen. Wenn ich aber den Eindruck bekomme, dass die Fragen/die Diskussion eher der ausführlichen Vorbereitung einer eigenen Reise dienen als dem Interesse an dem Bericht/der Tour des anderen, empfinde ich das unangebracht, egal ob es sich um meinen eigenen oder einen fremden Bericht handelt. Aber das wird jeder anders empfinden und letztlich liegt der Umgang damit dann immer im Ermessen des Autors.

                                          Wie gesagt, nur ein kurzes Danke unter einem Bericht empfinde ich nicht als einen Ausdruck der höflichen Umgangsformen, sondern als nervig. Ich mache das nicht und erwarte es auch nicht. Wenn ein Bericht mich wirklich anspricht, mache ich mir die Mühe und schreibe etwas mehr dazu.
                                          OK, dann hatte ich es falsch verstanden, nea culpa... Hatte dich tatsächlich so verstanden, das du es ablehnst, den Reisebericht in die eigenen Planungen als Basis wiederzufinden.

                                          Zum "Danke", nun da sind wir unterschiedlicher Meinung. Klar, ein "Einworter" ist nicht genug, aber ein kurzes Dankeschön in einem oder zwei Sätzen halte ich für mich als angebracht.
                                          Du hast natürlich insofern Recht, als ja niemand weiß, WAS du gelesen hast, von daher nachvollziehbar. Aber wenn ich einen bericht über mehrere Tage oder Wochen goutiert habe will das auch zeigen.
                                          Zuletzt geändert von Bambus; 12.12.2019, 13:33.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X