Zelt-/Rastplätze entlang von Flüssen - provisorische Schutzhüttenkarte

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • blauloke
    antwortet
    Anscheinend ist es sinnvoll entlang von Flüssen Plätze mit auf zu nehmen.

    Kategorisieren wie Martin 206 vorschlägt können wir bereits.
    Plätze an die Torres gedacht hat mit Schutzhütte/Unterstand können das Hüttenicon bekommen wie wir es bereits verwenden und Plätze wie in Memleben, #4, das Zelticon.
    Bei Vereinsplätze die eingetragen werden, sollte der Ersteller dazu schreiben ob man kurzfristig kommen kann, die Telefonnummer und ob auch Wanderer/Radfahrer willkommen sind. Sonstige Info natürlich ebenfalls.
    Wie Torres bereits schrieb: Bitte hier dann nicht einfach alle Kanustationen reinsetzen, sondern das bitte mit den jeweiligen Vereinen absprechen.

    Das sind meine momentanen Gedanken und können sich noch ändern falls ihr weitere Vorschläge habt.

    Übrigens, wenn wir nicht mehr provisorisch sind hat Wafer eine OSM-Abfrage programmiert, bei der die Lage sämtlicher Zelt-/Campingplätze mittels gelber Punkte angezeigt wird. Dort sind die Angaben von OSM abrufbar, soweit sie eingetragen sind.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Martin206
    antwortet
    Zitat von ronaldo Beitrag anzeigen
    Na, deshalb sag ich ja "Schutzhütten und Flusswandern passen nicht so gut zusammen".
    Vor Erstellen so einer Liste wärs also schlau, einen Blick auf die Zielgruppe und ihre Bedürfnisse zu werfen.
    Ich würd lieber mehr aufnehmen und ggf. kategorisieren*. Dann kann jeder selbst entscheiden, sortieren wir hier nicht aus, was die oder der noch passend findet.

    *z.B.
    kein zelten
    zelten ohne Anmeldung
    zelten mit Anmeldung (vorab / spontan)

    In unserer Region geht anmelden bei Eintreffen per Phone auch oft - halt nicht 10er Gruppe aber 1-2 Boote schon.
    Zuletzt geändert von Martin206; 07.04.2021, 06:18.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Torres
    antwortet
    Ich dachte daher auch nur an WasserWanderrastplätze mit Schutzfunktion. Die gibt es nämlich an einigen Flüssen in Gebieten, die eher infrastrukturarm sind. Wenn ein Gewitter aufzieht, sind die wichtig, denn da sollte man nicht unbedingt auf dem Wasser sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • blauloke
    antwortet
    Zitat von ronaldo Beitrag anzeigen
    Na, deshalb sag ich ja "Schutzhütten und Flusswandern passen nicht so gut zusammen".
    Vor Erstellen so einer Liste wärs also schlau, einen Blick auf die Zielgruppe und ihre Bedürfnisse zu werfen.
    Das tun wir ja hiermit.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ronaldo
    antwortet
    Na, deshalb sag ich ja "Schutzhütten und Flusswandern passen nicht so gut zusammen".
    Vor Erstellen so einer Liste wärs also schlau, einen Blick auf die Zielgruppe und ihre Bedürfnisse zu werfen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • blauloke
    antwortet
    Bei der Schutzhüttenkarte geht es auch primär nicht um Übernachtungen.
    Einzige Ausnahme sind Zeltplätze in der reduzierten Form, also keine Campingplätze. Dafür gibt es genügend Führer wenn man unterwegs mal Lust auf eine Dusche hat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Torres
    antwortet
    Gut, wir liegen natürlich in einer Großstadt und kämpfen mit Leuten, die ungefragt anlanden, um Pizza essen zu gehen und die Anlegestelle blockieren. Wir sind auch meist ausgebucht und die Schlüsselverwaltung ist kompliziert. Aber es gibt natürlich auch Plätze, wo das anders ist. Bitte hier dann nicht einfach alle Kanustationen reinsetzen, sondern das bitte mit den jeweiligen Vereinen absprechen. Es gibt auch Vereine, die schon aggressiv reagieren, wenn man sich nur nähert, um die Regenjacke anzuziehen. In bestimmten Gebieten hat man eben schlechte Erfahrungen gemacht, auch mit Wildpinklern.

    Dass es hier auch um Übernachten ging, war mir übrigens nicht so bewusst. Die meisten Schutzhütten an der Mosel sind dafür nicht gedacht und man sollte das respektieren. Der nächste Campingplatz ist nie weit.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ApoC
    antwortet
    Zitat von blauloke Beitrag anzeigen
    Das kommt davon, wenn ich was schreibe und keine Ahnung von der Materie habe.
    Wie so... die Idee ist doch gut und wie ronaldo schon schreibt. Anmeldung geht dort per Telefon doch einfach. Bei uns war am Bootshaus immer was los und da kamen auch Radwanderer einfach vorbei und haben gefragt ob sie bleiben dürfen.

    In Deutschland muss man alles nehmen was geht wenn man nicht zwischen Wohnwagen zelten möchte. Entsprechend viel würde ich auch in die Karte aufnehmen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ronaldo
    antwortet
    Zitat von blauloke Beitrag anzeigen
    ...
    Das man sich am Vereinsgelände anmelden muss habe ich nicht gewusst, damit fällt das natürlich raus...
    Ne wieso? Anmelden ist oft simpel, per Schlaufon, und Sinn der Sache ist ja, Rast- oder Übernachtungsplätze mit a weng Infrastruktur vorzustellen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • ronaldo
    antwortet
    Jo, warum nicht...
    Allerdings, Schutzhütten und Flusswandern passen nicht so gut zusammen, da sind die Ansprüche wohl recht unterschiedlich. Daher würde ich eher - wenn mit dem Gesamtkonzept vereinbar - fürs Flusswandern auch Campings integrieren, gern auch mit subjektiver Einschätzung.
    ..
    Ans Faltbootwiki dachte ich auch. Keine Bilder und Info z.T. hornalt, müsste also geprüft werden.
    Für viele Flüsse (z.B. Altmühl) liefern die Touribüros/-websites gute und aktuelle Übernachtungsinfo, kann man dort (bildlos natürlich) absaugen. Dito lohnt ein Blick auf die örtlichen Kanuverleiher, die haben manchmal gutes Infomaterial, online und auf Papier.

    Einen Kommentar schreiben:


  • blauloke
    antwortet
    Das kommt davon, wenn ich was schreibe und keine Ahnung von der Materie habe.
    Das man sich am Vereinsgelände anmelden muss habe ich nicht gewusst, damit fällt das natürlich raus.
    Die Lage von einfachen Plätzen die ohne Anmeldung nutzbar sind ist für alle interessant. Die können wir aufnehmen.

    Diesen hier habe mal während einer Wanderung genutzt: Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot 2021-04-06 134125.jpg
Ansichten: 395
Größe: 30,3 KB
ID: 3034521

    Einen Kommentar schreiben:


  • Torres
    antwortet
    Ich hatte die Idee, weil ich mich erinnere, dass es an den Flüssen, speziell an der Peene, Warnow, aber sicher auch in S-H, Wanderrastplätze gibt, die zwar bei Jübermann stehen, aber nicht explizit als Schutzhüttenplätze ausgewiesen sind. Tatsächlich gibt es auch welche, die nur Tisch und Bänke haben, während andere eine Überdachung bieten. Bilder sind also hilfreich. Auch die Schutzhütten für Wanderer findet man in jeder Karte, der Reiz hier ist, dass man die Ausstattung sehen kann.
    Im Faltbootwiki hab ich nicht geschaut, ob da Bilder sind, aber die Bilder sollte man dann ja wegen der Rechte nicht nehmen. Kanuvereine gehören hier nicht hin, das ist in der Regel nur mit Anmeldung (nur wer übernachtet, darf bei uns auch aufs Gelände) und kein spontaner Unterschlupf, den auch Radler bei Sturzregen nutzen können. Die meisten Wasserwanderrastplätze, die ich kenne, sind auch per Rad erreichbar. Ich guck mal, was ich in meinen Reiseberichten finde.

    Einen Kommentar schreiben:


  • LihofDirk
    antwortet
    Für die Vereinsplätze gibt es beim DKV die Liste mit den Kanustationen.
    Die sind, ebenso wie viele Rastplätze in Karten wie Jübermann oder der Canua App vom DKV auch graphisch aufbereitet verfügbar.
    Ansonsten sind Rast- und Pausenplätze sowie Einsatzstellen auch im Faltbootwiki im Nachbarforum aufgelistet.

    1km Abstand zum Fluss dürfte für die meisten Wanderpaddler unattraktiv sein, Boot und Gerödel wiegen doch einiges.

    Zusammenfassung: es lohnt den Aufwand in meinen Augen wohl nicht so sehr.


    Einen Kommentar schreiben:


  • Zelt-/Rastplätze entlang von Flüssen - provisorische Schutzhüttenkarte

    Angeregt durch Torres planen Wafer und ich die provisorische Schutzhüttenkarte um die Zelt-/Rastplätze entlang der Flüsse zu erweitern. Da wir nicht so viel Erfahrung mit Paddeln haben bitten wir um euer Wissen.

    Gibt es bereits irgendwo so eine Karte und damit können wir es bleiben lassen, oder besteht Bedarf an einer Übersicht entlang von Flüssen. Wenn unsere Karte irgendwann nicht mehr provisorisch ist, könnt ihr z. B einen Fluss herunterladen und gleichzeitig werden die Plätze/Hütten in einem Kilometer Entfernung mit geladen.

    Dazu brauchen wir natürlich auch Einträge in der Karte. Sicher haben viele von euch bereits eigene Fotos von Rastplätzen an Flüssen. Diese könnt ihr bei Eintragen von Hütten für die Schutzhüttenkarte einstellen und ich übernehme sie dann in die Karte.

    Bei den Wanderwegen nehmen wir nur Schutzhütten/Zeltplätze die frei zugänglich und nicht kommerziell sind. An den Flüssen gibt es doch viele Vereinsplätze, die nur ein paar Euro kosten. Ich denke diese können wir mit aufnehmen, jedenfalls keine kommerziellen Campinglätze.
    Wie seht ihr das?

    Falls jemand noch Ideen oder Vorschläge hat immer her damit.

Lädt...
X