Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rincewind
    Erfahren
    • 21.05.2008
    • 216

    • Meine Reisen

    #61
    AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

    Wenn ich auf einem Fluss von der Mitte an den Rand kommen will, mache ich das gegen die Strömung.
    Mit der Strömung addieren sich die eigene und die Strömungsgeschwindigkeit, quer zur Strömung werde ich weiter in Richtung Wehr getrieben.
    Probates Mittel für solch einen "Seitenwechsel" ist die Seilfähre (auch traversieren genannt) siehe hier.
    Entweder rückwärts und wenn ich das nicht beherrsche, dann drehe ich das Boot und paddle es halt vorwärts. Soll heißen, ich drehe das - der Strömung zugewandte - Ende in spitzem Winkel in Uferrichtung und paddele gegen die Strömung. Dadurch wird das Boot durch das anströmende Wasser in Richtung Ufer gedrückt, und bei der doch recht geringen Strömung der Spree, sollte es normalerweise ohne Abdrift in Strömungsrichtung möglich sein, ein Ufer zu erreichen.
    Dieses Manöver ist für WW-Paddler unabdingbar, gehört aber imho auch zu den Basics des Flusswanderpaddelns - hier ist es sehr schön zu sehen (21:20 min bis ca. 22:00 min). Geht übrigens auch mit einem Kajak.
    Sollte man auf jeden Fall mal geübt haben.

    Gruß René
    Zuletzt geändert von Rincewind; 19.10.2010, 15:45.

    Kommentar


    • ROW Husky
      Gerne im Forum
      • 02.01.2008
      • 83

      • Meine Reisen

      #62
      AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

      Hallo,
      ich kann obigem Beitrag nur uneingeschränkt zustimmen.
      In Kanada verriet mir ein Wolf ein Geheimnis!
      Akwahoooooo!!!!


      Regelmäßiger Outdoor Workshop e.V

      Kommentar


      • Ditschi
        Freak

        Liebt das Forum
        • 20.07.2009
        • 10718

        • Meine Reisen

        #63
        AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

        Hallo,
        ich denke, das gehört hier her.

        http://www.ln-online.de/nachrichten/...innig%E2%80%9C

        Wieso der Wind plötzlich gekommen sein soll, wie es heute morgen in unserer Zeitung
        ( DLZ) stand, ist mir ein Rätsel. Es waren Starkregen und stürmische Böen angesagt.
        Weiter stand in der DLZ. mehrere Schüler seien mit Ünterkühlungen ins Krankenhaus gekommen. Alle trugen Schwimmwesten. Ohne diese hätte es laut Auskunft der Retter Tote gegeben.
        Ich denke, daß alle so glücklich über die geglückte Rettung sind, daß sie sich mit Vorwürfen ( noch) zurückhalten.

        Ich fahre übrigens heute mit Zelt und Angel nach DK --ohne Boot. Bei der Großwetterlage und den angesagten Windverhältnissen kann ich mir ausrechnen, das es nicht zum Einsatz kommt.
        Gruß Ditschi

        http://www.shz.de/nachrichten/top-th...gehandelt.html
        Zuletzt geändert von Ditschi; 15.07.2011, 06:03.

        Kommentar


        • Prachttaucher
          Freak

          Liebt das Forum
          • 21.01.2008
          • 11374

          • Meine Reisen

          #64
          AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

          Das mit der Unterkühlung Mitte Juli gibt ja sehr zu denken !

          War letztes Jahr bei bestem Wetter auf dem oberen Teil des großen Plöner Sees. Plötzlich kamen starke Böen (Vorboten des Gewitters) auf und obwohl ich nah am Ufer paddelte kam ich gerade noch so an Land. Bei einer Querung wäre es kritisch geworden....

          Kommentar


          • Ditschi
            Freak

            Liebt das Forum
            • 20.07.2009
            • 10718

            • Meine Reisen

            #65
            AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

            Hallo,

            zum Thema Sicherheit auf dem Wasser: Die Einholung des Wetterberichtes ist doch die Grundvoraussetzung für die Entscheidung, ob ich überhaupt losfahre.
            Schaut Euch mal das Bild im zweiten link an, was da los war.
            Würdet ihr stillhalten, wenn Euer Kind da fast ums Leben gekommen wäre?
            Gruß Ditschi

            Kommentar


            • Prachttaucher
              Freak

              Liebt das Forum
              • 21.01.2008
              • 11374

              • Meine Reisen

              #66
              AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

              In dem Fall stimmt das sicher - eine Unwetterwarnung darf nicht ignoriert werden !

              Kommentar


              • hotdog
                Freak

                Liebt das Forum
                • 15.10.2007
                • 16102

                • Meine Reisen

                #67
                AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

                In dem ersten Artikel steht, die Boote seien einen Tag vorher ausgeliehen worden. Da war das Unwetter sicher noch nicht abzusehen. Wären sie am Unglückstag ausgeliehen worden, wäre dann der Verleiher in der Pflicht gewesen, die Ausleihe zu verweigern oder zumindest eine Warnung auszusprechen?
                Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

                Kommentar


                • Ditschi
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 20.07.2009
                  • 10718

                  • Meine Reisen

                  #68
                  AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

                  Zitat von hotdog Beitrag anzeigen
                  In dem ersten Artikel steht, die Boote seien einen Tag vorher ausgeliehen worden. Da war das Unwetter sicher noch nicht abzusehen. Wären sie am Unglückstag ausgeliehen worden, wäre dann der Verleiher in der Pflicht gewesen, die Ausleihe zu verweigern oder zumindest eine Warnung auszusprechen?
                  Hallo,
                  es ist sicher nicht unsere Aufgabe, die Sache aufzuarbeiten und Schuldzuweisungen aufzustellen.
                  Nur: überraschend kam da nichts. Ich habe die ganze Woche das Wetter beobachtet. Ist auch eine meiner Interessen. Sturm, Starkregen und Gewitter waren angesagt, weil ein Tiefdruckwirbel sich Mitte der Woche genau über SL-H eindrehte. Die Satellitenbilder waren beeindruckend.
                  Wer will, kann das nachvollziehen.
                  Kanulehrer, Lehrer, Bootsverleiher, alle waren sicher in der Verantwortung.
                  Deshalb stelle ich das ja auch hier ein: was ist es, daß man dann trotzdem fährt?
                  Wird schon gutgehen? Der See ist ja nicht groß? Da ist man schnell am Ufer? Die Boote sind sicher? Haben ja alle Schwimmwesten und das Wasser ist warm?
                  Ich weiß es nicht. Wer hat da was gedacht, wer sich auf wen verlassen? Wie geschieht so etwas?
                  Gruß Ditschi

                  Kommentar


                  • Enja
                    Alter Hase
                    • 18.08.2006
                    • 4191

                    • Meine Reisen

                    #69
                    AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

                    Für solche Unternehmungen (Kanutour als Schulveranstaltung) gibt es in unserem Bundesland einen speziellen Erlass. Ähnliches hat für diese Gruppe wohl auch gegolten. Es waren zwei Kanulehrer dabei. Da sehe ich den Verleiher kaum noch in der Pflicht.

                    Als Mutter würde ich die zuständigen Lehrer vierteilen.

                    Kommentar


                    • hotdog
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 15.10.2007
                      • 16102

                      • Meine Reisen

                      #70
                      AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

                      Losgelöst von dem vorliegenden Fall: Ist ein Bootsverleiher in der Pflicht, bei Unwetterwarnung die Ausleihe zu verweigern oder zumindest eine Warnung auszusprechen?

                      Da die Boote einen Tag vorher ausgeliehen worden sind, spielt das im vorliegenden Fall wohl keine Rolle, und ich will auch niemandem die Schuld zuweisen (das werden andere schon noch tun ). Es ist lediglich eine Frage, die ich mir in dem Zusammenhang stelle.
                      Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

                      Kommentar


                      • Ditschi
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 20.07.2009
                        • 10718

                        • Meine Reisen

                        #71
                        AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

                        Zitat von hotdog Beitrag anzeigen
                        Losgelöst von dem vorliegenden Fall: Ist ein Bootsverleiher in der Pflicht, bei Unwetterwarnung die Ausleihe zu verweigern oder zumindest eine Warnung auszusprechen?

                        Da die Boote einen Tag vorher ausgeliehen worden sind, spielt das im vorliegenden Fall wohl keine Rolle, und ich will auch niemandem die Schuld zuweisen (das werden andere schon noch tun ). Es ist lediglich eine Frage, die ich mir in dem Zusammenhang stelle.
                        Hallo,
                        verweigern? Fraglich. Warnung aussprechen. Sicher. Es waren zwei Kanulehrer dabei.
                        Die Pflichten des Verleihers wären sicher erhöht, wenn er merkt, daß ihm Laien gegenüberstehen.
                        Die Meinung der Polizei, nicht von Amts wegen zu ermitteln, dürfte übigens ziemlich bedeutungslos sein. Wenn nur ein Elternteil Strafantrag stellt, wird die Sache ihren Gang gehen.
                        Gruß Ditschi

                        Geht schon los:

                        http://www.derwesten.de/staedte/hern...id4871226.html
                        Zuletzt geändert von Ditschi; 15.07.2011, 13:29.

                        Kommentar


                        • oldmaster
                          Neu im Forum
                          • 26.07.2011
                          • 1

                          • Meine Reisen

                          #72
                          AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

                          hallo ich bin hier neu und gebe zu denken,
                          dass es auch darauf ankommt welche schwimmweste
                          zum einsatz kommt, nicht jede ist für das
                          paddeln geeignet.

                          RObert

                          Kommentar


                          • Jens2001
                            Dauerbesucher
                            • 02.04.2006
                            • 892

                            • Meine Reisen

                            #73
                            AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

                            Mal ganz ehrlich, es ist immer schlimm wenn sowas passiert!
                            Aber letztendlich ist die Sache ja wohl gut ausgegangen!
                            Un jeder sollte froh über eine Schule sein die solche Touren mit den Kindern macht!
                            Auf der anderen Seite wird es allen beteiligten eine Lehre sein in Zukunft noch vorsichtiger zu sein.
                            Insofern bin ich der Meinung dass alle beteiligten den Ball flach halten solten, es war sicherlich keine böse Absicht der beteiligten im Spiel!
                            Ich bin selbst in einem Wildwasserfluss fast ersoffen, trotz aller Vorsicht! Passieren kann immer etwas und Großgewässer sind für unerfahrene sehr tükisch beispielsweise die Müritz in MeckPomm.
                            Von dem zugegebener Maßen unschönen Vorgang werden noch die Kinder der Kinder profitieren, da eben eine wenn auch heftige Erfahrung gesammelt wurde, die aus unserem Altag zu weit entfernt ist!
                            Also Schwamm drüber alles ist gut ausgegangen, die Veranwortlichen hatten mit Sicherheit genug Angst und machen sich Vorwürfe!

                            lg Jens
                            Zuletzt geändert von Jens2001; 26.07.2011, 15:07.

                            Kommentar


                            • earlyworm

                              Erfahren
                              • 07.03.2007
                              • 385

                              • Meine Reisen

                              #74
                              AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

                              Hallo,
                              bei dem Thema möchte ich auf einen Bericht im KANU MAGAZIN hinweisen welcher jetzt auch online einsehbar ist. Ein Unfall in Schweden mit leider tödlichem Ausgang. Der Unfall wurde sehr genau betrachtet, um alle Gründe aufzudecken wieso dies so tragisch enden musste.
                              Für alle die es interessiert hier der Link:
                              http://www.kanumagazin.de/know-how/specials/toedliche-kenterung-chronik-einer-tragoedie/

                              Grüße Holger
                              ------------------------------------------------
                              http://www.canoeguide.net
                              Only the early worm catches the fish
                              ------------------------------------------------

                              Kommentar


                              • MikeTango
                                Dauerbesucher
                                • 13.11.2007
                                • 671

                                • Meine Reisen

                                #75
                                AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

                                Leider BILD, aber:

                                http://www.bild.de/regional/ruhrgebi...6354.bild.html

                                Edith: hab mal den Link aus dem Beitrag über meinem gelesen und die Situation mit meiner letzten Rheinfahrt verglichen - wir haben nach 30 Kilometern bei Temperaturen teils unter 0° abgebrochen und den Bus genommen, weil wir nach der ersten Pause die Gefahren durch Kenterung als zu hoch angesehen haben - alleine das Waten durchs Wasser um die Boote aufs Land zu ziehen reichte schon für diese Entscheidung aus.
                                Zuletzt geändert von MikeTango; 31.07.2011, 12:07.
                                expect us.

                                Kommentar


                                • FishermansFriend
                                  Anfänger im Forum
                                  • 09.07.2010
                                  • 15

                                  • Meine Reisen

                                  #76
                                  AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

                                  CHUR - Auf dem Inn bei Ardez GR ist gestern Nachmittag ein 60-jähriger Kajakfahrer tödlich verunglückt. Seine Kameraden und ein Helfer versuchten noch verzweifelt, ihn zu retten.

                                  http://www.blick.ch/news/schweiz/gra...lze-tot-177948
                                  http://www.blick.ch/news/schweiz/gra...-wasser-178005
                                  http://news.search.ch/inland/2011-08...m-unterengadin
                                  http://www.drs.ch/www/de/drs/nachric...4b3b.html?s=ch

                                  Kommentar


                                  • balin

                                    Dauerbesucher
                                    • 07.06.2009
                                    • 788

                                    • Meine Reisen

                                    #77
                                    AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

                                    Kanufahrer wird an einem Tag gleich 2x aus dem Rhein gerettet.

                                    Da war wohl mehr Glück als Verstand im Spiel.
                                    Manchmal ist weniger mehr.

                                    Kommentar


                                    • Wanderzwerg
                                      Fuchs
                                      • 09.07.2009
                                      • 1101

                                      • Meine Reisen

                                      #78
                                      AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

                                      Hallo!

                                      Da war wohl mehr Glück als Verstand im Spiel.
                                      Keine Kunst, denn Verstand kann da wohl kaum im Spiel gwesen sein. Eine Situation falsch einschätzen und in Not geraten kann passieren, aber nichts lernen und gleich wieder ins Boot steigen ...

                                      Gruß
                                      Zwerg

                                      Kommentar


                                      • FishermansFriend
                                        Anfänger im Forum
                                        • 09.07.2010
                                        • 15

                                        • Meine Reisen

                                        #79
                                        AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

                                        Kajak gekentert
                                        MAMMERN [Anm.: Bodensee](kapo) Die Kantonspolizei rettete am Freitag bei Mammern drei Personen aus einem gekenterten Kajak. Stark unterkühlt wurden sie vom Rettungsdienst hospitalisiert.

                                        Eine 42-jährige Frau fuhr in Begleitung ihrer beiden Söhne im Alter von 13 und 15 Jahren auf dem Bodensee in einem Kajak von Steckborn in Richtung Mammern. Auf Höhe des Camingplatzes Guldifuess stand einer der beiden Teenager im Kajak auf und verlor das Gleichgewicht. Das Kajak füllte sich in der Folge mit Wasser und kippte.

                                        Die Frau alarmierte umgehend die Rettungskräfte. Kurze Zeit später traf ein Einsatzschiff der Seepolizei der Kantonspolizei Thurgau am Ort ein und die drei in Seenot geratenen Personen wurden an Land gebracht. Da sie sich dabei stark unterkühlten, brachte sie der Rettungsdienst zur Kontrolle ins Spital.
                                        http://www.kapo.tg.ch/xml_42/interne...etail16875.cfm

                                        Und auf der Website vom Blick gibts noch ein Bild dazu: http://www.blick.ch/news/schweiz/ost...efischt-184427

                                        Wobei es sich jedoch nicht wie im Unfallbericht der Polizei um ein Kajak, sondern um ein Kanadier handelt - brauch ich hier aber nicht zu erwähnen.
                                        Das Boot war der aufschrift nach ein Mietboot.

                                        Kommentar


                                        • atlinblau
                                          Alter Hase
                                          • 10.06.2007
                                          • 2743

                                          • Meine Reisen

                                          #80
                                          AW: Sicherheit auf dem Wasser / Unfallberichte und -verhütung

                                          Gestern hat es auf der Unteren Havel ein Bootsunglück gegeben.
                                          Weiteres ist hier nachzulesen: 71-jaehriger-starb-bei-paddel-tour-
                                          Eine Diskussion hier auf faltboot.org
                                          Die Bedingungen sowie die Ausrüstung der Paddler waren wohl für eine gemütliche Ausfahrt nicht geeignet.

                                          Thomas

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X