Fujifilm X-System - Erfahrungsaustausch

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MartinHuelle
    Dauerbesucher
    • 31.01.2010
    • 872

    • Meine Reisen

    Fujifilm X-System - Erfahrungsaustausch

    So, ich habe nun seit wenigen Tagen die Fujifilm X-Pro1 mit allen drei aktuell verfügbaren Objektiven (> Link). Für alle Interessierten und evtl. zukünftigen Nutzer der X-Pro1 können wir hier Erfahrungen austauschen. Mein erster Eindruck ist sehr positiv - gerade für die Reisefotografie sicherlich eine tolle Kamera!
    // Mein neues Fotobuch: Another Time, Another Place //

  • fe
    Gerne im Forum
    • 06.06.2010
    • 93

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

    hui da schaut man mal ein paar Wochen nicht hin und Fuji schmeißt schon wieder einen Leckerbissen auf den markt.
    Wirklich schade, dass diese Stücke in einer Preiskategorie spielen, die um ein Vielfaches über meiner Schmerzgrenze liegt.

    Wünsche dir viel Freude damit.
    Wie ist dein Gefühl? Wird der EVF den Spiegelschlag ablösen können?

    Kommentar


    • borni83
      Dauerbesucher
      • 21.04.2007
      • 682

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

      Ach du scheisse, als ich den Preis gesehen hab dachte ich das wäre ein Scherz, dem scheint nicht so zu sein... Mir stellt sich die frage wie du dazu kommst soviel Geld auszugeben und stattdessen keine Dslr nimmst?

      Kommentar


      • MartinHuelle
        Dauerbesucher
        • 31.01.2010
        • 872

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

        Zitat von borni83 Beitrag anzeigen
        Ach du scheisse, als ich den Preis gesehen hab dachte ich das wäre ein Scherz, dem scheint nicht so zu sein... Mir stellt sich die frage wie du dazu kommst soviel Geld auszugeben und stattdessen keine Dslr nimmst?
        Ich habe auch eine DSLR ... Die X-Pro1 habe ich von Fujifilm bekommen, mit denen ich nun eine langfristige Zusamenarbeit anstrebe (> Link). Und: Die Bildqualität scheint besser zu sein als bei meiner Nikon D700.
        // Mein neues Fotobuch: Another Time, Another Place //

        Kommentar


        • borni83
          Dauerbesucher
          • 21.04.2007
          • 682

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

          Na dann sieht die Sache doch ganz anders aus
          Die Qualität wollte ich gar nicht in frage stellen, da kann man wohl nur bestes erwarten. Ich freue mich für dich das du in der glücklichen Situation bist diese Kamera zu testen, etwas Neid is auch dabei ;)
          Ich habe die fuji x10 und bin auch mit der Super zufrieden, Für meine Freundin und mich war das nostalgische aussehen ein kaufgrund (die technischen Fakten stimmten sowieso)

          Viel Spaß mit deiner Kamera, schade das du die Tour Absagen musstest.

          Kommentar


          • MartinHuelle
            Dauerbesucher
            • 31.01.2010
            • 872

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

            Zitat von borni83 Beitrag anzeigen
            Ich habe die fuji x10 und bin auch mit der Super zufrieden.
            Die X10 hatte ich ja schon ... Die X-Pro1 ist da aber nochmal ein ganz anderes Kaliber ... Ich habe heute mal einen Beitrag zu meinen Grundeinstellungen der Kamera bei mir im Blog veröffentlicht (> Link). Das mag evtl. auch für Nutzer anderer Fujifilm-Modelle (wie X10 oder X100) interessant sein ...
            // Mein neues Fotobuch: Another Time, Another Place //

            Kommentar


            • fjellstorm
              Fuchs
              • 05.10.2009
              • 1315

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

              Zitat von MartinHuelle Beitrag anzeigen
              Und: Die Bildqualität scheint besser zu sein als bei meiner Nikon D700.
              Auch was z.B. das Rauschen bei höherer Iso angeht?
              Rein optisch gefällt sie, erinnert irgendwie an Leica (M-serie). Und was das die manuelle Verschlusszeit/Blendeneinstellung a la analog betrifft, sowieso
              Kann man da nur in jpeg knipsen oder auch in raw?

              Der lebendige VELVIA ist mir zu bunt, die Farben zu satt

              Kommentar


              • MartinHuelle
                Dauerbesucher
                • 31.01.2010
                • 872

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

                Zitat von fjellstorm Beitrag anzeigen
                Auch was z.B. das Rauschen bei höherer Iso angeht?

                Kann man da nur in jpeg knipsen oder auch in raw?
                Wegen des Rauschens werde ich vielleiicht mal einen Vergleich starten - aber ich könnte mir denken, dass das Rauschen bei der X-Pro1 zumindest gefälliger aussieht und "filmischer" wirkt. Aber das ist gerade noch Spekulation. Vergleiche an anderer Stelle zeigten aber, dass die Fujifilm da ziemlich gut ist!

                Und klar kann man auch RAW-Bilder machen.
                // Mein neues Fotobuch: Another Time, Another Place //

                Kommentar


                • beerlao
                  Erfahren
                  • 07.06.2010
                  • 434

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

                  Glückwunsch zu der neuen Kamera. Das System finde ich sehr spannend, vor allem bezüglich des Gewichts

                  Wie siehst du das mit den Festbrennweiten, wirst du deine Zooms vermissen, oder ist das für dich kein Thema ?
                  Gerade bei schlechten Wetterverhältnissen mit viel Wind ist ja kaum ein Objektivwechsel möglich bzw. sinnvoll.

                  Und was machst du bei Staub auf dem Sensor, fängst du mit Offenblende zu fotografieren oder beachtest du das Thema überhaupt nicht.
                  Ich hab mal den Sensor mit einem Einweg- Brillenputztuch geschruppt, 1 oder 2 davon passen immer noch ins Gepäck

                  Kommentar


                  • MartinHuelle
                    Dauerbesucher
                    • 31.01.2010
                    • 872

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

                    Zur Analogzeit habe ich auch viel nur mit Festbrennweiten fotografiert - mich später dann aber an Zooms gewöhnt. Es wird sicherlich Situationen geben, wo ich die Flexibilität der Zooms vermissen werde. Aber für das X-Pro-System sind ja bereits drei Zooms angekündigt, die dann einen Bereich von 12-200 mm abdecken (umgerechnet also von 18-300 mm bei KB). Dann hätte ich auch da alles, was ich brauche ...

                    Die X-Pro1 hat ja auch eine integrierte Sensorreinigung - mal abwarten, wie effektiv die ist. Und auch bei der D700 und wenig Objektivwechseln hatte ich recht viel Dreck auf dem Sensor - Vollformat ist da wohl anfälliger als kleinere Sensoren ...

                    Habe heute auch mal erste mit der X-Pro1 aufgenommene Bilder veröffentlicht (> Link).
                    // Mein neues Fotobuch: Another Time, Another Place //

                    Kommentar


                    • marlin
                      Erfahren
                      • 12.01.2011
                      • 203

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

                      Servus Martin,
                      die X-Pro 1 scheint ja ein sehr vielversprechendes System zu sein. Was ist dein erster Eindruck was Robustheit, Haptik und natürlich die Bildqualität angeht? Ist sie auch gegen Feuchtigkeit und Staub abgedichtet? Das sind ja Punkte die bei deinen Touren nicht zu vernachlässigen sind.
                      LG Peter

                      www.lichtblicke.smugmug.com

                      Kommentar


                      • MartinHuelle
                        Dauerbesucher
                        • 31.01.2010
                        • 872

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

                        Gegen Staub und Feuchtigkeit ist sie nicht extra geschützt. Ob das ein Problem ist, wird sich zeigen. Auf jeden Fall ist das ein Punkt, den ich mir für ein Nachfolgemodell wünschen würde. Die Robustheit sollte aber okay sein!

                        Die Haptik ist sehr gut. Und ich mag es auch, dass die Kamera - obwohl nur mit einem APS-C Sensor ausgestattet - doch recht groß ist. Das macht sie für mich in der Bedienung viel angenehmer.

                        Und die Bildqualität ist ja das große Plus der X-Pro1. Sicherlich das Beste, was der APS-C Markt gerade hergibt. Wenn sie nicht gar ein Vollformatkonkurrent ist ... (werde da evtl. mal einen Vergleich mit meiner D700 starten).
                        // Mein neues Fotobuch: Another Time, Another Place //

                        Kommentar


                        • MartinHuelle
                          Dauerbesucher
                          • 31.01.2010
                          • 872

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

                          In der letzten Woche war ich fünf Tage mit der X-Pro1 auf dem Wupperweg unterwegs und bin dem Fluß Wupper von seiner Quelle bis zur Mündung in den Rhein gefolgt. Während der Tour habe ich auch ein paar Langzeitaufnahmen gemacht, wozu sich die Kamera sehr gut eignet. Ein Bild mit kleinem Erfahrungsbericht gibt es in meinem Blog (> Link). Weitere Bilder der Wanderung folgen in Kürze ...
                          // Mein neues Fotobuch: Another Time, Another Place //

                          Kommentar


                          • Gast-Avatar

                            #14
                            AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

                            Ich finde die Kamera auch interessant, bin bei Fuji aber immer etwas skeptisch. Manchmal sind sie gut, manchmal ist es nur Marketing-Blabla.

                            Die X10 kann man ja inzwischen wegen dem White Orb-Problem umtauschen und bekommt eine Kamera mit neuem Sensor. So habe ich es zumindest verstanden.

                            Die X Pro 1 ist bei den Imaging Resource Testshots erschreckend weich und man fragt sich, ob das am neuen Sensorlayout liegt oder nur falsch fokussiert wurde etc. Insofern bin ich auch gespannt auf Deine Ergebnisse. Denn eigentlich soll die Kamera ja wegen fehlendem AA Filter gerade superscharf sein.

                            Ansonsten bin ich auf die schnuckelige Sigma DP1M neugierig ...

                            Kommentar


                            • MartinHuelle
                              Dauerbesucher
                              • 31.01.2010
                              • 872

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

                              Zitat von Bergtroll Beitrag anzeigen
                              Die X Pro 1 ist bei den Imaging Resource Testshots erschreckend weich und man fragt sich, ob das am neuen Sensorlayout liegt oder nur falsch fokussiert wurde etc. Insofern bin ich auch gespannt auf Deine Ergebnisse. Denn eigentlich soll die Kamera ja wegen fehlendem AA Filter gerade superscharf sein.
                              Diese Testbilder kenne ich nicht. Aber ich habe kürzlich Vergleichsbilder zwischen der X-Pro1 und der Nikon D700 gemacht. Und da sind die Bilder der Fujifilm (mit dem 35er) viel schärfer als die der Nikon (mit einem 50er). Es war nahezu erschreckend, wie gut die X-Pro1 (vor allem im Zentrum) und wie schlecht die D700 war. Bei der Nikon nützte es auch nichts, die interne Schärfung hochzuregeln. Die X-Pro1 war selbst mit abgeminderter Schärfeneinstellung immer noch besser. Selbst im Rauschverhalten tun sich beide nicht viel und sind in etwa gleichwertig. Ich werde die Ergebnisse mit Beispielbildern bald noch bei mir im Blog veröffentlichen.

                              P.S.
                              Die X10 habe ich auch - aber bisher noch keine WDS-Bilder produziert. Ich glaube, die Sensortauschaktion läuft noch nicht, soll aber kommen ...
                              // Mein neues Fotobuch: Another Time, Another Place //

                              Kommentar


                              • marlin
                                Erfahren
                                • 12.01.2011
                                • 203

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

                                @Martin

                                deine Begeisterung über das neue und vor allem wesentlich leichtere/kleinere System kann ich gut verstehen! Wünsche ich mir doch des öfteren das gleiche. Bis jetzt bin ich aber noch recht skeptisch ob sie für unsere Zwecke genauso gut geeignet ist als ein professionelles System wie z.B. von Nikon oder Canon, welche sich schon seit Jahrzehnten unter den widrigsten Bedingungen bewiesen haben. Hier denke ich vor allem an Regen, Staub, hohe Minusgrade, Regen kombiniert mit Minusgraden in der Nacht, Stoßfestigkeit. Das gilt ja alles für Gehäuse und Linsen gleichermaßen. Wie gut sind die Akkus bei extremer Kälte, klar kann man sie in die Tasche oder den Schlafsack tun, dennoch ist ein guter Akku viel wert. Bei den Objektiven finde ich außerdem enorm wichtig, wie sie sich bei Gegenlicht, harten Kontrasten (purple fingring) verhalten oder wie das Bokeh bei unruhigen Hintergrund aussieht als auch die Verzeichnung. Da hat sich die D700 mit den entsprechenden Linsen sicherlich schon mehrfach bewährt.

                                Selber fotografiere ich mir der D3 und ein paar von Nikon's besten Linsen, von der Schärfe war ich eigentlich noch nie enttäuscht, ausser ich habe es mal selber verbockt. Ich denke nicht, dass man die D700 dafür verantwortlich machen sollte, dass sie mit dem 50er nicht so scharf ist wie die X-Pro1 mit dem 35er. Für mich persönlich gilt das AF-S 50/1.4 nicht wirklich zu den tollen Objektiven, wenn es den das war. Wichtiger als das letze Quentchen an Schärfe, finde ich die oben genanten Punkte, welche bis jetzt noch alle offen sind.

                                Wenn es sich aber herausstellt, dass die X-Pro1 mit den Linsen sich unter allen Punkten mit den "Großen" messen kann, dann bin ich der Letzte der sich gegen den Fortschritt querstellt! Ein paar Klio weniger im Rucksack würde meinem Gestell auch gut tun!

                                Wie oben erwähnt, glaube ich das es eine wirklich tolle Kamera ist die ein paar Generationen an Technik der D700/D3 voraus ist. Deshalb würde mich es auch nicht so sehr überraschen wenn sie so manches besser kann, nur muss sie es halt noch unter wirklich harten Bedingungen beweisen. Aber du wirst ihr sicherlich auf den Zahn fühlen und uns hoffentlich wissen lassen, wie sie sich so schlägt!
                                LG Peter

                                www.lichtblicke.smugmug.com

                                Kommentar


                                • MartinHuelle
                                  Dauerbesucher
                                  • 31.01.2010
                                  • 872

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

                                  @Peter
                                  Deine "Einwände" sind berechtigt. Und da Versuche ich ja gerade herauszufinden, wie sich die X-Pro1 in allen Belangen z.B. gegen ein bewährtes Nikon-System schlägt. Aber da auf jeden Fall die Bildqualität überzeugt, ist das ja schon mal ein guter Anfang! Und der Rest wird sich zeigen. Im Mai werde ich wohl vier Wochen mit dem System auf Tour sein - danach kann ich sicherlich schon mehr zu Robustheit und Co sagen.

                                  Eine bessere Abdichtung des Gehäuses ist aber auf jeden Fall ein Punkt, den ich mir für ein Nachfolgemodel wünsche - auch wenn keinerlei Probleme aufgrund mangelnder Abdichtung auftreten sollten.

                                  Von den bisherigen Objetiven sind das 35er und 60er super, das 18er mäßig (etwas matschig in den Ecken und es neigt zu starken Farbsäumen). Da hoffe ich auf ein besseres 14er und 23er.

                                  Ja, mein Schärfevergleich war mit dem AF-S 1.4er von Nikon. Ich werde auch noch andere Linsen gegenüberstellen. Weil es mich einfach interessiert, ob die X-Pro1 ein völliger Ersatz für mein Nikon-System sein kann.

                                  Und das Fujifilm grundsätzlich Objektive bauen kann, ist ja bekannt. Immerhin sind Hasselblads auch damit bestückt.
                                  // Mein neues Fotobuch: Another Time, Another Place //

                                  Kommentar


                                  • Gast-Avatar

                                    #18
                                    AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

                                    "Im Mai werde ich wohl vier Wochen mit dem System auf Tour sein"

                                    Nordmeer = europäisches Nordmeer oder arktischer Ozean? ;)

                                    Kommentar


                                    • rotfuxx
                                      Erfahren
                                      • 28.06.2009
                                      • 197

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      Ich finde das System auch sehr interessant. Meine Canon 10D plus 17-40L und 75-300DO wiegen schon ganz ordentlich. Da spricht mich die Fujifilm schon sehr an. Allerdings warte ich dann erst einmal auf die Zooms und vielleicht gibt es dann schon Hinweise auf eine günstigere Prosumer-Version. Ich denke, spätestens in einem Jahr nehme ich die Fujifilm mit auf Touren.

                                      Kommentar


                                      • MartinHuelle
                                        Dauerbesucher
                                        • 31.01.2010
                                        • 872

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Fujifilm X-Pro1 - Erfahrungsaustausch

                                        Zitat von Bergtroll Beitrag anzeigen
                                        Nordmeer = europäisches Nordmeer oder arktischer Ozean? ;)
                                        Erstmal das europäische Nordmeer. Und losgehen soll es mit Schottland ...

                                        In der vorigen Woche bin ich den 125 km langen Wupperweg entlang der Wupper von der Quelle bis zur Mündung gelaufen. Mit dabei mein X-Pro1-System. Jetzt sind die Bilder fertig und können auf meiner Flickr-Seite angesehen werden (> Link). In den Tags zu den einzelnen Fotos steht auch drin, mit welchem Objektiv (Brennweite) die Bilder jeweils entstanden sind.
                                        // Mein neues Fotobuch: Another Time, Another Place //

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X