Ernsthaftes Stativ für Bikepacking gesucht

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Christian J.
    Lebt im Forum
    • 01.06.2002
    • 9272
    • Privat

    • Meine Reisen

    Ernsthaftes Stativ für Bikepacking gesucht

    Hallo,
    im kommenden Jahr steht bei mir eine Bikepackingtour nach Schottland an. Für mich ist dabei das Fotografieren sehr wichtig (Landschaft und Tour-Doku). Daher steht es für mich außer Frage, dass ich meine große spiegellose Kamera und auch ein Stativ mitnehme.

    Meine Anforderungen an ein Stativ sind:
    - sehr stabil (Traglast mindestens 5kg)
    - Kugelkopf mit Arca-Swiss
    - ernsthafte Spikefüße (gern abschraubbar)
    - leicht (deutlich unter 1kg)
    - keine Mittelsäule oder Mittelsäule demontierbar (nutze ich bei keinem Stativ)
    - transportiert werden soll es unter einer Evoc Capture-Hüfttasche oder enventuell festgeschnallt auf der Arschrakete
    - deswegen Transportlänge unter 40cm
    - soll eine höchtens eine Nikon Z6 mit L-Bracket und ein 24-120/4 tragen (675g+630g+70g=1,4kg)
    - Preis: unter Gitzo-Niveau

    Mir ist klar, dass ich irgendwo Kompromisse eingehen muss. Daher habe ich überlegt, dass ich auf Arbeitshöhe verzichten kann. Hier würden mir 40-50cm reichen. Ich suche also quasi ein richtig stabiles Landschaftstativ mit geringer Höhe.

    Bisher habe ich das Leofoto Ranger LS 223c im Blick. Es erfüllt als einziges ungefähr meine Anforderungen. Es wäre mir aber sehr lieb, wenn es 10cm größer wäre.

    Habt ihr andere Vorschläge, was ich mir ansehen kann?

    Danke!
    Christian
    "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
    Durs Grünbein über den Menschen

  • Speedy02
    Erfahren
    • 24.05.2009
    • 107
    • Privat

    • Meine Reisen

    #2
    Sieh Dir mal das Berlebach Mini an. Entweder mit Nivellierung oder ein kleiner Kugelkopf von Novoflex dazu.
    Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag. (Charlie Chaplin)

    Kommentar


    • Christian J.
      Lebt im Forum
      • 01.06.2002
      • 9272
      • Privat

      • Meine Reisen

      #3
      Ein Holzstativ!
      (Berlenbach kenne ich noch "von früher" und hatte ich in den letzten 15 Jahren gar nicht mehr auf dem Schirm. Ich werde auf jeden Fall darüber nachdenken)
      "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
      Durs Grünbein über den Menschen

      Kommentar


      • flyingscot
        Erfahren
        • 27.12.2007
        • 398
        • Privat

        • Meine Reisen

        #4
        Das Sirui AM-223 könnte passen...

        Kommentar


        • Christian J.
          Lebt im Forum
          • 01.06.2002
          • 9272
          • Privat

          • Meine Reisen

          #5
          Zitat von flyingscot Beitrag anzeigen
          Das Sirui AM-223 könnte passen...
          Das klingt nach einer coolen Alternative zu dem Leofoto! Ich muss mal überlegen, ob mir die zusätzliche Höhe das Mehrgewicht wert ist. (wobei ich gar nicht weiß, wie groß das Mehrgewicht ist, da es vom Leofoto keine vernünftigen Gewichtsangaben gibt. Man weiß oft nicht, ob das mit oder ohne Stativkopf gewogen wird). Danke für den Tipp!
          "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
          Durs Grünbein über den Menschen

          Kommentar


          • wilbert
            Alter Hase
            • 23.06.2011
            • 3024
            • Privat

            • Meine Reisen

            #6
            Moin!
            Ich habe ein älteres Benro Carbon Stativ.
            Packmaß gut 40 cm, Gewicht mit Manfrotto Kugelkopf 940 g, Arbeitshöhe ca. 130 - 140 cm, (müsste ich mal messen), trägt eine Sony A7 mit verschieden Brennweiten.
            Es hat allerdings eine Mittelsäule, wobei ich den Haken zum Beschweren mit einer Trinkflasche schon wichtig finde. Spikes habe ich nie vermisst, man kann allerdings die Gummifüße herausschrauben. Ob es dafür Spikes gibt, weiß ich leider nicht.

            VG. -Wilbert-
            https://www.wildoor.de/

            Kommentar


            • entropie
              Alter Hase
              • 09.07.2010
              • 2547
              • Privat

              • Meine Reisen

              #7
              https://www.amazon.de/gp/product/B0929B6YQ1/

              Unter 400g (gewogen), ~30cm, trägt 2kg easy. Keine spikes, dafür kann mans auch mal um nen ast wickeln oder sowas

              Edit: oh traglast 5kg, nevermind dann. Würde ich testen wollen, aber mir fällt gerade nicht ein wie.
              Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
              -- Oscar Wilde

              Kommentar


              • thomas79
                Fuchs
                • 12.06.2010
                • 1074
                • Privat

                • Meine Reisen

                #8
                Das Rollei Compact Traveler Mini M-1 Stativ erfüllt wenn ich das richtig sehe fast alle genannten Anforderungen. Nur die Spikes hat es nicht.

                Habe selbst das Rollei Easy Traveler Carbon Stativ mit Nivellierkalotte statt einem Kugelkopf für leichtes Fotografieren von Landschaften, das ist aber ein Stück zu lang und über 1kg. - Dafür aber mit einer deutlich variableren Stativhöhe und Spikes. Auf eine Satteltasche würde ich mir das aber nicht schnallen wollen.
                TrekkingTrails.de: Touren - Ausrüstung - Packlisten

                Kommentar


                • Simon
                  Fuchs
                  • 21.10.2003
                  • 2017
                  • Privat

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Falls die 1kg Grenze fällt, von meiner Seite eine Empfehlung für das Rollei Compact. Stabiles vollwertiges Stativ. Das Carbon liegt unter 1kg.
                  Zuletzt geändert von Simon; 02.07.2024, 05:46.
                  Mein Blog: www.steilwaende.at

                  Kommentar


                  • Christian J.
                    Lebt im Forum
                    • 01.06.2002
                    • 9272
                    • Privat

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Hallo, Danke für eure Tipps.
                    Wenn die 1kg-Grenze fallen würde, würden sich sehr viele Optionen auftun. Dann würde ich das Leofoto Ranger LS-224C + Ballhead LH-25 nehmen.
                    ​Aber ein halbes Kilo ist schon viel Mehrgewicht, wenn man es auf einem Gravelbike irgendeine steile Piste in Schottland hoch bekommen will.

                    Das C-Rope kann ich mir nicht bei langen Belichtungszeiten vorstellen. Mangels Bäumen in den Highlands ist auch das Um-den-Baum-wickeln keine Option. Und in der Regel stehen die Bäume nicht da, wo man Fotografieren will.

                    Diese Stative sind aktuell im Rennen. Das Sirui und das Kingjoy sind so nah beieinander, dass mir kein Grund einfällt, für das Kingjoy 100€ mehr auszugeben.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: grafik.png Ansichten: 0 Größe: 43,5 KB ID: 3268000
                    Zuletzt geändert von Christian J.; 06.07.2024, 17:39.
                    "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
                    Durs Grünbein über den Menschen

                    Kommentar


                    • neumania
                      Erfahren
                      • 22.02.2015
                      • 301
                      • Privat

                      • Meine Reisen

                      #11
                      ...es ist das gleiche Problem wie beim Zelt: leicht, stabil und günstig sind immer ein Kriterium zuviel.
                      Bei günstigen und leichten Stativen stimmt in der Regel die genannte Tragkraft nicht wirklich; ich habe ein leichtes und stabiles Reisestativ von Gitzo, aber das kostet den von Dir nicht gewollten Gitzo-Preis .
                      Irgendwas ist halt immer .
                      Bei nicht erforderlicher Arbeitshöhe fände ich das Berlebach mit Neiger statt KuKo interessant, oder wie wär's mit einem Tischstativ? Da ist die Arbeitshöhe zwar noch geringer, aber die Stabilität auch bei kleinem Preis gegeben?

                      Grüße,
                      Markus

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X