Sonnenauf- und Untergänge

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • pfadfinder
    Fuchs
    • 14.03.2006
    • 2123

    • Meine Reisen

    Sonnenauf- und Untergänge

    Moin.
    Habe mal grundsätzlich als Foto-Laie ne Frage zu Fotographien, die Sonnenauf und Untergänge betrifft:
    Wie kann ich meine Digitalkamera einstellen um den maximalen Effekt einer Stimmung zu erzielen und wie kann ich später ein solches Foto noch bearbeiten?
    Habe nur eine Optio W30 und daher keine richtige Fotoausrüstung und erlebe öfter,dass es ziemlicher Zufall ist, dass geile Aufnahmen herausspringen...
    Gibt es grundsätzliche Tipps, die die Motivwahl solcher Situationen betrifft?
    LG


    ,,Es widerspricht ganz klar der Natur des Menschen, sich über allzu lange Zeit in geschlossenen Räumen aufzuhalten!\"

    ->Physikalisch gesehen gibt es gar keine Kälte!

  • Twix
    Erfahren
    • 05.08.2006
    • 245

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Sonnenauf- und Untergänge

    Wenn du deine Bilder mit Photoshop nachbearbeitest würde ich mal unter Bild – Anpassung – Tiefen/Lichter kucken. Damit kann man ohne viel arbeit schon einiges aus dem Bild rausholen
    http://derzugvogel.de/

    Kommentar


    • Flachlandtiroler
      Freak
      Moderator
      Liebt das Forum
      • 14.03.2003
      • 24029

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Sonnenauf- und Untergänge

      Für vollautomatische Belichtung (denke das ist gemeint) würde ich vermeiden die Sonne mittig zu platzieren, da dann durch mittenbetonte Messung knapp belichtet wird und die Schatten absaufen.

      Umgekehrt kannst Du immernoch per EBV "dunkler werden" sprich die Farbsättigung erhöhen bis dem Betrachter schlecht wird...

      Gruß, Martin
      Meine Reisen (Karte)

      Kommentar


      • pfadfinder
        Fuchs
        • 14.03.2006
        • 2123

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Sonnenauf- und Untergänge

        Danke
        N Kumpel von mir meint, ich könnte bei verschiedenen Nachtaufnahmen, wie ich sie mit kleinem Stativ und langer Belichtung etc auch mit der Digiknipse sehenswert hinbekomme, ein Bild machen, das ich überbelichte und ein Bild, das ich unterbelichte oder so und die dann über eine Software bearbeiten lassen, die dadurch die nciht erfassten Bereiche ergänzt...Habe Aufnahmen von New York, etc gesehen, die zwar etwas irreal aber dennoch sehr geil aussahen.

        Kann man das hier auch anwenden?-Und: habe ja jetzt aus dem Stand fotographiert, weil ich nicht mal ein kleines Stativ mit hatte. Kann ihc mir dabei irgendwie ein Stativ zu Nutze machen?

        LG
        ,,Es widerspricht ganz klar der Natur des Menschen, sich über allzu lange Zeit in geschlossenen Räumen aufzuhalten!\"

        ->Physikalisch gesehen gibt es gar keine Kälte!

        Kommentar


        • Flachlandtiroler
          Freak
          Moderator
          Liebt das Forum
          • 14.03.2003
          • 24029

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Sonnenauf- und Untergänge

          HDR-/DRI-Thread -- ein Stativ dürfte schon nützlich sein.

          Gruß, Martin
          Meine Reisen (Karte)

          Kommentar


          • pfadfinder
            Fuchs
            • 14.03.2006
            • 2123

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Sonnenauf- und Untergänge

            Ah, danke
            Meintest Du, dass die Sonne nicht in der Bildmitte sein darf (ist sie ja nicht) oder dass sie sogar in einer Ecke plaziert wird.

            LG
            ,,Es widerspricht ganz klar der Natur des Menschen, sich über allzu lange Zeit in geschlossenen Räumen aufzuhalten!\"

            ->Physikalisch gesehen gibt es gar keine Kälte!

            Kommentar


            • Flachlandtiroler
              Freak
              Moderator
              Liebt das Forum
              • 14.03.2003
              • 24029

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Sonnenauf- und Untergänge

              Bei den meisten Kompaktknipsen kann man auch in den Schattenbereich schwenken, den Auslöser andrücken (dann werden die Belichtungsparameter gespeichert) und festhalten bis zum eigentlichen Auslösen. Das Ergebnis siehst Du ja auf dem Display, zumindest ansatzweise.

              Dieses Vorgehen ist natürlich für DRI abzuraten, weil der Bildausschnitt auf diese Weise meist verändert wird. Aber Deine Kamera hat ja die Möglichkeit, einen Belichtungsausgleich von ±2 LW einzustellen. Machst Du also (vom Stativ aus) +2/0/-2 LW.

              Gruß, Martin
              Meine Reisen (Karte)

              Kommentar


              • pfadfinder
                Fuchs
                • 14.03.2006
                • 2123

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Sonnenauf- und Untergänge

                Fein. Werde ich ausprobieren
                ,,Es widerspricht ganz klar der Natur des Menschen, sich über allzu lange Zeit in geschlossenen Räumen aufzuhalten!\"

                ->Physikalisch gesehen gibt es gar keine Kälte!

                Kommentar


                • MASE
                  Anfänger im Forum
                  • 16.03.2008
                  • 37

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Sonnenauf- und Untergänge

                  Und wenn die neue Version von Photoshop hast, CS3 ( gibt es auch als 30Tage-Testversion ), baut es dir die Aufnahmen automatisch zusammen und korregiert dir noch die minimalen Abweichungen. Ansonsten fotografier mit einem Grauverlauf-Filter, die von Cokin, müsste auch bei einer kleinen Digitalen funtktionieren. Damit wird der Himmel abgedunkelt und die dunklen Stellen können länger belichtet werden.

                  Kommentar


                  • Prachttaucher
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 21.01.2008
                    • 11406

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Sonnenauf- und Untergänge

                    Hast Du denn die Möglichkeit zu manueller Belichtungseinstellung. Damit habe ich früher mit meiner Olympus-Kompaktkamera die besten Ergebnisse erzielt. Ansonsten müht man sich schon ein bißchen ab den richtigen Punkt für die Belichtungseinstellung im Bildausschnitt zu finden - ggf. möchte man auch auf einen anderen Punkt scharfstellen (Belichtungsspeicher haben die Kompakten meist nicht).

                    Also einfach ausgedrückt : Wenn´s möglich ist : Stell Blende/ Zeit manuell ein, so daß das Ergebnis halbwegs paßt. Wenn Du dann während des Aufgangs/ Untergangs weiterknipst, hast Du einen eher kontinuierlichen Helligkeitsverlauf in der Bilderserie.

                    @ Mase

                    Die Idee mit dem Grauverlaufsfilter ist im Prinzip nicht schlecht, frage mich aber ob es bei dem gezeigten Bild, wo die Sonne sich im Wasser spiegelt, überhaupt gehen würde.


                    Gruß Florian
                    Zuletzt geändert von Prachttaucher; 07.05.2008, 14:17.

                    Kommentar


                    • Crosswind
                      Dauerbesucher
                      • 18.09.2005
                      • 715

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Sonnenauf- und Untergänge

                      Hallo,

                      mit einer Optio W30 hast Du m.E schon eine gute kompakte erwischt...ich mag meine sehr

                      Der ultimative Tipp: Gehe mal ins Menü und wähle dort das programm "Sonnenuntergang" oder so ähnlich. Habe mit meiner schon Sonnenuntergänge fotografiert, die sehen fast kitschig aus

                      Gruß
                      Philip
                      Ich leide nicht an Realitätsverlust - ich genieße ihn

                      Kommentar


                      • MASE
                        Anfänger im Forum
                        • 16.03.2008
                        • 37

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Sonnenauf- und Untergänge

                        Mist, natürlich mit der gespiegelten Sonne geht das nicht wirklich. Habe ich ganz übersehen.
                        Aber wenn man mehrere Aufnahmen macht muss man dabei beachten, dass die Sonne weiterwandert und die ist schneller als man denkt. Wenn man aber den einzelnen Stern abbilden möchte muss man viel retuschieren. Bei einer HDR/DRI-Aufnahme ist aber der Bearbeitungsweg ein ganz anderer. Hier stellt man Aufnahme für Aufnahme die Empfindlichkeit der aufgenommen Lichter (geht auch mit Tiefen, Mitten....). Voraussetzung dafür ist aber eine Belichtungsreihe.
                        Mit der Möglichkeit der Mehrfachaufnahmen bei gleicher Belichtungszeit kann man schöne Fotofilme machen, aber das ist ja wieder was ganz anderes. Ein DRI wird damit nichts werden.

                        Kommentar


                        • pfadfinder
                          Fuchs
                          • 14.03.2006
                          • 2123

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Sonnenauf- und Untergänge

                          Habe es immer noch nicht geschafft, die oben genannte Software auszuprobieren...irgendwie brauche ich mehr Zeit dazu. Aber ich wollte außerdem noch fragen, ob man mit irgendeiner Technik ein Panaroma fotographieren und dann zusammensetzen kann - so in etwa, nur, dasses dann hinterher gut aussehen soll:



                          LG
                          ,,Es widerspricht ganz klar der Natur des Menschen, sich über allzu lange Zeit in geschlossenen Räumen aufzuhalten!\"

                          ->Physikalisch gesehen gibt es gar keine Kälte!

                          Kommentar


                          • Cardhu
                            Dauerbesucher
                            • 25.01.2005
                            • 521

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Sonnenauf- und Untergänge

                            Auch dafür gibt es Software, die dir dabei hilft. Wichtig ist jedoch auch wieder ein Stativ mit einer Dosenlibelle zum Ausrichten. Hilfreich ist ein Kugelkopf mit Gradeinteilung.
                            Und vor allem, was man an Deinem Bespiel schön sehen kann: konstante manuelle Belichtungseinstellung. Sonst hast du in jedem Bild das Du zusammenfügen möchtest eine andere Belichtung.

                            Für Sonnenuntergänge gibt es kein Patentrezept. Ist die Sonne im Bild reicht das oft aus, um ein stimmungsvolles Ergebnis zu bekommen, da automatisch stark unterbelichtet wird.
                            Grundsätzlich sollte man Sonnenuntergänge eher unterbelichten. Sonst geht die Wirkung verloren.

                            Dass dabei die Schatten zulaufen kann man i.d.R. verschmerzen, da es ja auf die Gesamtstimmung im Foto ankommt.

                            Gruß

                            Roman

                            Kommentar


                            • pl24.de
                              Erfahren
                              • 01.07.2005
                              • 202

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Sonnenauf- und Untergänge

                              Probier mal für das Panorama Hugin mit enblend. Könnte sogar trotz der verschiedenen Belichtungen ein gutes Ergebnis geben.

                              Kommentar


                              • Marty
                                Gerne im Forum
                                • 17.04.2006
                                • 65

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Sonnenauf- und Untergänge

                                in Photoshop gibt es auch eine Funktion für Panoramas...ich glaub der Name war Photomerge (unter Datei -> Automatisieren ->...) - hab sie aber noch nicht sooft benutzt, daher bin ich mir jetzt nicht ganz sicher!

                                kostenloses Abenteuer - ProjectX
                                Meine Bilder - für Kommentare, Kritik, Verbesserungsvorschläge und natürlich auch Lob bin ich euch überaus dankbar...nur so werden die Bilder besser ;)

                                Kommentar


                                • Becks
                                  Freak

                                  Liebt das Forum
                                  • 11.10.2001
                                  • 18781

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Sonnenauf- und Untergänge

                                  Moin,
                                  bei Sonnenauf- und untergängen: ballern was die Cam hergibt, und dabei Ausschnitt und Belichtung verändern. Bei dem Sonnenaufgang hier hab ich 40 Stück geschossen, und das hier gefällt mir dabei am besten.




                                  Alex
                                  After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                                  Kommentar


                                  • oflow
                                    Erfahren
                                    • 21.03.2010
                                    • 390

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Sonnenauf- und Untergänge

                                    Zitat von pfadfinder Beitrag anzeigen
                                    Habe es immer noch nicht geschafft, die oben genannte Software auszuprobieren...irgendwie brauche ich mehr Zeit dazu. Aber ich wollte außerdem noch fragen, ob man mit irgendeiner Technik ein Panaroma fotographieren und dann zusammensetzen kann - so in etwa, nur, dasses dann hinterher gut aussehen soll:



                                    LG
                                    Wichtig bei Panoramen ist, die gleiche Einstellung für alle Bilder zu verwenden. Geht nur im Manuellen Modus.
                                    i want to plant a tree

                                    Kommentar


                                    • Nasus
                                      Dauerbesucher
                                      • 09.07.2009
                                      • 745

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Sonnenauf- und Untergänge

                                      ...und dass man etwas abblendet, damits nicht so stark vignettiert; den verbliebenen Rest kann man recht gut bei der Nachbearbeitung korrigieren.

                                      Kommentar


                                      • Stephan Kiste

                                        Lebt im Forum
                                        • 17.01.2006
                                        • 6729

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Sonnenauf- und Untergänge

                                        Für HDR zum ausprobieren gibbet bei Traumflieger.de
                                        eine kostenlose Version.
                                        Photomatix ist alsTestversion uineingeschränkt benutzbar,
                                        jedoch baut es Wasserzeichen ein, die nur durch einen kaufbaren Kode
                                        verschwinden, zum testen jedoch 1a, Programm ist super.

                                        Hugin für Panoramen finde ich auch toll.
                                        Wenn sich der Stativkopf drehen lässt hast Du schon alles.
                                        Versuche immer ca 1/3 des letzten Bildes mit drauf zu bekommen.
                                        Wenn Du keine Möglichkeiten an Deiner PENTAX Optio W30 hast,
                                        Belichtungsparameter zu ändern wirst Du wohl schnell an Grenzen stoßen.
                                        Viele Aufnahmen mit verschieden Parametern sind auf jeden Fall schon ein guter Weg.

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X