Schlafsack für Kleinkinder

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • anja13

    Alter Hase
    • 28.07.2010
    • 4233

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Schlafsack für Kleinkinder

    Ich kram mal den Thread wieder raus. Einige Anregungen habe ich hier schon bekommen, aber die meisten gehen ja eher im Sommer los. Da haben wir kein Problem - so viel Schlafsack brauchen die Jungs nicht, wenn es zu warm wird, strampeln sie sich frei, wie zu Hause.
    Wir haben nun aber vor - erstmal Testweise für ein Wochenende - auch mal im Winter zu zelten, z.B. im Harz.
    Wir suchen also:
    A - Schlafsack für 3,5-jährigen, ca. 1,04 m groß (z.Zt), schläft am liebsten kuschelig warm unter meiner Daunendecke, strampelt sich nicht mehr so oft frei.
    B - Schlafsack für 2-järigen, ca. 85 cm groß, schläft lieber ohne Decke oder nur ein bisschen zugedeckt. Hat schon seit dem Alter von ca. 10 Monaten keinen Schlafsack mehr, da er darin nur rumgequengelt hat. Hat im Sommer im Zelt den Schlafsack als Decke benutzt, also eher ein Kandidat für mehr Kleidung und einen Schlafsack, den man komplett aufmachen kann.

    Hat jemand Erfahrungen mit Schlafsäcken für Kleinkinder im Winter bist ca. -10°C und kann uns einen Tipp geben?

    Kommentar


    • Murph
      Fuchs
      • 30.06.2007
      • 1374

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Schlafsack für Kleinkinder

      Letzten Winter ( da waren meine Jungs 4) hatten wir unsere kälteste Zeltnacht mit -17 und sind mit folgendem Setup gut gefahren:
      3JZ Sack in Erwachsenengröße, auf zwei Drittel abgebunden, in den Sack die Daunendecke von daheim, im Fußbereich umgeschlagen. Die Kinder selbst warm angezogen mit nem Faserpelzoverall mit Kapuze.
      Vorteil: die Daunendecke im Schlafsack füllt alle Hohlräume aus und schmiegt sich an den Schläfer, kann aber trotzdem vom Kind temperaturregulierend verschoben werden. Der Schlafsack bleibt dabei wo er ist und vermeidet zu arge Kälteexposition.
      Ab und zu mal nach dem Rechten schauen erspart einem das natürlich nicht, aber bei uns funktioniert das sehr gut.
      Ist natürlich nix fürn Rucksack, aber im stationären Camp einwandfrei. Die Schlafsäcke und Decken hat man ja eh (man selber liegt im Wintersack).
      Und den Zeltboden tu ich im Winter für die Kinder mit Fellen auslegen.
      Zuletzt geändert von Murph; 12.12.2017, 08:15. Grund: Missverständliche Ausdrucksweise
      "Als wir fertig waren mit Reflektieren war es schon zu windig, um das Zelt aufzustellen."

      Kommentar


      • Harry
        Meister-Hobonaut

        Alter Hase
        • 10.11.2003
        • 4753

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Schlafsack für Kleinkinder

        Sag ich doch Anja
        Dicke Eva Matten mit Schaffell.
        Der kurze kommt in die dicke Nahanny Daunenjacke + einen alten Kufasack zum drüber ziehen.
        Der längere kommt in einen abgebunden Winterdaunensack.

        Strick du mal schneller, dass sie auch noch die Handschuhe diesen Winter bekommen
        Zuletzt geändert von Harry; 12.12.2017, 08:42.
        Gruß Harry.
        Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

        Kommentar


        • Akelei
          Erfahren
          • 09.04.2013
          • 317

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Schlafsack für Kleinkinder

          Minus hatten wir zwar nicht, aber in der ersten kalten Herbstnacht war es deutlich kälter als geplant und die normalen Kinderschlafsäcke viel zu leicht. Schlußendlich haben wir jeweils einen Zwerg mit unserem Schlafsack mit zugedeckt. Dann haben zwar wir gefroren, aber die Zwerge geschlafen. ;)
          Weiß ja nicht, wieviel Platz und Bewegung eure Kleinen brauchen, aber eventuell wären koppelbare Schlafsäcke und dann gemeinsam mit den Kids drin schlafen eine Option. Wenn unser 1jähriger angekuschelt einschläft, bleibt er meist die ganze Nacht so.
          ¤´¨)
          (¸.·´¨) RETTET DIE ERDE! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
          ¨ ¸* ¸·*¨)
          (¸.·` ¤

          Kommentar


          • anja13

            Alter Hase
            • 28.07.2010
            • 4233

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Schlafsack für Kleinkinder

            Danke für Deinen Input. Geht aber so gar nicht. Also, nicht das die Bengels das nicht wollten - die würden am Liebsten immer mit unter meiner Decke schlafen - aber dann kriege ich kein Auge zu.
            Teilweise sind beide nachts doch recht aktiv, es sollte also schon jeder seinen eigenen Schlafsack haben.

            Kommentar


            • loquita
              Gerne im Forum
              • 26.06.2011
              • 56

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Schlafsack für Kleinkinder

              Wir sind auch auf der Suche nach einem Schlafsack für eine Dreijährige (knapp einen Meter groß und 15kg schwer). Eine Komforttemparatur um die 0° fänden wir ideal.

              Die meisten Kinderschlafsäcke (Deuter Starlight, Husky Magic Kids, Frilufts, JW,...) starten offiziell bei 1,30m. Trotzdem nehmen?

              Deuter Little Star, Little Mammut und VauDe sind eventuell zu kalt? Ist darin genug Platz für zusätzliche Fleeceinletts o.ä.?

              MH Bozeman 20F könnte was sein. Hat jemand Erfahrungen?

              Kommentar


              • sinje
                Dauerbesucher
                • 13.11.2017
                • 667

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Schlafsack für Kleinkinder

                Zitat von loquita Beitrag anzeigen
                Trotzdem nehmen?
                Ja, nehmen - kann man ja erstmal unten mit einem Bändsel zubinden. Und dann wachsen Kinder ja. :-) Besser als Kompromisse im Temperaturbereich eingehen.
                Kind + Fleeceinlett vertüddeln sich bestimmt leicht - und der Temperaturgewinn ist zweifelhaft.

                Kommentar


                • Mus
                  Freak

                  Vorstand
                  Liebt das Forum
                  • 13.08.2011
                  • 12439

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Schlafsack für Kleinkinder

                  Super für den Temperaturgewinn sind dagegen zwei gekoppelte Sommerschlafsäcke in die man sich gemeinsam mit dem Lütten zusätzlich reinlegt oder sie auch nur als Decke über beide drüberlegt. Und zwischen Mama und Papa ist es auch immer noch ein bisschen wärmer als am Rand.

                  Kommentar


                  • loquita
                    Gerne im Forum
                    • 26.06.2011
                    • 56

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Schlafsack für Kleinkinder

                    Zitat von sinje Beitrag anzeigen
                    Ja, nehmen - kann man ja erstmal unten mit einem Bändsel zubinden. Und dann wachsen Kinder ja. :-) Besser als Kompromisse im Temperaturbereich eingehen.
                    Kind + Fleeceinlett vertüddeln sich bestimmt leicht - und der Temperaturgewinn ist zweifelhaft.
                    Ok, das klingt gut, dann ist die Auswahl ja recht groß.
                    Mit dem Inlett hast du vermutlich recht.

                    Zitat von Mus
                    Super für den Temperaturgewinn sind dagegen zwei gekoppelte Sommerschlafsäcke in die man sich gemeinsam mit dem Lütten zusätzlich reinlegt oder sie auch nur als Decke über beide drüberlegt. Und zwischen Mama und Papa ist es auch immer noch ein bisschen wärmer als am Rand.
                    So viele große Schlafsäcke haben wir leider auch nicht. Es sind nur zwei koppelbar, und da wollte ich mit dem Kleinen rein, dem nächtliches Kuscheln noch wichtiger ist... Aber das mit der Mitte ist ein guter Hinweis, danke!
                    Zuletzt geändert von Pfad-Finder; 25.04.2018, 23:07. Grund: Bezugnahme auf gelöschten Beitrag entfernt

                    Kommentar


                    • Pfad-Finder
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 18.04.2008
                      • 11282

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Schlafsack für Kleinkinder


                      Post als Moderator
                      Ein Beitrag wegen unerwünschter Werbung gelöscht.

                      Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden.  Dein Team der
                      Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

                      Kommentar


                      • Akelei
                        Erfahren
                        • 09.04.2013
                        • 317

                        • Meine Reisen

                        #31
                        AW: Schlafsack für Kleinkinder

                        Schließe mich mal kurz für 3jährigen, 15 Kilo, knapper Meter an.
                        Der dreht sich noch so gerne, mal auf den Bauch, mal auf den Rücken, mal quer im Bett. Und auf dem Bauch am liebsten mit den beiden Armen neben dem Kopf - da braucht man doch Platz und die Kinderschlafsäcke sehen mir alle so schmal aus. Gibt's denn auch breite, die empfehlenswert sind? Oder reichen euren Zwergen die "normalen"?
                        ¤´¨)
                        (¸.·´¨) RETTET DIE ERDE! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
                        ¨ ¸* ¸·*¨)
                        (¸.·` ¤

                        Kommentar


                        • marcus
                          Alter Hase
                          • 01.12.2004
                          • 3310

                          • Meine Reisen

                          #32
                          AW: Schlafsack für Kleinkinder

                          Wirt haben uns damals einen Schlafsack für kids beim outdoor-serviceteam geordert. der ist TOP und teils immer noch im Einsatz. Alternativ kann ich den Passion Kids empfehlen von Yeti, was aber wiederum preislich ne andre nummer ist.
                          \"wir haben gelernt wie vögel zu fliegen, wie fische zu schwimmen, aber wir haben verlernt wie menschen zu leben\"

                          Kommentar


                          • Canyoncrawler
                            Dauerbesucher
                            • 25.08.2002
                            • 658

                            • Meine Reisen

                            #33
                            AW: Schlafsack für Kleinkinder

                            Mit 0 - ca. 3 Jahre hat unser Sohn in einem dick gesteppten Winterschlafsack (mit Ärmeln) von Sterntaler (Babyausstatter) geschlafen.


                            Alle Versuche mit Outdoorschlafsäcken (wir hatten anfangs den Salewa Baby Dream und anschl. den mitwachsenden Deuter Little Star) waren bis zum Alter von etwa 3 Jahren nicht erfolgreich, weil er permanent die Arme rausgewunden hat und dann teils und auch komplett aus dem Schlafsack rausgerobbt ist. Wir waren die halbe Nacht damit beschäftigt ihn wieder einzutüten.

                            Nach Umstieg auf den Sterntaler Schlafsack, der Anfangs eigentlich nur als Backup für Schlafsackunfälle gedacht war, waren die Nächte problemlos. Als der erste Winterschlafsack zu kurz wurde, haben wir den längsten verfügbaren besorgt.

                            Mit etwa 3-3,5 Jahren konnte er dann im Little Star schlafen und nun mit inzwischen 6 Jahren hat er einen Haglöfs Ara 6, da aus dem Little Star rausgewachsen.

                            Für Temperaturen bis 0 Grad ist keiner dieser Schlafsäcke vorgesehen, bei den Aussentemperaturen zelten wir derzeit nicht.
                            Gruss Kate

                            "May your trails be crooked, winding, lonesome, dangerous, leading to the most amazing view. May your mountains rise into and above the clouds." (Edward Abbey)

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X