Schlafen im Anhänger

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kalboleiro
    Gerne im Forum
    • 26.01.2013
    • 66

    • Meine Reisen

    Schlafen im Anhänger

    Hallo!

    Kann mir jemand sagen, wie ich meine Kinder einigermaßen gut in ihrem Fahrradanhänger (Captain XL) schlafen lassen kann?
    Die Köpfe der beiden (1 und 3 Jahre alt) kippen bim Schlafen immer zur Seite, was nicht sehr gesund aussieht (besondere auf unebenem Grund mit Schlägen und Stößen). Haben schon mit dieversen Stützen/Rollen getestet, aber nicht funktioniert richtug gut, da die Kindr einfach zu sehr sitzen und nicht liegen.
    Gruß!

    Kalboleiro

  • blue0711

    Alter Hase
    • 13.07.2009
    • 3621

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Schlafen im Anhänger

    Versuchs mal mit aufblasbaren Halskrausen vulgo Reisekissen (Hörnchen).

    Man muss nu darauf achten, dass die Nähte nicht am Hals vorstehen (was bei den billigen ala Tchibo leider normal ist).

    Kommentar


    • blitz-schlag-mann
      Alter Hase
      • 14.07.2008
      • 4852

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Schlafen im Anhänger

      Ich hab die Zwischenräume immer mit Kissen ausgestopft. Kaum ging die wilde Fahrt los, hat es hinten schon geschnarcht...

      Viele Grüße
      Ingmar
      Viele Grüße
      Ingmar

      Kommentar


      • Mus
        Freak

        Vorstand
        Liebt das Forum
        • 13.08.2011
        • 12416

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Schlafen im Anhänger

        Kissen/Deckenrolle/ Gestopfter Schlafsack mit Spanngurten auf Kopfhöhe festtüddeln. (Dabei sollte man natürlich genau darauf achten, dass der Kram so befestigt ist, dass keine erwürg-fähigen Bandreste für die Kinder erreichbar sind!!!)
        Oder für längere Touren unser bewährtes Patentrezept: Den Hänger bis unters Dach so vollstopfen mit allem möglichen (weichen) Kram, das ein Kippen des Kopfes überhaupt nicht mehr möglich ist

        Kommentar


        • rotkohl
          Erfahren
          • 02.05.2011
          • 109

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Schlafen im Anhänger

          Wir hatten eine Kopfstütze, die aus der Autoschale war. Sie ließ sich an den Gurten des Anhängers befestigen und hielt den Kopf einigermaßen in Position - nach vorne konnte er immer noch fallen, aber da fällt mir spontan auch nichts ein, was das verhindert.

          Kommentar


          • hyrek
            Fuchs
            • 02.09.2008
            • 1344

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Schlafen im Anhänger

            gibt es nicht auch noch so eine sitzverkleinerung (zumindest fuer das kleinere kind)? ansonsten haben sich bei uns die kinder teilweise gegenseitig "gestuezt" bzw. wir hatte auch mit kissen (kleines daunenkissen) ausgepolstert.
            ------------------------------------
            the spirit makes you move

            Kommentar


            • Christian J.
              Lebt im Forum
              • 01.06.2002
              • 8738

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Schlafen im Anhänger

              Wir haben einen Chariot Cougar 2, in dem unsere Tochter ohne die Hängematte und ohne die Sitzverkleinerung auf dem Mittelplatz sitzt. Zum Schlafen klemmen wir das hier* (Bändchen haben wir abgeschnitten) zwischen die beiden mittleren, senkrechten Gurte (hier zu erkennen).

              Die Nackenstütze hilt aber nur manchmal, oft pennt unsere Tochter trotzdem so im Anhänger, dass ich schon vom Hinsehen Nackenschmerzen kriege (sie kriegt aber erfreulicherweise keine).

              Christian


              *weil ich gerade sehe, dass von zwei Globetrotter-Bewertenden angemängelt wird, dass das Nackenkissen zu stramm sitzen würde: man kann den Schaum aus der Hülle nehmen und ganz einfach mit einem Messer zurechtschnitzen.
              "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
              Durs Grünbein über den Menschen

              Kommentar


              • kalboleiro
                Gerne im Forum
                • 26.01.2013
                • 66

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Schlafen im Anhänger

                Hallo und Danke für die rege Beteiligung!

                Unser Hauptproblem ist dass die Köpfe der Kinder nach vorne fallen.
                Seitlich bekomme ich sie gut abgestüzt. Mit den Nackenkissen (2 Modelle ausprobiert) wird der Kopf eher noch mehr nach vorne gedrückt...
                Vielleicht liegt es an der Bauform unseres Wagens. Im Cougar von Bekannten ist die Sitzposition nicht ganz so steil/aufrecht. Da geht es viel besser.
                Die Sache stört mich schon gewaltig, da die beiden sehr gerne in dem Wagen einschlafen, und ich/wir viel damit machen. Ist eigenltich unser wichtigstes "Familien-Fahrzeug". Und im Sommer möchte ich auch ausgedehntere Radtouen damit unternehmen. Dann hab ich Angst, die Halswirbelsäule der Kleinen so zu belasten.
                :-(
                Hat jemand ggf. Erfahrung mit dem Captain XL?

                Kommentar


                • hyrek
                  Fuchs
                  • 02.09.2008
                  • 1344

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Schlafen im Anhänger

                  Zitat von kalboleiro Beitrag anzeigen
                  Hat jemand ggf. Erfahrung mit dem Captain XL?
                  wir haben den captain (ohne xl). der ist fast baugleich (2cm niedriger), wenn ich mich recht entsinne. und unsere beiden grossen haben es eigentlich gut ueberlebt (der niedrige iq ist vater-gen bedingt)
                  ------------------------------------
                  the spirit makes you move

                  Kommentar


                  • Mus
                    Freak

                    Vorstand
                    Liebt das Forum
                    • 13.08.2011
                    • 12416

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Schlafen im Anhänger

                    Mir fällt gerade ein, dass wir auch schon das Tragetuch zu einer Rolle mit ca. 12 cm Durchmesser gerollt haben und wie ein Schal um den Hals gelegt und vor der Brust verkreuzt und dann an den Bändern festgeklemmt haben. Da sich die Rolle genau vor dem Kinn doppelt liegt, kann der Kopf nicht mehr so nach vorne fallen.
                    Aber wenn die Kinder etwas bequemes, weiches zum Kopfablegen neben sich haben, dann tun sie das meistens auch (aber nicht immer, dass stimmt) und der Kopf fällt nicht mehr so leicht nach vorne.

                    Kommentar


                    • kalboleiro
                      Gerne im Forum
                      • 26.01.2013
                      • 66

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Schlafen im Anhänger

                      Die Idee mit dem Tragetuch gefällt mir sehr gut! Vielen Dank!
                      Werde das mal ausprobieren!

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X