Geocachen welches Gerät????

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Steffi87
    Neu im Forum
    • 05.11.2015
    • 1

    • Meine Reisen

    Geocachen welches Gerät????

    Hallo ,
    ich wollte mit dem geocachen anfangen und bin mir nur noch nicht sicher welches Gerät das beste für mich ist.
    Würde mich über Empfehlungen freuen.
    Lg

  • lanzelot72
    Erfahren
    • 17.12.2013
    • 315

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Geocachen welches Gerät????

    Ein möglichst stabiles und wasserfestes Android Smartphone mit einem vernünftigen Akku in Verbindung mit Oruxmaps und/oder CGeo als Gratis-App und den Offline-Karten von openandromaps.org.
    Mehr brauch ich dafür seit zig Jahren nicht mehr.

    Griaßle !
    Meine Beiträge sind das Produkt aus rein zufälligen persönlichen Einzelerfahrungen und einem sehr pragmatischen Weltbild !
    http://hikker.eu

    Kommentar


    • GemeinsamDraussen
      Fuchs
      • 02.01.2015
      • 1714

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Geocachen welches Gerät????

      Ich hab schon alles mögliche benutzt, vom Google-Earth-Ausdruck, über das einfachste Garmin etrex, ein kleines Auto-Navi, "größere" GPS mit Topo-Karte bis zum Outdoor-Handy. Ging alles. In Cache-Nähe zählt meist vor allem Spürsinn und ein gutes Auge. In den üblichen geocaching-Foren gibt es eine Rubrik zum GPS-Kauf, dort wurde Deine Frage schon häufig behandelt. Schau doch dort einmal. Das "beste" Gerät gibt es dafür ohnehin nicht.
      (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

      Kommentar


      • Merina
        Anfänger im Forum
        • 12.06.2013
        • 40

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Geocachen welches Gerät????

        Für den Anfang reicht ein Smartphone mit c:geo. Ein GPS würde ich mir erst anschaffen, wenn man richtig gefallen am Cachen gefunden hat und es auch öfter macht.

        Mein GPS (Garmin GPSmap 64s) habe ich mir nach 4 Jahren und ca. 500 Caches zulegt.

        Kommentar


        • codenascher

          Alter Hase
          • 30.06.2009
          • 4282

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Geocachen welches Gerät????

          Vor gut 1000 Caches oder auch acht Jahren habe ich mit nem Smartphone und GPS Mouse begonnen. Es folgte ein HTC Diamond, immerhin schon mit GPS. Da der Akku keine zwei Stunden hielt, bin ich auf ein Garmin Vista HcX umgestiegen. Ein zweites folgte, da Gummierung reklafähig war. Nach fünf Jahren gab es dann ein Garmin GPS Map62s,mit dem ich heute noch erfolgreich bin.

          Für mich ist Handy nebst Software keine optionOption.

          Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

          meine Weltkarte

          Kommentar


          • GemeinsamDraussen
            Fuchs
            • 02.01.2015
            • 1714

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Geocachen welches Gerät????

            Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
            Für mich ist Handy nebst Software keine optionOption.
            Warum nicht? Die Geräteart ist doch völlig nebensächlich, wenn das Teil funktioniert.
            (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

            Kommentar


            • khyal
              Lebt im Forum
              • 02.05.2007
              • 8195

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Geocachen welches Gerät????

              Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
              ...Für mich ist Handy nebst Software keine optionOption.
              Kann ich nachvollziehen, Thema Wasserdichtigkeit, Stossfestigkeit, Akku-Laufzeit, deutlich weniger Auswahl an Offline-Karten usw

              Aber man kann gut erstmal ein paar Caches mit dem Smartfone machen, um zu schauen, ob es Spass macht, dann ein Garmin mit elektronischem Kompass, je nach Geldbeutel bzw Vorlieben Etrex 30, GPSMap 62s/64s, Oregon 600...
              www.terranonna.de

              Kommentar


              • GemeinsamDraussen
                Fuchs
                • 02.01.2015
                • 1714

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Geocachen welches Gerät????

                Zitat von khyal Beitrag anzeigen
                Kann ich nachvollziehen, Thema Wasserdichtigkeit, Stossfestigkeit, Akku-Laufzeit, deutlich weniger Auswahl an Offline-Karten usw
                Die Argumente passen mMn für ein GPS für outdoor-Touren (Trekkiing, Fahrrad, Boot usw.). Da seh ich das genauso und hab ein Garmin Oregon dabei.

                Aber beim geocaching ist das alles nicht soo relevant, finde ich. Die caching-Ausflüge sind meist ne relativ kurze Wanderung, kann auch mal nen Tag dauern, aber das hält ein vernünftiges Smartfone auch durch. Und die Robustheit ist bei den meisten caches auch eher untergeordnet. Wenn ein passables Smartfone vorhanden ist, dann wäre das für Steffi87 sicher ne gute Einstiegsoption.

                Wir waren am Wochenende zu dritt unterwegs und haben ein Samsung-Handy gegen das Oregon antreten lassen. In der Genauigkeit gab es keine Unterschiede. In Cache-Nähe hat immer der die Box zuerst gefunden, der gerade kein Gerät in der Hand hatte.

                Ein Punkt, der leider gegen ein separates GPS-Gerät spricht, zumindest bei geocaching.com: Du musst Premium-Mitglied sein, um die cache-Daten ins Gerät laden zu können. Bei c:geo geht das auch ohne. Und dort hast Du auch Zugriff auf die logs etc. und kannst bei Handy-Empfang auch selbst gleich loggen.
                (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

                Kommentar


                • khyal
                  Lebt im Forum
                  • 02.05.2007
                  • 8195

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Geocachen welches Gerät????

                  Zitat von GemeinsamDraussen Beitrag anzeigen
                  ...Die caching-Ausflüge sind meist ne relativ kurze Wanderung...Und die Robustheit ist bei den meisten caches auch eher untergeordnet....Ein Punkt, der leider gegen ein separates GPS-Gerät spricht, zumindest bei geocaching.com: Du musst Premium-Mitglied sein, um die cache-Daten ins Gerät laden zu können....
                  Ich glaube wir sind zu sehr unterschiedlichen Caches unterwegs.

                  Und wieso spricht das gegen ein GPS ? Mal davon abgesehen, dass seitdem sie die Nummer mit den Kontaktdaten des Gelaendebesitzers machen, da nicht mehr viel Vernuenftiges, Neues rein kommt und dass man den Kram doch mit c&p fix im Geraet hat...aber spielt natuerlich ne Rolle fuer die Statistik-Cacher, denen es um eine hohe Anzahl geht...
                  www.terranonna.de

                  Kommentar


                  • GemeinsamDraussen
                    Fuchs
                    • 02.01.2015
                    • 1714

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Geocachen welches Gerät????

                    Zitat von khyal Beitrag anzeigen
                    ... Und wieso spricht das gegen ein GPS ? ...
                    Ich hätte auch sagen können, das spricht für das Smartphone. Obwohl ich selbst (weil Old School) eher mit dem Oregon geocachen gehe, sprechen bei näherer Betrachtung viel mehr Punkte für das Smartphone.

                    Wenn man sich aktuelle Outdoor-Handys ansieht z. B. das wasserdichte Samsung Xcover 3, dann bleibt von den genannten Argumenten gerade mal noch die Akkulaufzeit übrig. Da kann man aber bei Bedarf problemlos einen Ersatzakku mitnehmen.

                    Für offline-Karten gibt es genügend Apps und man bezahlt, wenn nicht kostenlos, nur einen Bruchteils der Preise, die Garmin für seine Topos aufruft. Sicher gibt es für die Garmins auch die Möglichkeit kostenloser Karten, ich vermute aber, dass Steffi87 aus dem Jahrgang meiner Tochter stammt, und die haben sicher keine Lust, sich mit custom maps o. ä. herumzuschlagen.

                    Die Übertragung der Cache-Daten aufs Handy ist ohnehin einfacher als aufs GPS, auch wenn es dafür passable Lösungen gibt (sofern ein Einsteigergerät das unterstützt).

                    Für das Smartphone spricht dann noch die Vielseitigkeit. Neben dem GPS hat man in einem Gerät auch Kompass, Notizblock, Kamera, bei Bedarf Taschenrechner und hilfsweise auch Spiegel, Lupe und Taschenlampe. Und dann kann man auch noch online auf Cache-Datenbanken zugreifen.

                    Und zu guter Letzt spricht auch noch der Preis für das Smartphone - wenn man nicht ohnehin schon ein passendes besitzt. Ein sehr gutes Outdoor-Handy wie das Xcover 3 bekommt man neu für um die 180 €. Jetzt kann man sich mal anschauen, ob man für den Preis ein kartenfähiges GPS mit ähnlich guten Eigenschaften bekommt, das könnte schwierig werden.

                    Ach hätte ich doch fast noch vergessen: Displaygröße, -auflösung und Bedienung. Ich hätte keine Lust mehr, ein etrex mit seinem mickrigen, schlecht aufgelösten Display umständlich mit diesem kleinen Gnubbel bedienen zu müssen, das hat mir nie Spaß gemacht. Und die Ablesbarkeit der Garmin-Displays war auch immer so eine Sache.

                    Ich glaube das bedeutet, auch wenn ich es nur ungern zugebe: Satz und Sieg für das Smartphone. (oh oh, hab ich das jetzt geschrieben? )
                    (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

                    Kommentar


                    • codenascher

                      Alter Hase
                      • 30.06.2009
                      • 4282

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Geocachen welches Gerät????

                      Ich gehe eigentlich nur noch beim "Sonntägigen Spaziergang" oder eben auf Tour cachen. Für den Spaziergang tuts theoretisch das Schmatfon, jo. Aber auf der mehrtägigen Wanderung hat mein Schmatfon leider das Nachsehen. Eben wegen Akkulaufzeit, wetterfest etc. Und mal eben online gucken ist im Ausland auch schnell nö. Also doch das Garmin, zumindest für mich

                      Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

                      meine Weltkarte

                      Kommentar


                      • lanzelot72
                        Erfahren
                        • 17.12.2013
                        • 315

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Geocachen welches Gerät????

                        Zitat von GemeinsamDraussen Beitrag anzeigen
                        Ich glaube das bedeutet, auch wenn ich es nur ungern zugebe: Satz und Sieg für das Smartphone. (oh oh, hab ich das jetzt geschrieben? )
                        So sehe ich das auch. Uneingeschränkt für den Einstieg ins Geocaching und mit der Einschränkung "Akkulaufzeit" auch für danach. Und die löst ggf. ein Ersatzakku in Verbindung mit eingeschaltetem Flugmodus.
                        War jetzt an Allerheiligen zwei Tage lang mit meinem CAT B15 in der Schwäbischen Alb beim cachen, und für 1,5 Tage hat der Akku gereicht. Hab dabei aber auch noch viel photographiert damit. (besser gesagt: geknipst. Denn die Camera ist zwar ganz OK aber mehr auch nicht. Für den Zweck reicht mir das aber.)
                        Und dem Gerät würd' ich jederzeit Belastungen zumuten, die ich mich bei bestimmten "reinen" GPS-Geräten nicht trauen würde.

                        Die Frage ist also eigentlich: Welches GPS vergleichen wir mit welchem Smartphone ?

                        Egal. Für den Einstieg tut es jedes Smartphone, was i.d.R. ja eh schon vorhanden ist. Danach kann man sich ja weiter vertiefen / entscheiden.

                        Griaßle !
                        Meine Beiträge sind das Produkt aus rein zufälligen persönlichen Einzelerfahrungen und einem sehr pragmatischen Weltbild !
                        http://hikker.eu

                        Kommentar


                        • Matty
                          Erfahren
                          • 09.03.2012
                          • 244

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Geocachen welches Gerät????

                          Fuer mehrtaegige Abwesenheit von der Stromversorgung: GPS Geraet. Fuer alles andere nimm ich mein Smartphone.

                          GPS Geraet bedeutet Vorbereitung und nicht einfach mal so spontan. Beim Smartphone kann ich einfach mal wenn ich Lust und Laune habe, das GPS Empfangsteil anschmeissen, c:geo starten und schauen was in der Gegend ist.

                          Premium Mitgliedschaft bei geocaching.com heisst das ich Querys nutzen kann, aber mit Basismitgliedschaft kann ich auch einzelne Caches runterladen und aufs GPS schicken, ist nur etwas unhandlicher. Oder man nutzt ne App wie c:geo, die macht dann eben die Umkreissuche und laedt runter .... aufs GPS. Alternativ manuell erst zu GSAK und dann via Makro aufs GPS.

                          Bin ich mit dem Auto unterwegs, dann wird das Smartphone als Navi und zum Cachen verwendet. Ich hatte das Handy auch schon dabei als ich quasi T5maessig unterwegs war. Das war es allerdings eher nen Notrufmittel was zur Sicherheit dabei war. Als wir aber an nen Strand mit Ruine kamen, wurde mal schnell die Otterbox aus der Luke geholt und geschaut ob nen Cache da waere. (ja war, aber die KOs off und die Beschreibung fuer Fussgaenger von Parkplatz, nicht fuer Leute die mit Boot anlanden und der Hint war eh typisch "rosa Stein" ... da war alles rosa Stein )

                          Vor ein paar Jahren noch hab ich die Smartphone cacher belaechelt, jetzt bin ich selber einer, weil einfach spontaner. Ich muesste jetzt sogar ueberlegen wo mein Oregon ist. Wo mein ETrex (noch eines der ersten) weiss ich, nur ob ich das noch bedienen koennte? Liegt seit ueber 2 Jahren ungenutzt in der Kiste.

                          Kommentar


                          • tomm777

                            Anfänger im Forum
                            • 14.06.2014
                            • 47

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Geocachen welches Gerät????

                            Ich benutze beides - Smartphone und GPS.

                            Zum Anfangen und mal Austesten, ob einem das Ganze denn Spaß macht, würde ich auch das Smartphone mit c:geo oder ähnlichem nehmen. Keine Kosten, Smartphone in der Regel eh vorhanden, kann sofort losgehen.

                            Auch zum spontanen Cachen - "mal sehen ob hier in der Gegend irgendetwas versteckt ist" - nehme ich gerne das Smartphone und c:geo bzw. Locus pro. das ist einfach praktisch und eh immer dabei.
                            Nicht zu vernachlässigen ist m.E. auch, dass gerade beim Cachen in der Stadt bzw. im belebten Umfeld das Smartphone wesentlich weniger auffällt als ein klobiges Outdoor-GPS. Ich sage nur "Muggels" ...

                            Wenn wir aber gezielt zum Cachen gehen, dann mag ich einfach mein Garmin GPSmap 62s. Ich mag den Umgang damit, ich mag die Bedienbarkeit mit Handschuhen, die Robuste Bauweise, Regenschutz, etc.
                            (Ich hatte früher ein Diensthandy bei dem ich mir das Modell nicht aussuchen konnte und das war nicht wassergeschützt.)
                            Ich bilde mir auch ein, dass die Genauigkeit doch noch ein bisschen besser ist als bei den Smartphones. Daher nutze ich es auch gerne zum Einmessen eigener Caches.

                            Also mein Fazit: Beides

                            Grüße, Tom

                            Kommentar


                            • lanzelot72
                              Erfahren
                              • 17.12.2013
                              • 315

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Geocachen welches Gerät????

                              Zitat von tomm777 Beitrag anzeigen
                              ... Ich bilde mir auch ein, dass die Genauigkeit doch noch ein bisschen besser ist als bei den Smartphones ...
                              Da sagst Du was ...
                              Hab ich auch mal vermutet. Nein ... falsch ! Nicht vermutet, sondern ich war mir sogar sicher ! Ganz sicher !

                              Allerdings hat sich das im Praxistest nicht wirklich bestätigt, und wenn man dann mal genau in die technische Dokumentation reinschaut kommt heraus, daß sowieso nahezu überall der gleiche Empfänger-Chipsatz verbaut ist: SIRF III !
                              Völlig egal, in welchem Smartphone oder GPS. (Ausnahmen gibt's, ja, ich weiß !)

                              Also, mit "Genauigkeit" meine ich jetzt die reale tatsächliche Genauigkeit, nicht die theoretisch vom Gerät errechnete, die ist aber eh nur ein rein statistischer Wert und sollte systembedingt grundsätzlich verdoppelt werden ... aber das führt hier definitiv zu weit ...

                              @Matty: Ja, ich kann mich noch lebhaft erinnern ...

                              Griaßle !
                              Meine Beiträge sind das Produkt aus rein zufälligen persönlichen Einzelerfahrungen und einem sehr pragmatischen Weltbild !
                              http://hikker.eu

                              Kommentar


                              • Sawyer
                                Lebt im Forum
                                • 26.04.2003
                                • 6184

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Geocachen welches Gerät????

                                Zitat von Steffi87 Beitrag anzeigen
                                Hallo ,
                                ich wollte mit dem geocachen anfangen und bin mir nur noch nicht sicher welches Gerät das beste für mich ist.
                                Würde mich über Empfehlungen freuen.
                                Lg
                                Hier hat Saarfuchs auf seinem Blog einen Artikel über die aktuellen für´s Cachen tauglichen Geräte eingestellt.
                                Gruß Sawyer

                                As a rebel I came and I´ll die just the same. On the cold winds of night you will find me.

                                Kommentar


                                • khyal
                                  Lebt im Forum
                                  • 02.05.2007
                                  • 8195

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Geocachen welches Gerät????

                                  Zitat von lanzelot72 Beitrag anzeigen
                                  ...und wenn man dann mal genau in die technische Dokumentation reinschaut kommt heraus, daß sowieso nahezu überall der gleiche Empfänger-Chipsatz verbaut ist: SIRF III !
                                  ....
                                  Bist Du sicher, dass Du nicht der Zeit einige Jahre hinterher hinkst ?
                                  Seit ca 2009 wurden meines Wissens aufgrund von Patentstreitigkeiten keine Sirf III Chipsaetze mehr verbaut...

                                  Mit anderen Worten, Geraete mit Sirf III Chipsaetzen sind inzwischen imho veraltert z.B. war das letzte Garmin GPSMAP Geraet, was noch den Sirf III Chipsatz hatte, die erste Generation des GPSMAP 60 csx, danach gab es die 2. Generation mit dem Mediatek Chip, dann das 62er und jetzt das 64er, was btw in meinen Augen keine Vorteile gegenueber dem 62er, aber eine kuerzere Akkulaufzeit bietet.

                                  Btw ist der Chipsatz auch nicht alles, die verbaute Antenne spielt fuer den Empfang unter schlechteren Bedingungen auch eine grosse Rolle, logischerweise die Stromversorgung und natuerlich die SW, die die Daten auswertet.
                                  www.terranonna.de

                                  Kommentar


                                  • lanzelot72
                                    Erfahren
                                    • 17.12.2013
                                    • 315

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Geocachen welches Gerät????

                                    Himmel, wie die Zeit vergeht ...
                                    Hast natürlich recht !

                                    Zitat von khyal Beitrag anzeigen
                                    Btw ist der Chipsatz auch nicht alles, die verbaute Antenne spielt fuer den Empfang unter schlechteren Bedingungen auch eine grosse Rolle, logischerweise die Stromversorgung und natuerlich die SW, die die Daten auswertet.
                                    Klar.
                                    Meine Beiträge sind das Produkt aus rein zufälligen persönlichen Einzelerfahrungen und einem sehr pragmatischen Weltbild !
                                    http://hikker.eu

                                    Kommentar

                                    Lädt...
                                    X